Erfahrungen (manuelle) Weitwinkelfestbrennweite

Während im Polarlichtforum die ernsteren, eher wissenschaftlich ausgerichteten Leute ihre Plattform haben, können sich im Off-Topic Forum Jedermann oder die Anfänger unbefangen unterhalten und begegnen, lustig sein oder drauflosposten.
Antworten
Jonas Bartscher
Beiträge: 17
Registriert: 3. Jul 2014, 21:54
Wohnort: Niederrhein

Erfahrungen (manuelle) Weitwinkelfestbrennweite

Beitrag von Jonas Bartscher » 10. Mär 2024, 23:35

Hallo zusammen,

ich habe bisher an meiner Canon 100D ein Tamron 10-24 f3,5 verwendet. Da das mittlerweile etwas in die Jahre gekommen ist und meine Partnerin eine Sony 6300 besitzt, habe ich überlegt mir für die Sony eine lichtstärkere Festbrennweite zuzulegen. In den letzen Jahren sind ja viele günstige Festbrennweiten raus gekommen.
Würde mich freunen, wenn ihr da eure Erfahrungen mit mir teilen könntet. :)
Wäre inbesondere interessant, ob das Objektiv auch auf Offenblende scharf ist. Bringt ja nichts f1,4 oder f2 zu haben, wenn man ablenden muss um die Sterne nicht verwaschen oder mit Schweif zu haben.
Ich such spezifisch für APC, Sony E-Mount und kein(!) Fisheye, aber es können natürlich auch andere Systeme diskutiert werden.

Ich habe mal eine kleine Liste geschrieben, welche Objektive ich bisher in dem Bereich gefunden habe.
  • TTArtisan 10mm F2
  • Meike MK 10mm F/2,0
  • Samyang 10 mm 2,8 ED
  • Sony 11mm f 1,8
  • Samyang (Rokinon/Walimex?) 12mm f/2,0 NCS CS
  • Viltrox 13mm f 1,4
  • TTArtisan 17mm f/1,4
Hat jemand von euch eines davon?

Vielen Dank im Vorraus :)
Zuletzt geändert von Jonas Bartscher am 15. Mär 2024, 13:20, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Christian Bartzsch
Beiträge: 95
Registriert: 24. Jun 2009, 14:38
Wohnort: Riesa / Dresden

Re: Kaufberatung (manuelle) Weitwinkelfestbrennweite

Beitrag von Christian Bartzsch » 11. Mär 2024, 02:10

Hallo Jonas,

seit einigen Monaten hatte ich auch nach einigen Objektiven gesucht und bin beim Samyang hängen geblieben. Akuell hab ich das Samyang 16mm f/2.0 + das Samyang 10mm f/2,8 ED, beides setze ich an meiner Canon Kamera ein. Mit diesen Objektiven bin ich recht zufrieden bei Offenblende, da sie keine Koma oder Asti zeigen.
Panorama vom 03.03. um 21:14 Uhr mit 16mm Samyang bei Offenblende,
Panorama vom 03.03. um 21:14 Uhr mit 16mm Samyang bei Offenblende,

Letztes Jahr in Schweden hatte ich das Samyang 10mm f/2.8 für eine PL-Zeitrafferaufnahme verwendet: https://www.youtube.com/watch?v=O1QJM2W2tpc

Beim Samyang 20mm f/1.8 hatte ich hingegen kein Glück gehabt, vermutlich montagsmodell gewesen. Bei Offenblende gab es starke Koma und Asti auf rechter Bildfeldseite. Musste es bis Blende 2.8 abblenden, bis diese Bildfehler einigermaßen verschwanden. Hatte mich daher entschieden, dieses Objektiv leider wieder zurück zu schicken.

Viele Grüße

Christian
"Schaut zu den Sternen! Schaut zum Himmel!
Erblickt das ganze funkelnde Volk am Firmament,
diese Orte und Zitadellen aus Licht!"
Gerard Manley Hopkins (1844-1889)

Carl Herzog
Beiträge: 248
Registriert: 19. Mär 2023, 13:51

Re: Kaufberatung (manuelle) Weitwinkelfestbrennweite

Beitrag von Carl Herzog » 11. Mär 2024, 14:23

Hallo Jonas,

ich habe keines der von Dir genannten Optiken, aber ein Laowa 9mm F2.8, das im Grunde am oberen Ende der Produkte in Deiner Liste eingeordnet werden kann. Ich nutze es an einen MFT-Sensor (also halb so groß wie APS-C), und musste dennoch auf F4 abblenden, um mit den Sternen in den Ecken und mit der Vignettierung zufrieden zu sein. Ich nutze es für Polarlichtaufnahmen an einer Festinstallation.

Mit Samyang habe ich einige Erfahrungswerte, allerdings nur auf Vollformat. Manche Modelle sind dort sehr gut (14/2.8 und 135/2), andere hingegen für meine Ansprüche unbrauchbar. Und durch die Bank weg ist die Serienstreuung sehr groß (außer vielleicht beim 135er).

Aus der positiven Erfahrung mit dem Sony 20/1.8 auf Vollformat (den ich besitze) und der Review des 11/1.8 auf lenstip.com würde ich Richtung Sony tendieren.

Viele Grüße, Carl

Jonas Bartscher
Beiträge: 17
Registriert: 3. Jul 2014, 21:54
Wohnort: Niederrhein

Re: Erfahrungen (manuelle) Weitwinkelfestbrennweite

Beitrag von Jonas Bartscher » 15. Mär 2024, 13:37

Hallo Christian, Hallo Carl,

vielen lieben Dank für eure Antworten!
Hatte gesehen, dass man das Samyang 12mmm f2 schon für 130-150€ gebraucht bekommt. Reviews zu der Schärfe bei f2-f2,8 waren recht positiv. Habe mir jetzt einfach eines bei MPB bestellt. Wenn es nichts taugt oder es halt aus der von Carl genannten Serienstreuung fällt, gehts halt zurück.
Würde dann in zwei, drei Wochen mal Rückmeldung geben, wie mir das Ding zugesagt hat.

Wer möchte kann ja gerne trotzdem noch Erfahrungen zu WW-Objektiven hier reinschreiben,
ist sicherlich durchaus interessant für andere Forumsmitglieder oder auch stille Mitleser :)


Viele Grüße
Jonas

Bernd Rafflenbeul
Beiträge: 164
Registriert: 28. Aug 2019, 12:06
Wohnort: Hagen i.W.

Re: Erfahrungen (manuelle) Weitwinkelfestbrennweite

Beitrag von Bernd Rafflenbeul » 15. Mär 2024, 18:23

Moin zusammen,

ich habe schon lange ein Walimex 10mm 2,8 Nutze das auf Canon Eos 70 und 80d beide APS-C. Hier ein Beispielbild bei Blende 2,8. Mit der 70d
IMG_0836a.jpg
Ich würde das immer wieder kaufen.
Möglicherweise Baugleich mit dem Samyang 10 2,8 ED

Kevin Förster
Beiträge: 504
Registriert: 3. Jan 2014, 15:38

Re: Erfahrungen (manuelle) Weitwinkelfestbrennweite

Beitrag von Kevin Förster » 17. Apr 2024, 09:18

Hallo zusammen,

ich hatte mal das Viltrox 13mm f/1.4. Das hat mir sehr gut gefallen, da es schon bei Blende f/1.6 schön scharf war. Nur in der rechten oberen Ecke gab es an den Sternen ein bisschen Koma. Allerdings hab ich nie probiert, ob das weg geht, wenn ich noch weiter abblende.
Hier mal ein Beispiel:

DSC_5528.jpg

Viele Grüße
Kevin

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast