Heller Meteor über Ungarn - Videos

Forum zur Diskussion von Meteor- und Feuerkugelsichtungen, sowie zur Besprechung von Meteorströmen.

Moderatoren: Claudia Hinz, Wolfgang Hinz, Sirko Molau

Antworten
Benutzeravatar
StefanK
Beiträge: 3656
Registriert: 10. Jan 2004, 19:44
Wohnort: Bonn (50°43'N / 7°06' E; 60m ü. NN.)
Kontaktdaten:

Heller Meteor über Ungarn - Videos

Beitrag von StefanK » 1. Mär 2010, 22:00

Hallo zusammen,

Ernesto Guido hat eben auf Twitter - http://twitter.com/comets77/status/9842863802 - gemeldet, dass in der vergangenen Nacht ein heller Meteor über Ungarn beobachtet worden ist. In dem Tweet sind Videos von Überwachungskameras verlinkt, welche ein kurzes Aufleuchten zeigen. Inzwischen ist ein weiteres Video erschienen, in dem der Meteor selber zu sehen ist: http://www.youtube.com/watch?v=mvJkhiUUAT8 .

Viele Grüße aus Bonn!

Stefan

Benutzeravatar
StefanK
Beiträge: 3656
Registriert: 10. Jan 2004, 19:44
Wohnort: Bonn (50°43'N / 7°06' E; 60m ü. NN.)
Kontaktdaten:

Meteor Ungarn 28.02.2010

Beitrag von StefanK » 3. Mär 2010, 20:05

Hallo zusammen,

es ist noch ein weiteres Video aufgetaucht, auf dem man das Teil wesentlich besser sieht: http://videa.hu/videok/vicces/meteor... ... 9kNEdwQrWP .

Viele Grüße aus Bonn!

Stefan

Karl Kaiser
Beiträge: 715
Registriert: 9. Mär 2004, 08:33
Wohnort: Schlägl, Oberösterreich
Kontaktdaten:

Beitrag von Karl Kaiser » 3. Mär 2010, 21:53

Liebe LeserInnen!

Am 1. März 2010 konnte ich in den frühen Morgenstunden (knapp vor halb 7 Uhr) meine 1. "NLC" des Jahres sehen. Eine ausgedehnte Wolkendecke schob sich von westen kommend über den Himmel und ließ zur besagten Zeit gerade noch einen kleinen wolkenfreien Streifen im Osten frei. Der Horizont war wunderbar gelblich, und mitten drinnen sah ich eine bläulich leuchtende zarte Wolke, die mich sofort an die NLCs der Sommermonate erinnert hat. NLCs im März sind aber ausgeschlossen, und so begnügte ich mich mit der Erklärung, dass es sich um Cirren handeln müsste. Trotzdem machte ich einige Bilder - Gott sei Dank war ich an diesem Tag wieder sehr früh zu Fuß unterwegs und hatte meine kleine Kamera dabei!

Tags darauf bin ich dann zufällig auf diese Seite gestoßen und habe die Links zu Bildern der leuchtenden Wolke gefunden:

http://ukazy.astro.cz/prirustky.php?typjevu=nevim oder http://www.astrovm.cz/cz/fotogalerie/me ... 10/40.html

Meine Aufnahmen zeigen die Wolke nur wenige Grad überm Osthorizont, aber sowas bin ich von meinen NLC-Beobachtungen schon gewohnt. ;-)

Weiß jemand von euch den genauen Zeitpunkt des Eintritts in die Atmosphäre? Diesem Video nach http://www.youtube.com/watch?v=resXhksKBZY&NR=1 müsste es um Mitternacht herum gewesen sein. Dann hätte sich die Wolke an die 6 Stunden lang gehalten!

Ich wünsche euch noch einen schönen Abend.

Herzliche Grüße aus Schlägl von

Karl

Mark Vornhusen
Administrator
Beiträge: 790
Registriert: 8. Jan 2004, 23:24
Wohnort: CH-Gais, 47°23'N/9°29'E, 1150m

Re: Meteor Ungarn 28.02.2010

Beitrag von Mark Vornhusen » 3. Mär 2010, 22:01

StefanK hat geschrieben:Hallo zusammen,

es ist noch ein weiteres Video aufgetaucht, auf dem man das Teil wesentlich besser sieht: http://videa.hu/videok/vicces/meteor... ... 9kNEdwQrWP .

Viele Grüße aus Bonn!

Stefan
Hallo Stefan,
dieses Video wurde in Südafrika aufgenommen.

Grüsse,
Mark

Mark Vornhusen
Administrator
Beiträge: 790
Registriert: 8. Jan 2004, 23:24
Wohnort: CH-Gais, 47°23'N/9°29'E, 1150m

Beitrag von Mark Vornhusen » 3. Mär 2010, 22:11

Hallo,
das hier dürfte dagegen den Ungarn-Meteor zeigen:
http://www.youtube.com/watch?v=f8Or61kYth8
Ausführliche Version:
http://www.rtlklub.hu/video/84397

Grüsse,
Mark

Benutzeravatar
StefanK
Beiträge: 3656
Registriert: 10. Jan 2004, 19:44
Wohnort: Bonn (50°43'N / 7°06' E; 60m ü. NN.)
Kontaktdaten:

Ungarn-Meteor

Beitrag von StefanK » 4. Mär 2010, 00:48

Hallo Mark,

ich hatte mich zwar gewundert, weil mir das Video irgendwie bekannt vorkam; da es aber auf einer ungarischen Webseite stand, bin ich davon ausgegangen, dass es authentisch ist.

Auf http://www.rtlklub.hu/video/84397 sieht man die Uhrzeit: 23:29:44 - sofern die Kamera der Überwachungskamera die Zeit richtig anzeigt; das wäre 7 Stunden vor der Beobachtung von Karl Kaiser. In einem anderen Überwachungsvideo wird übrigens 23:24 angezeigt.

Auf http://ukazy.astro.cz/prirustky.php?typjevu=nevim gibt es noch ein weiteres Foto vom Abend des 01.03.2010 (18:18 Uhr) - und da sind auch diese seltsamen silbernen Wolken zu sehen - also rund 19 Stunden nach der Meteorerscheinung. NLC können es eigentlich nicht sein, PSC wohl auch nicht, denn nach http://weather.uwyo.edu/cgi-bin/uamap?R ... 2010030100 war es in der Stratosphäre bei weitem nicht kalt genug.

Andererseits habe ich noch nie irgendwo gelesen, dass sich die Rauchfahne eines Meteors solange hält. Ich könnte mir höchstens vorstellen, dass Reste des Meteors als Kondensationskeime für die Wolken gedient haben.

Wenn man den Standort der tschechischen Beobachter wüsste, könnte man vielleicht zusammen mit den Beobachtungen aus Österreich abschätzen, in welcher Höhe sich die silbrigen Wolken befunden haben.

P.S.: hat denn irgendeine der mitteleuropäischen oder tschechischen Meteorkameras etwas aufgezeichnet?

Viele Grüße aus Bonn!

Stefan

Karl Kaiser
Beiträge: 715
Registriert: 9. Mär 2004, 08:33
Wohnort: Schlägl, Oberösterreich
Kontaktdaten:

Beitrag von Karl Kaiser » 4. Mär 2010, 08:15

Einen schönen guten Morgen!

Ich denke, das Datum beim Bild http://ukazy.astro.cz/prirustky.php?typjevu=nevim ist jenes von der Bildeinreichung. So steht zum Beispiel bei den Bildern oberhalb 19:52, und da handelt es sich bestimmt um Bilder, die tagsüber aufgenommen worden sind.

Am Satbild sieht man gut, dass um die angenommene Zeit von knapp vor Mitternacht (wenn die eingeblendeten Daten auf den Videos stimmen) für die tschechischen Überwachungssysteme im Osten (vor allem ab der Linie Prag südwärts) wahrscheinlich sehr schlechte Bedingungen geherrscht haben. Churanov könnte gut liegen.
http://www.sat24.com/image.ashx?sat=ir& ... yiob0mc255

Das Bild stammt von http://www.sat24.com/

Ich wünsche einen schönen Arbeitstag.

Herzliche Grüße aus Schlägl von

Karl

Benutzeravatar
StefanK
Beiträge: 3656
Registriert: 10. Jan 2004, 19:44
Wohnort: Bonn (50°43'N / 7°06' E; 60m ü. NN.)
Kontaktdaten:

Neues vom Ungarn-Meteor

Beitrag von StefanK » 4. Mär 2010, 15:53

Hallo zusammen,

in Polen hat eine Meteorkamera das Aufblitzen - nicht den Boliden selber - aufgenommen: http://remanzacco.blogspot.com/2010/03/ ... -2010.html . Als Uhrzeit wird da 23:24:49 UT angegeben.

Inzwischen gibt es auch einen Pressebericht aus der Slowakei :
http://www.sott.net/articles/show/20395 ... r-Slovakia
Offenbar liegen dort 3 Beobachtungen vor, aus denen sich die Bahn des Meteors berechnen lassen sollte.

Viele Grüße aus Bonn!

Stefan

Karl Kaiser
Beiträge: 715
Registriert: 9. Mär 2004, 08:33
Wohnort: Schlägl, Oberösterreich
Kontaktdaten:

Beitrag von Karl Kaiser » 6. Mär 2010, 10:56

Liebe LeserInnen!

Ich habe jetzt 2 Bilder der Meteorwolke über Osteuropa, die ich von Schlägl aus aufgenommen habe, hochgeladen:
http://home.eduhi.at/member/nature/met/ ... -start.htm

Mit dem Wolkenloch hatte ich wirklich ganz großes Glück - einige Minuten später wäre nichts mehr zu sehen gewesen.

Ich wünsche euch noch ein schönes Wochenende.

Herzliche Grüße aus dem tief verschneiten Schlägl von

Karl

Sirko Molau
Moderator
Beiträge: 41
Registriert: 11. Jan 2004, 19:15
Wohnort: Seysdorf
Kontaktdaten:

... auch über Italien vom IMO-Network aufgezeichnet!

Beitrag von Sirko Molau » 9. Mär 2010, 20:19

Auf Wunsch von Enrico von mir hier gepostet:

--

Big fireball over NE Italy on March 6

At 20h03m UT of March 6 my videocamera, which inspects
the northern quadrant, filmed this slow fireball while
it descended toward the horizon, moving away toward
Austria. The spectacular meteor http://tiny.cc/OeWL8
goes out from the field of view in more than 4 seconds,
showing in the second part of flight numerous flares,
including one of video magnitude -8.5 about.
I look for observational confirmations.

Enrico Stomeo ( red.fireball@meteorstar.net )
45.57N 12.11E (near Venice, Italy)

Benutzeravatar
StefanK
Beiträge: 3656
Registriert: 10. Jan 2004, 19:44
Wohnort: Bonn (50°43'N / 7°06' E; 60m ü. NN.)
Kontaktdaten:

Meteor vom 28.02.2010 / Meteoritenfund

Beitrag von StefanK » 3. Apr 2010, 18:44

Hallo zusammen,

offenbar sind in der Slowakei jetzt Meteorite gefunden worden, die mit dem hellen Meteor vom 28.02.2010 in Zusammenhang stehen: http://lunarmeteoritehunters.blogspot.c ... -hunt.html und http://www.osel.cz/index.php?clanek=4963. Was genau da in den Artikeln steht, vermag ich mangels entsprechender Sprachkenntnisse leider nicht zu sagen :-(

Viele Grüße aus Bonn!

Stefan

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast