2019-05-24/25 Starlink-Satelliten erzeugen "Lichterkette" am Himmel

Forum für Polarlichter, Spaceweather, Astronomie und Raumfahrt.

Moderatoren: Claudia Hinz, Ulrich Rieth, StefanK

Benutzeravatar
Jan Hattenbach
Beiträge: 581
Registriert: 9. Jan 2004, 11:58
Wohnort: La Palma
Kontaktdaten:

Re: 2019-05-24/25 Starlink-Satelliten erzeugen "Lichterkette" am Himmel

Beitrag von Jan Hattenbach » 27. Mai 2019, 09:52

Hallo zusammen,

auf La Palma war die Starlink-Kette gestern erstaunlich unauffällig, ein paar Minuten später sah man über Mitteleuropa aber wieder helle Flares. Liegt es am Standort?

Ich habe gestern abend mal ein paar Gedanken zu dem Projekt in meinen Blog geschrieben: https://himmelslichter.net/elon-musks-s ... -kennen-2/

Fazit: Grund zur Sorge besteht, wie schlimm es für den Nachthimmel kommt, kann man seriös zur Zeit nicht sagen. Sicher ist: Wird das System wie geplant ausgebaut, dann werden zu jeder Zeit über 100 Satelliten am Himmel stehen, für jeden Standort. Und zwischen Mai und Mitte August sind bei 52°N die meisten davon auch die ganze Nacht über im Sonnenlicht. Wie hell sie sein werden, dass weiss zur Zeit niemand genau. Immerhin hat Elon Musk auf die Kritik zumindest via Twitter reagiert: https://twitter.com/elonmusk/status/1132908689860415488

cs,
Jan
Mein astronomischer Blog: https://himmelslichter.net/

Benutzeravatar
Christina Meier
Beiträge: 133
Registriert: 28. Feb 2014, 02:36

Re: 2019-05-24/25 Starlink-Satelliten erzeugen "Lichterkette" am Himmel

Beitrag von Christina Meier » 29. Mai 2019, 21:51

Der Himmel über Berlin war heute klar und so konnte man kurz nach 23 Uhr vereinzelt die Satelliten aufleuchten sehen - der "beeindruckendste" Anblick waren 5 oder 6, die direkt hintereinander flogen.
P2010413 x.JPG

Benutzeravatar
Christoph Gerber
Beiträge: 441
Registriert: 24. Okt 2011, 14:44
Wohnort: Heidelberg

Re: 2019-05-24/25 Starlink-Satelliten erzeugen "Lichterkette" am Himmel

Beitrag von Christoph Gerber » 30. Mai 2019, 08:55

Beobachtung vom 29. Mai 23:05–23:25

Gestern Abend habe ich erstmals Gelegenheit gehabt, diesen "Satelliten-Zug" zu sehen. Den "leader" habe ich verpasst/nicht gesehen, doch etwas später leuchtete ein sehr heller in der vorhergesagten Bahn: er erreichte etwa -0.5 mag (knapp heller als Wega), war aber durchgehend hell (bereits etwa +0.7 mag als ihn entdeckte in Cyg, und heller als +1.5mag als er hinter dem Berg (Höhe etwa 15°) verschwand. Ein paar Minuten später sah ich eine Folge von etwa 4-5 kurzen Flares im Bereich zwischen Eta Dra und Kappa/Iota Cyg, alle im Helligkeitsbereich +3 bis +4 mag. Etwa 10 min später folgte ein weiterer Flare von etwa +2 bis +3 mag bei 33 Cyg. Das war alles was ich mit bloßem Auge wahrnehmen konnte bis die ISS aufkreuzte (dazu separater Beitrag).

Eine interessante Beobachtung kann man bei dieser langen Kette (sie zieht sich inzwischen wohl auf fast eine halbe Stunde Überflugszeit hin) machen: Da sie alle auf derselben Bahn fliegen, wird die Rotation der Erde schon binnen weniger Minuten aufgrund der Verschiebung der Bahnebene der Satelliten erkennbar. Diese wird sichtbar in der Verschwenkung der scheinbaren Bahnen der einzelnen Satelliten gegenüber dem Sternenhintergrund.

Christoph

PS: Der helle Satellit war einer der drei bei heavens-above als "unknown" bezeichnete Satellit, die dem "leader" unmittelbar folgten und nahezu direkt über Delta Cyg zogen. heavens-above wies ihm eine Helligkeit von +3.3 mag zu. Er war damit etwa 3mag heller als prognostiziert. Es war der einzige der Kette, der offenbar nicht geflart hat.

Benutzeravatar
André.Müller
Beiträge: 564
Registriert: 9. Jan 2004, 07:41
Wohnort: Aachen (51°N, 6°E)
Kontaktdaten:

Re: 2019-05-24/25 Starlink-Satelliten erzeugen "Lichterkette" am Himmel

Beitrag von André.Müller » 30. Mai 2019, 20:32

Hallo Christoph,

was du beschreibst enstpricht fast genau meiner Beobachtung hier in Aachen. Auch hier war ein erster Satellit konstant bei etwa 0m zu sehen welcher nicht "geflared" hat. Die nachfolgenden Satelliten haben teilweise Helligkeiten von weit über der der ISS erreicht, allerdings nur für weniger als eine Sekunde.
Aufgrund des Wetters konnte ich die Satelliten gestern Abend das erste mal beobachten ... mal sehen wo das hinführt.

André
Dateianhänge
starlinkVideoMax.jpg
maxSum_2.jpg
Mein Blog Above Horizon und mein Fotowald


Ina Rendtel
Beiträge: 11
Registriert: 29. Nov 2017, 09:06

Re: 2019-05-24/25 Starlink-Satelliten erzeugen "Lichterkette" am Himmel

Beitrag von Ina Rendtel » 5. Dez 2019, 08:56

Hallo,

ja, heute früh um ca. 5.12 Uhr zog der "satellite train" wieder über den Himmel. Die Helligkeit war mit ca. +2m nicht sehr auffallend, dennoch ein beeindruckendes - oder besser - beängstigendes Schauspiel.

Viele Grüße

Ina

Sven Melchert
Beiträge: 36
Registriert: 26. Jul 2014, 10:06

Re: 2019-05-24/25 Starlink-Satelliten erzeugen "Lichterkette" am Himmel

Beitrag von Sven Melchert » 5. Dez 2019, 18:05

Am Montag waren die Satelliten von Stuttgart aus nur um die 3 mag hell, heute ging der Weg über den Himmel höher, und sie wurden mit 2 mag schon ziemlich auffällig. Ab 6:47 Uhr habe ich 14 davon in dreieinhalb Minuten abgelichtet. Video dazu hier:

https://vimeo.com/377598436

Viele Grüße
Sven

Benutzeravatar
Tobias F.
Beiträge: 364
Registriert: 10. Nov 2004, 17:30
Wohnort: Oberfrauendorf 20km südl. von Dresden
Kontaktdaten:

Re: 2019-05-24/25 Starlink-Satelliten erzeugen "Lichterkette" am Himmel

Beitrag von Tobias F. » 6. Dez 2019, 06:07

Heute früh um 5:38Uhr. War die Lichterkette so hell wie die hellsten Sterne vom Zenit bis zum Osthorizont zu sehen! Ich habe es zufällig aus dem Fenster gesehen. Die Lichterkette war unübersehbar Extrem auffällig!

Tobias
es grüßt
Tobias ;-)
Bild

Benutzeravatar
Tobias F.
Beiträge: 364
Registriert: 10. Nov 2004, 17:30
Wohnort: Oberfrauendorf 20km südl. von Dresden
Kontaktdaten:

Re: 2019-05-24/25 Starlink-Satelliten erzeugen "Lichterkette" am Himmel

Beitrag von Tobias F. » 6. Dez 2019, 22:40

meine Kamera hat die Lichterkette von 05:32 - 05:45Uhr aufzeichnen können.
Der visuelle-Anblick war aber der Hammer, deutlich heller als die Lichterkette vom Mai !!
Bild
es grüßt
Tobias ;-)
Bild

Benutzeravatar
Christoph Gerber
Beiträge: 441
Registriert: 24. Okt 2011, 14:44
Wohnort: Heidelberg

STARLINK-Wahnsinn: Dezember 2019

Beitrag von Christoph Gerber » 29. Dez 2019, 14:50

Die Zweite Runde der Starlink-Massenaussetzung scheint viel heftiger auszufallen als die erste. Am frühen Abend wird heute (29.12., 17:33–17:42 MEZ) eine Kette von 41 Starlink-Satelliten binnen 9 Minuten (!) zenitnah nach Osten "marschieren". Laut heavens-above.com sollen sie alle +2.7 mag hell werden. Vor zwei Tagen hatte ich ganz zufällig eine Kette von 5 Satelliten gesehen: sie sollten ebenfalls +2.7 hell sein, aber beobachtet habe ich sie gut eine Größenklase heller! Wenn das wieder so ist, wird heute ein "Zug" von 41 Satelliten über den Himmel ziehen, von denen jeder heller als der Polarstern bzw. die Haupsterne des Großen Wagens sind... Viel "Spaß" beim beobachten!

Christoph

Benutzeravatar
Hermann Koberger
Beiträge: 375
Registriert: 8. Jan 2011, 20:58
Wohnort: Fornach, Österreich
Kontaktdaten:

Re: 2019-05-24/25 Starlink-Satelliten erzeugen "Lichterkette" am Himmel

Beitrag von Hermann Koberger » 29. Dez 2019, 18:52

Hallo,

der Spaß kann einem wirklich bald vergehen wenn man sich vorstellt, dass bis zu 30000 dieser Weltraumverschrottungsdinger geplant sind.

Am Abend vom 26.12.2019 um 17:57 zog von meinem Standort aus Richtung SW eine Flotte über den Himmel.
Belichtungszeit 8 Minuten

Bild

Bild

Viele Grüße
Hermann

Sven Melchert
Beiträge: 36
Registriert: 26. Jul 2014, 10:06

Re: 2019-05-24/25 Starlink-Satelliten erzeugen "Lichterkette" am Himmel

Beitrag von Sven Melchert » 30. Dez 2019, 11:29

Gestern Abend (also am 29.12.) konnte ich mir das schaurige Schauspiel anschauen. Die Satelliten kamen wie geplant und zogen in etwa zehn Minuten wie an der Perlenkette aufgereiht von West über Nord knapp unter dem Zenit nach Ost. Durchschnittliche Helligkeiten 2,5 mag, besondere Flares habe ich keine gesehen, dafür gab es manchmal ein Pärchen. Eine knappe Minute davon hier als Video in Echtzeit:

https://vimeo.com/381913743

Wenn ich alle Bilder mit einem Maximum-Filter addiere, sieht man die "Autobahn" der Satelliten überdeutlich; bei einer Kombination mit Mittelwert sind sie hingegen nicht mehr zu erkennen.

2019-12-29_Starlink-Strichspuren_Melchert.jpg

Heute Abend ab 17:55 Uhr dann der nächste Überflug, es soll von Stuttgart aus quer durch UMi gehen. Das Wetter ist gut, wir werden sehen.

Grüßle
Sven

Benutzeravatar
OlafS
Beiträge: 1079
Registriert: 13. Nov 2006, 17:18
Wohnort: HRO 54.2°N / 12.1°E
Kontaktdaten:

2019-12-30 Rostock Re: 2019-05-24/25 Starlink-Satelliten erzeugen "Lichterkette" am Himmel

Beitrag von OlafS » 31. Dez 2019, 12:22

Danke Sven für Deinen Hinweis,

konnte mich gerade noch nach dem Lesen gegen 17:40 MEZ darauf mehr oder weniger vorbereiten.
Bisher habe ich nur davon gelesen bzw. Videos etc. gesehen.
Nun war ich das erste Mal bewußt dabei. Neben einer "Anfangsfaszination" bestand auch ungläubiges Kopfschütteln. Was das noch werden mag...

Die Durchsicht über Rostock war (trotz mittendrin in der Lichtverschmutzung) sehr gut.
Die Satelliten waren von etwa WSW/SW in bereits größerer Höhe sehr deutlich zu erkennen (gute mittelhelle Sterne ca. 2 - 3 mag).
"Gemütlich" kam einer nach dem anderen und es hörte scheinbar nicht auf. Ab und an gab unterschiedlich weite Abstände und auch einige sehr nahe nahezu Parallelflüge.
Bald nach durchqueren des Meridians verschwanden sie hoch am Himmel im Erdschatten.

Aufnahmen mit f 50 mm, unterschiedlichen Belichtungszeiten / ISO gegen 18:00 MEZ herum.
Die Bilder wurden auf 35 % verkleinert. Die Originale sind mitunter recht dunkel. Zu jedem gibt es eine kontrastverstärkte Version.
Dateianhänge
DSC06196 Kopie.JPG
ca. 16:58 UT, Blick ca. SW, aufsteigende Satellitenkette (6 Stück am Stück)
DSC06196.JPG
ca. 16:58 UT, Blick ca. SW, aufsteigende Satellitenkette (6 Stück am Stück)
DSC06204 Kopie.JPG
ca. 17:01 UT, Blick ca. S, neben den 3 Starlinks in Reihe (der links verschwindet gerade im Erdschatten) sind noch 6 (!) weitere Satelliten abgelichtet!
DSC06204.JPG
ca. 17:01 UT, Blick ca. S, neben den 3 Starlinks in Reihe (der links verschwindet gerade im Erdschatten) sind noch 6 (!) weitere Satelliten abgelichtet!
DSC06215 Kopie.JPG
ca. 17:04 UT, Blick ca. S, 2 nahezu parallel fliegende Starlinks
DSC06215.JPG
ca. 17:04 UT, Blick ca. S, 2 nahezu parallel fliegende Starlinks
http://3sky.de/NLC/Noctilucent_Clouds.html#REALTIME
Meine PL, NLC, PSC-Beobachtungen, Wetterlinks u.a.: http://3sky.de

Benutzeravatar
Tobias F.
Beiträge: 364
Registriert: 10. Nov 2004, 17:30
Wohnort: Oberfrauendorf 20km südl. von Dresden
Kontaktdaten:

Re: 2019-05-24/25 Starlink-Satelliten erzeugen "Lichterkette" am Himmel

Beitrag von Tobias F. » 2. Jan 2020, 19:29

mangels Bewölkung konnte ich heute wieder die Lichterkette am Nordhimmel sehen. Besonders hell und auffällig waren die Satelliten zwischen 17:40 -17:50Uhr MEZ !
meine Norhimmel-Meteor-Kamera konnte die Spur ebenfalls aufzeichnen.
Bild

Hier ein Video dazu: http://www.ofd-wetter.de/Satellit-Datei ... arlink.avi
zum Vergleich der Helligkeit - der helle Stern rechts-oben ist Kapella
Bild
es grüßt
Tobias ;-)
Bild

Benutzeravatar
Andreas Möller
Administrator
Beiträge: 2708
Registriert: 1. Mai 2011, 20:47
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: 2019-05-24/25 Starlink-Satelliten erzeugen "Lichterkette" am Himmel

Beitrag von Andreas Möller » 7. Jan 2020, 09:36

Heute Nacht ist der 3. Start mit 60 Satelliten erfolgt!

SpaceX ist sich dem Problem der Lichtverschutzung durchaus bewusst und handelt.
Die neue Generation der Satelliten soll keine Leuchtspuren und Flares mehr erzeugen.

https://www.golem.de/news/raumfahrt-spa ... 45895.html

Viele Grüße,
Andreas

Benutzeravatar
Christoph Gerber
Beiträge: 441
Registriert: 24. Okt 2011, 14:44
Wohnort: Heidelberg

Der 3. Schwarm ist im Umlauf!

Beitrag von Christoph Gerber » 7. Jan 2020, 18:45

da bin ich eher skeptisch, denn ...
... so sieht die neue Kette 9 Stunden nach der Aussetzung aus ...
https://www.youtube.com/watch?v=FBbzAFXoloQ
Christoph

wolfgang hamburg
Beiträge: 2253
Registriert: 10. Jan 2004, 01:12
Wohnort: Bernitt(MVP; 53.9°N 11.9°O)

Re: 2019-05-24/25 Starlink-Satelliten erzeugen "Lichterkette" am Himmel

Beitrag von wolfgang hamburg » 7. Jan 2020, 19:06

Moin Andreas,
Andreas Möller hat geschrieben:
7. Jan 2020, 09:36
SpaceX ist sich dem Problem der Lichtverschutzung durchaus bewusst und handelt.
Die neue Generation der Satelliten soll keine Leuchtspuren und Flares mehr erzeugen.
nur einer(!) der 60 wurde dunkler gemacht, die wollen das erstmal testen. Beobachtbar in Dtl. wird die dritte Charge erst ab etwa Mitte Januar, aber wenigstens am Abend.

Grüße wolfgang

Timo Kuhmonen
Beiträge: 379
Registriert: 2. Mär 2007, 22:10
Wohnort: Espoo, Finland
Kontaktdaten:

Re: 2019-05-24/25 Starlink-Satelliten erzeugen "Lichterkette" am Himmel

Beitrag von Timo Kuhmonen » 7. Jan 2020, 22:10

In addition to Starlink -satellites, there is also expected launch of OneWeb satellites also. I am not sure, do they suffer from the same light reflection phenomena as Starlink satellite(s) or not. At least three launches on the list below, include Oneweb...
https://spaceflightnow.com/launch-schedule/

wolfgang hamburg
Beiträge: 2253
Registriert: 10. Jan 2004, 01:12
Wohnort: Bernitt(MVP; 53.9°N 11.9°O)

Schönes Bild des dritten Stapels

Beitrag von wolfgang hamburg » 26. Jan 2020, 15:08

Moin moin,

Ulrich Beinert bei spaceweather.com:
https://spaceweathergallery.com/indiv_u ... _id=159048
Voraussichtlich am Montag kommen zu den 120, 60 dazu. Und spaceX will auch deutlich mehr als 12000 hoch jagen.
IMHO totaler und unschöner Wahnsinn!

Not amused, wolfgang

Benutzeravatar
Christoph Gerber
Beiträge: 441
Registriert: 24. Okt 2011, 14:44
Wohnort: Heidelberg

Starlink 24 mit -1 mag!

Beitrag von Christoph Gerber » 19. Feb 2020, 22:24

Hallo zusammen,

heute am frühen Abend (19:40–19:41) fiel mir ein sehr heller Satellit auf, der von SW hochkam. Mit seinen etwa -1 mag (heller als Rigel) war er zu schwach für die ISS. Die Bahn führte ihn nördlich Betelgeuze und südlich Pollux vorbei, wo er in den Erdschatten eintrat. Als ich in heavens-above nachschaute, was das denn für einer sein mag, staunte ich nicht schlecht: Es war Starlink 24: der gehört zur ersten Gruppe vom 24. Mai 2019. Er wurde mit +3.7 mag angegeben. Damit ist er fast 5 mag heller (!) als prognostiziert. Und es war kein Flare, denn die Helligkeit ging beim Verschwinden nicht unter etwa +0 mag (wg. Wolken nicht genau schätzbar!). Und ich dachte, die Starlinks des ersten Wurfes seien inzwischen auf ihren endgültigen Bahnen und somit dem bloßen Auge weitgehend unauffällig...

Christoph

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste