Außergewöhnliche Dämmerungserscheinungen Sommer 2018

Forum für Halo-Erscheinungen, Regenbögen, Blitze und alle anderen Lichterscheinungen, die neben Polarlichtern in der Erdatmosphäre auftreten.

Moderatoren: Claudia Hinz, Wolfgang Hinz

Benutzeravatar
Laura Kranich
Beiträge: 1333
Registriert: 4. Jun 2013, 15:08
Wohnort: Kiel
Kontaktdaten:

Außergewöhnliche Dämmerungserscheinungen Sommer 2018

Beitrag von Laura Kranich » 15. Jul 2018, 05:03

Moin Moin!

Gerade komme ich von der tollen NLC-Nacht zurück und erlebte auf meiner Heimfahrt vom Strand eine doch einigermaßen außergewöhnliche Morgendämmerung. Schon am Abend gab es einige Purpurlichtstrahlen, die ich aber weitgehend ignorierte, weil ich sie in letzter Zeit oft gesehen habe.
Aber die Morgendämmerung war doch irgendwie komisch und auf den Satellitenbildern tauchen dazu passend Wolken oder ein Dunst auf, der dort nach verschiedenen Datenquellen gar nicht sein dürfte. Weniger die ausgeprägten Dämmerungsstrahlen bereiten mir Kopfzerbrechen als eher die Tatsache, dass der Himmel in Richtung Sonne kurz vor deren Aufgang strahlend weiß war, so wie bei den Dämmerungen im August/September 2017. Und auf den Satellitenbildern ist über fast ganz Europa passend dazu wieder so ein Dunst, der mit steigender Sonne verschwindet. Ähnlich wie bei den NLCs spricht das ja dafür, dass es sich um etwas "dünnes" in größerer Höhe handelt. Also wenigstens ein paar Kilometer hoch.
Aus meinen Bildern habe ich versucht, Strukturen herauszuarbeiten, aber es waren kaum welche feststellbar und auch nicht klar, was davon evtl. durch niedertroposphärischen Dunst/Wolken kommt. Darum: Her mit euren Beobachtungen! Und gerne auch wieder alles, was ihr an Messdaten so findet!

Noch ergänzend:
In Russland gibt es seit einigen Tagen heftige Waldbrände, deren Rauch aber eigentlich von Westen her noch nicht zu uns gelangt sein sollte. Sollten die Aerosole aber wieder bis in die Stratosphäre gelangt sein, dann wäre es auch denkbar, dass sie von Osten her kommen. Aber auch eine Abkürzung über die polaren Regionen wäre denkbar. Die Dunst-Strukturen auf den Satbildern sprechen eher dafür, dass das Zeug sich noch in der Troposphäre befindet, denn sie passen gut mit dem Windfeld in 700-500 hPa zusammen. Nunja, ich glaube das hilfreichste wären wieder so schöne Vertikalprofile der Aerosolkonzentration, wie Claudia sie letztes Mal organisiert hat... Ich glaube Simon hatte auch noch eine Seite, wo man derartige Profile abrufen konnte..

Hier ein paar Bilder von heute Morgen:
Bild

Bild

Bild
Das letzte Bild ist mir glaube ich nicht so gut gelungen, in echt sah es weißer aus.
Zuletzt geändert von Laura Kranich am 16. Jul 2018, 15:10, insgesamt 1-mal geändert.
Viele Grüße aus Kiel,
Laura

http://www.lk-photo-film.de

Benutzeravatar
Peter Krämer
Beiträge: 714
Registriert: 18. Jan 2004, 16:19
Wohnort: Bochum

Re: Außergewöhnliche Dämmerungserscheinungen 2018 (?)

Beitrag von Peter Krämer » 15. Jul 2018, 08:24

Hallo Laura,

mir erschien die Abenddämmerung gestern auch wieder heller und gelber als in der letzten Zeit. Der Unterschied zum ansonsten dunklen Himmel war kurz nach 23 Uhr doch sehr auffällig. Ich meine auch, zwei ganz schwache Dämmerungsstrahlen erkannt zu haben, bin mir aber nicht sicher. Wenn, dann waren sie an der Grenze der Sichtbarkeit.
Purpurlicht gab es hier nicht, und auch keine NLC. Wahrscheinlich waren die mal wieder in der 2. Nachthälfte, wie immer... :(

Grüße
Peter

Benutzeravatar
Susanne Althoff
Beiträge: 48
Registriert: 17. Okt 2016, 01:29
Wohnort: Köln

Re: Außergewöhnliche Dämmerungserscheinungen 2018 (?)

Beitrag von Susanne Althoff » 15. Jul 2018, 09:54

Ja, war hier auch so. Der Sonnenuntergang war 'bunter' und gelber als sonst, ausserdem war's in Horizontnähe dunkler gestreift und gebändert, ein bisschen wie manchmal bei dünnen Cirrostratus-aber die waren ,wenn sie denn da waren, tagsüber nicht zu sehen. Trotzdem scheint da in grösserer Höhe irgendwas rumzuhängen, wie Laura schon vermutet. Leider gibt's an dieser Stelle keine Fotos, bin gestern ohne Kamera unerwegs gewesen... :|
Und Peter, Dich kann ich beruhigen, was die NLCs in der 2. Nachthälfte angeht- nix verpasst. :wink:
Die waren nur mal kurz nach 2:00 als 'mickrige Reste' auf der Altastenberg-Cam zu sehen, die Super-Show war diesmal für den Norden reserviert. Aber noch ist die Saison ja nicht rum...
Grüsse aus Köln!
Zuletzt geändert von Susanne Althoff am 16. Jul 2018, 01:34, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
StefanK
Beiträge: 3595
Registriert: 10. Jan 2004, 19:44
Wohnort: Bonn (50°43'N / 7°06' E; 60m ü. NN.)
Kontaktdaten:

Re: Außergewöhnliche Dämmerungserscheinungen 2018 (?)

Beitrag von StefanK » 15. Jul 2018, 13:05

Hallo zusammen,

auch hier in Bonn tat sich seltsames. Deutliches, aber nicht überragendes Purpurlicht gab es am Abend. Am Morgen bin ich dann in Sachen NLCs rausgefahren. Nachdem letztere im Frame von 03:10 MESZ der Altastenberg-Cam bereits weitgehend verschwunden waren, ging es nur noch um einen routinemäßigen Nachweis. Als ich wie zuletzt üblich bei einer Sonnendepression von etwa -13° am Beobachtungsort eintraf, empfing mich ein ungewöhnlich aussehender Dämmerungsbogen (Abb. 1). Ich dachte zunächst an ausgedehnte diffuse NLCs, was aber im Gegensatz zu den zuvor an der Sauerland-Cam gesehenen durchaus normalen NLC-Strukturen stand. Ich wartete also ab - aber die hellen Streifen blieben praktisch unverändert (Abb. 2). Um NLCs ganz sicher auszuschließen, blieb ich noch länger (Abb. 3). Gegen 04:15 MESZ, bei einer Sonnendepression von 9.8°, hatte sich das Dämmerungsbild normalisiert, sodass ich mit der Gewissheit abbrach, dass in Bonn definitiv keine NLCs zu sehen waren. Die weißlichen Streifen hakt e ich als etwas seltsamen Kontrasteffekt ab, bis ich dann auf diesen Thread hier stieß.


0334_133.jpg
03:34 MESZ, Sonnenstand -13.3°

0354_117.jpg
03:54, Sonnenstand -11.7°

0406_1007.jpg
04:06, Sonnenstand -10.7°

Viele Grüße aus Bonn,

Stefan

Benutzeravatar
Jørgen K
Beiträge: 69
Registriert: 18. Jul 2017, 10:18
Wohnort: Lübbecke (52.32°N / 8.68°O, 71m - 319m ü.NN [Wiehengebirge])
Kontaktdaten:

Re: Außergewöhnliche Dämmerungserscheinungen 2018 (?)

Beitrag von Jørgen K » 15. Jul 2018, 14:53

Susanne Althoff hat geschrieben:
15. Jul 2018, 09:54
Ja, war hier auch so. Der Sonnenuntergang war 'bunter' und gelber als sonst, ausserdem war's in Horizontnähe dunkler gestrift und gebändert, ein bisschen vie manchmal bei dünnen Cirrostratus-aber die waren ,wenn sie denn da waren, tagsüber nicht zu sehen. [...]
Bild
3:08 Uhr MESZ

... die dunklen Streifen (und die hellen, neben den NLC's..) als Struktur im Dämmerungsbogen, habe ich auch wahrgenommen und hier einmal leicht
hervorgehoben.

EDIT: Später sah es hier dann ungefähr so aus, wie auf Stefan's letztem Bild...

Viele Grüße
Jørgen
Viele Grüße
Jørgen

Benutzeravatar
Laura Kranich
Beiträge: 1333
Registriert: 4. Jun 2013, 15:08
Wohnort: Kiel
Kontaktdaten:

Re: Außergewöhnliche Dämmerungserscheinungen 2018 (?)

Beitrag von Laura Kranich » 15. Jul 2018, 15:39

Moin und danke für eure schon zahlreichen Rückmeldungen!
Das lässt mich schon nicht mehr ganz so ratlos zurück und ich habe mir auch mal die Rückwärtstrajektorie für Stockholm rausgesucht. Obwohl es nur den niedertroposphärischen Bereich abdeckt erscheint jetzt ein Zusammenhang mit den russischen Feuern sehr wahrscheinlich.

Bild

Hier ein Bild von der Mitteljakutischen Niederung vom 03. Juli aus NASAs Worldview. Man sieht einen riesigen Pyrocumulus (neben vielen kleineren), der wie im vergangenen Jahr in Kanada mindestens die Ausmaße einer mittleren Vulkaneruption hat. Süden ist hier oben, die horizontale Kantenlänge des Bildes entspricht etwa 1300 Kilometern. Etwas links der Mitte durchzieht die Lena die Landschaft.
Bild

EDIT: Hier noch ein Falschfarbenbild vom selben Datum, einfach weil es so beeindruckend ist. Durch die kurzwellige Infrarotstrahlung im Rotkanal erkennt man sogar richtig die Feuerwalze:
Bild

Das ist wirklich ein besorgniserregendes Bild. Nach den neuesten Satellitenbildern scheint dieser Brand noch immer bzw. wieder in vollem Gange zu sein.
Viele Grüße aus Kiel,
Laura

http://www.lk-photo-film.de

Benutzeravatar
StefanK
Beiträge: 3595
Registriert: 10. Jan 2004, 19:44
Wohnort: Bonn (50°43'N / 7°06' E; 60m ü. NN.)
Kontaktdaten:

Re: Außergewöhnliche Dämmerungserscheinungen 2018 (?)

Beitrag von StefanK » 15. Jul 2018, 17:18

Hallo Laura,

die Erklärung mit den sibirischen Waldbränden erscheint sehr plausibel.
Ist die Frage, ob ein Zusammenhang mit viewtopic.php?f=2&t=58182 besteht. Die damals gezeigten Trajektorien, kamen von Sibirien über den Nordpol und Skandinavien zu uns rein. Ist bekannt5, ob es bereits Ende Juni so ausgedehnte Brände gab?
Es gab Ende Juni noch zwei weitere Threads zu ungewöhnlichen Dämmerungserscheinungen:
- viewtopic.php?f=2&t=58161
- viewtopic.php?f=2&t=58174

Bevor wir das (kausal) womöglich gleiche Thema auf noch mehr Threads zersplittern, schlage ich vor, dass wir diesen hier für den weiteren Sommer beibehalten.
Da ich in diesem Unterforum keine Moderationsrechte haben - magst Du den Titel zu "Außergewöhnliche Dämmerungserscheinungen Sommer 2018 (Sammelthread)" ergänzen?

Viele Grüße aus Bonn,

Stefan

Horst Maurer
Beiträge: 30
Registriert: 18. Mär 2015, 22:21

Re: Außergewöhnliche Dämmerungserscheinungen 2018 (?)

Beitrag von Horst Maurer » 15. Jul 2018, 17:51

Hallo zusammen,

bin gerade hierauf gestoßen, und jetzt doch ein bisschen beruhigt, denn ich fand diese hellen Streifen ebenfalls verdächtig. Sie waren sehr hell, sehr weit nördlich, aber völlig strukturlos. Wie Stefan dachte ich ebenfalls an diffusen Durchschein von hinter Wolken verdeckten NLCs. Verstärkt wurde mein Eindruck von einer Wolkenbank in Nordosten, die den eigentlichen Dämmerungsbogen verdunktelte (siehe letztes Bild).

Die Aufnahmen stammen von 03:00, 03:20 und 03:40 MESZ.

50°32'16.6"N 8°23'38.7"E
50.537938, 8.394081
Dateianhänge
IMG_0641.JPG
15.07.18 03:00
30mm KB, f/1.8 30s ISO800
IMG_0651.JPG
15.07.18 03:20
30mm KB, f/1.8 30s ISO800
IMG_0657.JPG
15.07.18 03:40
30mm KB, f/1.8 30s ISO800

Simon Herbst
Beiträge: 586
Registriert: 7. Jun 2016, 14:28
Wohnort: Leipzig

Re: Außergewöhnliche Dämmerungserscheinungen 2018 (?)

Beitrag von Simon Herbst » 15. Jul 2018, 19:03

Das waren zeitweise mehrere Streifen. Da war auch deutlich erkennbar Dynamik vorhanden. Ausbreitung azimutal jenseits von 100°, zu sehen von meinem Aussichtspunkt bis ca. ONO...

0237.jpg
Canon EOS 600D, Canon 18-55mm IS STM @ 18mm & f/4.5 & Didym, ISO1600D+, 13s, LR3.6, JPG @ 92%
2:37 MESZ, Blickrichtung N, Leipzig


0241.jpg
Canon EOS 600D, Canon 18-55mm IS STM @ 18mm & f/4.5 & Didym, ISO1600D+, 13s, LR3.6, JPG @ 92%
2:41 MESZ, Blickrichtung N, Leipzig


0254.jpg
Canon EOS 600D, Canon 18-55mm IS STM @ 18mm & f/4.5 & Didym, ISO1600D+, 10s, LR3.6, JPG @ 92%
2:54 MESZ, Blickrichtung N, Leipzig


0311.jpg
Canon EOS 600D, Canon 18-55mm IS STM @ 18mm & f/4.5 & Didym, ISO1600D+, 13s, LR3.6, JPG @ 92%
3:11 MESZ, Blickrichtung NNO, Leipzig


Ich hab dann aber recht zeitig abgebrochen, da ich genervt war von dem vielen Gewölk, der miesen Sicht (kein Wunder) und weil ich das Erhoffte leider nicht zu sehen bekam. Ach ja, hier nochmal der angefragte Link: http://polly.rsd.tropos.de/

Benutzeravatar
Astrid Beyer
Beiträge: 472
Registriert: 10. Mai 2013, 20:11
Wohnort: Körbelitz / Sachsen-Anhalt
Kontaktdaten:

Re: Außergewöhnliche Dämmerungserscheinungen Sommer 2018

Beitrag von Astrid Beyer » 16. Jul 2018, 18:17

Hallo,

ich bin mir nicht sicher, ob meine Beobachtungen auch hier dazu passen:
am 08.07.18 warteten wir an der Trogbrücke auf NLC, die Fotos zeigten am Oberrand des Dunststreifens eine Aufhellung...

Bild2018-07-08 23:18 MESZ by Astrid Beyer, auf Flickr

Am Samstagabend fuhren wir dem Sonnenuntergang entgegen, mit Sonnenbrille schien mir die Sonnenumgebung rötlich, ein Kontrollblick ohne "Braunglas" zeigte einen goldgelben Hof.
Etwas später fotografierten wir Streifen vor der Sonne:

Bild2018-07-14 21:16 MESZ by Astrid Beyer, auf Flickr

Und am selben Abend wieder an der Trogbrücke Richtung NNW:
Bild2018-07-14 23:28 MESZ by Astrid Beyer, auf Flickr

Ich hatte wieder das Gefühl, die Oberkante des Dämmerungsstreifens sei merklich heller.

Grüße Astrid

Benutzeravatar
Peter Krämer
Beiträge: 714
Registriert: 18. Jan 2004, 16:19
Wohnort: Bochum

Re: Außergewöhnliche Dämmerungserscheinungen Sommer 2018

Beitrag von Peter Krämer » 16. Jul 2018, 21:41

So, mal ein Vergleich zwischen gestern und heute abend.

Gestern Purpurlicht mit schwachen Dämmerungsstrahlen, besonders deutlich in der Mitte und direkt unter Mond und Venus:
82 PurpurlichtDämmerungsstrahlenMondVenus 20180715.jpg
Und heute dann kein Purpurlicht, aber dafür wieder diese komischen Schlieren. Die waren gestern auch, aber nicht so deutlich:
83 MondVenus 20180716.jpg
Grüße
Peter

Benutzeravatar
Laura Kranich
Beiträge: 1333
Registriert: 4. Jun 2013, 15:08
Wohnort: Kiel
Kontaktdaten:

Re: Außergewöhnliche Dämmerungserscheinungen Sommer 2018

Beitrag von Laura Kranich » 18. Jul 2018, 17:29

Moin! Nur ganz kurz: Wer kann, bitte heute mal den Abendhimmel beobachten! Hier sieht man Streifen und Wellen in Richtung Sonne wie im vergangenen Spätsommer.
Viele Grüße aus Kiel,
Laura

http://www.lk-photo-film.de

Benutzeravatar
Andreas Möller
Administrator
Beiträge: 2555
Registriert: 1. Mai 2011, 20:47
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Außergewöhnliche Dämmerungserscheinungen Sommer 2018

Beitrag von Andreas Möller » 18. Jul 2018, 18:24

Aktuell ist ein schöner Rauch-Schleier auf dem Sat-Bild zu erkennen: https://de.sat24.com/de/de/visual

Hoffe der Link geht morgen noch: https://de.sat24.com/image?type=visual& ... 1807181815

Simon Herbst
Beiträge: 586
Registriert: 7. Jun 2016, 14:28
Wohnort: Leipzig

Re: Außergewöhnliche Dämmerungserscheinungen Sommer 2018

Beitrag von Simon Herbst » 18. Jul 2018, 19:10

https://www.terra-hd.de/hochwald2/##2018/07/18/2100 - schaut tatsächlich nach Rippelgewölk hinter Cirrus aus... :-) . In der Folge "brannte" dann wieder der Horizont und anschließend wurde alles in ein dezentes lila getaucht, zum Beispiel hier: https://www.addicted-sports.com/webcam/ ... 07/18/2140 oder hier: http://foto-webcam-mv.de/webcam/greifsw ... 07/18/2140 zu sehen. Was wohl ausblieb, war die deutliche Aufhellung der Umgebung nach Sonnenuntergang...

Benutzeravatar
Claudia Hinz
Beiträge: 3070
Registriert: 11. Jan 2004, 11:16
Wohnort: Schwarzenberg, Erzgebirge
Kontaktdaten:

Re: Außergewöhnliche Dämmerungserscheinungen Sommer 2018

Beitrag von Claudia Hinz » 18. Jul 2018, 20:28

Hier gab es wie auf den Hochwaldcams ein schönes und sehr langes Abendrot an Cirren (bis -12°SH), aber kein auffälliges Purpurlicht oder sonstige Zeichen von Rauch.
IMG_2358.jpg
IMG_2389.jpg
IMG_2388.jpg
LG Claudia

Benutzeravatar
Laura Kranich
Beiträge: 1333
Registriert: 4. Jun 2013, 15:08
Wohnort: Kiel
Kontaktdaten:

Re: Außergewöhnliche Dämmerungserscheinungen Sommer 2018

Beitrag von Laura Kranich » 18. Jul 2018, 22:24

Hier war kein besonderes Abendlicht außer einem recht schönen Purpurlicht. Die Strukturen waren bald nach Sonnenuntergang ein dunkler Kontrast vor dem Himmel, also wohl eher tief troposphärisch. Die Rückwärtstrajektorien deuten nach Nordkanada, wo zum entsprechenden Zeitpunkt der Rauch aus Russland hing. Da die Konzentrationen schon recht enorm waren, denke ich, dass sie es auch in der Troposphäre noch bis zu uns geschafft haben dürften.
Viele Grüße aus Kiel,
Laura

http://www.lk-photo-film.de

Benutzeravatar
Wolfgang S
Beiträge: 119
Registriert: 10. Jan 2004, 11:14
Wohnort: Hamburg

Re: Außergewöhnliche Dämmerungserscheinungen Sommer 2018

Beitrag von Wolfgang S » 19. Jul 2018, 19:01

Moin Laura,

auf deine Aufruf habe ich ein paar Aufnahmen Richtung WNW gemacht. Meintest du dies Streifen?
2018-07-18 WNW nach Sunset (2)web.jpg
Hamburg 22:53 MESZ
Dateianhänge
2018-07-18 WNW nach Sunset (1)web.jpg
Hamburg 22:07 MESZ
Gruß
Wolfgang

Benutzeravatar
Elmar Schmidt
Beiträge: 1481
Registriert: 23. Feb 2010, 20:43
Wohnort: Bad Schönborn (8o39'51"O 49o13'21"N 130 m ü.N.N.)

Re: Außergewöhnliche Dämmerungserscheinungen Sommer 2018

Beitrag von Elmar Schmidt » 19. Jul 2018, 19:39

Hallo,

die Sonne hatte heute gegen 10:00 hier in ansonsten morgendlich klar-blauem Himmel einen streifigen, gelblich-weißen Hof ohne farbigen Rand (weder rot, noch blau). Der Durchmesser war allerdings viel kleiner als beim Bishop-Ring der Sahara- und Vulkanstaub-Episoden, bestenfalls 5 Grad.

Gruß, Elmar

Benutzeravatar
Claudia Hinz
Beiträge: 3070
Registriert: 11. Jan 2004, 11:16
Wohnort: Schwarzenberg, Erzgebirge
Kontaktdaten:

Re: Außergewöhnliche Dämmerungserscheinungen Sommer 2018

Beitrag von Claudia Hinz » 19. Jul 2018, 20:25

Heute hatte ich zum Sonnenuntergang auch sehr seltsame Schlieren. Sahen fast aus wie NLC :-)
IMG_2432.jpg
22.02 Uhr
IMG_2441.jpg
22.10 Uhr
IMG_2454.jpg
22.22 Uhr
LG Claudia

Benutzeravatar
Claudia Hinz
Beiträge: 3070
Registriert: 11. Jan 2004, 11:16
Wohnort: Schwarzenberg, Erzgebirge
Kontaktdaten:

Re: Außergewöhnliche Dämmerungserscheinungen Sommer 2018

Beitrag von Claudia Hinz » 20. Jul 2018, 03:42

Guten Morgen,

beim Sonnenaufgang ging es mächtig schlierig weiter ...
IMG_2483.jpg
IMG_2517.jpg
IMG_2504.jpg
LG Claudia

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste