Aktuelle Situation an OSWIN & Co. NLC-Saison 2021

Forum für Leuchtende Nachtwolken (NLC)

Moderatoren: Claudia Hinz, StefanK

Antworten
Benutzeravatar
StefanK
Beiträge: 4585
Registriert: 10. Jan 2004, 19:44
Wohnort: Oberursel (50°13'N / 8°36' E; 240m ü. NN.)
Kontaktdaten:

Re: Aktuelle Situation an OSWIN & Co. NLC-Saison 2021

Beitrag von StefanK » 27. Jun 2021, 19:07

Hallo zusammen,

OSWIN hat im Anschluss an die morgendlichen NLCs ab etwa 03:30 UT (=05:30 MESZ) für mehr als 12 Stunden fast durchgehend gut absinkende und teils sehr kräftige Echos aus der Mesosphäre empfangen (https://www.iap-kborn.de/fileadmin/user ... _4hour.png , verfällt). Die Wahrscheinlichkeit, dass im Laufe der nachher beginnenden Nacht in der D/A/CH-Region NLCs auftreten, liegt nach solch langen Echos bei etwa 75% (s. http://www.leuchtende-nachtwolken.info/ ... .htm#oswin). Die Situation bzgl. der Höhenwinde ist aktuell etwas unklar ( https://www.iap-kborn.de/fileadmin/user ... _vel24.png, verfällt); NERC ist echofrei geblieben (http://www.mstrf.eclipse.co.uk/PLOTS_LA ... s_m300.png , verfällt). Wer klaren Himmel hat (s. https://www.wetteronline.de/wetterradar ... t&wro=true), sollte auch weiter im Süden des D/A/CH-Raumes durchaus Beobachtungsversuche unternehmen, ohne aber eine allzu euphorische Erwartungshaltung einzunehmen.

Viele Grüße aus Bonn,

Stefan

Benutzeravatar
OlafS
Beiträge: 1257
Registriert: 13. Nov 2006, 17:18
Wohnort: HRO 54.2°N / 12.1°E
Kontaktdaten:

Re: NLC Lidar IAP Kühlungsborn 2021-06-27

Beitrag von OlafS » 27. Jun 2021, 20:51

OlafS hat geschrieben: 27. Jun 2021, 16:05 Seit min. 12:30 UT sind immer mal wieder unterschiedlich stark NLC im IAP Lidar K'born erfaßt worden.
Beste Phase ca. 13:30 - 14:00 UT.
Aktuell (16 UT) deutlich schwächelnd aber noch ab und an erkennbar.
Durchschnittliche Untergrenze recht stabil bei ca. 82 km.

Gruß, Olaf
Ca. 16 UT endete die NLC Detektion. Seitdem weiter Lidarbetrieb.
Stand: 2045UT


Kopie aus viewtopic.php?f=34&t=60244#p234912
OlafS hat geschrieben: 27. Jun 2021, 22:03 Seit ca. 2110 UT über Kborn-LIDAR wieder NLC-DETEKTIERUNGEN.
Aktuell 22 UT sehr deutliches Signal.
Untergrenzen bei 81 bis 82 km.
Gruß, Olaf
Ansonsten Helligkeit bei mir 3 bis 4, jedoch sehr zirrig.
Weiter konstant im LIDAR.
Untergrenzen bereits länger bei 81 km.
https://3sky.de/NLC/Noctilucent_Clouds.html#REALTIME
Meine PL, NLC, PSC-Beobachtungen, Wetterlinks u.a.: https://3sky.de

Benutzeravatar
StefanK
Beiträge: 4585
Registriert: 10. Jan 2004, 19:44
Wohnort: Oberursel (50°13'N / 8°36' E; 240m ü. NN.)
Kontaktdaten:

Re: Aktuelle Situation an OSWIN & Co. NLC-Saison 2021

Beitrag von StefanK » 28. Jun 2021, 19:35

Hallo zusammen,

OSWIN hat im Anschluss an die nächtlichen NLCs ab etwa 04:00 UT (=06:00 MESZ) für rund 11 Stunden durchgehend gut absinkende und teils kräftige Echos aus der Mesosphäre empfangen (https://www.iap-kborn.de/fileadmin/user ... _4hour.png , verfällt). Die Wahrscheinlichkeit, dass im Laufe der nachher beginnenden Nacht in der D/A/CH-Region NLCs auftreten, liegt gemäß dem statistischen Modell (s. http://www.leuchtende-nachtwolken.info/ ... .htm#oswin) bei knapp 60%. Die Höhenwinde in der NLC-Zone waren heute fast kontinuierlich mit geringer Geschwindigkeit nach Süden gerichtet ( https://www.iap-kborn.de/fileadmin/user ... _vel24.png, verfällt); NERC hat ab der Mittagszeit für mehrere Stunden allmählich absinkende Echos registriert (http://www.mstrf.eclipse.co.uk/PLOTS_LA ... s_m300.png , verfällt).
Insgesamt lässt sich mutmaßen, dass sich die Zone sehr kalter Höhenluft, die gestern vor allem über Ost- und Mitteleuropa lag, nach Westen ausgeweitet hat.
Wer klaren Himmel hat (s. https://www.wetteronline.de/wetterradar ... t&wro=true), sollte auch weiter im Süden des D/A/CH-Raumes in der gleich beginnenden Nacht wiederum Beobachtungsversuche unternehmen, zumal in der aktuellen Phase, welche durchaus bereits den Höhepunkt der Saison markieren kann, jederzeit mit weiteren hellen Displays zu rechnen ist.

Viele Grüße aus Bonn,

Stefan

Benutzeravatar
StefanK
Beiträge: 4585
Registriert: 10. Jan 2004, 19:44
Wohnort: Oberursel (50°13'N / 8°36' E; 240m ü. NN.)
Kontaktdaten:

Re: Aktuelle Situation an OSWIN & Co. NLC-Saison 2021

Beitrag von StefanK » 29. Jun 2021, 19:22

Hallo zusammen,

OSWIN hat im Anschluss an die nächtlichen NLCs ab etwa 03:30 UT (=05:30 MESZ) bis nach 19 UT (=21 MESZ) in vier Zeiträumen Echos aus der Mesosphäre empfangen (https://www.iap-kborn.de/fileadmin/user ... _4hour.png , verfällt). Mit jedem Zeitabschnitt verschoben sich sowohl die Bildungs- als auch die Auflösungszonen nach oben, woraus ein sehr markantes Muster resultierte. Die Wahrscheinlichkeit, dass im Laufe der nachher beginnenden Nacht in der D/A/CH-Region NLCs auftreten, liegt gemäß dem statistischen Modell (s. http://www.leuchtende-nachtwolken.info/ ... .htm#oswin) nach sehr späten Echos bei etwa 90%. Die Höhenwinde in der NLC-Zone waren in den letzten Stunden nach Norden gerichtet ( https://www.iap-kborn.de/fileadmin/user ... _vel24.png, verfällt); NERC hat ab dem Vormittag für 7 Stunden durchgehend teils kräftige Echos registriert (http://www.mstrf.eclipse.co.uk/PLOTS_LA ... s_m300.png , verfällt).
Offenbar hält sich nach wie vor über weiten Teilen der mittleren Breiten Europas sehr kalte Höhenluft.
Wer klaren Himmel hat (s. https://www.wetteronline.de/wetterradar ... t&wro=true), sollte in der gleich beginnenden Nacht auf jeden Fall Beobachtungsversuche unternehmen; mit hellen Displays ist in dieser Phase der Saison jederzeit zu rechnen.

Viele Grüße aus Bonn,

Stefan

Benutzeravatar
StefanK
Beiträge: 4585
Registriert: 10. Jan 2004, 19:44
Wohnort: Oberursel (50°13'N / 8°36' E; 240m ü. NN.)
Kontaktdaten:

Re: Aktuelle Situation an OSWIN & Co. NLC-Saison 2021

Beitrag von StefanK » 30. Jun 2021, 19:36

Hallo zusammen,

OSWIN hat heute - noch während an einigen Webcams im Alpenraum NLCs sichtbar waren - ab etwa 02:30 UT (=04:30 MESZ) erste Echos aus der Mesosphäre empfangen (https://www.iap-kborn.de/fileadmin/user ... _4hour.png , verfällt). In der Folge wurden bis gegen 17 UT (= 19 MESZ) vielfach starke und sehr starke, überwiegend gut absinkende Signale registriert. Die Wahrscheinlichkeit, dass im Laufe der nachher beginnenden Nacht in der D/A/CH-Region NLCs auftreten, liegt gemäß dem statistischen Modell (s. http://www.leuchtende-nachtwolken.info/ ... .htm#oswin) nach langen Echos bei etwa 75%. Die Höhenwinde in der NLC-Zone haben allerdings vor einigen Stunden gedreht und sind jetzt mit hoher Geschwindigkeit nach Norden gerichtet ( https://www.iap-kborn.de/fileadmin/user ... _vel24.png, verfällt); NERC hat den ganzen Tag über immer wieder mehr oder weniger kräftige Echos registriert (http://www.mstrf.eclipse.co.uk/PLOTS_LA ... s_m300.png , verfällt). Offenbar hält sich immer noch über weiten Teilen der mittleren Breiten Europas kalte Höhenluft auf.

Wer klaren Himmel hat (s. https://www.wetteronline.de/wetterradar ... t&wro=true), sollte in der gleich beginnenden Nacht durchaus Beobachtungsversuche unternehmen. Die strikt nach Norden gerichteten Höhenwinde lassen jedoch vor allzu großer Euphorie gewarnt sein.

Viele Grüße aus Bonn,

Stefan

Benutzeravatar
StefanK
Beiträge: 4585
Registriert: 10. Jan 2004, 19:44
Wohnort: Oberursel (50°13'N / 8°36' E; 240m ü. NN.)
Kontaktdaten:

Re: Aktuelle Situation an OSWIN & Co. NLC-Saison 2021

Beitrag von StefanK » 1. Jul 2021, 15:28

Hallo zusammen,

überraschenderweise haben sich die NLCs letzte Nacht nicht nur bei uns, sondern auf der ganzen Nordhalbkugel rar gemacht.
Der einzige bislang bekannte Nachweis stammt von einem Piloten, der über dem Nordatlantik unterwegs war:
https://www.facebook.com/groups/9146134 ... 485013496/

Viele Grüße aus Bonn,

Stefan

Simon Herbst
Beiträge: 1177
Registriert: 7. Jun 2016, 14:28
Wohnort: Leipzig

Re: Aktuelle Situation an OSWIN & Co. NLC-Saison 2021

Beitrag von Simon Herbst » 1. Jul 2021, 16:00

Seltsam, zumal sie zumindest auf nordamerikanischem Territorium doch noch deutlich weiter nach Südwesten vorankamen, wie die Aufnahmen dieser Kamera, die in Inkster, North Dakota @ 48.1N stationiert ist, beweisen:

https://aurora.live/camera/lan-cam-8-united-states/
Zuletzt geändert von Simon Herbst am 1. Jul 2021, 16:32, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Dennis Hennig
Beiträge: 807
Registriert: 22. Dez 2007, 00:49
Wohnort: Berlin, aber sehr gern j.w.d. nordöstlich der Großstadt unterwegs

Re: Aktuelle Situation an OSWIN & Co. NLC-Saison 2021

Beitrag von Dennis Hennig » 1. Jul 2021, 16:27

Oswin hat heute von ca. 3-8UT ein mittelprächtiges Echo registriert.
Die Saison ist noch nicht zu Ende! :wink:

Benutzeravatar
StefanK
Beiträge: 4585
Registriert: 10. Jan 2004, 19:44
Wohnort: Oberursel (50°13'N / 8°36' E; 240m ü. NN.)
Kontaktdaten:

Re: Aktuelle Situation an OSWIN & Co. NLC-Saison 2021

Beitrag von StefanK » 1. Jul 2021, 19:13

Hallo Simon,

das war ein offenbar lichtschwaches Display im Morgensektor. Dass es zudem mitten in der Woche auftrat, erklärt vielleicht das Fehlen menschlicher Beobachter.

Viele Grüße aus Bonn,

Stefan

Benutzeravatar
StefanK
Beiträge: 4585
Registriert: 10. Jan 2004, 19:44
Wohnort: Oberursel (50°13'N / 8°36' E; 240m ü. NN.)
Kontaktdaten:

Re: Aktuelle Situation an OSWIN & Co. NLC-Saison 2021

Beitrag von StefanK » 1. Jul 2021, 19:21

Hallo zusammen,

OSWIN hat am Morgen für mehrere Stunden Echos aus der Mesosphäre empfangen (https://www.iap-kborn.de/fileadmin/user ... _4hour.png , verfällt), welche immer mehr absanken, um dann gegen 19 MESZ zu enden. Gleichwohl liegt die Wahrscheinlichkeit, dass im Laufe der nachher beginnenden Nacht in der D/A/CH-Region NLCs auftreten, lgemäß dem statistischen Modell (s. http://www.leuchtende-nachtwolken.info/ ... .htm#oswin) bei knapp 60%. Die Höhenwinde in der NLC-Zone waren heute durchweg nach Süden gerichtet ( https://www.iap-kborn.de/fileadmin/user ... _vel24.png, verfällt); NERC hat am Vormittag kurzzeitig eher schwache Echos registriert (http://www.mstrf.eclipse.co.uk/PLOTS_LA ... s_m300.png , verfällt).

Das heutige Beispiel zeigt deutlich, dass auch dauerhaft südgerichtete Höhenwinde nicht durchweg von NLC-Aktivität begleitet sein müssen.

Viele Grüße aus Bonn,

Stefan

Benutzeravatar
Felicitas van Treel
Beiträge: 103
Registriert: 2. Jul 2015, 23:25
Wohnort: Fulda | Sternenpark Rhön
Kontaktdaten:

Re: Aktuelle Situation an OSWIN & Co. NLC-Saison 2021

Beitrag von Felicitas van Treel » 2. Jul 2021, 19:33

Hallo, Grüße euch alle.

Habt ihr schon das heutige Echo von OSWIN gesehen? Sehr verheissungsvoll.

https://www.iap-kborn.de/forschung/abte ... sosphaere/
Zuletzt geändert von Felicitas van Treel am 2. Jul 2021, 19:34, insgesamt 1-mal geändert.
Beste Grüße aus dem Sternenpark in der Rhön.

Benutzeravatar
StefanK
Beiträge: 4585
Registriert: 10. Jan 2004, 19:44
Wohnort: Oberursel (50°13'N / 8°36' E; 240m ü. NN.)
Kontaktdaten:

Re: Aktuelle Situation an OSWIN & Co. NLC-Saison 2021

Beitrag von StefanK » 2. Jul 2021, 19:34

Hallo zusammen,

OSWIN hat am Morgen im Anschluss an die NLC-Sichtungen zunächst kurzzeitig Signale aus der Mesosphäre empfangen. Ab etwa 08:30 UT (= 10:30 MESZ) setzten dann sehr starke Echos in NLC-Höhe ein, welche bis gegen 19:30 UT (= 21:30 MESZ) anhielten (https://www.iap-kborn.de/fileadmin/user ... _4hour.png , verfällt). Die Wahrscheinlichkeit, dass im Laufe der nachher beginnenden Nacht in der D/A/CH-Region NLCs auftreten, liegt gemäß dem statistischen Modell (s. http://www.leuchtende-nachtwolken.info/ ... .htm#oswin) nach solch sehr späten Echos bei rund 90%. Die Höhenwinde haben allerdings vor rund 2 Stunden gedreht und sind jetzt mit hoher Geschwindigkeit nach Norden gerichtet ( https://www.iap-kborn.de/fileadmin/user ... _vel24.png, verfällt); NERC zeigt aktuell (19:20 UT) ein schwächeres Echo in über 85 km Höhe.

Da die Wetterbedingungen in großen Teilen Mitteleuropas sehr ansprechend sind (s. https://www.wetteronline.de/wetterradar ... t&wro=true) und zudem das Wochenende beginnt, sollte man, wenn eben möglich, herausgehen und beobachten. Dass es NLCs zu sehen gibt, ist so gut wie sicher. Die Wahrscheinlichkeit, einen - oder sogar den - Saisonhöhepunkt zu erleben, ist angesichts der gesamten Situation (zu der eben auch der Zeitpunkt in der Saison zählt), nicht gering. Angesichts der aktuell eher ungünstigen Situation bei den Höhenwinden scheint insbesondere der Abendsektor vielversprechend. Ein zunächst helles, aber im Laufe der Nacht rasch nachlassendes Display ist ein mögliches Szenario.

Viele Grüße aus Oberursel,

Stefan

Benutzeravatar
StefanK
Beiträge: 4585
Registriert: 10. Jan 2004, 19:44
Wohnort: Oberursel (50°13'N / 8°36' E; 240m ü. NN.)
Kontaktdaten:

Re: Aktuelle Situation an OSWIN & Co. NLC-Saison 2021

Beitrag von StefanK » 3. Jul 2021, 18:20

Hallo zusammen,

OSWIN hat bis zum Nachmittag mehrfach teils starke und tief absinkenke Signale aus der Mesosphäre empfangen (https://www.iap-kborn.de/forschung/abte ... sosphaere/ , verfällt). Die Wahrscheinlichkeit, dass im Laufe der nachher beginnenden Nacht in der D/A/CH-Region NLCs auftreten, liegt gemäß dem statistischen Modell (s. http://www.leuchtende-nachtwolken.info/ ... .htm#oswin) demnach bei kanpp 60%. Die Höhenwinde haben etwa zeitgleich mit dem Ende der Echos im gesamten NLC-Höhenbereich bei hoher Geschwindigkeit in Nordrichtung gedreht ( https://www.iap-kborn.de/fileadmin/user ... _vel24.png, verfällt); NERC hat heute fast durchgehend Echos registriert (http://www.mstrf.eclipse.co.uk/PLOTS_LA ... s_m300.png , verfällt).

Lag gestern der Schwerpunkt der NLC-Aktivität über dem Osten und der Mitte Europas, so hat sie sich heute offenbar nach Westen ausgedehnt oder verschoben. Die schließt nicht aus, dass sie bei erneuter Drehung der Höhenwinde auch in unserer Region sofort wieder einsetzt. In der derzeitigen Situation sollte man sich zumindest vom Abendsektor nicht allzu viel erwarten. Am wahrscheinlichsten sind horizontnah sichtbare Displays im Norden Deutschlands - sofern denn das Wetter mitspielt.

Viele Grüße aus Oberursel,

Stefan

Benutzeravatar
Dennis Hennig
Beiträge: 807
Registriert: 22. Dez 2007, 00:49
Wohnort: Berlin, aber sehr gern j.w.d. nordöstlich der Großstadt unterwegs

Re: Aktuelle Situation an OSWIN & Co. NLC-Saison 2021

Beitrag von Dennis Hennig » 3. Jul 2021, 19:41

Spätes Echo an OSWIN ab 18UT bis nach 19UT.

Benutzeravatar
OlafS
Beiträge: 1257
Registriert: 13. Nov 2006, 17:18
Wohnort: HRO 54.2°N / 12.1°E
Kontaktdaten:

OSWIN Ausfall / Neustart 2021-07-04

Beitrag von OlafS » 4. Jul 2021, 17:01

Seit vor 03 UT fiel OSWIN aus.
Nun läuft er wieder und um 16:30 UT gleich wieder ein gutes Echo im Gepäck :-)

https://www.iap-kborn.de/forschung/abte ... sosphaere/

Gruß, Olaf
https://3sky.de/NLC/Noctilucent_Clouds.html#REALTIME
Meine PL, NLC, PSC-Beobachtungen, Wetterlinks u.a.: https://3sky.de

Benutzeravatar
StefanK
Beiträge: 4585
Registriert: 10. Jan 2004, 19:44
Wohnort: Oberursel (50°13'N / 8°36' E; 240m ü. NN.)
Kontaktdaten:

Re: Aktuelle Situation an OSWIN & Co. NLC-Saison 2021

Beitrag von StefanK » 4. Jul 2021, 19:33

Hallo zusammen,

OSWIN hat bis zum Abend hin keine Daten ins Netz übertragen. Danach zeigten sich kräftige, in die NLC-Zone hinabreichende und bis über 19 UT (=21 MESZ) hinaus anhaltende Echos (https://www.iap-kborn.de/forschung/abte ... sosphaere/ , verfällt). Die Wahrscheinlichkeit, dass im Laufe der nachher beginnenden Nacht in der D/A/CH-Region NLCs auftreten, liegt gemäß dem statistischen Modell (s. http://www.leuchtende-nachtwolken.info/ ... .htm#oswin) nach solch sehr späten Echos bei etwa 90%. Da die Höhenwinde nach Süden gerichtet sind (https://www.iap-kborn.de/fileadmin/user ... _vel24.png, verfällt) und NERC heute zumindest schwache Signale aus der Mesosphäre empfangen hat (http://www.mstrf.eclipse.co.uk/PLOTS_LA ... s_m300.png , verfällt), stehen die Chancen für eine weitere NLC-Nacht in der gesamten D/A/CH-Region ausgesprochen gut.

Wolkenfreie Abschnitte sind im Abendsektor vor allem im Nordosten und im Südwesten Deutschlands zu erwarten (https://www.wetteronline.de/wetterradar ... t&wro=true).

Viele Grüße aus Oberursel,

Stefan

Benutzeravatar
StefanK
Beiträge: 4585
Registriert: 10. Jan 2004, 19:44
Wohnort: Oberursel (50°13'N / 8°36' E; 240m ü. NN.)
Kontaktdaten:

Re: Aktuelle Situation an OSWIN & Co. NLC-Saison 2021

Beitrag von StefanK » 5. Jul 2021, 19:45

Hallo zusammen,

OSWIN hat am Morgen teils starke Echos in der "richtigen" Höhe registriert (https://www.iap-kborn.de/forschung/abte ... sosphaere/ , verfällt); danach tat sich allerdings nichts mehr. Die Wahrscheinlichkeit, dass im Laufe der jetzt beginnenden Nacht in der D/A/CH-Region NLCs auftreten, liegt gemäß dem statistischen Modell (s. http://www.leuchtende-nachtwolken.info/ ... .htm#oswin) also bei knapp 60%. Da die Höhenwinde seit Stunden mit hoher Geschwindigkeit nach Norden gerichtet sind (https://www.iap-kborn.de/fileadmin/user ... _vel24.png, verfällt) und NERC ab der Mittagszeit ebenfalls keine Signale aus der Mesosphäre empfangen hat (http://www.mstrf.eclipse.co.uk/PLOTS_LA ... s_m300.png , verfällt), sollte man sich von der Nacht 05./06.07.2021 realistischerweise aber nicht allzu viel erwarten.

Viele Grüße aus Oberursel,

Stefan

Benutzeravatar
StefanK
Beiträge: 4585
Registriert: 10. Jan 2004, 19:44
Wohnort: Oberursel (50°13'N / 8°36' E; 240m ü. NN.)
Kontaktdaten:

Re: Aktuelle Situation an OSWIN & Co. NLC-Saison 2021

Beitrag von StefanK » 6. Jul 2021, 20:01

Hallo zusammen,

OSWIN hat vom frühen Morgen an bis gegen 18:30 UT (=20:30 MESZ) immer wieder Echos unterschiedlicher Höhenlage und Stärke empfangen (https://www.iap-kborn.de/fileadmin/user ... _4hour.png , verfällt). Die Wahrscheinlichkeit, dass im Laufe der nachher beginnenden Nacht in der D/A/CH-Region NLCs auftreten, liegt gemäß dem statistischen Modell (s. http://www.leuchtende-nachtwolken.info/ ... .htm#oswin) nach späten Echos bei etwa 75%. Die Höhenwinde waren in den letzten Stunden mit hoher Geschwindigkeit nach Norden gerichtet (https://www.iap-kborn.de/fileadmin/user ... _vel24.png, verfällt); NERC hat um die Mittagszeit kräftige Signale aus der Mesosphäre empfangen hat (http://www.mstrf.eclipse.co.uk/PLOTS_LA ... s_m300.png , verfällt). Insgesamt stehen die Chancen für eine weitere NLC-Nacht recht gut. Mit mehr als durchschnittlichen Displays sollte man aber realistischerweise nicht rechnen.

Viele Grüße aus Oberursel,

Stefan

Benutzeravatar
StefanK
Beiträge: 4585
Registriert: 10. Jan 2004, 19:44
Wohnort: Oberursel (50°13'N / 8°36' E; 240m ü. NN.)
Kontaktdaten:

Re: Aktuelle Situation an OSWIN & Co. NLC-Saison 2021

Beitrag von StefanK » 7. Jul 2021, 20:01

Hallo zusammen,

OSWIN hat bis in den Nachmittag hinein teils starke und immer weiter absinkende Echos registriert (https://www.iap-kborn.de/fileadmin/user ... _4hour.png , verfällt). Die Wahrscheinlichkeit, dass im Laufe der jetzt beginnenden Nacht in der D/A/CH-Region NLCs auftreten, liegt gemäß dem statistischen Modell (s. http://www.leuchtende-nachtwolken.info/ ... .htm#oswin) also bei knapp 60%. Da die Höhenwinde zuletzt eher nach Norden gerichtet waren (https://www.iap-kborn.de/fileadmin/user ... _vel24.png, verfällt) und NERC heute gar keine Signale aus der Mesosphäre empfangen hat (http://www.mstrf.eclipse.co.uk/PLOTS_LA ... s_m300.png , verfällt), sollte man sich von der jetzt beginnenden Nacht er nicht allzu viel erwarten.

Viele Grüße aus Oberursel,

Stefan

Benutzeravatar
StefanK
Beiträge: 4585
Registriert: 10. Jan 2004, 19:44
Wohnort: Oberursel (50°13'N / 8°36' E; 240m ü. NN.)
Kontaktdaten:

Re: Aktuelle Situation an OSWIN & Co. NLC-Saison 2021

Beitrag von StefanK » 8. Jul 2021, 19:11

Hallo zusammen,

OSWIN ist heute erstmals seit dem 17. Juni blank geblieben (https://www.iap-kborn.de/forschung/abte ... sosphaere/ , verfällt). Die Wahrscheinlichkeit, dass im Laufe der nachher beginnenden Nacht in der D/A/CH-Region NLCs auftreten, liegt gemäß dem statistischen Modell (s. http://www.leuchtende-nachtwolken.info/ ... .htm#oswin) also bei etwa 35%. Die Höhenwinde waren auf dem NLC-Niveau zuletzt nach Süden gerichtet (https://www.iap-kborn.de/fileadmin/user ... _vel24.png, verfällt); NERC heute um die Mittagszeit eher schwach angesprochen (http://www.mstrf.eclipse.co.uk/PLOTS_LA ... s_m300.png , verfällt). Insgesamt besteht also eine Situation, in der diejenigen, die unter Wolken sitzen (und das sind im Abendsektor fast alle in unserer Region - s. https://www.wetteronline.de/wetterradar ... t&wro=true), sehr wahrscheinlich nichts wesentliches verpassen werden.

Viele Grüße aus Oberursel,

Stefan

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste