NLC 2020-06-22/23

Forum für Leuchtende Nachtwolken (NLC)

Moderatoren: Claudia Hinz, StefanK

Benutzeravatar
OlafS
Beiträge: 1118
Registriert: 13. Nov 2006, 17:18
Wohnort: HRO 54.2°N / 12.1°E
Kontaktdaten:

NLC 2020-06-22/23

Beitrag von OlafS » 22. Jun 2020, 21:11

Seit ca. 20 min. (20:51 UT) NLC auf IAP Collm.
https://www.iap-kborn.de/forschung/abte ... /overview/
Hier (Rostock) vor 5 Minuten noch nichts visuell erkannt.

Edit 21:30 UT ganz schwach nun in NNW 15 Grad hoch.
https://3sky.de/NLC/Noctilucent_Clouds.html#REALTIME
Meine PL, NLC, PSC-Beobachtungen, Wetterlinks u.a.: https://3sky.de

Benutzeravatar
Anke Mo
Beiträge: 253
Registriert: 7. Dez 2005, 15:46
Wohnort: Gladbeck
Kontaktdaten:

Re: NLC 2020-06-22/23

Beitrag von Anke Mo » 22. Jun 2020, 21:48

Hallo Forum, was meint ihr... Cirren oder NLC?

Gladbeck, ca. 25° hoch

Gruss Anke
Dateianhänge
PICT_20200622_233428-01.jpeg
PICT_20200622_232328-01.jpeg

Benutzeravatar
Rainer Timm
Beiträge: 207
Registriert: 12. Jan 2004, 23:32
Wohnort: Haar bei München
Kontaktdaten:

Re: NLC 2020-06-22/23

Beitrag von Rainer Timm » 22. Jun 2020, 21:55

@ Anke: Hast Du ggf ein paar Bilddaten für uns was wann wo Blickrichtung, Brennweite etc.?
Insbesondere das untere Feld mit dem kurvigen Streifen sieht schon sehr nach NLC aus, passt aber irgendwie nicht in das aktuelle Bild der Webcams.

Benutzeravatar
StefanK
Beiträge: 4237
Registriert: 10. Jan 2004, 19:44
Wohnort: Bonn (50°43'N / 7°06' E; 60m ü. NN.)
Kontaktdaten:

Re: NLC 2020-06-22/23

Beitrag von StefanK » 22. Jun 2020, 22:00

Hallo zusammen,

an mehreren Webcams im Westen und auch live hier in Bonn waren Zirren/verwehte Kondensstreifen zu sehen, welche sich erst bei genauem Hinsehen als solche (und nicht als NLCs) identifizieren ließen.

Viele Grüße aus Bonn,

Stefan

Benutzeravatar
Anke Mo
Beiträge: 253
Registriert: 7. Dez 2005, 15:46
Wohnort: Gladbeck
Kontaktdaten:

Re: NLC 2020-06-22/23

Beitrag von Anke Mo » 22. Jun 2020, 22:04

Hallo Rainer,

der linke Schornstein ist genau in Nord, der höchste gut 5° hoch. Exifs müssten am Bild noch sein.
WW ist ca. 15mm an Sony RX100M6 20 sec Iso 200 f/4.0

Anke

Benutzeravatar
Thorsten Gaulke
Beiträge: 803
Registriert: 9. Jan 2004, 16:18
Wohnort: Geseke N51°39' E008°31'

Re: NLC 2020-06-22/23

Beitrag von Thorsten Gaulke » 22. Jun 2020, 22:13

Moin von der Balkonsternwarte in Geseke... :D

Mitternacht:

Bild

Arbeitstiere: Canon 40D und Läppi...

40 Sekunden (!) Belichtung mit f5.6 und 1600 ISO, 44mm

Mit Gimp verstärkt...

Bildmitte ca. 5 Grad (Azi.)

Also: Visuell hier nix, nur fotografisch...

Gruß und gute Nacht...
Gruß Thorsten
circa N51°39' E008°31'

Benutzeravatar
Rainer Timm
Beiträge: 207
Registriert: 12. Jan 2004, 23:32
Wohnort: Haar bei München
Kontaktdaten:

Re: NLC 2020-06-22/23

Beitrag von Rainer Timm » 22. Jun 2020, 22:31

Hi Anke,

ich nochmal. StefanK hats eigentlich schon beantwortet.

Dein Bild ist am 22.06.2020 um 23:44 Uhr entstanden.

Wie schon gesagt sieht das schon so aus wie NLC. Insbesondere die untere Kurvenlinie. Es waren aber keine.
Es gibt im Westen einige WebCams die um diese Zeit herum beleuchtete Zirren bzw. verwehte Kondensstreifen zeigen.
Diese sehen aber auf jeder Cam deutlich unterschiedlich aus.

Nachdem NLC viel höher sind als Cirren/Kondensstreifen, sind sie äußerst großräumig sichtbar. Die sichtbare Struktur ist dabei über hunderte von km wiedererkennbar.

Das ist bei deinem Bild leider nicht gegeben.
Sorry :-(

LG
Rainer

Benutzeravatar
MathiasH
Beiträge: 452
Registriert: 5. Aug 2010, 22:00
Wohnort: Versmold (52°02' N ; 08°07' E)

Re: NLC 2020-06-22/23

Beitrag von MathiasH » 22. Jun 2020, 22:34

Moin zusammen,

möglicherweise zeigen die streifenartigen Strukturen um Capella herum (rechts der Bildmitte) schwache NLC, vielleicht aber auch nur Kontrasteffekte am atmosphärischen Dunst - schwierig... Visuell war zumindest nichts davon zu erkennen, das Ganze verblasste innerhalb weniger Minuten.

21:25 UTC, stark gecropped aus UWW-Aufahme (EOS 60D mit Tokina 11-16 DXII)

Bild

Viel Erfolg weiterhin und gute Nacht!
Gruß,
Mathias

Nur die Toten haben das Ende des Krieges gesehen (Platon)

ChristophK
Beiträge: 110
Registriert: 6. Aug 2018, 03:43

Re: NLC 2020-06-22/23

Beitrag von ChristophK » 22. Jun 2020, 23:15

Hier in Greifswald konnte ich in der Nacht vom 22. auf den 23.06.2020 zwischen 23:50 Uhr und 00:20 Uhr MESZ sehr schwache leuchtende Nachtwolken beobachten.

Leider wurde ich dabei von Leuten belästigt, die mich sogar mehrfach angesprochen haben. Die einen verwechselten ein Stativ mit einer Angel und wollten mir ein Gespräch über meinen angeblichen Fang aufdrängen, die anderen missachteten offensichtlich untereinander die Regeln zum "Social Distancing" und waren auch noch laut und grölten herum und meinten, ich würde gute Fotos machen. :evil:

Nun ja, ich habe die völlig unnötigen sozialen Interaktionen vermutlich überlebt und ihr werdet mir zustimmen, das die Fotos maximal dokumentarischen Wert haben:


Bild 1:
IMG_1792_800.jpg

Bild 2:
IMG_1793_800.jpg

Bild 3:
IMG_1794_800.jpg

Bild 4:
IMG_1795_800.jpg
Die NLC waren sehr schwach und unstrukturiert, hatten maximal Helligkeit eins und waren selbst mit Brille nur zu erahnen. Sprich, ich konnte sehen, wo welche sind, aber das war es dann auch, die Kamera hat es besser sichtbar gemacht.

ChristophK
Beiträge: 110
Registriert: 6. Aug 2018, 03:43

Re: NLC 2020-06-22/23

Beitrag von ChristophK » 23. Jun 2020, 02:04

Auch die zweite Nachthälfte brachte wieder ein NLC Display hervor, welches leider genauso wie das aus der ersten Nachthälfte nur sehr schwach und wenig strukturiert war. Die Beobachtung erfolgte in Greifswald am Ryck zwischen 02:45 Uhr und 03:20 Uhr MESZ. Weitere Belästigungen durch nicht sehr intelligente und übertrieben redselige Leute blieben mir diesmal erspart, nur eine dicke Wolke über Rügen blockierte etwas die Sicht auf die NLC.

Ich glaube ja, das sich schon vor Wochen ein dickes, böses Wolkenmonster auf Rügen eingenistet hat und dort brütet. Guckt euch mal die Gahlkow Webcam am 23.06.2020 um 01:20 Uhr an, unten links neben dem allein stehenden Baum in der Bildmitte. Da zeigt es sich. :lol:


Bild 5:
IMG_1798_800.jpg

Bild 6:
IMG_1803_800.jpg

Bild 7:
IMG_1806_800.jpg
Fotografisch ist das natürlich nur als enttäuschend zu bezeichnen, aber man hat eben nicht jede Nacht die tollen Mega Displays und zumindest ist es gut für die Statistik, inzwischen habe ich die 11. Nacht mit NLC Beobachtungen in dieser Saison erreicht, womit ich aber weiterhin deutlich hinter der letzten Saison zurück liege.

Alexander Haußmann
Beiträge: 937
Registriert: 6. Mär 2006, 13:39
Wohnort: Hörlitz / Dresden

Re: NLC 2020-06-22/23

Beitrag von Alexander Haußmann » 23. Jun 2020, 05:07

Hallo zusammen,

ich habe gestern von Hörlitz (Niederlausitz) aus vorm Schlafengehen auch nochmal in den Himmel geschaut, und war mir zunächst ziemlich sicher, dass da keine NLC waren. Gegen 23:00 wurden dann aber doch ein paar Strukturen sichtbar.

Hier um 23:05 MESZ, f = 26 mm an Pentax K-5 - die Wolken um die Bildmitte herum könnten aber auch "Täuschungscirrus" sein:
IMGP6283_b_kl.jpg
Und um 23:10 MESZ, f = 32 mm - hier bin ich mir mit NLC ziemlich sicher:
IMGP6288_b_kl.jpg
Der helle Stern ist jeweils Capella, zu der Zeit zwischen NNW und N.

Viele Grüße,
Alex

Bernd Rafflenbeul
Beiträge: 58
Registriert: 28. Aug 2019, 12:06

Re: NLC 2020-06-22/23

Beitrag von Bernd Rafflenbeul » 23. Jun 2020, 06:00

Im linken Bildbereich könnten welche sein.

http://194.94.2.196:2377/webcam/Sternwa ... 06/23/0322

Bernd

NLCs!! -StefanK

Benutzeravatar
Claudia Hinz
Beiträge: 3625
Registriert: 11. Jan 2004, 11:16
Wohnort: Schwarzenberg, Erzgebirge
Kontaktdaten:

Re: NLC 2020-06-22/23

Beitrag von Claudia Hinz » 23. Jun 2020, 07:10

Negativmeldung
Wir hatten hier in Schwarzenberg nichts, allerdings war wieder wahnsinnig viel Schmodder am Horizont.
_MG_2089.jpg

Es gibt aber ein Foto von Franz Kerschbaum, aufgenommen am 22.6.20 um 22:50 Uhr in Wien, das eindeutig NLC zeigt. Mit bloßem Auge waren diese aber nicht zu sehen.
https://www.facebook.com/groups/wolkeng ... 548029628/

LG Claudia

Benutzeravatar
Jørgen K
Beiträge: 202
Registriert: 18. Jul 2017, 10:18
Wohnort: Lübbecke (52.32°N / 8.68°O, 71m - 319m ü.NN [Wiehengebirge])
Kontaktdaten:

Re: NLC 2020-06-22/23

Beitrag von Jørgen K » 23. Jun 2020, 09:08

ChristophK hat geschrieben:
23. Jun 2020, 02:04
Ich glaube ja, das sich schon vor Wochen ein dickes, böses Wolkenmonster auf Rügen eingenistet hat und dort brütet. Guckt euch mal die Gahlkow Webcam am 23.06.2020 um 01:20 Uhr an, unten links neben dem allein stehenden Baum in der Bildmitte. Da zeigt es sich. :lol:
Hör auf! :lol: http://foto-webcam-mv.de/webcam/gahlkow ... 06/23/0120

Ich hoffe du vertust dich mit dem Nisten, ich wollte zeitnah mal ein paar Tage "bei euch" vorbeischauen.

Simon Herbst
Beiträge: 958
Registriert: 7. Jun 2016, 14:28
Wohnort: Leipzig

Re: NLC 2020-06-22/23 @ 45° nB

Beitrag von Simon Herbst » 23. Jun 2020, 09:56

Nur der Vollständigkeit halber, das recht unscheinbare und westlich stehende NLC-Feld hat es heute Morgen auch wieder auf die Alpencams bis hinunter zum 45ten Grad nördlicher Breite geschafft:

https://www.foto-webcam.eu/webcam/andel ... 06/23/0330 ff @ 47° nB (Andelsbuch, Österreich, 03:30 - 04:10 MESZ)
https://www.foto-webcam.eu/webcam/pizol/2020/06/23/0330 ff @ 46° nB (Pizol, Schweiz, 03:30 - 04:10 MESZ)
https://www.skaping.com/montsjura/month ... 3NzkwMA-YQ @ 46° nB (Montoisey, Frankreich, 04:05 MESZ)
https://www.skaping.com/crans-montana/p ... 3ODUwMA-YQ @ 46° nB (Plaine Morte, Schweiz, 04:15 MESZ)
https://www.skaping.com/lagrave/3200m?a ... 3Nzk2MA-YQ @ 45° nB (La Grave - 3200, Frankreich, 04:06 MESZ)
Zuletzt geändert von Simon Herbst am 25. Jun 2020, 07:35, insgesamt 1-mal geändert.

Ralf Künnemann
Beiträge: 41
Registriert: 1. Mai 2011, 16:56
Wohnort: Wardenburg (Niedersachsen)
Kontaktdaten:

Re: NLC 2020-06-22/23

Beitrag von Ralf Künnemann » 23. Jun 2020, 14:34

Hallo zusammen,

in der letzten Nach war ich ca. von 23 Uhr bis 0:00 Uhr draußen. Gegen 23:56 Uhr MESZ konnte ich auf einmal leichte Strukturen auf einer Aufnahme um Capella herum erkennen. Nicht groß, nicht hell...
Auf Weitwinkelaufnahmen bis 23:54 Uhr waren die NLC noch nicht zu erkennen. Visuell konnte ich auch sonst keine NLC ausmachen.

Standort: Wardenburg bei Oldenburg
Höhe: 10°
Ausdehnung: 352° ± 5°
Helligkeit: 0.0001 :lol:

Hier eine Aufnahme von 23:59 Uhr MESZ. 70 mm, f/3.2, 2.0 sec, ISO 800
Bild

Dieses war dann auch die Abschlussaufnahme für diese Nacht...

Viele Grüße,
Ralf

Benutzeravatar
OlafS
Beiträge: 1118
Registriert: 13. Nov 2006, 17:18
Wohnort: HRO 54.2°N / 12.1°E
Kontaktdaten:

HRO Re: NLC 2020-06-22/23

Beitrag von OlafS » 23. Jun 2020, 18:09

Fotografisch war es gar nicht sooo schlecht, wenn auch lichtschwach.
Der Dämmerungssaum kommt mir bei den üblichen Einstellungen heute jedoch besonders hell im Vergleich vor.
Damit meine ich nicht, daß da NLC drinne waren, die das besorgten. Fiel mir halt auf, daß "mehr Überbelichtung" als sonst vorherrschte.
Die Transparenz war sehr gut (wie auch diverse andere Male dieses Jahr).

Anbei ein Bildschirmschnappschußausschnitt vom Morgen, 00:23 UT mit 2/25 mm + Dydim + Sony Alpha 7S, t 2,5", ISO 800.
Dateianhänge
Bildschirmfoto 2020-06-23 0023UT_Bild4994.jpg
AZI ca. 340 - 040
https://3sky.de/NLC/Noctilucent_Clouds.html#REALTIME
Meine PL, NLC, PSC-Beobachtungen, Wetterlinks u.a.: https://3sky.de

Benutzeravatar
Dennis Hennig
Beiträge: 592
Registriert: 22. Dez 2007, 00:49
Wohnort: Berlin, aber sehr gern j.w.d. nordöstlich der Großstadt unterwegs

Re: NLC 2020-06-22/23

Beitrag von Dennis Hennig » 23. Jun 2020, 20:17

Meine NLC-"Expedition" jener Nacht führte mal wieder nach
Obersdorf 52km östlich Berlins: 52.5431N 14.1765E


Die Aufnahme um 23:00Uhr MESZ bei Sonnenstand -9,3° belegt eine
NLC-Höhe von max. 14° in ca. Azimut 341° (33 Aur)
Visuell nicht vom ebenfalls im Bild erkennbaren Zirrus zu unterscheiden, zog der im Bild
roséfarbene Zirrus über Minuten nach +-Ost, während die weiße NLC-Feder recht ortsstabil blieb.

2020_06_22_2300MESZ_SD9_24mm_Obersdorf_Haussee_NLC_Obergrenze_0006_VarAe___1400x933pix.jpg

Sigma SD9 - ISO100 - 6sec - 1,4/24mm @2,0 - Filter B+W 981 "Redhancer"







Aufnahme von 23:57Uhr MESZ (Sonnenstand -12,6°)

2020_06_A22_2357MESZ_SD15_14mm_Obersdorf_Haussee_NLC_1128_VarAf___1400x933pix.jpg

Sigma SD15 - ISO100 - 32sec - 1,8/14mm @2,0


Für 23:57Uhr ergeben sich aus dem Foto folgende Winkelausdehnungen:


linker Bildrand: 312° (HIP 48113) (Etwaige weiter westlich fotografisch nachweisbare NLC sind mir also definitiv entgangen.)
linker Rand des NLC-Hauptfeldes im Bild bei 316° (10 UMa)
rechter Rand des NLC-Hauptfeldes 348° (Menkalinan)
weiter östlich fotografisch feine NLC Fädchen bis (57 Per)
Elevation: 7,5° (58 Aur)
Vom Sonnenstand her wären in diesem Moment auch sehr tiefe NLC in angenommen 78km Höhe noch bis Elevation 9° beleuchtet gewesen.



Die Helligkeit im Abendsektor war in Obersdorf eine präzise "1":
Für erfahrene NLC-Beobachter problemlos freisichtig als NLC ansprechbar, aber doch sehr sehr lichtschwach und kaum erkennbar.




Nach leckerem Picknick auf dem Steg im See begab ich mich auf Dorf-Erkundung. Jupiter und Saturn schwebten prachtvoll über rustikalen Feldsteinscheunen, am Dorfteich sangen die Dorfteichfrösche, alle Dorf-Igel und Dorf-Katzen wurden begrüßt. Gegen 2Uhr MESZ wieder zurück am See, sah die NLC-Situation im Morgensektor ähnlich wie am Abend aus. Die Höhe des Abends wurde (visuell) nicht mehr erreicht. Hinsichtlich Helligkeit waren sie morgens visuell deutlich schwieriger als am Abend auszumachen. Noch gerade so eine knappe "1".



Grüße in die Runde!
Dennis
Zuletzt geändert von Dennis Hennig am 24. Jun 2020, 22:59, insgesamt 13-mal geändert.


Benutzeravatar
StefanK
Beiträge: 4237
Registriert: 10. Jan 2004, 19:44
Wohnort: Bonn (50°43'N / 7°06' E; 60m ü. NN.)
Kontaktdaten:

Re: NLC 2020-06-22/23

Beitrag von StefanK » 24. Jun 2020, 14:54

Hallo zusammen,

in Russland waren NLCs in der Nacht 22./23.06.20 bis zum 43. Breitengrad (Kaukasus) sichtbar: https://vk.com/astro.nomy?w=wall-727032_222114 .

Viele Grüße aus Bonn,

Stefan

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste