Regenbogen von vor bis nach Sonnenuntergang (am 120429)

Forum für Halo-Erscheinungen, Regenbögen, Blitze und alle anderen Lichterscheinungen, die neben Polarlichtern in der Erdatmosphäre auftreten.

Moderatoren: Claudia Hinz, Wolfgang Hinz

Antworten
Benutzeravatar
Christoph Gerber
Beiträge: 441
Registriert: 24. Okt 2011, 14:44
Wohnort: Heidelberg

Regenbogen von vor bis nach Sonnenuntergang (am 120429)

Beitrag von Christoph Gerber » 7. Mai 2012, 17:15

Am Abend des 29.04. konnte ich in der Gegend von Koblenz einen "Sonnenuntergangs"-Regenbogen verfolgen. Vom Regenbogen war nur der linke (nördliche) Fuß zu sehen. Er begann von unten nach oben zu wachsen und war auffällig rot-gelb-grün. Das Blau-Violett fehlte vollkommen, was dem RB ein etwas sonderbares Aussehen gab: 20:31. Als der RB am besten zu sehen war, traute ich meinen Augen nicht ganz: der Sekundärbogen schien nach außen gebogen zu sein, so als ob beide divergieren würden. Selbst auf den Fotos ist dieser Effekt vorhanden:
Bild
Ein phantastisches Panorama:
Bild
Aber das Beste kam dann noch: während die Sonne unterging (Sonnenuntergang erfolgte nach versch. internet-recherchen um 20:48), verschwand der Bogen allmählich von unten: 20:44, 20:45, da die Sonnenstrahlen nicht mehr in das Rheintal hineinreichten. Doch als der nach oben entschwand, bildete sich vom Fuß her ein weiterer, nur noch roter Bogen, der dann ebenfalls in die Höhe wuchs. Dieser befand sich offenbar weiter weg, wie ein "zweiter" Horizont anzeigte. Ich hielt diesen zunächst für eine viel weiter nach Osten verschobene Geländestufe, aber dann stellte ich fest, daß er durch den Erdschatten (d.h. den Schatten der linksrheinischen Höhen) gebildet wurde: 20:47 . Auf diesem Bild ist selbst der Sekundärbogen noch zu erkennen und das auffällig dunkle Alexanderband. Rechts vom Regenbogen sind Wolken bzw. Regen tiefrot beleuchtet. (Auf der Sonnenseite wäre das der Zero Order Glow - aber wie nennt man es hier??). Weitere Aufnahmen: 20:50 und 20:53. Dann verschwand der Regenbogen - wieder von unten nach oben. Selbst um 20:54 war er noch auffällig:
Bild
Um 20:56 habe ich ihn dann endgültig aus den Augen verloren: 8 min nach Sonnenuntergang verschwanden auch hier die letzten Sonnenstrahlen.

Michael Ellestad
Beiträge: 493
Registriert: 12. Jan 2004, 04:34
Wohnort: Ohio USA
Kontaktdaten:

Nice sunset bows

Beitrag von Michael Ellestad » 8. Mai 2012, 01:29

Hey Christoph,

You got some nice sunset bows there. I've gotten them in past years along with the intense sunset. 1st pic is my favorite.


Greetings from USA,

Michael

Benutzeravatar
Elmar Schmidt
Beiträge: 1647
Registriert: 23. Feb 2010, 20:43
Wohnort: Bad Schönborn (8o39'51"O 49o13'21"N 130 m ü.N.N.)

Beitrag von Elmar Schmidt » 8. Mai 2012, 13:51

Hallo Christoph,

mal wieder eine tolle Sichtung. Die Anomalie beim Sekundärregenbogen ist tatsächlich frappierend. So eine Auswärtskrümmung wäre z.B. nach Spiegelung der Sonne an einer hinter Dir liegenden Gebäudefront denkbar, aber warum dann nur der Sekundärbogen betroffen ist...???

Gruß, Elmar

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste