Sehr heller Meteor über Großbritannien

Forum zur Diskussion von Meteor- und Feuerkugelsichtungen, sowie zur Besprechung von Meteorströmen.

Moderatoren: Claudia Hinz, Wolfgang Hinz, Sirko Molau

Antworten
Benutzeravatar
StefanK
Beiträge: 3955
Registriert: 10. Jan 2004, 19:44
Wohnort: Bonn (50°43'N / 7°06' E; 60m ü. NN.)
Kontaktdaten:

Sehr heller Meteor über Großbritannien

Beitrag von StefanK » 9. Dez 2010, 01:53

Hallo zusammen,

auf Twitter gibt es am Abend jede Menge Postings zu einem offenbar sehr hellen Meteor, welcher gegen 17:40 UT (am 08.12.10) von vielen Leuten in Großbritannien gesichtet worden ist. Augenzeugen-Berichte gibt es auf http://www.bbc.co.uk/news/uk-11954932 und http://is.gd/ipUNp . Der zweitgenannte Artikel ist etwa konfus, da werden nicht nur die Geminiden ins Spiel gebracht, sondern gleich dazu noch die MoFi am 21.12., die natürlich erst stattfindet, wenn die Geminiden schon durch sind. Und ob der gesichtete Feuerball etwas mit den Geminiden zu tun hat, sei mal dahin gestellt.

Viele Grüße aus Bonn!

Stefan

Benutzeravatar
Thomas Grau
Beiträge: 303
Registriert: 6. Feb 2005, 11:02
Wohnort: Bernau bei Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von Thomas Grau » 9. Dez 2010, 13:34

Hi Leute,

hier noch ein paar Fireball-Reports über die IMO:
" ...
Seemed very low. Was in car on M1 travelling fast so sound was muffled.

Large fragmenting fireball traveling the length of the plough, between the plough and the horizon, apparently from East to West. Beginning of flight not observed so could have been visible for longer. probably too distant to hear any detonations/sound.

Very clear observing conditions, -2 temperature.
From my location I noticed the meteor travelling relatively slowly at first, initially msitaken for a fast or low flying aircraft, in the constellation of Linx, travelling about 15 degrees /sec brightness about same as Vega. The body quickly built up speed passing directly through the brighter stars of Ursa Major, attaining an angular momentum of about 30 degrees per second becoming the brightest object in the sky at least 20-30 times brighter than the thin crescent moon in the west. The trail up to this point was white with a hint of yellow, and as the speed slowed the trail become orange then red as the very bright body broke into roughly 7 larger bodies that vapourised as typical bright meteors breaking into smaller pieces, leaving a distinctive red colour. The angular momentum appeared to drop slightly (probably due to perspective. The trail faded from view fairly quickly following the original body just under 2 seconds, progressively turning from white, through yellow an d orange to red, dissipating fully 4 or 5 seconds after initial view.

My wife just saw an amazing meteor in the UK.....Unfortunately I still had my head in the car unloading and missed it :-(

It must have been very spectacular further north as she observed at looking into the remainder of the glowing light from sunset and with a fair bit of light pollution....very low slow and distant.

Large fragmenting fireball brighter than Jupiter but not as bright as the full moon travelling apparently east to west seen for the length of the plough directly below the plough, low, (3/4 above horizon 1/4 below plough) Initial start of hot flight not noticed so could have lasted longer. Seen through light pollution and probably too distant to hear associated sounds/detonations.
..."

Nun könnte es ja sein, daß der Himmel zur Zeit noch mehr Überraschungen pünktlich zur Weihnachtszeit ähm zur Geminidenzeit für uns bereit stellt. Ob der Tiroler(7.Dez.)- und jetzt der UK- Meteoroide vom selben Typ waren, das läßt sich natürlich so einfach nicht bestimmen. Sehr wahrscheinlich ist für mich sogar, daß diese Feuerkugelereignisse nichts mit dem Geminiden-Meteor-Strom zu tun haben. Ich schätze mal, es waren sporadische Meteore. Die Erde könnte aber wieder einmal einen Ort im Sonnensystem kreuzen, wo eine Trümmerwolke größerer "meteoroider Objekte" (welcher Stoffklasse auch immer) dahin zieht. Die nächsten Tage werden es ja zeigen.
Hoffendlich ist auch mal klarer Himmel über Deutschland. Mir reicht der Schneefall schon wieder für dieses Jahr - ach nee die paar Tage - besser für diesen Winter ...

Na dann schaun wir mal, wie es sich so entwickelt!
hier noch ein Link:
http://www.telegraph.co.uk/science/spac ... hower.html

Gruß Thomas
Grau ist alle Theorie ...

Benutzeravatar
StefanK
Beiträge: 3955
Registriert: 10. Jan 2004, 19:44
Wohnort: Bonn (50°43'N / 7°06' E; 60m ü. NN.)
Kontaktdaten:

Momentane Häufung heller Meteore?!

Beitrag von StefanK » 9. Dez 2010, 23:37

Hallo Thomas,

hier ist der nächste, wiederum via Twitter aufgeschnappt:
http://www.westfaelische-nachrichten.de ... nuppe.html

Nachstehend ein Link, um Neuigkeiten zum Thema zu verfolgen - man muss dafür keineswegs selber bei Twitter angemeldet sein:

http://twitter.com/#search?q=meteor%20OR%20meteors .

Viele Grüße aus Bonn!

Stefan

Benutzeravatar
StefanK
Beiträge: 3955
Registriert: 10. Jan 2004, 19:44
Wohnort: Bonn (50°43'N / 7°06' E; 60m ü. NN.)
Kontaktdaten:

Noch ein auffälliger Meteor

Beitrag von StefanK » 10. Dez 2010, 19:05

Hallo zusammen,

eine weitere Meldung kommt aus der Schweiz:
http://www.astronomie.info/forum/viewto ... 155#p25155

Mein Eindruck ist, dass all die Meldungen der letzten Tage zwar recht helle Objekte betrafen, dass aber kein wirklich spektakulärer, also mindestens vollmondheller Meteor dabei war.

Da durch die Meldungen eine gewisse Aufmerksamkeit erzeugt wird und nun die Geminiden mit einem recht hohen Anteil heller Sternschnuppen kommen, werden wohl noch mehr solcher Berichte eintrudeln. Bei den oft vagen Angaben der Zufallsbeobachter fällt es schwer die Spreu vom Weizen trennen.

Mich erinnert das Ganze ein wenig an Verkehrsfunkmeldungen. Sobald von ein oder zwei ungewöhnliche Gegenstände auf den Autobahnen berichtet wird, folgen unweigerlich weitere Meldungen. Warum? Die Aufmerksamkeit wird unbewusst erhöht und wenn jetzt noch jemand ein Tischbein rumliegen sieht, greift er zum Handy, weil er die Beobachtung für meldenswert hält (was sie unter Sicherheitsaspekten wohl auch ist). Aber ohne vorhergehende ähnliche Verkehrmeldungen wäre der gleiche Zeitgenosse vielleicht achtlos am Tischbein vorbeigefahren und gar nicht auf die Idee gekommen, dieses für berichtenswert zu handeln.

Viele Grüße aus Bonn!

Stefan

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast