Draconiden 2020

Forum zur Diskussion von Meteor- und Feuerkugelsichtungen, sowie zur Besprechung von Meteorströmen.

Moderatoren: Claudia Hinz, Wolfgang Hinz, Sirko Molau

Antworten
Jonas Plum
Beiträge: 30
Registriert: 14. Jun 2019, 10:36

Draconiden 2020

Beitrag von Jonas Plum » 30. Sep 2020, 16:00

Hallo Zusammen,
Da ja in ca 1 Woche die Draconiden mit 2 Staubspuren angesagt sind. Und die Zeiten in unsere Nachtstunden fallen. Wollte ich mal den Thread aufmachen.

Die Distanz zu den Spuren sind ja laut Peter Jenniskens Prognose sehr klein (0,00017 AU).
Bin mal gespannt was "meine" gehypten DRA so hervorbringen werden. Nur der Mond ist ja am Start...

jrendtel
Beiträge: 87
Registriert: 29. Apr 2008, 08:09
Wohnort: Potsdam
Kontaktdaten:

Re: Draconiden 2020

Beitrag von jrendtel » 1. Okt 2020, 16:09

Hallo allerseits,

ja, die DRA stehen bevor - normalerweise mit ihrem Maximum am 8. Oktober (Tag). Dann ist der Mond auch abends weg. Soweit - so gut.

Aber da gibt's ja noch die schon angesprochenen Modellrechnungen (siehe auch den Strom-Kalender), die eventuell schon früher eine Aktivität ankündigen:
1704-er Staubspur: 7. Oktober 2020, 01h25m UT,
1711-er Staubspur: 7. Oktober 2020, 01h57m UT.

Zwischen 1 und 2 UT (3 - 4 MESZ) ist natürlich der Mond (nahe Aldebaran) recht störend und der Radiant auch einigermassen runter (gerade noch 25° oder weniger).

Leider geben die Modelle nicht viel hinsichtlich der Rate her - da hilft nur rausgucken. Der Minimal-Abstand ist kein wirklich starkes Kriterium. Wir wissen nichts über die Dichteverteilung.

Vielleicht gibt es ja wenigstens Wolkenlücken, sodass man sich ein Bild machen kann. Irgendwie muss man allerdings versuchen, den Mond abzudecken...

Viele Grüße und gute Sicht
Juergen

Benutzeravatar
Rudolf SANDA
Beiträge: 46
Registriert: 11. Jan 2020, 18:41
Wohnort: WIEN Süd (Wienerberg Erholungsgebiet)

Re: Draconiden 2020

Beitrag von Rudolf SANDA » 2. Okt 2020, 08:33

jrendtel hat geschrieben:
1. Okt 2020, 16:09
....die DRA stehen bevor - normalerweise mit ihrem Maximum am 8. Oktober (Tag). Dann ist der Mond auch abends weg. Soweit - so gut.
Aber da gibt's ja noch die schon angesprochenen Modellrechnungen (siehe auch den Strom-Kalender), die eventuell schon früher eine Aktivität ankündigen:
1704-er Staubspur: 7. Oktober 2020, 01h25m UT,
1711-er Staubspur: 7. Oktober 2020, 01h57m UT.......
Juergen
Danke für die Informationen.
Werde mal beobachten ob die registrierten Signale in diesem Zeitraum sich bei mir steigern.
Herzliche Grüße
Rudolf

Jonas Plum
Beiträge: 30
Registriert: 14. Jun 2019, 10:36

Re: Draconiden 2020

Beitrag von Jonas Plum » 6. Okt 2020, 15:02

Ich bin Ready! :-)
Clear Skies...

Speul
Beiträge: 41
Registriert: 28. Sep 2019, 12:12

Re: Draconiden 2020

Beitrag von Speul » 6. Okt 2020, 16:04

Jonas Plum hat geschrieben:
6. Okt 2020, 15:02
Ich bin Ready! :-)
Clear Skies...
Wo?

Jonas Plum
Beiträge: 30
Registriert: 14. Jun 2019, 10:36

Re: Draconiden 2020

Beitrag von Jonas Plum » 6. Okt 2020, 21:04

Clear Skies. Wünscht man sich wie Viel Erfolg.
Aber es ist in Emsland Klar , hier in Kassel ist es gerade Bedeckt aber zu 01 Uhr dürfte es aufreißen für ca 0,5 h.

Grüße Jonas

Jonas Plum
Beiträge: 30
Registriert: 14. Jun 2019, 10:36

Re: Draconiden 2020

Beitrag von Jonas Plum » 7. Okt 2020, 09:09

Moin,
Vergangene Nacht gab es um ca 23:00 MESZ doch brauchbare Lücken. Die hielten aber nur für ca 20 min an. Und dauerten jeweils 5 min.

Danach voll Bedeckt und trocken. Also 0 DRA vergangene Nacht :-(

Aber es gibt ja noch die Größten Highlights dieses Jahr.
Die GEM + URS, zusätzlich dann aber auch die ORI und AMO sind sehr spannend dieses Jahr. ( Siehe auch Shower Calender)


Grüße aus Kassel :-)

Okke Dillen
Beiträge: 16
Registriert: 23. Jun 2019, 08:26

Re: Draconiden 2020

Beitrag von Okke Dillen » 11. Okt 2020, 17:52

Moin,

wenns bewölkt ist, erfreut man sich am besten mit Radioastronomie 8) Hier eine kleine Auswahl der schönsten Ereignisse über der Schweiz, Italien, westlicher Mittelmeerraum, Spanien, Portugal, Süd- und West-Frankreich.
Als Signalquelle diente GRAVES auf 143,05 MHz.
Empfänger: 2x nooelec NeSDR v4, 1x HB9CV-k(kompakt) Ausrichtung Süd, 1x Diamond 5-Elem.Yagi mit Ausrichtung Südwest:
Software: SpectrumLab, 2 Instanzen.

6.10.: fast nur Kleinkram, nix spektakuläres, aber dann fast punkt 10:30 UT ein richtig schöner Raucher:
event_20201006_103007_raucherrrr_vergleich_S-SW_80.jpg
der war so prall, daß er eine Einzeldarstellung verdient hat 8)

Zusammfassung 6.-7.10.2020, von jew. 12 bis 12Uhr mittags:
bulletin_80.jpg
.

7.10.: best of 7.-8.10. 12-12Uhr:
bulletin_20201007-08_70.jpg
.

8.10. bis 9.10., 12 bis 12:
Bulletin - Phänomen-Tapete_von_0452-0815_Highlights_80.jpg
4fache Darstellung desselben Events??? Wunderwelt der Hochfrequenztechnik.... Dieses Phänomen ist mir ein Rätsel und so hab ich hier im Meteorbereich ein paar Fragen an euch gerichtet zur Klärung des Phänomens.

9.10. bis 10.10., 12 bis 12:
An diesem Tag ist mein Antennentester eingetroffen und so habe ich fröhlich und unbedacht eine Antenne vermessen, während die anderen, nur wenige Meter entfernt, natürlich in den Äther lauschten :roll: . Tags drauf fand ich raus, daß das keine so tolle Idee war, denn 80% der Aufnahmen dokumentierten die Antennentesterei, im Rest war nix Interessantes zu finden. Deswegen leider keine Tapete für diesen Zeitraum...

10.10. bis 11.10., 12 bis 12: leider auch hier kein "dickes" Ereignis dabei, aber doch einige sehr schnelle Vertreter:
bulletin 20201010-11_70.jpg
Das war die Zusammenfassung der Draconiden 2020 aus radioastronomischer Perspektive. Auf auf zum nächsten Meteorstrom!! 8)

LG Okke
Radio-aktiv! :D

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast