NLC 2011-07-01/02

Forum für Leuchtende Nachtwolken (NLC)

Moderatoren: Claudia Hinz, StefanK

Antworten
Benutzeravatar
Anke Mo
Beiträge: 242
Registriert: 7. Dez 2005, 15:46
Wohnort: Gladbeck
Kontaktdaten:

NLC 2011-07-01/02

Beitrag von Anke Mo » 2. Jul 2011, 00:58

Gerade sind schwache NLC in NW-N 5° hoch von Gladbeck aus zu sehen.

Gruß, Anke

Benutzeravatar
Anke Mo
Beiträge: 242
Registriert: 7. Dez 2005, 15:46
Wohnort: Gladbeck
Kontaktdaten:

Großes Display!

Beitrag von Anke Mo » 2. Jul 2011, 01:53

Großes Display jetzt mit hellem Feld westlich und schwächeren NLC im NO. Bis 15° hoch!

Anke

Benutzeravatar
Anke Mo
Beiträge: 242
Registriert: 7. Dez 2005, 15:46
Wohnort: Gladbeck
Kontaktdaten:

Beitrag von Anke Mo » 2. Jul 2011, 10:14

So, hier die Beweisbilder:

Es begann um 00:40 UT mit sehr zarten Strukturen fast genau im Norden, die mit bloßem Auge und mit dem 8x30 Fernglas kaum auszumachen waren:

Bild

Das NLC Feld zog schnell in westlicher Richtung:

Bild

Schnell ans Dachfenster nach Westen gewechselt, die NLC kommen höher heraus und werden immer heller (01:07 UT):

Bild

Die Strukturen reichen etwa 20° hoch und stehen weit im Westen:


Bild

Jetzt auch ein großes, hohes, aber diffuses NLC Feld im NO (01:41 UT):

Bild

Das Feld steht jetzt weit im Westen und sicher 25° hoch, wird aber von gewöhnlichen Wolken schnell eingeholt:

Bild

Am meisten fasziniert aber wie immer die Animation:

Animation NLC im Westen

Gruß,
Anke

Benutzeravatar
StefanK
Beiträge: 3600
Registriert: 10. Jan 2004, 19:44
Wohnort: Bonn (50°43'N / 7°06' E; 60m ü. NN.)
Kontaktdaten:

NLCs am Morgen des 02.07.2011 bei Essen

Beitrag von StefanK » 2. Jul 2011, 14:16

Hallo Anke,

ich habe das gleiche Display auf dem Rückweg von einer Veranstaltung in Essen von der A42 (Fahrtrichtung Duisburg) aus gesehen, etwa gegen 04:05, 04:10 Uhr. Höhe habe ich auch auf etwa 20° geschätzt. Leider gab es da keinen Parkplatz, wo ich hätte anhalten können. Abfahren wollte ich auch nicht, weil ich noch fast eine Stunde Fahrt vor mir hatte und nicht mehr allzu munter war. So war meine erste NLC-Sichtung der Saison eine sehr "fahrige" Angelegenheit.
Erstaunlich finden ich, dass es sonst nirgendwo Sichtungen gab. Vielelicht liegt es am Wetter - hat jemand zufällig auf die NLC-Cams geschaut? Vielleicht war es auch ein völlig isoliertes NLC-Feld wie neulich auf der Frankreich-Cam des IAP? Jedenfalls hatte ich den Eindruck, dass es sich um einen isolierten Patch handelte, Deine Fotos bestätigen diesen Eindruck.

Viele Grüße aus Bonn!

Stefan
Zuletzt geändert von StefanK am 27. Dez 2011, 17:44, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Anke Mo
Beiträge: 242
Registriert: 7. Dez 2005, 15:46
Wohnort: Gladbeck
Kontaktdaten:

Beitrag von Anke Mo » 2. Jul 2011, 16:06

Hallo Stefan,

ich denke, ich hatte bei der Wetterlage mit der Bewölkung ziemlich viel Glück, denn auf den ersten Aufnahmen ziehen größere Wolkenbereiche nach Osten ab und zum Ende wurde ja von Westen her wieder alles dicht.

Der NLC Patch zog ungewöhnlich schnell heran und enorm weit nach Westen, ich hätte bei einer Routine-Session in der Morgendämmerung gar nicht nach NW fotografiert. Nur weil ich diesmal die Kamera nicht unbeaufsichtigt gelassen habe, fiel mir auf, das das Feld sich gen Westen aus dem Staub machen wollte ;)

Die NLC im NO waren sehr schwach und mögen vielen Beobachtern entgangen sein, sie waren visuell nur zu erahnen und sind ja selbst auf dem Foto kaum auszumachen.

Gruß,
Anke

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste