NLC 2009-07-15/16

Forum für Leuchtende Nachtwolken (NLC)

Moderatoren: Claudia Hinz, StefanK

Benutzeravatar
Steffen Hildebrandt
Beiträge: 502
Registriert: 6. Jul 2004, 06:26
Wohnort: Dresden

NLC 2009-07-15/16

Beitrag von Steffen Hildebrandt » 15. Jul 2009, 20:47

Hallo in die Runde,

heute auch wieder NLCs zu sehen, aber eher schwach.

Bild

Standort: Dresden, Blickrichtung N, Uhrzeit: 22:40, Höhe ca. 15/20°

Grüsse
Steffen[/img]

Björn Sothmann
Beiträge: 111
Registriert: 14. Jul 2006, 21:19
Wohnort: Würzburg

Beitrag von Björn Sothmann » 15. Jul 2009, 20:50

Hier in Gelsenkirchen sind sie auch zu sehen Richtung Norden:

Bild
Bild
Bild

RainerKracht
Beiträge: 489
Registriert: 9. Jan 2004, 16:54
Wohnort: Elmshorn
Kontaktdaten:

Beitrag von RainerKracht » 15. Jul 2009, 20:51

Hier sind auch schon tiefe NLC zu sehen:

Bild

Bild von 22:45 MESZ, Richtung NW-NNW

edit: jetzt um 22:53 mit zunehmender Dunkelheit bis 30 Grad Höhe sichtbar

Rainer

Benutzeravatar
Steffen Hildebrandt
Beiträge: 502
Registriert: 6. Jul 2004, 06:26
Wohnort: Dresden

Beitrag von Steffen Hildebrandt » 15. Jul 2009, 20:56

Hallo,

nun hier in Dresden etwas stärker geworden. Bild von eben. Daten wie oben,
Höhe hat etwas zugenommen.

Bild

Grüsse
Steffen[/img]

Benutzeravatar
René Pelzer
Beiträge: 164
Registriert: 14. Jul 2009, 22:46
Wohnort: Simmerath (Nordeifel)
Kontaktdaten:

Beitrag von René Pelzer » 15. Jul 2009, 21:11

Hier in Simmerath seh ich auch ein kleines Display in N-NNO. Leider teilweise von normalen Wolken verdeckt und nicht sehr hell.

RainerKracht
Beiträge: 489
Registriert: 9. Jan 2004, 16:54
Wohnort: Elmshorn
Kontaktdaten:

Beitrag von RainerKracht » 15. Jul 2009, 21:18

heute von niedrigen Wolken ungestört:

Bild

Elmshorn, 23:05 MESZ (f=18mm)

Rainer

Benutzeravatar
Steffen Hildebrandt
Beiträge: 502
Registriert: 6. Jul 2004, 06:26
Wohnort: Dresden

Beitrag von Steffen Hildebrandt » 15. Jul 2009, 21:26

Hallo,

die NLCs sind hier in Dresden nun verschwunden.

Grüsse
Steffen

Bernt H.
Beiträge: 410
Registriert: 7. Mai 2004, 22:47
Wohnort: Flensburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Bernt H. » 15. Jul 2009, 21:29

NLC-Sichtung in Flensburg:

Hallo zusammen,

soeben habe ich auch hier wieder ein schönes, sich scheinbar weiter entwickelndes Display ausmachen können. Gar nicht mal so ganz klein; in der Ausdehnung von WNW bis N - bei einer aktuellen Höhe zwischen ca. 30 und 60°.

Nach meiner Einschätzung aber wird es spätestens gg. 0.30 Uhr wieder schwächer werden. So jedenfalls war das in den letzten Tagen ja auch immer. Hinzu kommen auch wieder reichlich Ac- und Sc-Wolkenfelder, die doch die Beobachtung empfindlich stören.

Na, mal sehen, was sich in den Folgestunden noch tut.

VG, Bernt

RainerKracht
Beiträge: 489
Registriert: 9. Jan 2004, 16:54
Wohnort: Elmshorn
Kontaktdaten:

Beitrag von RainerKracht » 15. Jul 2009, 21:32

Elmshorn, 23:26 MESZ:

Bild

Rainer

Bernt H.
Beiträge: 410
Registriert: 7. Mai 2004, 22:47
Wohnort: Flensburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Bernt H. » 15. Jul 2009, 21:41

Ja, hier wird es jetzt immer stärker. Dann mach ich mich mal auf den Weg ... :-))

Bis später also. Bernt

Benutzeravatar
Stephan Brügger
Beiträge: 244
Registriert: 16. Jun 2008, 10:50
Wohnort: Lübeck
Kontaktdaten:

Beitrag von Stephan Brügger » 15. Jul 2009, 21:41

Hallo,

auch Lübeck ist wieder mit dabei, die heutige Erscheinung ist bislang nicht sehr spektakulär (23:20 MESZ):

Bild

Viele Grüße
Stephan Brügger
Lübeck
Mitglied im "AKM" · Member of "The Cloud Appreciation Society"
Flickr · Youtube · Facebook

Michael Arndt
Beiträge: 2
Registriert: 14. Jul 2009, 22:15
Wohnort: Altenberg / Erzgebirge
Kontaktdaten:

Beitrag von Michael Arndt » 15. Jul 2009, 21:59

In Altenberg war auch heute wieder etwas zu sehen, allerdings mit gestern nicht zu vergleichen. Dafür hat sich der Weg zum Galgenteich nicht gelohnt...
Aufnahme von 23:18
Bild

Bernt H.
Beiträge: 410
Registriert: 7. Mai 2004, 22:47
Wohnort: Flensburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Bernt H. » 15. Jul 2009, 22:18

... und schwupps - weg waren sie. Als ob da jemand den Schalter umgelegt hat, verschwand das gesamte (eben noch helle) NLC-Display nahezu vollends. Um Punkt 0.00 Uhr ging das Licht aus ...

War gestern allerdings ähnlich. Daher denke ich, dass es nun auch hier bei uns im Norden mit dem Sonnenstand zu tun haben wird.

Also jetzt Zeit für 2 1/2 Std. Schläfchen - und dann guck ich noch mal.

Bernt



EDIT: www.sat24.com zeigt mir, dass da wohl leider, leider wieder Ärgernisse (sprich: Wolkenfelder) auf mich zu kommen ... :-(((((

Benutzeravatar
RolfK
Beiträge: 672
Registriert: 17. Jan 2005, 11:24
Wohnort: Langgöns
Kontaktdaten:

Beitrag von RolfK » 15. Jul 2009, 22:30

Hallo zusammen ,

Bericht aus dem Taunus :

Ab 22:40 bis 23:30 NLC , ca.20 Grad hoch , einige gute Detailaufnahmen gelungen.Anbei 1mal Detail und 1 mal Pano.

Bild

und

Bild

VG RolfK

Benutzeravatar
Mathias Levens
Beiträge: 243
Registriert: 18. Apr 2004, 20:10
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Beitrag von Mathias Levens » 15. Jul 2009, 23:04

Hallo,
auch wir waren im Norden von Hannover unterwegs und haben die NLCs besichtigt.
Ich hatte mir für heute abend Zeitrafferaufnahmen vorgenommen und mit 135er Festbrennweite knapp über dem Horizont die Kamera alle drei Sekunden auslösen lassen. Die Belichtungsautomatik wurde dabei ausgeschaltet.
587 Bilder wurden animiert und zu einem Xvid-Avi umgewandelt.
Die Datei ist knappe 5 MB groß und hat eine Auflösung von 900x600 Pixel.
http://www.amerope.de/NLC/150709_1.avi
Viel Spaß damit, und in der Höhe weht ein ganz anderer Wind... :-)

Grüße
Mathias

Benutzeravatar
StefanK
Beiträge: 3589
Registriert: 10. Jan 2004, 19:44
Wohnort: Bonn (50°43'N / 7°06' E; 60m ü. NN.)
Kontaktdaten:

NLC in Bonn, 15.07.2009 (Abend)

Beitrag von StefanK » 15. Jul 2009, 23:05

Hallo zusammen,

auch in Bonn waren am Abend wieder NLC unterwegs, nun bereits in der 4. Nacht in Folge (und die 7. in dieser Saison). Dabei sah es zunächst gar nicht gut aus, denn als ich gegen 22:40 an meinem üblichen Standort am Rheinufer eintraf, war der Himmel zwar fast durchweg wolkenfrei, aber auch von NLCs war nichts zu erkennen. Bei genauem Hinweisen waren dann in Nordrichtung aber ein paar hellere Stellen am dort ohnehin noch hellen Dämmerungshimmel zu erahnen. Ein erstes Foto mit längerer Belichtung brachte aber sofort Gewissheit - das sind NLCs:

Bild
Abb. 1: Brennweite 13mm, F/3.2, ISO 100, 4s, 15.07.09, 22:44 MESZ.

Das ganze mit höherem Zoomfaktor und der Hüterin der Nachtwolken, Kapella:

Bild
Abb. 2: Brennweite 21mm, F/3.6, ISO 100, 4s, 15.07.09, 22:45 MESZ.

Schnell wurde klar, dass das Display zwar nur etwa 10 Grad hoch reichte, aber eine beachtliche Ausdehnung besaß:

Bild
Abb. 3: Brennweite 8mm, F/3.2, ISO 100, 4s, 15.07.09, 22:50 MESZ.

Mit zunehmender Dunkelheit machten die leuchtenden Nachtwolken dann immer mehr ihrem Namen Ehre; das Display reichte zu diesem Zeitpunkt in Azimuth von etwa 340° bis ca. 30°:

Bild
Abb. 4: Brennweite 8mm, F/3.2, ISO 100, 4s, 15.07.09, 23:02 MESZ.

Kurzzeitig zog die ISS die Aufmerksamkeit auf sich, als sie einen zenitnahen Überflug hatte:

Bild
Abb. 5: Brennweite 5mm, F/2.8, ISO 100, 60s, 15.07.09, 23:08 MESZ.

Es reichte noch für eine zweite Langzeitbelichtung, die das Problem der Lichtverschmutzung im wahrsten Sinne des Wortes beleuchtet. Abgesehen von Streulicht (z.B. am linken Bildrand) und Reflexen in der Optik, die durch eine benachbarten Straßenlaterne hervorgerufen werden, sieht man außer der ISS-Spur (in der Bildmitte) gleich 3 Flugzeugspuren. Am rechten Rand erkennt man die Warnbeleuchtung des Senders auf dem Ölberg, der nahe der Einflugsschneise des Airports liegt. Die kurze Strichspur links neben dem Sender hat allerdings eine natürlich Ursache; es handelt sich um den Jupiter.

Bild
Abb. 6: Brennweite 5mm, F/2.8, ISO 100, 60s, 15.07.09, 23:10 MESZ.

In der Zwischenzeit hatte sich der Helligkeitsschwerpunkt des NLC-Displays an dessen linken Rand verlagert:

Bild
Abb. 7: Brennweite 27mm, F/3.6, ISO 100, 8s, 15.07.09, 23:14 MESZ.

Die gesamte Ausdehnung war jedoch immer noch beträchtlich und vor dem jetzt dunkleren Hintergrund bot die Erscheinung einen prächtigen Anblick:

Bild
Abb. 8: Brennweite 12mm, F/3.2, ISO 100, 8s, 15.07.09, 23:17 MESZ.

Hier noch einmal der hellste Teil des Displays im Detail:

Bild
Abb. 9: Brennweite 56mm, F/3.6, ISO 100, 8s, 15.07.09, 23:19 MESZ.

Eindrucksvoll war auch der Kontrast zu den dunklen troposphärischen Wolken, die von Westen her am Horizont hereinzogen; links die typische Strichspur eines Flugzeugs:

Bild
Abb. 10: Brennweite 30mm, F/3.6, ISO 100, 8s, 15.07.09, 23:23 MESZ.

Es waren aber weniger die hereinziehenden Wolken als die jetzt doch weit fortgeschrittene Dämmerung, die der Show gegen 23:30 MESZ allmählich ein Ende bereitete. Die NLCs verblassten immer mehr, weshalb ich die Beobachtung um diese Zeit beendete.

Obwohl die Erscheinung nicht so ausgedehnt war wie gestern oder wie am Morgen des 2. Juli, war sie doch ausgesprochen reizvoll, da ich das zeitweise sehr helle Display in seiner gesamten Entwicklung von ersten Erscheinen in der hellen Dämmerung bis zum Verblassen in der fortgeschrittenen Dämmerung verfolgen konnte.

Viele Grüße aus Bonn!

Stefan
Zuletzt geändert von StefanK am 16. Feb 2010, 00:25, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Uwe Müller
Beiträge: 177
Registriert: 9. Jan 2004, 10:19
Wohnort: Langen NS
Kontaktdaten:

Beitrag von Uwe Müller » 16. Jul 2009, 04:26

Moin Leute,

Hier mein Abend-Ergebnisse aus Bremerhaven.
Am Morgen war leider nichts zu sehen.

Bild
Bild

lG Uwe

Björn Sothmann
Beiträge: 111
Registriert: 14. Jul 2006, 21:19
Wohnort: Würzburg

Beitrag von Björn Sothmann » 16. Jul 2009, 09:21

So hier noch mal einige Bilder von gestern abend

Bild
Bild
Bild

Bernt H.
Beiträge: 410
Registriert: 7. Mai 2004, 22:47
Wohnort: Flensburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Bernt H. » 16. Jul 2009, 09:42

Mich haben die geliebten NLC gestern Abend/Nacht reingelegt ...
:-((

Erst verschwanden sie quasi blitzartig, als ich kaum meine Kamera aufgebaut hatte. Das war ziemlich genau um Mitternacht; exakt um 00.09 MESZ. Bereits um 00.20 Uhr war das zuerst große Display fast nicht mehr zu sehen.

Also nahm ich eine Mütze Schlaf und stellte den Wecker auf 2.45 Uhr. In der Tat gab es dann wieder ein fotogenes neues NLC-Feld, so dass ich mich gerade wieder auf den Weg machen wollte (vom Haus aus geht es bei mir ja leider nicht, wg. Straßenbeleuchtung). Schnell noch mal ins SAT-Bild geguckt (um festzustellen, dass mir eh nur ein kleines wolkenfreies Zeitfenster geblieben wäre). Aber die lieben kleinen (großen) NLCs hatten wohl eh keine Lust, alsbald wieder hinter schwarzen "Wetterwolken" zu verschwinden. Also verflüchtigten sie sich selbst abermals rasant. Bereits um 3.05 Uhr gab es nur noch einen Hauch NLC Feld zu sehen. SCHADE!

Na ja, wenigsten hab ich jetzt mal wieder einigermaßen ausschlafen können.

Grüßlis, Bernt aus Flensburg

Dörte E./Schleswig
Beiträge: 190
Registriert: 20. Jun 2006, 20:24
Wohnort: Schleswig, 54.55°N 9.5°E

Beitrag von Dörte E./Schleswig » 16. Jul 2009, 09:56

Moin Bernt,

meintest Du dieses hübsche Feld um 3 Uhr? Das verschwand tatsächlich beim Zugucken... aber stattdessen die große Mütze Schlaf war ja auch nicht zu verachten.
Bild

LG Dörte
Deine Arbeit kann warten, während Du Deinem Kind einen Regenbogen zeigst - aber der Regenbogen wartet nicht, bis Du mit Deiner Arbeit fertig bist...

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast