NLC 2019-05-28/29

Forum für Leuchtende Nachtwolken (NLC)

Moderatoren: Claudia Hinz, StefanK

Antworten
Simon Herbst
Beiträge: 756
Registriert: 7. Jun 2016, 14:28
Wohnort: Leipzig

NLC 2019-05-28/29

Beitrag von Simon Herbst » 28. Mai 2019, 22:38

Fotowebcam Flensburg 00:30 MESZ & folgende: https://www.foto-webcam.eu/webcam/flens ... 05/29/0030
IAP IOW 22:35 UTC & folgende
IAP KBORN 23:24 UTC & folgende
DWD Warnemünde 00:40 UTC & folgende: https://opendata.dwd.de/weather/webcam/Warnemuende-NW/
Goldbeck Rostock (!neu!) 01:20 MESZ & folgende: https://goldbeck206.hi-res-cam.com/
Fotowebcam Gahlkow 00:50 MESZ & folgende: http://foto-webcam-mv.de/webcam/gahlkow ... 05/29/0050
Fotowebcam Leer 01:30 MESZ & folgende: https://fgz31.de/webcam/
Goldbeck Achim 01:50 MESZ & folgende: https://goldbeck210.hi-res-cam.com/
Goldbeck Bremen 2:10 MESZ & folgende: https://goldbeck197.hi-res-cam.com/
Goldbeck Gronau 2:50 MESZ & folgende: https://goldbeck205.hi-res-cam.com/
Fotowebcam Stromberg/Oelde (!neu!) 2:30 MESZ & folgende: http://hamnet-bielefeld.de/webcam/strom ... 5/29/0230/
Fotowebcam Hagen 2:46 MESZ & folgende: http://webcam.wetternetz-hagen.de/webca ... 05/29/0246
Goldbeck Nettetal-Kaldenkirchen 3:10 MESZ & folgende: https://goldbeck194.hi-res-cam.com/
Verdacht: Goldbeck Wolfsburg 3:00 MESZ: https://goldbeck201.hi-res-cam.com/
Zuletzt geändert von Simon Herbst am 29. Mai 2019, 13:00, insgesamt 19-mal geändert.

Benutzeravatar
Laura Kranich
Beiträge: 1397
Registriert: 4. Jun 2013, 15:08
Wohnort: Kiel (54.4°N, 10.1°E)
Kontaktdaten:

Re: NLC 2019-05-28/29

Beitrag von Laura Kranich » 28. Mai 2019, 22:52

Kiel/Dänischer Wohld visuelle Bestätigung, auch wenns im Tele und Fernglas deutlich besser zu erkennen ist. :) Sieht so aus als ob sie tendentiell stärker werden.
Jedenfalls meine früheste Beobachtung bisher.
Viele Grüße aus Kiel,
Laura

http://www.lk-photo-film.de

Benutzeravatar
StefanK
Beiträge: 3937
Registriert: 10. Jan 2004, 19:44
Wohnort: Bonn (50°43'N / 7°06' E; 60m ü. NN.)
Kontaktdaten:

Re: NLC 2019-05-28/29

Beitrag von StefanK » 28. Mai 2019, 23:57


Benutzeravatar
Jørgen K
Beiträge: 133
Registriert: 18. Jul 2017, 10:18
Wohnort: Lübbecke (52.32°N / 8.68°O, 71m - 319m ü.NN [Wiehengebirge])
Kontaktdaten:

Re: NLC 2019-05-28/29

Beitrag von Jørgen K » 29. Mai 2019, 01:03

Lübbecke, Helligkeit 3 (3:02 MESZ), wie gesagt: Für einen 29. Mai unfassbar. Daten + Bilder kommen heute Abend... jetzt weiter die Show genießen :-)

Benutzeravatar
Stephan Brügger
Beiträge: 260
Registriert: 16. Jun 2008, 10:50
Wohnort: Lübeck
Kontaktdaten:

Re: NLC 2019-05-28/29

Beitrag von Stephan Brügger » 29. Mai 2019, 01:26

Moin.

So früh war auch ich noch nicht dran, glaube ich. Aber nur knapp, 2012 ging es nur ein paar Tage später für mich los. Das ist jetzt schon eine auffällige Erscheinung für Ende Mai. Überraschend hell und ausgedehnt.

Hier der Anblick von Lübeck aus um 03:00 MESZ, Helligkeit 3, Azimut 330 bis 10 Grad, Höhe 10 Grad:

(80 mm KB - f:2,2 - ISO 200 - 5050 K - 2 Sekunden)
Bild

Viele Grüße
Stephan Brügger
Lübeck
Mitglied im "AKM" · Member of "The Cloud Appreciation Society"
Flickr · Youtube · Facebook

Benutzeravatar
Nadja Giesau
Beiträge: 79
Registriert: 24. Jan 2012, 20:10
Wohnort: Nordvorpommern 54° 21 N 12° 43 O

Re: NLC 2019-05-28/29

Beitrag von Nadja Giesau » 29. Mai 2019, 01:51

Hallo in die Runde!

Ich habe noch gedacht, ich hab mich verguckt. So früh im Jahr war ich auch noch nie dabei!
Auf meinem Foto sind sie aber lange nicht so gut zu sehen, wie bei Stefan.

Bin eigentlich nur aufgestanden, weil mich ein fieser Mückenstich geweckt hat :shock:
Deshalb auch ein Schnellschuss aus dem Küchenfenster mit Baum.

03:15 MESZ, Helligkeit 2, Azimut 330 bis 350, Höhe 10 Grad:

Bild

ChristophK
Beiträge: 73
Registriert: 6. Aug 2018, 03:43

Re: NLC 2019-05-28/29

Beitrag von ChristophK » 29. Mai 2019, 02:17

Nachdem die Sichtung auf der Webcam in Flensburg kurze Zeit später auch Gahlkow bestätigt wurde, bin ich zur Nordmole in Greifswald Wieck gefahren und habe dort einige Fotos gemacht. Leider wurde die Sicht durch eine längliche Wolkenschicht gestört. Ich konnte die NLC mit bloßem Auge nicht klar erkennen, auch nicht mit Brille. Ich würde die Helligkeit daher eher mit Stufe 1 angeben.

Mit der Kamera waren sie aber eindeutig nachweisbar, auch zwischen den Wolken, da sie sich in aufeinander folgenden Bildern nicht oder anders bewegten, als die normalen Wolken davor.

Bild 1: Greifswald Wieck, Nordmole, 70 mm, ISO 800, F2,8, 8s, Blickrichtung etwa Nordost, 02:26 MEZ
IMG_7447.jpg

Bild 2. Greifswald Wieck, Nordmole, 70 mm, ISO 1600, F2,8, 13s, Blickrichtung etwa NNW-Nord, die Ausrichtung des Objektivs war knapp links von Polaris, ab 01:49 MEZ, Montage aus drei Crops
nlcbilder.jpg

Bild 3. Greifswald Wieck, Nordmole, 70 mm, ISO 1600, F2,8, 8s, Blickrichtung etwa Nordost, ab 02:15 MEZ, Montage aus vier Crops
nlcbilder2.jpg

Bei Bild zwei und drei kann man erkennen, wie sich die Wolken im Vordergrund im Vergleich zu den NLC dahinter bewegen, vor allem in Bild drei bleiben die NLC oberhalb des Wäldchens fast unbeweglich während die Wolken darunter nach rechts ziehen. Ich habe auch noch ein animiertes gif von Bild 3 gebastelt, wo man das noch viel schöner sehen kann, aber das ist laut Forum leider zu groß.

Insgesamt scheint es sich um ein Display erheblicher Ausdehnung gehandelt zu haben, man konnte Teile davon im Norden nachweisen und andere in Nordost beobachten. Die Helligkeit kam mir jedoch nicht sehr groß vor, man musste schon genau hinsehen, um was zu erahnen, auch mit Brille.

Benutzeravatar
Michael Theusner
Beiträge: 1051
Registriert: 30. Jan 2004, 10:33
Wohnort: 5 km östl. Bremerhaven
Kontaktdaten:

Re: NLC 2019-05-28/29

Beitrag von Michael Theusner » 29. Mai 2019, 02:28

Herzlichen Glückwunsch an alle!
Wie für wohl die meisten, auch für mich die früheste NLC-Sichtung! Zwar geplagt durch viele wolken genau über dem Nordhorizont, aber trotzdem ein fantastisches Erlebnis. Da habe ich in so mancher Sommernacht doch erheblich weniger gesehen :)
Zunächst war ich knapp nördlich von Schiffdorf, musste dort aber wegen der Wolken kurz nach 2:30 MESZ nach Süden flüchten. Bei Hagen im Bremischen war es dann deutlich besser. Die Beobachtung beendete ich dann um 3:30 MESZ.

2:31 MESZ, bei Schiffdorf
Bild

Panorama bei Hagen im Bremischen (3:02 MESZ)
Bild

Heller werdende Dämmerung (3:18 MESZ), Höhe bis fast 15 Grad!
Bild

Gute Nacht!
Michael

Bernt Hoffmann
Beiträge: 426
Registriert: 7. Mai 2004, 22:47
Wohnort: Flensburg
Kontaktdaten:

Re: NLC 2019-05-28/29

Beitrag von Bernt Hoffmann » 29. Mai 2019, 09:55

Moin zusammen,

ab diesem Jahr werde ich mich in Sachen NLC sicher wieder häufiger zu Wort melden.

Freut mich sehr, dass unsere Flensburger Webcam hier bereits quasi zur Referenzliste gehört.

Genau mit dem Ziel NLC einzufangen, habe ich gut 2 Jahre lang bei der Stadt Flensburg (Rathaus) "dicke Bretter gebohrt", um nämlich vom Rathausdach mit einer Kamera von Foto-Webcam.eu nach Norden gucken zu können. Die Tourismus Agentur Flensburg Förde bzw. deren Geschäftsführer (der die Technik erworben hat) war von meiner Idee sofort begeistert, doch bei der Stadtverwaltung dauerte es dann leider etwas länger ... ;-)

Nun aber haben wir mit dieser Cam ja einen wunderbaren Ausguck insbesondere für die nächtlichen Leuchterscheinungen. Ich bin sehr gespannt, was es in den kommenden Wochen an weiteren NLC-Bildern geben wird.

In der letzten Nacht wurde es später noch deutlich schöner:


https://www.foto-webcam.eu/webcam/flens ... 05/29/0230

Der Verlauf aber beginnt ja bereits (sehr zaghaft) um 00.30 Uhr und endet dann gegen 03.10 Uhr, weil es dann bereits im Vorfeld des Sonnenaufgangs bei uns schlicht zu hell wird.


Herzliche Grüße aus Flensburg,

Bernt

Benutzeravatar
StefanK
Beiträge: 3937
Registriert: 10. Jan 2004, 19:44
Wohnort: Bonn (50°43'N / 7°06' E; 60m ü. NN.)
Kontaktdaten:

Re: NLC 2019-05-28/29

Beitrag von StefanK » 29. Mai 2019, 12:01


Benutzeravatar
Laura Kranich
Beiträge: 1397
Registriert: 4. Jun 2013, 15:08
Wohnort: Kiel (54.4°N, 10.1°E)
Kontaktdaten:

Re: NLC 2019-05-28/29

Beitrag von Laura Kranich » 29. Mai 2019, 16:44

Bernt, das hat sich gelohnt! Ein tolles Bild!

Ich hatte großes Glück mit den Wolken und sie haben praktisch nicht gestört.
Ich habe mir anhand der Daisies schon gedacht, dass entweder diese oder kommende Nacht wieder etwas fällig ist und habe mir bis Mitternacht ein paar mögliche Fotolocations rausgesucht und die Zeit mit den Satelliten vertrieben, die aber sehr unspektakulär waren.
Weil das mein frühestes und in seiner Form wirklich tolles Display war, gibt's ein paar mehr Bilder. Es macht Hoffnung für die kommende Saison nachdem im vergangenen Jahr kaum mal ein Display eine ansehnliche Ausdehnung erreichte. Die maximale Höhe am Morgen war etwas über 20 Grad!

00:10 MESZ, die ersten zarten Strukturen - waren nur im Fernglas eindeutig.
Bild

00:40
Bild

Um 1:16, Sonnentiefststand, waren sie gut zu sehen, aber wurden natürlich vorerst nicht höher.
Bild

Bild

Bild

2:29
Bild

2:35 MESZ, nun stiegen sie allmählich am Horizont empor.
Bild

2:47
Bild

3:00 MESZ, sie begannen zu verblassen, zeigten aber weiter schöne Strukturen
Bild

Bild

Bild

3:15 MESZ, die obersten Ausläufer erreichten gegen halb 4 über 20 Grad Höhe, was allerdings nur mit Kontrastverstärkung erkennbar ist.
Bild
Viele Grüße aus Kiel,
Laura

http://www.lk-photo-film.de

Benutzeravatar
Andreas Abeln
Beiträge: 425
Registriert: 3. Sep 2012, 18:42
Wohnort: Ahlhorn

Re: NLC 2019-05-28/29

Beitrag von Andreas Abeln » 29. Mai 2019, 17:45

Auch in Oldenburg waren sie zu sehen. Genauere Angaben muss ich später nachtragen.
PC will nicht mehr und ich muss die Fotos per App von der Kamera auf das Smartphone ziehen :roll:

Gruß Andreas
Dateianhänge
IMG_29052019_193708_(1920_x_1280_pixel).jpg

Benutzeravatar
Jørgen K
Beiträge: 133
Registriert: 18. Jul 2017, 10:18
Wohnort: Lübbecke (52.32°N / 8.68°O, 71m - 319m ü.NN [Wiehengebirge])
Kontaktdaten:

Re: NLC 2019-05-28/29

Beitrag von Jørgen K » 29. Mai 2019, 18:02

Am Abend bin ich gegen 22 Uhr nach Niedersachsen aufgebrochen, um mich ein letztes Mal vor der Sommersonnenwende mit unserer Heimatgalaxie zu beschäftigen. Nach rund einer Stunde DeepSky, habe ich von euren Meldungen gelesen, dass u.a. in Flensburg schwache NLC's den Nordhorizont zieren. Ein Probefoto um 1:56 MESZ (Standort: Varrel) in Richtung Norden brachte die Vorahnung: Da könnte sich ein nettes Morgendisplay entwickeln. Da ich im "Flachland" mit starker Luftfeuchtigkeit zu kämpfen hatte (beschlagenes, nasses Objektiv..), bin ich ans Wiehengebirge in Lübbecke gefahren, um eine bessere Sicht auf den Horizont zu haben. Und schon bei der 40-minütigen Autofahrt sah ich die leuchtenden Strukturen in meinem Rückspiegel: Euphorie pur. Angekommen, konnte ich um 2:49 MESZ ein erstes, schnelles Bild machen:

Bild

Um 2:53 MESZ, Panorama aus sechs Aufnahmen:

Bild

Und eine Detailaufnahme (200mm) von 3:14 MESZ:

Bild

Ich konnte es nicht wirklich fassen: Der 29. Mai 2019 und ein solches Display am Nordhorizont. :wow: Richtig was für's Auge.

Max. Helligkeit: 3
Max. Höhe: 9°
Azimut: 342°-59°
Standort: Lübbecke


Bis später... :wink:

-------------------------------

Edit 30.05.2019 - Ich habe noch eine weitere sehenswerte 70mm-Aufnahme entwickelt, exakt 03:00 MESZ:

Bild
Zuletzt geändert von Jørgen K am 31. Mai 2019, 15:12, insgesamt 3-mal geändert.

Benutzeravatar
Heiko Ulbricht
Beiträge: 1858
Registriert: 23. Mär 2009, 14:43
Wohnort: Freital/Sachsen, 50.98839 N, 13.62970 O DL1DWZ
Kontaktdaten:

Re: NLC 2019-05-28/29

Beitrag von Heiko Ulbricht » 29. Mai 2019, 20:15

Hier war es bedeckt wieder mal, aber egal. Wäre interessant zu wissen, ob sie auch hier unten sichtbar gewesen wären. Um die Zeit lag ich tief schlafend im Bett... Dafür heute zum langen We-Beginn sehr klar. Glückwunsch zur Titelseite Spaceweather Laura!
Viele Grüße,
Heiko

Bernt Hoffmann
Beiträge: 426
Registriert: 7. Mai 2004, 22:47
Wohnort: Flensburg
Kontaktdaten:

Re: NLC 2019-05-28/29

Beitrag von Bernt Hoffmann » 29. Mai 2019, 20:59

Sehr schöne Fotos von allen, die (anders als ich) in der letzten Nacht selbst draußen waren. ;-)

Für @Laura Kranich eine kleine Anmerkung ... weil Du ja geschrieben hattest, dass es "2018 kaum Displays ansehnlicher Größe" gegeben hat.

Doch - es gab welche!
Unsere Cam hat da immerhin 2x was eingefangen (zu einer Zeit, da sie offiziell noch nicht freigeschaltet war)

Guck doch mal bitte hier - das meines Erachtens schönste Display von 2018:

https://www.foto-webcam.eu/webcam/flens ... 08/03/0350

=================================================


Sorry, die anderen!
Meine kleine Erinnerung passt zwar zum NLC-Thema, nicht aber zu den aktuellen Bildern.

Benutzeravatar
Laura Kranich
Beiträge: 1397
Registriert: 4. Jun 2013, 15:08
Wohnort: Kiel (54.4°N, 10.1°E)
Kontaktdaten:

Re: NLC 2019-05-28/29

Beitrag von Laura Kranich » 29. Mai 2019, 21:10

Bernt, ich meinte nicht, dass es keine schönen Erscheinungen gab, die am 3.8. war immerhin sehr spät und sehr hell und es gab ja auch fast täglich eine Sichtung. Aber ich denke an Zeiten wie vor ein paar Jahren, wo es doch das eine oder andere Allsky-Display gab. Das letzte, was annähernd in die Richtung ging war vor 2 Jahren. Letztes Jahr gab es kaum wirklich ausgedehnte UND helle. Am Wetter wird es kaum gelegen haben, es war wochenlang quasi perfekt. Aber es kann natürlich auch ein statistischer Effekt sein.
Aber egal, es ist ein wenig off-topic und ich bin sicher, diese Saison wird uns da nicht enttäuschen.

@Heiko, danke! :D Ich habs erst durch dich gesehen. ;-)
Viele Grüße aus Kiel,
Laura

http://www.lk-photo-film.de

Benutzeravatar
StefanK
Beiträge: 3937
Registriert: 10. Jan 2004, 19:44
Wohnort: Bonn (50°43'N / 7°06' E; 60m ü. NN.)
Kontaktdaten:

Re: NLC 2019-05-28/29

Beitrag von StefanK » 4. Jun 2019, 00:53

Hallo zusammen,

es gab tatsächlich bereits einmal ein ähnlich eindrucksvolles Mai-Display, im Jahr 1999: http://mcewan.co.uk/nlc/nlc1999.htm#june .

Viele Grüße aus Bonn,

Stefan

Benutzeravatar
StefanK
Beiträge: 3937
Registriert: 10. Jan 2004, 19:44
Wohnort: Bonn (50°43'N / 7°06' E; 60m ü. NN.)
Kontaktdaten:

Re: NLC 2019-05-28/29

Beitrag von StefanK » 7. Jun 2019, 20:16

Hallo zusammen,

wie bereits erwähnt trat am 28./29.05.2019 das im D/A/CH-Raum eindrucksvollsten Mai-Display seit 1999 auf. Es wurde vor allem im Küstengebiet vielfach von menschlichen Beobachtern und Webcams dokumentiert, war aber bis zum 51. Breitengrad hinunter sichtbar. Letzteres allerdings nur im Westen Deutschlands, denn im Osten blockierte großflächige Bewölkung (Abb. 2) den Blick auf das NLC-Feld, welches von der östlichen Nordsee bis nach Usedom reichte (Abb. 3). Die 4 Beobachtungen, welche Abb. 3 zu Grunde liegen, erfolgten nahezu zeitgleich zwischen etwa 03:00 und 03:15 MESZ. Je weiter südlich ein Beobachter stand desto weiter südlich befand sich auch die für Ihn sichtbare Oberkante (=Südrand) des NLC-Feldes. Berücksichtigt man nur den Terminator in NLC-Höhe, so sollte es angesichts der von Nordosten hereinkommenden Morgendämmerung genau umgekehrt sein. Die Ursache liegt vielmehr auch in diesem Fall wieder einmal an der geringen optischen Dichte der Leuchtenden Nachtwolken. Was für einen südlichen Beobachter im Kantenblick deutlich wahrnehmbar ist, hebt sich an einem weiter nördlich gelegenen Standort in Zenitnähe nicht mehr vom Himmelshintergrund ab.

190528.gif
Abb. 1: NLC-Beobachtungen in der Nacht 28./29.05.2019

NOAA20_0058UT.png
Abb. 2: Satellitenbild (Infrarot) von NOAA 20 vom 29.05.2019, 02.58 MESZ.
Image courtesy to Dundee Satellite Receiving Station, Dundee University, Scotland.

190528_auswertung.gif
Abb. 3: Ungefähre Position des jeweiligen Südrandes der beobachteten NLCs am Morgen des 29.05.2019 gegen 3 Uhr MESz nach Angaben aus Barth, Lübeck, Lübbecke und Rostock.
(Beobachtungsort = Lübbecke)

Viele Grüße aus Bonn,

Stefan

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast