NLC 2020 07-20/21

Forum für Leuchtende Nachtwolken (NLC)

Moderatoren: Claudia Hinz, StefanK

Antworten
Benutzeravatar
Henning Untiedt
Beiträge: 340
Registriert: 18. Mär 2015, 07:04
Wohnort: 24321 Tröndel

NLC 2020 07-20/21

Beitrag von Henning Untiedt » 20. Jul 2020, 22:16

Moin zusammen.

Nettes NLC -Display ca. 350-20°. Höhe vllt. 5°. Helligkeit 2.
Standort: Hessenstein, Kreis Plön Ostsee.

Edit:
Die gute Fernsicht hatte mich motiviert nochmals 'rauszufahren, um Neowise zu beobachten. Der Komet war schon deutlich schwächer als vor einigen Tagen. Er fiel nicht gleich auf. Denke das war meine letzte Sichtung....

Die NLC hatte ich nicht so sehr im Focus, daher nur 2 Belegfotos:

Beobachtung: 21:45 - 23:15 UTC
Azimut: Anfangs 350-30°; gegen 23:00 dann 320-30°, so wie ich es gesehen habe
Helligkeit: gegen 22:30 sogar 3
Höhe: ca 5°
Orst: Aussichtsturm Hessenstein, Kreis Plön

Gruß
Henning
Dateianhänge
IMG_1911.JPG
23:03 UTC "Abschied von Neowise", mit NLC horizontnahen
IMG_1487.JPG
21:52 UTC
Zuletzt geändert von Henning Untiedt am 21. Jul 2020, 06:16, insgesamt 2-mal geändert.

Gotthard Stuhm
Beiträge: 34
Registriert: 20. Jun 2019, 16:01
Wohnort: Flensburg
Kontaktdaten:

Re: NLC 2020 07-20/21

Beitrag von Gotthard Stuhm » 20. Jul 2020, 22:53

In Dänemark ist klarer Himmel ... auch hier schönes, aber schwaches (1 bis 2) Display bereits um kurz nach Mitternacht:

Gotthard Stuhm - NLC - 2020-07-20_21 - 01 - DSC_9697 - ip - 5000.jpg

das sich aber mittlerweile noch etwas entwickelt hat:

Gotthard Stuhm - NLC - 2020-07-20_21 - 02 - DSC_9753 - ip - 5000.jpg

Benutzeravatar
Jannick Bruhns
Beiträge: 39
Registriert: 15. Apr 2015, 21:12
Wohnort: Flensburg
Kontaktdaten:

Re: NLC 2020 07-20/21

Beitrag von Jannick Bruhns » 20. Jul 2020, 23:00

Aktuell auf der Flensburger Cam:
https://www.foto-webcam.eu/webcam/flens ... 07/20/2320 ff.

Uwe Bachmann
Beiträge: 64
Registriert: 2. Jun 2004, 10:29
Wohnort: Langstadt

Re: NLC 2020 07-20/21

Beitrag von Uwe Bachmann » 21. Jul 2020, 00:39

Hallo zusammen,

hier zwei Aufnahmen des flachen, aber durchaus im Azimut ausgedehnten und hellen Displays mit sehenswerten Strukturen von Glücksburg, Kreis Schleswig-Flensburg aus, vor knapp einer Stunde aufgenommen.

Bild

...zusammen mit C/2020 F3 Neowise, der jetzt langsam aber sicher doch an Helligkeit einbüßt...

Bild

...und etwas näher im Detail. Aktuell ziehen hier leider Wolken auf, das Display scheint aber momentan sogar noch etwas an Höhe zu gewinnen.


VG, Uwe Bachmann

Gotthard Stuhm
Beiträge: 34
Registriert: 20. Jun 2019, 16:01
Wohnort: Flensburg
Kontaktdaten:

Re: NLC 2020 07-20/21

Beitrag von Gotthard Stuhm » 21. Jul 2020, 02:06

In Dänemark entwickelten sich die NLCs dann doch recht prächtig. Um 1:30 Uhr sah das Display, das sich azimutal deutlich von 340° bis 60° erstreckte und eine Höhe bis 10° erreichte, so aus:
Gotthard Stuhm - NLC - 2020-07-20_21 - 03 - DSC_9851 - ip - 5000.jpg
Etwas mehr hineingezoomt:
Gotthard Stuhm - NLC - 2020-07-20_21 - 04 - DSC_9861 - 6000 - ip.jpg
Eine halbe Stunde später, die Helligkeit erreichte etwa eine 4 in den Spitzen, hat sich das hier entwickelt:
Gotthard Stuhm - NLC - 2020-07-20_21 - 05 - DSC_9955 - 5000 - ip.jpg
Mit eindrucksvollen Details:
Gotthard Stuhm - NLC - 2020-07-20_21 - 06 - DSC_9967 - ip - 4000.jpg
Gotthard Stuhm - NLC - 2020-07-20_21 - 07 - DSC_9972 - ip - 4000.jpg
Eine weitere halbe Stunde später, gegen 2:30 Uhr, machte ich meine letzten Aufnhamen:
Gotthard Stuhm - NLC - 2020-07-20_21 - 08 - DSC_9998 - ip - 5000.jpg
Auch hier mit tollen Strukturen:

(mmmh ... das Bild will einfach nicht! :)

Zusammenfassend kann man sagen, dass die NLCs dem doch mittlerweile etwas schwächelndem Neowise hier in Dänemark die Show gestohlen haben. :)
Zuletzt geändert von Gotthard Stuhm am 21. Jul 2020, 02:18, insgesamt 3-mal geändert.

Gotthard Stuhm
Beiträge: 34
Registriert: 20. Jun 2019, 16:01
Wohnort: Flensburg
Kontaktdaten:

Re: NLC 2020 07-20/21

Beitrag von Gotthard Stuhm » 21. Jul 2020, 02:16

Und hier ist das Bild mit den Strukturen (das oben partout nicht anzuzeigen war!)
Gotthard Stuhm - NLC - 2020-07-20_21 - 09 - DSC_0011 - ip - 4000.jpg

Sabine
Beiträge: 12
Registriert: 23. Mai 2020, 18:30

Re: NLC 2020 07-20/21

Beitrag von Sabine » 21. Jul 2020, 04:38

Gegen 3 Uhr zog in NRW ein breites, tiefstehendes Feld im NNO Sektor auf, das noch etwas höher stieg und an Helligkeit zulegte, bis es gegen 3.30 Uhr schlagartig zerfiel und verblasst.
Dateianhänge
FB_IMG_1595305171990.jpg
FB_IMG_1595305171990.jpg (8.68 KiB) 1411 mal betrachtet

Benutzeravatar
Claudia Hinz
Beiträge: 3750
Registriert: 11. Jan 2004, 11:16
Wohnort: Schwarzenberg, Erzgebirge
Kontaktdaten:

Re: NLC 2020 07-20/21

Beitrag von Claudia Hinz » 21. Jul 2020, 09:33

Wow, was für tolle Bilder!!!

Liebe Sabine, von wo aus hast Du denn beobachtet?

LG Claudia

Benutzeravatar
Brigitte Rauch
Beiträge: 258
Registriert: 2. Jun 2005, 12:17
Wohnort: Helgoland 54°10'57''N - 7°53'01''O
Kontaktdaten:

Re: NLC 2020 07-20/21

Beitrag von Brigitte Rauch » 21. Jul 2020, 10:43

Meine Sichtungen von Helgoland.
Viele Wolken störten - mal wieder - die Beobachtung.
Um Mitternacht zu erahnende NLC (?) im Nordwesten.
2-20.-21.7.JPG
Kurz vor ein Uhr tauchte der "geschwächte" Komet in Wolkenlücken auf.
3-20.-21.7.JPG
Später in der Nacht war der Himmel über der Insel sternenklar,
nur am Horizont tummelten sich weiterhin die Wolkenberge.
Darüber helle NLC (3 - 4) von Nordwest bis Nordost
6-20.-21.7.JPG
Gruß von Brigitte

Sabine
Beiträge: 12
Registriert: 23. Mai 2020, 18:30

Re: NLC 2020 07-20/21

Beitrag von Sabine » 21. Jul 2020, 11:38

Claudia Hinz hat geschrieben:
21. Jul 2020, 09:33
Wow, was für tolle Bilder!!!

Liebe Sabine, von wo aus hast Du denn beobachtet?

LG Claudia
Das war Kreis Recklinghausen.

Benutzeravatar
Claudia Hinz
Beiträge: 3750
Registriert: 11. Jan 2004, 11:16
Wohnort: Schwarzenberg, Erzgebirge
Kontaktdaten:

Re: NLC 2020 07-20/21

Beitrag von Claudia Hinz » 21. Jul 2020, 23:13

Danke Dir! LG Claudia

Benutzeravatar
Laura Kranich
Beiträge: 1439
Registriert: 4. Jun 2013, 15:08
Wohnort: Kiel (54.4°N, 10.1°E)
Kontaktdaten:

Re: NLC 2020 07-20/21

Beitrag von Laura Kranich » 22. Jul 2020, 15:03

Hallöle!

Erstmal ein Dank in die Runde für all die schönen Bilder des tollen Displays!
Vor allem die Teleaufnahmen mit den fantastischen Strukturen von Gotthard finde ich bemerkenswert!
Ich habe leider fast nur Weitwinkelaufnahmen gemacht, da mein Tele nochmal auf den Kometen gerichtet war.

Vielleicht war es eins der letzten schönen Displays dieses Jahr, denn wie an anderer Stelle gezeigt ist die Saison wohl nun eindeutig auf dem absteigenden Ast.
Darum gibt's nochmal ein paar mehr Bilder von mir, obwohl ich schon spät dran war. Doch im Norden kann man jetzt (theoretisch) bis zu sechs Stunden am Stück NLCs beobachten, sogar ein bisschen länger, wenn es denn richtig gute gäbe.

Auf meiner Radfahrt zum Strand nach 23 Uhr konnte ich schon fast eine ganze Stunde lang die hellen NLCs sehen, vom Kometen sah ich aufgrund der massiven Lichtverschmutzung leider gar nichts. Die Stadt Kiel hat wohl beschlossen, dass man sämtliche Straßen der Stadt, auch wenn sie durch unbewohntes Grünland führen mit tausenden LED-Scheinwerfern zupflastern muss. Wer mir einen alten Panzer ausleihen kann, damit ich den Mist im Alleingang wieder plattmachen kann, möge sich melden, dann werden die Dinger wenigstens mal für etwas sinnvolles eingesetzt! :P
Aber mal im Ernst, ich bin kurz davor, eine Bürgerinitiative gegen diese Sauerei zu gründen. Ständig fragen mich Leute, wo man denn diesen ominösen Kometen sehen soll, haha. Beschwert euch nicht bei mir sondern bei den unfassbaren Ignoranten auf den Ämtern und den ganzen Nachtangsthasen, die euch den Sternenhimmel kaputtmachen und die arme Tierwelt gleich mit erledigen. Übrigens sind 95% der etwa 2000 Schmetterlingsarten in Schleswig-Holstein Nachtfalter! Bald sind es wahrscheinlich nur noch 10 Schmetterlingsarten.
Ja ich bin echt sauer über diese Ignoranz, denn es wird nur immer schlimmer. Und mich auf die Palme zu bringen ist nicht so einfach.
Ich hab aber bald keine Lust mehr immer dutzende Kilometer zurückzulegen dass mer überhaupt mol wos sidd hiohrr.

Pardon für die kleine Tirade, hier nun ein paar Bilder aus relativ lichtverschmutzungsbefreiten Gebieten, die trotzdem nicht von menschlichen Abfällen verschont bleiben (die Plane im Vordergrund ist mir leider erst später aufgefallen und die unbeseitigte Feuerstelle war auch nicht von mir, im Übrigen ist das Feuermachen mit Holz generell sehr klimaschädlich). Wir brauchen wirklich eine DEUTLICH bessere Umwelterziehung.
Fotos!

00:28 MESZ, 70 mm.
Bild

1:16, 39 mm
Bild

1:26, 25 mm
Bild

1:55, 24 mm
Bild

2:14, 24 mm, mit maßstabsgetreu eingefügtem Stack des Kometen, der ansonsten nicht sehr eindrucksvoll erschien, selbst im lichtstarken Fernglas konnte ich zur lokalen Mitternacht den Ionenschweif nicht erkennen.
Bild

2:50, 35 mm + ~Faktor 2 Crop
Bild

2:57, 35 mm
Bild

3:02, 24 mm
Bild

3:15, Höhepunkt der Helligkeit!
Bild

3:22, 35 mm, beginnendes Verblassen, dafür schönes, beginnendes Leuchten der troposphärischen Wolken bei einem Sonnenstand von immer noch -11°!
Bild

3:29
Bild

3:29
Bild
Viele Grüße aus Kiel,
Laura

http://www.lk-photo-film.de

Benutzeravatar
Jørgen K
Beiträge: 230
Registriert: 18. Jul 2017, 10:18
Wohnort: Lübbecke (52.32°N / 8.68°O, 71m - 319m ü.NN [Wiehengebirge])
Kontaktdaten:

Re: NLC 2020 07-20/21

Beitrag von Jørgen K » 29. Jul 2020, 20:50

Guten Abend,
diese Nacht fehlte noch in meiner Auswertung. :oops: Dabei war es eigentlich eine sehr besondere Nacht, die viel schneller hätte niedergeschrieben werden müssen. :wink: Am späten Abend dieses 20. Juli bin ich zusammen mit Uwe Ramsberg (hier aus dem Forum) hinaus in die Norddeutsche Tiefebene gefahren, um den langsam schwächelnden C/2020 F3 noch einmal umfassend zu beobachten. In den Morgenstunden der zweiten Nachthälfte gab es dann grandiose NLCs zu sehen:

Finaler Standort: Wiehengebirge (bei Lübbecke)
Beobachtungszeitraum: 03:01-03:51 MESZ
Max. Helligkeit: 4
Max. Höhe: 8°
Azimut der Gesamterscheinung: 350°-57°
Hinweis: -


Gegen 22 Uhr (MESZ) ging es also los in eine recht dunkle Region zwischen Diepenau und Bassum. Mit der fortschreitenden Dämmerung begeisterten uns an unserem Beobachtungsplatz (einem geschotterten Weg am Moor) vor allem das helle und tiefstrukturierte Band der Milchstrasse, einige Meteore und, der sich erst sehr langsam abzeichnende, Neowise im Norden, während die Landschaft um uns herum zusehends im Bodennebel „verschwand“. Hier ein Stimmungsbild:

k-stimmung_2021072020-0103.jpg
Beobachtung von C/2020 F3 (NEOWISE) - 01:03 MESZ - Stimmungsbild (24mm, APS-C) // EDIT: In der Nachbetrachtung ist mir der NLC-Zipfel zwischen der Vegetation, tief am Horizont - nahezu Bildmitte, aufgefallen. :-) "Sie" waren also schon deutlich eher da.

Der Nebel stieg gegen halb 2 (MESZ) höher und ließ uns die Kometenbeobachtung zumindest schon einmal gedanklich beenden. Das Equipment wurde feuchter und feuchter. Parallel schaute ich auf's Smartphone und konnte kaum glauben, was sich da auf der Flensburg-Cam abzeichnete: Ein grandioses NLC-Display stieg binnen kürzester Zeit aus dem Dämmerungsbogen hervor. (Was für eine Entwicklung von ansehnlichem Abenddisplay zu beachtlichem Morgendisplay! fortfolgende frames.)
Ein neues Ziel für die laufende Nacht stand also fest: Raus aus dem Nebel, zurück an den Rand der Tiefebene, um aus erhöhter Position das Morgendisplay zu beobachten. Vorher zauberten wir noch ein paar künstliche Brockengespenster samt Mondnebelbögen in eine Nebelwand, was zuerst reiner Zufall war und uns dann noch einige Zeit beschäftigte. :lol:

Schließlich stand die Rückfahrt an. Auf dieser zeigten sich im Verlauf - um 02:47 MESZ (Sonnenstand bei -15,4°) - erste sehr horizontnahe und tiefblaue NLC-Strukturen bei Helligkeit 2-3 in meinem KFZ-Rückspiegel - es kam mal wieder Euphorie auf. Dieses Blau war schon sehr besonders, nahezu "elektrisch".

Folgendes Panorama entstand rund eine halbe Stunde später am Wiehengebirgsfuß und zeigt die maximale azimutale Ausdehnung des Morgendisplays, welches mit einer sehr überzeugenden Helligkeit 4 daherkam:

k-2021072020-0317.jpg
03:17 MESZ - NLCs bei Helligkeit 4, Sonnenstand bei -13,7° (schnelles Panorama aus 10 Aufnahmen bei je 113mm, Kleinbild + zugeschnitten)

Hier noch eine Detailaufnahme, welche als HDR-Bild ausgearbeitet wurde, um den illuminierten „goldenen“ Nebel im Moor, sowie parallel die feinstrukturierten NLCs, hervorzuheben:

k-nlc0322-2021072020.jpg
03:22 MESZ - NLCs bei Helligkeit 4, Sonnenstand bei -13,4° (HDR aus zwei Aufnahmen, 140mm, Kleinbild)

Eine sehr vielseitige Beobachtungsnacht. Ich mag es vor allem, wenn die NLCs am Morgen - trotz aller Erfahrung - zur Überraschung werden und die Nacht derart schön abrunden.

Viele Grüße
Jørgen

P.S.: Schöne Bilder von euch aus dieser Nacht! :)

Sabine Löbbe
Beiträge: 4
Registriert: 27. Feb 2014, 22:51

Re: NLC 2020 07-20/21

Beitrag von Sabine Löbbe » 30. Jul 2020, 16:14

Hamburg - 20.07.2020 - 23:55
Es tauchten am Nordhorizont NLC auf, die ich hier mit einem Teleobjektiv fotografiert habe:
20200720- Wolken NLC-1.jpg
Da ich am nächsten Tag früh zur Arbeit musste, habe ich meine Kamera in meiner Küche am Fenster aufgebaut.
Hier ein Foto von 2:24 Uhr aus meinen vielen Intervallaufnahmen: NLC und Komet Neowise
20200721 - Wolken NLC + Neowise-1.jpg

Alexander Haußmann
Beiträge: 981
Registriert: 6. Mär 2006, 13:39
Wohnort: Hörlitz / Dresden

Re: NLC 2020 07-20/21

Beitrag von Alexander Haußmann » 5. Aug 2020, 20:01

Das war eine herrliche NLC-Nacht in Tallinn. Hier ein paar Bilder vom Yachthafen Pirita (59°28' N, 24°49' E):

23:13 MEZ:
2020_07_20_2313_IMGP7813_b.jpg
23:16 MEZ:
2020_07_20_2316_IMGP7816_b.jpg
00:17 MEZ:
2020_07_21_0017_IMGP7821_b.jpg

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste