Polarlicht-Vorwarnung für 16./17./18.02.2011

Forum für Polarlichter, Spaceweather, Astronomie und Raumfahrt.

Moderatoren: Claudia Hinz, Ulrich Rieth, StefanK

Antworten
Benutzeravatar
Heiko Ulbricht
Beiträge: 1898
Registriert: 23. Mär 2009, 14:43
Wohnort: Freital/Sachsen, 50.98839 N, 13.62970 O DL1DWZ
Kontaktdaten:

Beitrag von Heiko Ulbricht » 16. Feb 2011, 23:43

Hallo Thorsten,

selbst wenn noch was kommt, ist das schöne Wetter jetzt auch hier endgültig dafür vorbei...

Aber ich bin optimistisch, dass sich unsere Sonne nun wieder aktiver zeigen wird. Ich werd dann auch verschwinden in der Horizontalen, zumal der Himmel 8/8 dicht ist...

In diesem Sinne (es war ne gute Trockenübung :wink:)

Heiko

Benutzeravatar
Steffen Hildebrandt
Beiträge: 568
Registriert: 6. Jul 2004, 06:26
Wohnort: Dresden

Beitrag von Steffen Hildebrandt » 17. Feb 2011, 06:18

Jupp, zum Anheizen der Stimmung...

Aber ich denke auch, mit der Sonne gehts nun wieder aufwärts.

VG
Steffen

Mike

Ankunft 17.02. ?

Beitrag von Mike » 17. Feb 2011, 07:30

Hi an Alle,

schon interessant wie schnell die PLS wieder zuschlägt, denke ich bin wieder öfters hier und im Chat... die Zeit muss man sich nehmen.

Ich habe die uralte Excel-Liste wieder gefunden, mit der wir "damals" nicht schlecht gerechnet haben.
Bei Anfang v=800 und 90% komme ich eine Ankunft 17.02. ca. 9:20UT

In der Liste habe ich noch die letzten 16 starken CMEs, mal sehen wie sich dan umsetzen und weiterführen lässt.

EDIT 10:27 UT: sieht nach Volltreffer aus, Ankunft am ACE 9:30 UT! Hänge später das EPAM Bild hier rein.

LG
Mike

PS: E-Mail inzwischen: office@s-p-a-c-e.de und wer ist noch in der Y! Group?

wolfgang hamburg
Beiträge: 2238
Registriert: 10. Jan 2004, 01:12
Wohnort: Bernitt(MVP; 53.9°N 11.9°O)

Beitrag von wolfgang hamburg » 17. Feb 2011, 11:17

Moin moin,

was für ein Schleicher von einem CME!!! :!: :?: :!:
Jetzt geht zwar EPAM los, aber bald hat er 60h Laufzeit.
http://www.swpc.noaa.gov/ace/EPAM_3d.html

Hier natürlich heute bedeckt, wird sich auch zum Abend hin kaum ändern und die Nacht zum Vollmond, passt wir Ar* auf'm Eimer.
Hab gestern im Chat schon gesagt, wir wissen einfach zu wenig und die Sonne ist eben immer für Überraschungen gut.

Not amused wolfgang

wolfgang hamburg
Beiträge: 2238
Registriert: 10. Jan 2004, 01:12
Wohnort: Bernitt(MVP; 53.9°N 11.9°O)

Re: Ankunft 17.02. ?

Beitrag von wolfgang hamburg » 17. Feb 2011, 11:20

Moin Mike,
Mike hat geschrieben:EDIT 10:27 UT: sieht nach Volltreffer aus, Ankunft am ACE 9:30 UT! Hänge später das EPAM Bild hier rein.
Der CME ist noch nicht da!

Grüße wolfgang

Benutzeravatar
Steffen Hildebrandt
Beiträge: 568
Registriert: 6. Jul 2004, 06:26
Wohnort: Dresden

Beitrag von Steffen Hildebrandt » 17. Feb 2011, 11:30

Halli Hallo,
wolfgang hamburg hat geschrieben: was für ein Schleicher von einem CME!!! :!: :?: :!:
vielleicht lag es doch daran, dass der CME des X2.2-Flare in den CME des M6.6-Flare gelaufen ist und damit die gesamte Wolke langsamer geworden ist. Irgendeine Bremswirkung wird da schon gewesen sein, wenns auch im fast Vakuum ist.

VG
Steffen
Zuletzt geändert von Steffen Hildebrandt am 17. Feb 2011, 11:33, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Steffen Hildebrandt
Beiträge: 568
Registriert: 6. Jul 2004, 06:26
Wohnort: Dresden

Re: Ankunft 17.02. ?

Beitrag von Steffen Hildebrandt » 17. Feb 2011, 11:32

Hallo Wolfgang,
wolfgang hamburg hat geschrieben: Der CME ist noch nicht da!
Und was sieht man dann in den im EPAM-Diagrammen bzw. wie erkennt man den CME-Durchgang am ACE-Satellit?
Ich bin noch neu auf dem Gebiet und muss noch Einiges lernen.

VG
Steffen

Wolfgang Dzieran
Beiträge: 1147
Registriert: 11. Jan 2004, 19:37
Wohnort: Bad Lippspringe
Kontaktdaten:

siehe bei Lutz

Beitrag von Wolfgang Dzieran » 17. Feb 2011, 11:52

Hallo Steffen,

was man in den EPAM-Daten erkennen kann, hat Lutz Schenk vor ein paar Jahren mal in einem sehr schönen "how to" niedergeschrieben.

Das kannst Du Dir durchlesen. Wenn man die dort erwähnten Daten vergleicht, kann man gut sehen, dass wir zur zeit bei den EPAM-Daten auch eine schöne "Rampe" haben, es ist also sicherlich was im kommen....

Hier der Link:

http://www.lutz-schenk.de/pl/howto/pl_howto_t3.html

Clear Skies!

Wolfgang
aus Bad Lippspringe

P.S.: Im Gegensatz zu gestern ist es jetzt auch hier völlig zugezogen und kalt geworden, so um die Null Grad. Dafür konnte ich vorhin aber ca. 200 Kraniche und rund 550 Kiebitze beobachten. Ob die Kraniche vielleicht doch Glück bringen?
Zuletzt geändert von Wolfgang Dzieran am 17. Feb 2011, 12:51, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Josef Schäfer
Beiträge: 26
Registriert: 9. Jan 2004, 10:55
Wohnort: Betzdorf/Sieg(Westerwald/Siegerland)
Kontaktdaten:

Beitrag von Josef Schäfer » 17. Feb 2011, 12:01

Hallo Wolfgang,

Nee, die Kraniche nicht, dann wohl eher die Kiebitze :lol:

Vielen Dank für den Link von Lutz´s Erläuterungen. Wird so langsam Zeit dass man es sich nochmal "reinzieht".....

Benutzeravatar
Steffen Hildebrandt
Beiträge: 568
Registriert: 6. Jul 2004, 06:26
Wohnort: Dresden

Beitrag von Steffen Hildebrandt » 17. Feb 2011, 12:13

Hallo Wolfgang,

danke für den Link.

Hier in DD auch seit gestern Nacht zugezogen. Im Augenblick um 3°C und nieselig. Die letzten 2 Nächte sah es ganz gut aus, da trudelte der CME aber noch sehr weit draussen herum, leider...

VG
Steffen

Uli Dzieran
Beiträge: 171
Registriert: 11. Jan 2004, 15:53
Wohnort: Kiel
Kontaktdaten:

Beitrag von Uli Dzieran » 17. Feb 2011, 12:15

Moin
Die Kraniche sind zwar angeblich Vögel deren Anblick Glück bringen soll, aber ob das hilft? HIer in Kiel hat sich nach einem schönen Vormittag, den ich beim Zahnarzt verbrachte, der Himmel zu 9/8 :-) zugezogen. Wenn noch was zu sehen sein sollte ,wird man das wohl em ehesten am Rhein oder westlich davon sehen, ansonsten sind für heute Wolken angekündigt.Und sollte am Abend jemand doch sein Glück probieren ,und dunpfe Rufe hören "grugru.." so sind das Kraniche die nach Norden ziehen.

Gruß
Uli
Uli Dzieran
Reichenberger Allee 47
24146 Kiel
0170 7793143
http://www.naturbeobachtungen.de

Sarah Schuh
Beiträge: 132
Registriert: 23. Dez 2010, 16:32
Wohnort: Sudwalde

Beitrag von Sarah Schuh » 17. Feb 2011, 12:21

hallo

bei und ist 4/8 angesagt...wenn ich so nach draußen schaue sehe ich momentan allerdings eher 8/8 :( na schauen wir mal, wie es sich weiterentwickelt. für gestern war schließlich auch was anderes angesagt angesagt... mal etwas optimismus zeigen.... :wink:

lg sarah

wolfgang hamburg
Beiträge: 2238
Registriert: 10. Jan 2004, 01:12
Wohnort: Bernitt(MVP; 53.9°N 11.9°O)

Re: Ankunft 17.02. ?

Beitrag von wolfgang hamburg » 17. Feb 2011, 12:31

Moin Steffen,
Steffen Hildebrandt hat geschrieben:wie erkennt man den CME-Durchgang am ACE-Satellit?
das erkennt man im MAG&SWEPAM Diagram: http://www.swpc.noaa.gov/ace/MAG_SWEPAM_6h.html
-kräftige Sprünge nach oben in Geschwindigkeit, Teilchendichte und Magnetstärke Bt
-Temperatur ändert sich auch nach oben

Gut für PL ist dann ein negativer bzw. oszillierender Bz.

Dann ist die Schockfront am ACE, dann braucht es noch etwa 1h bis zur Erde.

Grüße wolfgang

Benutzeravatar
Ulrich Rieth
Administrator
Beiträge: 2540
Registriert: 9. Jan 2004, 07:15
Wohnort: Buchholz in der Nordheide
Kontaktdaten:

Beitrag von Ulrich Rieth » 17. Feb 2011, 12:41

Moin zusammen!

Also noch würde ich die Flinte nichts ins Korn werfen.
Wenn ich mir den CME so bei STEREO HI2 anschaue, müsste die Schockfront so gegen 18 MEZ hier einschlagen.
Wieso der EPAM nicht wirklich reagiert, weiß ich nicht.
Vielleicht hängt das auch damit zusammen, dass wir gerade fast keinen Sonnenwind haben (Dichte 0).
Mit einer Reisezeit von 15/2-02UT bis 17/2-17UT, das sind immer noch nur 63 Stunden, komme ich bei 150 Mio km auf eine Geschwindigkeit von ca. 650km/s. Wenn wir die wirklich erreichen und dazu noch ein gutes IMF von, sagen wir 30 - 40nT haben, sollte es alle mal noch für Polarlichter bis nach Norddeutschland reichen können.
Also ich warte mal ab, zumal es im Norden zur Zeit noch gute Bedingungen zu geben scheint, was den Himmel angeht. Zwischen Bremen und Hamburg sieht es momentan klar aus.
Gruß!

Ulrich

gabyklüber
Beiträge: 201
Registriert: 6. Jul 2009, 11:53

Beitrag von gabyklüber » 17. Feb 2011, 12:45

hier ist es zur zeit bedeckt,
wenn ich mir das sat bild ansehe,denke ich habe ich immerhin einer kleine chance auf einigermaßen klaren himmel heute abend.
vielleicht ja auch ein paar wolkenlücken.
wie weit reicht die polaraktivität?
kannich davon ausgehen,das es bis dorthin reicht,wo auch das blaue vom angezeigten polarlichtoval reicht?

wenns alles klappt und die schockfrond früh genug kommt,können ja auch meine kinder noch eine chance auf polarlicht haben
lg gaby :D

Mike

Leute, die Nacht wird rot, DAS Polarlich in Dunkelheit kommt

Beitrag von Mike » 17. Feb 2011, 13:12

Leute, die Nacht wird rot, DAS Polarlicht in Dunkelheit kommt - lest was uns bevorsteht
http://www.bild.de/BILD/news/2011/02/17 ... de-zu.html

lacht bitte nicht zu laut!

Mike

Sarah Schuh
Beiträge: 132
Registriert: 23. Dez 2010, 16:32
Wohnort: Sudwalde

Beitrag von Sarah Schuh » 17. Feb 2011, 13:20

Polar- und Südlichter....ääähhhmmm okay :wink: (looool)

Benutzeravatar
Peter van der Woude
Beiträge: 104
Registriert: 9. Jan 2004, 19:04
Wohnort: Maassluis - NL
Kontaktdaten:

Re: Leute, die Nacht wird rot, DAS Polarlich in Dunkelheit k

Beitrag von Peter van der Woude » 17. Feb 2011, 13:25

Mike hat geschrieben:Leute, die Nacht wird rot, DAS Polarlicht in Dunkelheit kommt - lest was uns bevorsteht
http://www.bild.de/BILD/news/2011/02/17 ... de-zu.html

lacht bitte nicht zu laut!

Mike
Angst.....
Ich geh mal früh ins bett heute abend.
SAM-Maassluis, NL
'alle' magnetogrammen weltweit:
http://home.kpn.nl/woude465/pa1six.htm

gabyklüber
Beiträge: 201
Registriert: 6. Jul 2009, 11:53

Beitrag von gabyklüber » 17. Feb 2011, 13:28

auch kein saterlitenfernsehen?
so was übles aber auch,ich muß noch mein auto abklemmen,nicht das die elektronik versagt :lol:
lg gaby

Benutzeravatar
Peter van der Woude
Beiträge: 104
Registriert: 9. Jan 2004, 19:04
Wohnort: Maassluis - NL
Kontaktdaten:

Beitrag von Peter van der Woude » 17. Feb 2011, 13:33

Der impact scheint ganz nah (<30 min) jetzt
SAM-Maassluis, NL
'alle' magnetogrammen weltweit:
http://home.kpn.nl/woude465/pa1six.htm

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast