NLC 2019-07-21/22

Forum für Leuchtende Nachtwolken (NLC)

Moderatoren: Claudia Hinz, StefanK

Antworten
Benutzeravatar
René Pelzer
Beiträge: 171
Registriert: 14. Jul 2009, 22:46
Wohnort: Simmerath (Nordeifel)
Kontaktdaten:

NLC 2019-07-21/22

Beitrag von René Pelzer » 21. Jul 2019, 21:53

Es geht los! Auf den IAP-Webcams Kühlungsborn, Warnemünde und Greifswald sieht man schwache und flache NLC.

Gruß René
Bild


ChristophK
Beiträge: 73
Registriert: 6. Aug 2018, 03:43

Re: NLC 2019-07-21/22

Beitrag von ChristophK » 21. Jul 2019, 22:34

Um 00:34 vom Handy aus:

Ich kann aus Greifswald NLC fotografisch bestätigen, kaum heller als der Hintergrund. Passen in ein 70 mm Bild.

Um 01:36 vom Computer aus:

Die Nacht verlief bisher ganz gut, ich konnte bei schönstem Wetter doch noch ein paar schöne Fotos vom Feuerwerk des diesjährigen Fischerfestes machen und das ohne viel Lärm und Leute. Leider klappte es trotz dem späten Echo auf OSWIN aber nicht mit NLC passend zum Feuerwerk, obwohl das bei einem Sonnenstand von fast -8° durchaus möglich gewesen wäre. Aber es sollte einfach nicht sein.

Bild 0: Feuerwerk in Greifswald Wieck über der Nordmole (außer Konkurrenz), 42 mm, F 7.1, 3.2 Sec., ISO 800, 22:56
IMG_0193.jpg

Ich habe dann recht lange auf NLC gewartet, aber nichts gesehen, mich kurz um einen Mondaufgang gekümmert und dann beschlossen, den Heimweg an zu treten. Zum Glück warf ich dann einen noch einen Blick auf mein altersschwaches Smartphone und konnte diesen Thread erkennen.

Also nochmal alles aufgebaut und einen ersten Test gemacht. Leider haben die Schausteller einen sehr starken Scheinwerfer aufgebaut, daher bitte ich die krassen Einstellungen zu entschuldigen, ich konnte auch mit Blende 5,6 die Lensflares nicht vermeiden. Aber man kann die NLC zumindest schon mal erkennen.

Die NLC waren mit bloßem Auge zu diesem Zeitpunkt noch nicht zu erkennen. Meine Position befand sich am unteren südöstlichen Ende des Strandbads in Greifswald Wiek, mit Blick nach Norden zur Hafenausfahrt Wieck und zur Nordmole mit dem typischen grünen Signal.

Bild 1: Strandbad Greifswald, 70 mm, F 5.6, 6 Sec., ISO 6400, 00:15
IMG_0228.jpg

Da mir die Lichtsituation für weitere Fotos ungeeignet erschien, blieb mir nichts anderes übrig, als mich zur Nordmole durch zu kämpfen, was besser ging als erwartet. Es war etwa eine Stunde nach dem Fest nicht mehr so laut und es gab dieses Jahr auch keine neue Staffel von "The Walking Dead" mit alkoholisierten Leuten in der Hauptrolle zu ertragen.

Bild 2: Nordmole Greifswald Wieck beim grünen Signal, 70 mm, F 2.8, 6 Sec., ISO 3200, 00:38
IMG_0234.jpg

Bild 3: Das gleiche Foto mit extremen Parametern erneut bearbeitet, zur besseren Sichtbarkeit der NLC
IMG_0234_extrem.jpg

Die NLC zogen sich schon wieder zurück. Daher beschloss ich, erst mal nachhause zu fahren und eventuell in der zweiten Nachthälfte noch mal auf Tour zu gehen.

Zwischendurch hatte ich mir etwas zum Essen gemacht und diesen Text hier begonnen. Dann sah ich auf der Webcam in Gahlkow schnell größer werdende leuchtende Nachtwolken und machte mich noch einmal auf den Weg. Diesmal wartete ein weiteres Spektakel auf mich: Aus den homöopathischen NLC der ersten Nachthälfte entwickelte sich ein schönes und großes Display.

Die zweite Runde führte mich wieder an die gleiche Stelle, an der ich zuvor schon das Feuerwerk fotografiert habe. Die Stadt hat dort im letzten Jahr ein fotografisch sehr störendes Gitter entfernt, so das sich mir dieses Jahr eine völlig neue Perspektive bot, die ich nicht nur mit dem Feuerwerk, sondern auch mit den NLC ausprobieren wollte. Die folgenden zwei Aufnahmen entstanden allerdings noch oben auf dem Deich.

Bild 4: Strandbad Greifswald am Deich, 42 mm, F 5.6, 13 Sec., ISO 1600, 02:46
IMG_0241.jpg

Bild 5: Strandbad Greifswald am Deich, 70 mm, F 2.8, 6 Sec., ISO 800, 02:50
IMG_0247.jpg

Fortsetzung im nächsten Beitrag...
Zuletzt geändert von ChristophK am 22. Jul 2019, 22:37, insgesamt 3-mal geändert.

ChristophK
Beiträge: 73
Registriert: 6. Aug 2018, 03:43

Re: NLC 2019-07-21/22

Beitrag von ChristophK » 22. Jul 2019, 02:51

Fortsetzung:

Nachdem ich bereits vom Deich aus sehen konnte, das die NLC deutlich größer geworden waren, begab ich mich schnell hinunter ans Meer, wo sich das Wasser weit zurück gezogen hatte. Ich fand aber trotz dem sandigen Untergrund eine halbwegs stabile und ein paar Zentimeter höhere Stelle auf einer kleinen Sandbank, um mein Stativ aufbauen zu können, aber leider nicht stabil genug, um bei meinen Panorama Versuchen von Erfolg gekrönt zu sein, zumindest nicht mit ICE.

Eventuell kann ich aber ein oder zwei Panoramas noch in der Bildverarbeitung retten, dann werde ich die hier noch nachreichen. Die weiteren Bilder sind daher alles Einzelfotos.

Bild 6: Greifswald Strandbad, 35 mm, F 2.8, 2 Sec., ISO 1600, 02:58
IMG_0253.jpg

Die leuchtenden Nachtwolken nahmen eine sehr interessante Form an, man könnte sie als große Klammer betrachten oder auch als ein NLC Krokodil mit einem sehr großem Maul, das über der Hafenausfahrt von Greifswald Wieck lauert.

Bild 7: Greifswald Strandbad, 24 mm, F 5.6, 6 Sec., ISO 1600, 03:06
IMG_0268.jpg

In dem Moment fiel mir auch auf, das der Große Wagen sehr schön nahe an den NLC stand und so versuchte ich, diesen gemeinsam mit dem Display auf ein Bild zu bringen, was mir dann auch gelang. Falls sich jemand über die große Blende wundert, ich wollte einfach nur sicher gehen, das auch das Wasser und eventuelle Wellen und Spiegelungen schön scharf abgelichtet werden, daher habe ich lieber etwas höhere ISO in Kauf genommen, was bei der EOS 6D ja kein Problem ist mit ISO 1600.

Bild 8: Greifswald Strandbad, 24 mm, F 5.6, 8 Sec., ISO 1600, 03:08
IMG_0269.jpg

Bild 9: Greifswald Strandbad, 70 mm, F 5.6, 8 Sec., ISO 1600, 03:09
IMG_0270.jpg

Mit der stärker werdenden Dämmerung wurden auch die Farben Gold und Silber immer stärker und lieferten mir einen faszinierenden Anblick der nächtlichen Szenerie.

Bild 10: Greifswald Strandbad, 70 mm, F 5.6, 4 Sec., ISO 1600, 03:19
IMG_0286.jpg

Bild 11: Greifswald Strandbad, 55 mm, F 5.6, 4 Sec., ISO 1600. 03:21
IMG_0290.jpg

Fortsetzung im nächsten Beitrag...
Zuletzt geändert von ChristophK am 22. Jul 2019, 23:10, insgesamt 4-mal geändert.

ChristophK
Beiträge: 73
Registriert: 6. Aug 2018, 03:43

Re: NLC 2019-07-21/22

Beitrag von ChristophK » 22. Jul 2019, 03:45

Fortsetzung: (Texte und Bilddetails sind noch in Arbeit!)

Bild 12: Strandbad Greifswald, 24 mm, F 5.6, 3.2 Sec., ISO 1600, 03:29
IMG_0308.jpg

Beim folgenden Bild habe ich dann mal wieder ein anderes Konzept verfolgt und eine möglichst kurze Belichtungszeit angestrebt, mit dem Effekt, das die kleinen, schwachen Wellen jetzt deutlich besser sichtbar wurden. Die dadurch ausgelöste Unschärfe im Vordergrund macht sich zum Glück in den Aufnahmen nicht negativ bemerkbar.

Bild 13: Strandbad Greifswald, 24 mm, F 2.8, 1/2 Sec., ISO 1600, 03:34
IMG_0317.jpg

Kurz darauf zogen von links einige dickere Wolken heran und schoben sich vor die leuchtenden Nachtwolken. Da es sich aber um ein paar einzelne Wolken zu handeln schien, beschloss ich, meinen Ort zu verlassen und quasi unter den Wolken hindurch mit einem kleinen Umweg über den Ryck nach Hause zu fahren.

Bild 14: Strandbad Greifswald, 24 mm, F 2.8, 0.8 Sec., ISO 1600, 03:37
IMG_0325.jpg

Leider musste ich davor aber die böse Erfahrung machen, das es tatsächlich auch an der Ostsee so etwas wie Flut und Ebbe gibt. Allgemein wird der Wasserstand am Greifswalder Bodden zwar vor allem vom Wind beeinflusst, aber ein paar Zentimeter Tidenhub kann man dann eben doch noch beobachten und während ich da auf der Sandbank meine Fotos machte, war mir der Rückweg durch das Wasser versperrt. Es waren zwar nur ein oder zwei Zentimeter, aber mit Sandalen ist das halt trotzdem sehr gefährlich. Es gelang mir aber, dem kalten nassen Tod zu entkommen und mich im Lichte meiner starken LED Taschenlampe sicher und trocken wieder an Land zu begeben.

Letztendlich kam ich dann doch lebend und vor allem mit trockenen Socken am Ryck an und konnte noch ein weiteres Foto von den schönen NLC machen.

Bild 15: Am Ryck bei Greifswald, 30 mm, F 5.7, 2 Sec., ISO 1600, 03:54
IMG_0332.jpg

Leider kamen weitere Wolken dazwischen, so das es nicht leicht war, noch ein Foto von den tollen Wellenstrukturen zu schießen, die sich in den leuchtenden Nachtwolken zeigten.

Bild 16: Am Ryck bei Greifswald, 35 mm, F 5.6, 2 Sec., ISO 1600, 03:58
IMG_0334.jpg

Danach bin ich dann wieder nach hause gefahren. Das war heute eine besonders schöne NLC Nacht gewesen. Es war warm, ich konnte endlich wieder ohne meine Daunenjacke aus dem Haus, ich durfte wunderschöne leuchtende Nachtwolken an einem tollen Ort erleben und das alles in wunderbarer Stille und perfekter Einsamkeit, so wie ich meine nächtlichen Fotoausflüge liebe.
Zuletzt geändert von ChristophK am 22. Jul 2019, 23:29, insgesamt 1-mal geändert.

Simon Herbst
Beiträge: 756
Registriert: 7. Jun 2016, 14:28
Wohnort: Leipzig

Re: NLC 2019-07-21/22

Beitrag von Simon Herbst » 22. Jul 2019, 04:27

GB Rostock 3:10 MESZ ff: https://goldbeck206.hi-res-cam.com/
GB Wolfsburg 3:40 MESZ ff: https://goldbeck201.hi-res-cam.com/
AS Schladitzer See 3:30 MESZ ff: https://www.addicted-sports.com/webcam/ ... 07/22/0330
FW Auersberg 3:40 MESZ ff: http://46.227.221.228:8080/index.html
Zuletzt geändert von Simon Herbst am 22. Jul 2019, 05:56, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
Dennis Hennig
Beiträge: 449
Registriert: 22. Dez 2007, 00:49
Wohnort: Berlin, aber sehr gern j.w.d. nordöstlich der Großstadt unterwegs

Re: NLC 2019-07-21/22

Beitrag von Dennis Hennig » 22. Jul 2019, 05:38

Sehr schöne Aufnahmen, Christoph! Gratuliere!

Bei Neuhardenberg (ca.57km östlich Berlins) war gegen 3Uhr MESZ die Helligkeit der NLC visuell mindestens 3.
Leider wieder sehr viel troposphärisches Gewölk unterwegs. Keine Sterne im Nordsektor erkennbar.
Darum blieben meine Kameras eingepackt.

Gute Nacht! :wink:


Benutzeravatar
StefanK
Beiträge: 3935
Registriert: 10. Jan 2004, 19:44
Wohnort: Bonn (50°43'N / 7°06' E; 60m ü. NN.)
Kontaktdaten:

Re: NLC 2019-07-21/22

Beitrag von StefanK » 24. Jul 2019, 21:27

Hallo zusammen,

die Verteilung der NLC-Nachweise (Abb. 1) in der Nacht 21./22.07.2019 war wieder einmal recht deutlich von der Bewölkungssituation abhängig (Abb. 2).
Anhand eines Fotos von ChristophK aus Greifswald (https://forum.meteoros.de/download/file ... &mode=view) lässt sich die Position des NLC-Feldes um 03:08 MESZ feststellen. Die nördliche Begrenzung entspricht dem horizontnahen Dunst, welcher bis zu einer Höhe von etwa 2.5° reichte. Man kann davon ausgehen, dass das Display sich nach Norden fortsetzte. Hier wäre natürlich ein entsprechendes Daisy zum Vergleich interessant. Auf Grund der aktuellen Störungen des Satelliten AIM (s. http://www.spaceweather.com/archive.php ... &year=2019) ist jedoch für diesen Tag wohl kein Bild zu erwarten.

190721.gif
Abb. 1: NLC-Beobachtungen in der Nacht 21./22.07.2019

NPP_0136UT.png
Abb. 2: Satellitenbild (Infrarot) von NPP vom 22.07.2019, 03.36 MESZ.
Image courtesy to Dundee Satellite Receiving Station, Dundee University, Scotland.

190721_auswertung.gif
Abb. 3: Ungefähre Position des am Morgen des 22.07.2019 in Greifswald beobachteten NLC-Feldes um 03:08 MESZ.
(Beobachtungsort = Greifswald)

Viele Grüße aus Bonn,

Stefan

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste