Beobachtungen/Sichtungen 15./16.7.2012

Forum für Polarlichter, Spaceweather, Astronomie und Raumfahrt.

Moderatoren: Claudia Hinz, Ulrich Rieth, StefanK

Benutzeravatar
Michael Theusner
Beiträge: 1051
Registriert: 30. Jan 2004, 10:33
Wohnort: 5 km östl. Bremerhaven
Kontaktdaten:

Beitrag von Michael Theusner » 16. Jul 2012, 06:39

Jesolo hat geschrieben:habe folgendes fotografiert und ich weiß nicht wirklich ob das was mit polarlichtern zu tun hat.
gemeint sind diese weißlichen verwirbelungen am himmel.
es handelt sich dabei nicht um wolken, denn wir standen dort mind. eine halbe stunde und es blieb immer an der gleichen stellen (die dicken wolken zogen vorbei)
hoffentlich könnt ihr mir bei der lösung helfen :)

greetz
jesolo
Hallo Jesolo,

Glückwunsch, das ist auch etwas Besonderes, nämlich leuchtende Nachtwolken (auf englisch "noctilucent clouds" = NLC genannt). Dazu gibt es im Allgemeinen Forum ganz viel für dich zu lesen. Schau mal rein. Mehr dazu auch hier: http://www.meteoros.de/nlc/nlc.htm
Kannst Deine Sichtung also auch in dem entsprechenden Beitrag des Allgemeinen Forums posten.

Viele Grüße
Michael

Benutzeravatar
Steffen Hildebrandt
Beiträge: 521
Registriert: 6. Jul 2004, 06:26
Wohnort: Dresden

Beitrag von Steffen Hildebrandt » 16. Jul 2012, 06:55

Glückwunsch allen, die PL gesehen bzw. fotografiert haben!

Hier in DD wars eher ungemütlich und der Arbeits-Montag wartete. Wobei hier knapp etwas zu fotografieren gewesen wäre, siehe Heikos Bilder aus Freital.

Mich überrascht auch, dass das IMF schon seit so vielen Stunden stabil, quasi ohne nennenswerte Ausreisser nach Süden zeigt. Auch die Konstanz des Bt überrascht mich doch.

Interessantes Ereignis und wieder viel dazu gelernt.

VG
Steffen

wolfgang hamburg
Beiträge: 2213
Registriert: 10. Jan 2004, 01:12
Wohnort: Bernitt(MVP; 53.9°N 11.9°O)

Beitrag von wolfgang hamburg » 16. Jul 2012, 07:12

Moin moin,

schöne PL-Bilder. Glückwunsch allen Beobachtern. Hier, in Bernitt, zog es genau zum richtig Dunkelwerden zu und es fing an regnen. :( Sehr viel später wohl wieder einige Lücken, aber ich muss ja heute wieder arbeiten.

@Torsten: Auch bei Deinem Anruf war es bei mir bis auf einem ganz schmalen Streifen im NO total dicht, trotzdem Danke!

@Angelika: Die Bilder sind ziemlich verwackelt und sehr groß. Auf dem Schrottmonitor hier auf Arbeit sehe ich leider sehr wenig.

Ärgerlich, vorletzte Nacht gute Bedingungen und gar nix, letzte Nacht gelinde gesagt voll braun und dann PL und NLC. Nicht zu ändern!

Grüße wolfgang

wolfgang hamburg
Beiträge: 2213
Registriert: 10. Jan 2004, 01:12
Wohnort: Bernitt(MVP; 53.9°N 11.9°O)

Beitrag von wolfgang hamburg » 16. Jul 2012, 07:16

Moin Steffen,
Steffen Hildebrandt hat geschrieben:Mich überrascht auch, dass das IMF schon seit so vielen Stunden stabil, quasi ohne nennenswerte Ausreisser nach Süden zeigt. Auch die Konstanz des Bt überrascht mich doch.
Interessantes Ereignis und wieder viel dazu gelernt.
das sieht wirklich ungewöhnlich aus. habe ich so noch nicht gesehen, könnte vielleicht bis heute Abend reichen! :wink:
3d Plot(sehr ungewöhnlich; verfällt; heute Abend speichere ich den ab!):
Bild

Grüße wolfgang

Benutzeravatar
Ulrich Rieth
Administrator
Beiträge: 2540
Registriert: 9. Jan 2004, 07:15
Wohnort: Buchholz in der Nordheide
Kontaktdaten:

Beitrag von Ulrich Rieth » 16. Jul 2012, 07:26

Jetzt fängt aber gerade "Phi" an sich "einzudrehen".
Ich denke es ist nicht mehr so lange hin, bis zum Ende der magnetischen Blase.
Dann dürfte es nochmals ordentlich magnetischen "Krach" geben.
Gruß!

Ulrich

Benutzeravatar
Yvonne Kleinfeld
Beiträge: 112
Registriert: 5. Feb 2011, 22:09
Wohnort: Wismar / Meckl. 53° 53' 33" N, 11° 27' 54"E

Beitrag von Yvonne Kleinfeld » 16. Jul 2012, 08:28

Moin moin,

schöne PL-Bilder. Glückwunsch allen Beobachtern. Hier, in Bernitt, zog es genau zum richtig Dunkelwerden zu und es fing an regnen. Sad Sehr viel später wohl wieder einige Lücken, aber ich muss ja heute wieder arbeiten.
Moin Wolfgang, waren bis halb 2 auf dem Butterberg sind dann los gefahren, habe keine Chance gesehen, dann plötzlich nen Streifen s/w der sah fast aus wie ein Laser da hielt ich drauf. Keine Zeit fürs Stativ und fokusieren ging auch nicht da hab ich auch nur drauf gehalten :-( deshalb auch so schief.

Hatte fast damit gerechnet dich dort anzutreffen.
Schöne Grüße von der Ostsee

Benutzeravatar
Tobias F.
Beiträge: 328
Registriert: 10. Nov 2004, 17:30
Wohnort: Oberfrauendorf 20km südl. von Dresden
Kontaktdaten:

Beitrag von Tobias F. » 16. Jul 2012, 09:11

Hier war ein Beamer deutlich visuell zu sehen, trotz der starken Lichtverschmutzung durch Dresden, im Norden. Ein paar Bilder kurz bevor der Beamer ca. 2 Uhr verschwand.
1.33Uhr
Bild

1.57Uhr
Bild

1.58Uhr
Bild

1.59Uhr
Bild

2.00Uhr
Bild
es grüßt
Tobias ;-)
Bild

Benutzeravatar
Ulrich Rieth
Administrator
Beiträge: 2540
Registriert: 9. Jan 2004, 07:15
Wohnort: Buchholz in der Nordheide
Kontaktdaten:

Beitrag von Ulrich Rieth » 16. Jul 2012, 09:13

Hallo Tobias!

Mit Bildbearbeitung geht da noch mehr.
Hast Du RAWs aufgenommen?
Gruß!

Ulrich

Benutzeravatar
Tobias F.
Beiträge: 328
Registriert: 10. Nov 2004, 17:30
Wohnort: Oberfrauendorf 20km südl. von Dresden
Kontaktdaten:

Beitrag von Tobias F. » 16. Jul 2012, 09:29

Hallo Ulrich,

nein leider nur JPG, vergesse ich jedesmal umzustellen :oops:
Die Originale sind natürlich größer, als die hier eingestellten.
Ich habe zwar schon bissl rumprobiert, aber irgend wie gelingt es mir nicht besser.
es grüßt
Tobias ;-)
Bild

Michael Green
Beiträge: 66
Registriert: 30. Apr 2011, 11:11
Wohnort: 24782 Büdelsdorf, Schleswig-Holstein
Kontaktdaten:

Beitrag von Michael Green » 16. Jul 2012, 09:56

Hallo Forenfreunde,
Auch hier in Büdelsdorf zwischen 01 und 02:30 MESZ teils helle Beamer, leider auch ein paar Wolken. Meine SW-WebCam hat es dennoch gut eingefangen.

http://www.buedelsdorfwetter.de/data/Bi ... Beamer.avi

Avi-Film DivX, 8 MB
Grüsse
Michael
Zuletzt geändert von Michael Green am 16. Jul 2012, 09:59, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Christian Bartzsch
Beiträge: 67
Registriert: 24. Jun 2009, 14:38
Wohnort: Riesa / Dresden

Beitrag von Christian Bartzsch » 16. Jul 2012, 09:56

Hallo liebe Polarlichtfans!

Auch die Sternenfreunde aus Riesa konnten auf eine tolle Nacht zurück blicken! Mit Beginn der zweiten Nachthälfte kam die Polarlichtshow. Zusammen mit meinem Freund Stefan hatten wir die PL immer aus Nordwesten kommen sehen. Es waren drei deutliche weiße Beamer visuell zu den Zeiten 01:03 Uhr, 01:36 Uhr und 01:57 Uhr zu sehen und konnten bis in die Höhe vom Kasten des Großen Wagen beobachtet werden. Meistens bewegten sie sich von NW nach NO in Richtung Capella. Sobald Polarlicht am Nordhimmel immer wieder auftauchten, hebten sich die Wolken am Horizont deutlich ab. Leider war bei mir die Batterie der DSLR schon nach 01:03 Uhr verbraucht, so dass ich den Rest der Polarlichtnacht mit meiner analogen Kamera fotografieren konnte.

Wenigstens den Anfang der Show konnte hier festgehalten werden.
Bild
Aufnahmebrennweite: 16mm Zenitar Fisheye Objektiv, 30s bei f/4

Ich bin auf meine analogen Bilder vom Diafilm Elite Chrome 200 gespannt.

Vielleicht meldet sich hier noch mein Freund und er kann sicherlich mehr zu Sichtung schreiben sowie einige Bilder zu dieser Zeit liefern. =)

Beste Grüße

Christian
Zuletzt geändert von Christian Bartzsch am 16. Jul 2012, 11:03, insgesamt 1-mal geändert.
"Schaut zu den Sternen! Schaut zum Himmel!
Erblickt das ganze funkelnde Volk am Firmament,
diese Orte und Zitadellen aus Licht!"
Gerard Manley Hopkins (1844-1889)

Benutzeravatar
Andreas Möller
Administrator
Beiträge: 2640
Registriert: 1. Mai 2011, 20:47
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von Andreas Möller » 16. Jul 2012, 10:24

So hier gibt es jetzt die erste Zusammenfassung vom Abend!

http://www.high-iso.de/de/polarlicht+am+15-16.07.2012

Des weiteren stelle ich hier mein Zeitraffer-Video über den gesamten Abend bereit:

http://www.high-iso.de/files/misc/polar ... _lapse.avi

Uhrzeit: 21:18 bis 00:02 UT

Viele Grüße,
Andreas

Benutzeravatar
Tilo Schroth
Beiträge: 49
Registriert: 19. Okt 2011, 15:06
Wohnort: Liebschützberg

Beitrag von Tilo Schroth » 16. Jul 2012, 10:28

Ok, Christian, mache ich mal für euch fix weiter. Stand ja nur ein paar "Meterchen" neben euch.

Bei uns im Ort wird ja pünktlich gegen 0 Uhr die Lichtverschmutzung ausgeschaltet, so dass ich nahezu ungehindert hinterm Dorf meine Position beziehen konnte.

Die erste Stippvisite am Feldrand brachte nix und ich bin wieder nach Hause. Aber als es hieß: Collm zeigt Beamer, hab ich das Zeug wieder geschnappt und die Beamer sowohl sehen, als auch fotografieren können.

Das Bild ist aus einer JPEG, für die RAW-Dateien hab ich noch keine Lust:

EDIT: und Grüße nach Riesa! ;)

Bild
Liebe Grüße aus Nordsachsen
Tilo

Benutzeravatar
Sven Stuebler
Beiträge: 61
Registriert: 15. Feb 2011, 19:06
Wohnort: Dresden

Beitrag von Sven Stuebler » 16. Jul 2012, 10:33

Grüße!

Aufgrund der enormen Lichtverschmutzung am nördlichen Horizont (Elbe Park, Flughafen.... :evil:) war von meinem Standort aus nur schwaches fotografisches PL drin..... hoffe ich zumindest :wink: Was sagen die Experten? Zeitlich entstanden die Bilder 01:56 Uhr und 1:58 Uhr MESZ:

Bild
Belichtungszeit: 30 Sekunden bei f/3,5 und ISO 400, 01:56 Uhr MESZ

Bild
Belichtungszeit: 8 Sekunden bei f/3,5 und ISO 800, 01:58 Uhr MESZ

Glückwunsch auch an alle anderen Beobachter :wink:
Grüße
Sven
Beste Grüße!
Sven

Schwarzer Kaffee, echt jetzt!

Sven@Flickr

Benutzeravatar
Thorsten Gaulke
Beiträge: 756
Registriert: 9. Jan 2004, 16:18
Wohnort: Geseke N51°39'02" E008°30'46"

Beitrag von Thorsten Gaulke » 16. Jul 2012, 11:06

Moin...

nachdem ich 2 Stunden am Oerlinghauser Flugplatz ausharrte, immer wieder hoffte, dass die bei sat24 gesichtete Wolkenlücke hielte was sie versprach, landete ich letztendlich in einem dicken Schauer. Nun gut... ab nach Hause - hier war alles trocken - und vor allem - hier war es klar... was bei der Suppe heute nacht als klar zu definieren war... Die Pfoten des großen Bären zumindest waren visuell nicht auszumachen... Naja... trotzdem Kamera in die Einfahrt und mal munter drauf losschießen... in den verfluchten Dunst. Und siehe da - heute morgen nach Entwicklung des Films zeigten sich leichte lilane Beamer... zu erahnen nur, aber da !!!

Links neben der linkesten Tanne... Das Rote ist die Straßenbeleuchtung... leider...

Bilder bearbeitet... Wer hat dennoch Tipps für mich, wie man jpeg- bzw. CR2-Bilder wie / womit sinnvoll bearbeitet?

Bild

Bild
Gruß Thorsten

Benutzeravatar
Markus Pfarr
Beiträge: 229
Registriert: 9. Jan 2004, 15:00
Wohnort: 63776 Mömbris (Nord-Bayern)
Kontaktdaten:

Beitrag von Markus Pfarr » 16. Jul 2012, 11:12

Thorsten Gaulke hat geschrieben:Moin...

nachdem ich 2 Stunden am Oerlinghauser Flugplatz ausharrte, immer wieder hoffte, dass die bei sat24 gesichtete Wolkenlücke hielte was sie versprach, landete ich letztendlich in einem dicken Schauer. Nun gut... ab nach Hause - hier war alles trocken - und vor allem - hier war es klar... was bei der Suppe heute nacht als klar zu definieren war... Die Pfoten des großen Bären zumindest waren visuell nicht auszumachen... Naja... trotzdem Kamera in die Einfahrt und mal munter drauf losschießen... in den verfluchten Dunst. Und siehe da - heute morgen nach Entwicklung des Films zeigten sich leichte lilane Beamer... zu erahnen nur, aber da !!!

Links neben der linkesten Tanne... Das Rote ist die Straßenbeleuchtung... leider...

Bilder bearbeitet... Wer hat dennoch Tipps für mich, wie man jpeg- bzw. CR2-Bilder wie / womit sinnvoll bearbeitet?
Hallo Thorsten,

ich mache immer RAW Bilder und bearbeite mit Adobe Lightroom.

Leider hat es bei mir hier fast die ganze Nacht geregnet.

Gruß

Markus

Nico Schmidt
Beiträge: 69
Registriert: 14. Dez 2006, 10:53
Wohnort: 50,5843° N / 7,0374° O

Beitrag von Nico Schmidt » 16. Jul 2012, 11:13

Bei A.de wurde eine Zufallsbeobachtung aus Leer gemeldet. Schwein muss man haben.
clear skies,
Nico

Mein Blog: ZauberDerSterne.de

LukasL
Beiträge: 5
Registriert: 15. Dez 2006, 12:32
Wohnort: Stukenbrock (Ostwestfalen-Lippe)

Beitrag von LukasL » 16. Jul 2012, 11:13

Hier in Stukenbrock im Osten von NRW war es nach Mitternacht sternenklar :D .
Der Beamer um ca. 1.35 Uhr war schwach visuell erkennbar, allerdings war das Licht eher weißlich. Es war eine deutliche Bewegung von West nach Ost zu erkennen.
Die späteren Beamer gegen kurz vor 2 Uhr habe ich gerade erst am PC entdeckt, waren also visuell nicht auszumachen.
Hier zwei Bilder, allerdings ist meine 0815-Kamera (Panasonic DMC-FX3) für PL-Fotografie eher schlecht bis überhaupt nicht geeignet.

Bild
1:35 Uhr


Bild
1:55 Uhr

Christian Grentz
Beiträge: 9
Registriert: 15. Mär 2012, 23:48

Beitrag von Christian Grentz » 16. Jul 2012, 11:24

So sah es um 01:55 in Dithmarschen in der Nähe von Meldorf aus

Bild

Gruss Christian

Benutzeravatar
Torsten Menz
Beiträge: 67
Registriert: 14. Jul 2004, 12:30
Wohnort: Klein Trebbow 53,71° N / 11,37° E
Kontaktdaten:

PL bei Schwerin

Beitrag von Torsten Menz » 16. Jul 2012, 12:07

Der Himmel war leider bis gegen 1.30 Uhr bedeckt und erst danach wurde es besser. PL war fotografisch nachweisbar (wandernde Beamer), was ich in einem kleinen Video (von 1.49 Uhr bis 2.10 Uhr) festhalten konnte. Eine weitere Time Lapse von 3.26 Uhr bis 3.57 Uhr zeigt zwar schön das Verblassen der Sterne bei einsetzender Dämmerung :wink: aber keine weitere PL-Aktivität.

hier die Time Lapse Aufnahme (<1MB)
http://www.t-menz.de/PL_2012_07_15_klein.wmv

Bild

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste