Meteor 2020-06-26 um 0:23Uhr/0:24Uhr MESZ

Forum zur Diskussion von Meteor- und Feuerkugelsichtungen, sowie zur Besprechung von Meteorströmen.

Moderatoren: Claudia Hinz, Wolfgang Hinz, Sirko Molau

Antworten
Benutzeravatar
Dennis Hennig
Beiträge: 625
Registriert: 22. Dez 2007, 00:49
Wohnort: Berlin, aber sehr gern j.w.d. nordöstlich der Großstadt unterwegs

Meteor 2020-06-26 um 0:23Uhr/0:24Uhr MESZ

Beitrag von Dennis Hennig » 26. Jun 2020, 19:15

Beobachtungsort:
Obersdorf 52km östlich Berlins (52.5431N 14.1765E)

26.6.2020 um 0:23Uhr/0:24Uhr MESZ
(Es vergingen ein paar Sekunden bis zum Blick auf das Handy ohne Sekundenanzeige,
und die in der Nacht 0:24Uhr zeigende Handyuhr geht jetzt ca. 24 Sekunden vor. )

Aus Richtung unterhalb UMa sah ich einen Meteor Richtung +- "nach unten" in Richtung Westhorizont fliegen.
Der Bahnanfang wurde nicht gesehen. Das genaue Bahnende konnte wegen durch Diesigkeit und Bewölkung
fehlender Referenzsterne auch nicht bestimmt werden. Mit Helligkeitsschätzungen bin ich nicht gut.
Vielleicht reichlich wie Venus im größten Glanz. Also evtl. -6mag, -5mag, oder -4mag?
Die Farbe war auffällig und über die gesamte Flugbahn durchgehend konsistent gelborange.
Es lösten sich etliche feine Fragmente, die Hauptmasse selbst fragmentierte jedoch nicht in größere Stücke.
Der visuelle Eindruck erinnerte mich insofern an Videos von Wiedereintritten von Satelliten in die Atmosphäre.
Das Objekt war zwar auffällig langsam im Vergleich zu z.B. den Perseiden. Gleichwohl passt die
Gesamtdauer der Erscheinung von von ca. 2-3 Sekunden nicht zu einem menschgemachten Objekt aus dem Erdorbit.
EDIT: Kein Nachleuchten der Spur.

Grüße in die Runde!
Dennis
Zuletzt geändert von Dennis Hennig am 27. Jun 2020, 13:20, insgesamt 1-mal geändert.

Simon Herbst
Beiträge: 970
Registriert: 7. Jun 2016, 14:28
Wohnort: Leipzig

Re: Meteor 2020-06-26 um 0:23Uhr/0:24Uhr MESZ

Beitrag von Simon Herbst » 26. Jun 2020, 22:44

Ich schließe mich mal an, weil ich von meinem Standort (Zschortau zwischen Leipzig und Delitzsch) in besagtem Zeitraum ebenfalls einen sehr hellen und über mehrere Sekunden zu sehenden Meteor (Feuerkugel?) erblicken konnte, der/die aus dem Bereich von Kassiopeia, vielleicht auch zenitnäher, Richtung Norden unterwegs war und dem Horizont schon ziemlich nah kam. Diese(r) hatte ebenfalls auch eine gelblich/orangene Färbung. Vielleicht kann André, oder jemand anderes mit den All-Sky-Kameras für Aufklärung sorgen?

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste