Polarlicht 21./22.03.2017

Forum für Polarlichter, Spaceweather, Astronomie und Raumfahrt.

Moderatoren: Claudia Hinz, Ulrich Rieth, StefanK

Benutzeravatar
StefanK
Beiträge: 3946
Registriert: 10. Jan 2004, 19:44
Wohnort: Bonn (50°43'N / 7°06' E; 60m ü. NN.)
Kontaktdaten:

Polarlicht 21./22.03.2017

Beitrag von StefanK » 21. Mär 2017, 17:40

Hallo zusammen,

bei den aktuellen Werten bestehen durchaus gute Chancen, dass nachher im Norden Deutschlands zumindest fotografisches, vielleicht auch schwach visuelles Polarlicht auftritt. Voraussetzung ist, dass das IMF (s. http://services.swpc.noaa.gov/images/ac ... 4-hour.gif) wie in den letzten Stunden zumindest phasenweise nach Süden gerichtet bleibt. Die norwegischen Magnetometer (http://flux.phys.uit.no/cgi-bin/mkstackplot.cgi) zeigen gerade starke Ausschläge - ein Substorm ist im Gange. Für uns wichtig ist, dass auch an den südlichen Magnetometern etwas Bewegung ist. Faustregel: Wenn Karmoy (kar) wie zur Zeit zuckt, lohnt es sich an der deutschen Küste eigentlich immer, nach Aurora-Aktivität Ausschau zu halten.
Das Wetter wird auch mitspielen, denn von Nordwesten her klart es immer weiter nach Osten auf (s. http://www.wetteronline.de/wetterradar-aktuell).
Die nautische Dämmerung endet heute in Kiel um 19:53 MEZ, weiter im Osten, z.B. auf Rügen bis zu etwa 15 Minuten früher, weiter westlich, z.B. Emden, etwas später.

Allen Beobachtern viel Erfolg!

Viele Grüße aus Bonn,

Stefan

Benutzeravatar
Andreas Abeln
Beiträge: 426
Registriert: 3. Sep 2012, 18:42
Wohnort: Ahlhorn

Re: Polarlicht 21./22.03.2017

Beitrag von Andreas Abeln » 21. Mär 2017, 19:40

Moin,
In Oldenburg sehr schwaches fotografisches Polarlicht. Man kann aber Beamer erkennen. Ab ca. 20:30 MEZ.


Gruß Andreas

Benutzeravatar
StefanK
Beiträge: 3946
Registriert: 10. Jan 2004, 19:44
Wohnort: Bonn (50°43'N / 7°06' E; 60m ü. NN.)
Kontaktdaten:

Re: Polarlicht 21./22.03.2017

Beitrag von StefanK » 21. Mär 2017, 20:15

Hallo Andreas,

danke für Deine Meldung; ich habe den Betreff entsprechend aktualisiert.

Viele Grüße aus Bonn,

Stefan

Benutzeravatar
StefanK
Beiträge: 3946
Registriert: 10. Jan 2004, 19:44
Wohnort: Bonn (50°43'N / 7°06' E; 60m ü. NN.)
Kontaktdaten:

Re: Polarlicht 21./22.03.2017

Beitrag von StefanK » 21. Mär 2017, 21:38

Hallo zusammen,

hier ein Foto aus Dornumersiel (Ostfriesische Küste) - ich bin mir nicht sicher, ob das Violett hinter der Lichtverschmutzung wirklich PL ist: https://www.facebook.com/groups/polarli ... 700557700/ .

Viele Grüße aus Bonn,

Stefan

Benutzeravatar
Laura Kranich
Beiträge: 1403
Registriert: 4. Jun 2013, 15:08
Wohnort: Kiel (54.4°N, 10.1°E)
Kontaktdaten:

Re: Polarlicht 21./22.03.2017

Beitrag von Laura Kranich » 21. Mär 2017, 21:58

Moin!
In Kiel bzw. Strande/Bülk schwach visuelles PL seit meiner Ankunft gegen 21:15 MEZ.
Zum Teil sichtbare Strahlen mit klar erkennbarem grünen Bogen und darunter Gewitter tief am Nordhorizont.. :-D
Bilder folgen. ;)
Viele Grüße aus Kiel,
Laura

http://www.lk-photo-film.de

Benutzeravatar
Andreas Abeln
Beiträge: 426
Registriert: 3. Sep 2012, 18:42
Wohnort: Ahlhorn

Re: Polarlicht 21./22.03.2017

Beitrag von Andreas Abeln » 21. Mär 2017, 22:44

Hallo,

bin schon länger wieder zu Hause und naja, so richtig war ich mir erst nicht sicher, ob ich PL drauf hab. Erst beim Durchschauen der Bilder am Kameradisplay zogen sehr schwache Strahlen von OST nach WEST, also genau in die entgegengesetzte Richtung der Wolken. Hier am PC ist es nicht mehr ganz so deutlich, aber ich denke es ist PL.
Zu sehen war das Polarlicht(Strahlen) nur für ein paar Minuten 19:31 bis ca 19:40 UT.

Blöd wie ich bin, hab ich an der Kamera die falsche Schnellwechselplatte, also musste das Autodach als Stativ herhalten. :roll:

19:34UT schwacher Strahl zwischen den Bäumen
BildIMG_5561 by Andreas Abeln, auf Flickr

Hier noch ein kurzes ZR
BildPolarlicht 21.03.2017 by Andreas Abeln, auf Flickr

An alle die noch draußen sind, wünsche ich noch viel Glück.

Guts Nächtle

Benutzeravatar
Laura Kranich
Beiträge: 1403
Registriert: 4. Jun 2013, 15:08
Wohnort: Kiel (54.4°N, 10.1°E)
Kontaktdaten:

Re: Polarlicht 21./22.03.2017

Beitrag von Laura Kranich » 21. Mär 2017, 23:44

Moin!

Hier ist ein Bild von 21:56 MEZ, als es am hellsten war. Was soll ich sagen... Perfektes Wetter! :wow:
Ich bin dennoch gleich doppelt überrascht: Einmal, dass es am PC so gut rauskommt, ich hab da wirklich nicht viel dran gedreht und allzu hell war es eigentlich auch nicht und zum zweiten, dass es so wenig weiter südlich kaum zu sehen war.
Wobei mich interessieren würde, wie lange du beobachtet hast, Andreas!
Bin gespannt auf weitere Sichtungen, meinen Zeitraffer gibts später. Muss morgen um 6 zum Sonnenaufgang wieder an Ort und Stelle sein und womöglich wird das Polarlicht dann morgen auch deutschlandweit zu sehen sein. ;D

20mm KB, 15s, f/1.4, ISO800
Bild

Hier noch ein Bild von einem der Blitze, leider war es der einzige schöne, den ich erwischt habe, die anderen geschahen immer in meinen kurzen Prüfpausen.. :( Es waren aber auch nur eine Hand voll...
Bild
Viele Grüße aus Kiel,
Laura

http://www.lk-photo-film.de

Benutzeravatar
Jörg Kaufmann
Beiträge: 569
Registriert: 8. Sep 2015, 20:18
Wohnort: 25770 Hemmingstedt

Re: Polarlicht 21./22.03.2017

Beitrag von Jörg Kaufmann » 22. Mär 2017, 01:06

Uhrzeit: 20:15 - 23:45 UT
Helligkeit PL: deutlich visuell
Ort: Nordermeldorf 54,1 °
Kommentar: Substorm um 23:15 UT, grüner Bogen + darüber rotviolett Zone waren schwach visuell, die wandernden Beamer waren deutlich visuell sichtbar; das Polarlicht wanderte während des Substorms von west nach ost; die Beamer erreichten eine visuelle Höhe bis mind. 20°


Moin,

fast hätte ich vorher abgebrochen !
Seit 19:20 UT war ich am Beobachtungsort, aber erst ab 20:15 UT war das PL sehr schwach fotografisch (nachträglich am PC-Bildschirm) erkennbar.
Nachdem um 22:45 UT am DSCOVR BZ nochmal deutlich südlich lief, gab ich mir noch 45 min für ein paar anständige Aufnahmen.
Um 23:15 UT hielt ich die Beamer zuerst für schwache Scheinwerfer am Horizont und wollte langsam anfangen einzupacken.. Als ich mir einbildete dazwischen schwach gefärbte Bereiche zu sehen, war es mit meine Ruher vorbei. Nach der Kontrolle auf dem Display war das PL klar und deutlich erkannt. :D
Der ganze Substorm dauerte ca. 20 min. Das Pl lief dabei von west nach ost.

Gruß Jörg

Aufnahmedaten: Nikon D5300; 18mm; f/ 3,5, ISO 1600, 13 sec, Didymfilter
- alle Bilder nur verkleinert und nicht weiter nachbearbeitet -
DSC_6530_100.JPG
23:18 UT
DSC_6537_100.JPG
23:20 UT
DSC_6540_100.JPG
23:21 UT

Benutzeravatar
StefanK
Beiträge: 3946
Registriert: 10. Jan 2004, 19:44
Wohnort: Bonn (50°43'N / 7°06' E; 60m ü. NN.)
Kontaktdaten:

Re: Polarlicht 21./22.03.2017

Beitrag von StefanK » 22. Mär 2017, 01:23

Eindrucksvolle Fotos von Norderney: https://www.facebook.com/groups/polarli ... 207216016/

Benutzeravatar
Michael Theusner
Beiträge: 1051
Registriert: 30. Jan 2004, 10:33
Wohnort: 5 km östl. Bremerhaven
Kontaktdaten:

Re: Polarlicht 21./22.03.2017

Beitrag von Michael Theusner » 22. Mär 2017, 02:15

Hallo,

schöne Bilder, Chris und Jörg!

Ich konnte nur von zu Hause aus die zweite Hälfte des zweiten Substorms von einer Dachluke aus ablichten. Schwach visuell war es anfangs zu sehen.
Bild von 0:30 MEZ, Canon 6D, Walimex 24mm@f/2, ISO 6400, t=5s, Didymfilter.
Bild

Das PL ließ sich bis 0:45 MEZ fotografisch nachweisen.

Viele Grüße, Michael

Benutzeravatar
Henning Untiedt
Beiträge: 306
Registriert: 18. Mär 2015, 07:04
Wohnort: 24321 Tröndel

Re: Polarlicht 21./22.03.2017

Beitrag von Henning Untiedt » 22. Mär 2017, 07:13

Hallo zusammen,

kurze Meldung auch von mir:

Beobachtungszeit: 21:40 UTC-23:45 UTC
Ort: 54.38N, 10.48 O; Hohenfelder Stran
Belichtung: f2.8; iso3.200, 30 sek, 13mm, Tokina SD11-16 DXII
Einstufung: 21:40-23:15 fotographisch mit schwach visuell sichtbaren Unterbrechungen; dann von 23:15-23:35 UTC deutlich visuell, kurzzeitig sogar hell (!?)

"Belegfotos" alle komplett unbearbeitet (nicht ganz Horizont begradigt... :wink: )

Begeistert bin ich immernoch vom "Finale" 23:15-23-45 UTC. War - wie Jörg - schon am Einpacken...bis ich um 23:15 UTC eine deutliche Aushellung Richtung NNW sehen konnte. Sehr schnell entickelte sich daraus ein wandernder Vorhang, der einmal über den Nordhorizins Richtung NNO wanderte. Eine kurze Phase würde ich sogar als "hell" taxieren. Das Polarlicht spielgelte sich für das bloße Auge sichtbar im Wasser.
Bin gespannt, ob andere (Chris?) die Einstufung bestätigen können, oder ich da etwas zu euphorisch war/bin.

Alles in Allem: Tolles Event bei tollen Bedingungen, vllt heute ja Wiedervorlage ....und Chris, war leider zu spät draußen. Das PL mit Bitz schon klasse.

Gruß in die Runde

Henning
Dateianhänge
IMG_8715.JPG
23:26 UTC
IMG_8714.JPG
23:24 UTC
IMG_8647.JPG
22:04UTC
IMG_8637.JPG
21:38 UTC

Benutzeravatar
Laura Kranich
Beiträge: 1403
Registriert: 4. Jun 2013, 15:08
Wohnort: Kiel (54.4°N, 10.1°E)
Kontaktdaten:

Re: Polarlicht 21./22.03.2017

Beitrag von Laura Kranich » 22. Mär 2017, 08:26

Schöne Bilder auch von euch! Ein bisschen hab ich mich nun schon geärgert, dass ich das spätere helle verpasst habe, da war ich leider schon wieder zuhaus und auf dem Weg ins Bett. Aber ich will mich jetzt nicht beklagen.. :D
Henning ich glaube gern dass es an der Schwelle zu hell war! Am dunklen Ostseestrand bei solch perfektem Wetter sieht man es ohnehin immer besonders gut, es war ja wirklich extrem klarer Himmel, die Glasheizung wurde auch nicht benötigt, da die Luft recht trocken war.
Vielleicht haben wir die Tage ja nochmal so viel Glück, es soll ja ziemlich freundlich bleiben..
Viele Grüße aus Kiel,
Laura

http://www.lk-photo-film.de

Michael Green
Beiträge: 66
Registriert: 30. Apr 2011, 11:11
Wohnort: 24782 Büdelsdorf, Schleswig-Holstein
Kontaktdaten:

Re: Polarlicht 21./22.03.2017

Beitrag von Michael Green » 22. Mär 2017, 08:42

Hallo Forenfreunde,
Meine gute alte Mobotix hat heute früh zwischen 00:18 MEZ und 00:26 MEZ einen schönen PL-Schleier aufgenommen:

http://www.buedelsdorfwetter.de/PL_22.0 ... 0Klein.mov (Mov-File, 1,7MB sw)

Beste Grüsse, Michael

wolfgang hamburg
Beiträge: 2213
Registriert: 10. Jan 2004, 01:12
Wohnort: Bernitt(MVP; 53.9°N 11.9°O)

Re: Polarlicht 21./22.03.2017

Beitrag von wolfgang hamburg » 22. Mär 2017, 09:47

Moin moin,

schöne Bilder! Irgendwie war ich wohl immer zur falschen Zeit draußen! :-( Leider waren bei mir auch noch Cirrus unterwegs, das ist dann durch das Streulicht irgendwie tödlich.
Konnte leider nicht immer das Mag beobachten, da ich gerade meinen PC aufrüste und es da immer wieder Pausen gibt. Läuft jetzt so leidlich wieder.

Grüße wolfgang

Benutzeravatar
Carsten Jonas
Beiträge: 244
Registriert: 25. Okt 2011, 06:25
Wohnort: Gettorf (Schleswig-Holstein)

Re: Polarlicht 21./22.03.2017

Beitrag von Carsten Jonas » 22. Mär 2017, 13:29

Herzlichen Glückwunsch an alle Erfolgreichen!

Leider hatte mich der Job gestern voll im Griff... Wenn sich heute etwas tut, bin ich aber auch dabei!

Gruß Carsten

Benutzeravatar
Andreas Abeln
Beiträge: 426
Registriert: 3. Sep 2012, 18:42
Wohnort: Ahlhorn

Re: Polarlicht 21./22.03.2017

Beitrag von Andreas Abeln » 22. Mär 2017, 15:51

Glückwunsch an alle die länger draußen waren!
Wirklich schöne Bilder :P
Ich wäre ja auch noch gerne länger geblieben, aber die Erkältung war Gestern noch nicht weg und ich fühlte mich ziemlich schlapp.
Vielleicht geht ja heute noch was?
Chris Kranich hat geschrieben: Wobei mich interessieren würde, wie lange du beobachtet hast, Andreas!
Hallo Chris,
ich war von 20:20 bis 21:30 MEZ draußen.

Gruß Andreas

Benutzeravatar
Laura Kranich
Beiträge: 1403
Registriert: 4. Jun 2013, 15:08
Wohnort: Kiel (54.4°N, 10.1°E)
Kontaktdaten:

Re: Polarlicht 21./22.03.2017

Beitrag von Laura Kranich » 22. Mär 2017, 16:10

Andreas Abeln hat geschrieben: Hallo Chris,
ich war von 20:20 bis 21:30 MEZ draußen.
Gruß Andreas
Na dann hat wohl Jörg diesmal den ersten Platz beim Durchhaltevermögen gemacht.. :D
Drücken wir uns mal alle die Daumen für die nächsten Tage!
Viele Grüße aus Kiel,
Laura

http://www.lk-photo-film.de

Benutzeravatar
Henning Untiedt
Beiträge: 306
Registriert: 18. Mär 2015, 07:04
Wohnort: 24321 Tröndel

Re: Polarlicht 21./22.03.2017

Beitrag von Henning Untiedt » 22. Mär 2017, 18:05

Hallo zusammen

Heute geht's mir wie Carsten gestern: Werde wohl nicht 'rausfahren können. Ich drücke Euch allen die Daumen und hoffe auf schöne Substorms für Euch .....und für mich, wenn ich Eure Bilder morgen sehe :-D

Gruss

Henning

Benutzeravatar
Jörg Kaufmann
Beiträge: 569
Registriert: 8. Sep 2015, 20:18
Wohnort: 25770 Hemmingstedt

Re: Polarlicht 21./22.03.2017

Beitrag von Jörg Kaufmann » 22. Mär 2017, 22:20

Chris Kranich hat geschrieben:
Na dann hat wohl Jörg diesmal den ersten Platz beim Durchhaltevermögen gemacht.. :D
Drücken wir uns mal alle die Daumen für die nächsten Tage!
Tja Chris,
dann werde ich mal ehrlich sein. Weil da ständig Autos langfuhren, habe ich mir irgendwann ein Decke über Kopf und Oberkörper geschmissen und dabei Musik gehört. Natürlich habe ich nicht gemerkt, dass mein Akku irhendwann schlapp machte und die Bildserie stoppte. Deshalb habe ich von 21:56 MEZ keine Bilder :roll:
Das nächste Akku war wohl nicht ganz geladen und war kurz vor Mitternacht leer. Diesmal bin ich aber kurz vorher unter der Decke aufgewacht. Hat meinenAugen wenig später nach Mitternacht aber gutgetan. :D Die beiden ersten Serien habe ich mir erst heute angeschaut. Da ist PL deutlich drauf zu sehen, aber nicht so schön wie bei dir um 21:56 !!!
Soviel zum Durchhalten :oops:



Gruß Jörg

Benutzeravatar
Laura Kranich
Beiträge: 1403
Registriert: 4. Jun 2013, 15:08
Wohnort: Kiel (54.4°N, 10.1°E)
Kontaktdaten:

Re: Polarlicht 21./22.03.2017

Beitrag von Laura Kranich » 23. Mär 2017, 15:06

Oh okay.. Das ist mir leider auch schon passiert.. War der Auslöser, mir einen Batteriegriff zuzulegen, damit fotografiert die Kamera nun immerhin bis zu 6h am Stück.. :-D Leider hab ich bisher keinen 12V Stecker gefunden, der mit der Kamera zu verbinden ist, dann könnte man die mit einem Bleiakku die ganze Nacht durchlaufen lassen. Aber muss man sich wohl selbst zusammenbauen, wenn man es braucht.

Hier ist noch der Zeitraffer aus der Nacht, beginnend um 21:24 MEZ bis 23:43 Uhr:
Viele Grüße aus Kiel,
Laura

http://www.lk-photo-film.de

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste