"Späte" Lyriden? (29./30. April)

Forum zur Diskussion von Meteor- und Feuerkugelsichtungen, sowie zur Besprechung von Meteorströmen.

Moderatoren: Claudia Hinz, Wolfgang Hinz, Sirko Molau

Antworten
Benutzeravatar
Christoph Gerber
Beiträge: 377
Registriert: 24. Okt 2011, 14:44
Wohnort: Heidelberg

"Späte" Lyriden? (29./30. April)

Beitrag von Christoph Gerber » 30. Apr 2017, 21:09

"späte" Lyriden?

Bei der Meteorbeobachtung in der vergangenen Nacht (29./30.04., 22:35–0:05 UT) fiel mir auf, das 4 der 6 beobachteten Meteore aus einem recht begrenzten Radianten knapp nördlich von Theta HER (etwa 270°+40°) kamen. Der traditionelle LYR-Radiant ist bereits nicht mehr aktiv und läge schon weiter östlich sehr nahe bei Wega, so dass er nicht in Frage käme. Und der IMO-Radiant LLY (Lambda Lyriden) bei 280°+30° passt auch nicht. Ist das nun reiner Zufall (Zufallsradiant?) oder war da tatsächlich etwas?

Christoph

jrendtel
Beiträge: 71
Registriert: 29. Apr 2008, 08:09
Wohnort: Potsdam
Kontaktdaten:

Re: "Späte" Lyriden? (29./30. April)

Beitrag von jrendtel » 1. Mai 2017, 11:20

Hallo Christoph,
es ist nicht unwahrscheinlich, dass der Strom ausgedehnter ist als es die Liste erwarten laesst.
Der Strom ist alt, sodass ausreichend veraenderte Orbits vorkommen koennen. Bei den meisten Stroemen lassen sich Kandidaten auch relativ fern vom zentralen Bereich finden (Orioniden, Leoniden, Quadrantiden, Eta-Aquariiden - um nur einige zu nennen, die noch vor einiger Zeit viel enger gefasst wurden). CMOR Orbits von Lyriden lassen sich wohl noch bis 45 Grad Sonnenlaenge finden, also in den Mai hinein.
Ich habe die Nacht 29./30.4. "ausgelassen", obwohl sie in Potsdam auch klar war. Vielleicht gibt es ja noch andere Beobachter???

Juergen

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast