Diskussionen

Forum für Leuchtende Nachtwolken (NLC)

Moderatoren: Claudia Hinz, StefanK

Simon Herbst
Beiträge: 996
Registriert: 7. Jun 2016, 14:28
Wohnort: Leipzig

Re: Diskussionen

Beitrag von Simon Herbst » 8. Jun 2020, 09:36

Ich muss gar nicht schauen. Denn deine Verlinkungen begannen ja nicht erst im Mai dieses Jahres. Stört es mich? Nö. Stört es dich, wenn ich in der Vergangenheit eine Vielzahl an Webcams verlinkt habe, ohne dabei übermäßig Platz in Anspruch genommen zu haben? Ja, das tut es ganz offensichtlich, aber ohne dass das objektiv betrachtet von Nachteil für irgendjemand wäre. Wieso kritisierst du andere für die Nutzung von technischen Möglichkeiten, auf die du selbst ganz offensichtlich nicht verzichten kannst?

Benutzeravatar
Claudia Hinz
Beiträge: 3685
Registriert: 11. Jan 2004, 11:16
Wohnort: Schwarzenberg, Erzgebirge
Kontaktdaten:

Re: Diskussionen

Beitrag von Claudia Hinz » 8. Jun 2020, 09:38

Nein, Webcamlinks mit gut sichtbaren NLC drauf stören mich überhaupt nicht. Aber wenn 50% der Links verfallen sind, dann schon Ich höre dann zumindest auf, mich weiterhin da durchzuklicken und irgendwas für Auswertungen zu nutzen.

Simon Herbst
Beiträge: 996
Registriert: 7. Jun 2016, 14:28
Wohnort: Leipzig

Re: Diskussionen

Beitrag von Simon Herbst » 8. Jun 2020, 09:42

50% der Links sind verfallen? Diese Behauptung ist schlicht und ergreifend FALSCH. Es kann sein, dass du nicht mitunter einfach mal nur durch die Archive arbeiten musst, wenn man da überhaupt von Arbeit sprechen kann. Wenn der Betreiber das entsprechende Material an andere Stelle verlagert, kann ich auch nichts dafür. Aber es ist in den allermeisten Fällen nach wie vor abrufbar. Datum und Zeit ergeben sich oft auch schon aus den Links. Die Goldbeck-Aufnahmen beispielsweise werden sogar noch Jahre nachdem die entsprechenden Projekte längst beendet sind archiviert...
Und ehrlich gesagt stören mich persönlich doppelte und zahlreiche Bilder weniger als seitenlange Suchwebcamlinks
Auch das basiert nicht auf der Realität. Die Beiträge, die die Webcam-Funde in den Tagesthreads zusammenfassen, sind in der Regel kleiner als ein einziges hochauflösendes Foto, das auf einem externen Hoster hochgeladen, und hier eingebunden wurde. Und was du abwertend als "Suchwebcamlinks" bezeichnest, geschieht so allein schon aus dem Respekt vor den Urheberberrechten / Copyright. Die andere Variante findest du zur Genüge in den sozialen Netzwerken...

Meinen ursprünglichen Beitrag zitiere ich hier auch nochmal der Vollständigkeit halber:
Die Tagesthreads wären meiner Meinung nach viel interessanter und abwechslungsreicher, wenn jeder sich mal auf eine niedrige einstellige Anzahl an Fotos begrenzen würde (oder aber als Abschreckung das komplette Gegenteil). Diese Fotoflut wirkt auf mich nicht wie eine Ein-, sondern eine Ausladung, selbst etwas zu posten. Und ich glaub nicht, dass ich da der Einzige bin. Ich fände es toll, wenn es beispielsweise gelingen würde, eine Nacht in ein Foto zu packen, vielleicht auch eins für Morgen- und eins für Abenddisplay. Ich weiß, das ist eine Herausforderung, Wunschdenken, Utopie. Aber ich bin mir sicher, dass es ungemein Spaß machen und inspirierend sein würde, wenn man sie annehme. Was ist denn das, was am meisten Eindruck hinterließ? Worüber hat man sich am meisten gefreut? Was kam am überraschendsten? Was bleibt wohl am längsten in Erinnerung? Wenn das jeder für sich annehmen würde, würde man auch sehen, dass es untereinander vielleicht Schnittmengen, aber keine Deckungsgleichheit, ergo Vielfalt in den Überlegungen und Präferenzen gibt. Gleichzeitig ließe man damit auch dem anderen mehr Spielraum, um sich selbst zu entfalten. So geht aus meiner Sicht leider viel zu viel unter. Und irgendwann hilft dann in der Konsequenz wohl nur noch Blocken, oder aber die Flucht.

Benutzeravatar
Claudia Hinz
Beiträge: 3685
Registriert: 11. Jan 2004, 11:16
Wohnort: Schwarzenberg, Erzgebirge
Kontaktdaten:

Re: Diskussionen

Beitrag von Claudia Hinz » 8. Jun 2020, 12:03

Weißt Du, was ich mich bei der ganzen Sache immer frage? Du machst Dir die ganze Arbeit und stellst jedes NLC-Fitzelchen ins Forum, nur wer schaut das an? Zwei Leute? Drei?

Weil Du immer mich vorschiebst, bei mir landen 95% aller Webcamfunde (hauptsächlich Glorien und Regenbögen) auf meiner Festplatte, nur außergewöhnliche oder besonders schöne Exemplare stell ich ins Forum. Wenn ich jede noch so popelige Glorie rein stellen würde, dann schaut das niemand mehr an. Für mich sind sie aber wichtig, um meine 2003 begonnene Auswertung zu überprüfen und nach Möglichkeit fortzusetzen.

Vielleicht wäre das auch ein Vorschlag für das Forum. Du sammelst alle Webcamfotos auf Deinem Rechner und stellst nur die relevantesten mit dauerhaften Link ein. Vielleicht die 2 oder drei aussagekräftigsten pro Gegend? Und natürlich die südlichsten Sichtungen. Dann ist auch die Chance größer, dass es jemand anschaut und Deine Arbeit zu schätzen weiß. Jetzt ist es so, dass ich das Forum aufmache, alle Webcamlinks schnellstens überscrolle und nach der ersten Beobachtung suche. Und ich weiß, dass ich da bei weitem nicht die einzige bin.

Vom Rest kannst Du ja interessante Auswertungen machen, z.B. die Webcamergebnisse mal prozentual den der Beobachter gegenüberstellen? Darin würde ich einen großen Wert sehen, im Posten der ganzen Links ehrlich gesagt nicht wirklich ...

Viele Grüße
Claudia

Benutzeravatar
StefanK
Beiträge: 4296
Registriert: 10. Jan 2004, 19:44
Wohnort: Bonn (50°43'N / 7°06' E; 60m ü. NN.)
Kontaktdaten:

Re: Diskussionen

Beitrag von StefanK » 8. Jun 2020, 12:39

Hallo Claudia,
Vom Rest kannst Du ja interessante Auswertungen machen, z.B. die Webcamergebnisse mal prozentual den der Beobachter gegenüberstellen? Darin würde ich einen großen Wert sehen, im Posten der ganzen Links ehrlich gesagt nicht wirklich ...
Aber gerne doch: In der ersten 11 NLC-Nächten dieser Saison (bis einschließlich 2./3. Juni) gingen im Forum 172 Meldungen ein; von diesen stammen 132, also rund 76% von automatischen Cams, wobvei ich da auch die über Nacht laufenden Cams von Olaf in Rostock mitzähle; menegnmäßig spielt das keine Rolle. Es gab ein Display (24./25.05.), welches lediglich durch einen einzelnen menschlichen Beobachter bemerkt wurde und dieses via Facebook mitgeteilt hat. Das ist natürlich ein extremer Einzelfall, dass niemand der Forumsteilnehmer und auch keine Webcam etwas gesehen hat.

Vielleicht wäre das auch ein Vorschlag für das Forum. Du sammelst alle Webcamfotos auf Deinem Rechner und stellst nur die relevantesten mit dauerhaften Link ein. Vielleicht die 2 oder drei aussagekräftigsten pro Gegend? Und natürlich die südlichsten Sichtungen.
Da bin ich mit Dir - für das Alarmsystem möglichst viele Webcams zu kennen und als Liste bzw. Karte präsentieren, für Nachbetrachtungen auf das Wesentliche beschränken. Da sieht dann vielleicht etwa so aus: viewtopic.php?f=34&t=59443&start=20#p229642

Ansonsten kann man Linksammlungen zu Webcams oder zu Sichtungen in anderen Ländern* oder von Facebook* genauso überscrollen wie ausführlich bebilderte Beiträge; mir fallen da spontan eh nur 2 Leute ein, die regelmäßig sehr bildreich dabei sind.

* Die setze ich seit Jahren in die Threads, einfach damit es einen vollständigen Überblick der jeweiligen Nacht gibt, falls das mal irgendwann irgendwen interessiert. Auch verfallene Links enthalten noch die Information, dass es am Ort x oder im Land y NLCs zu sehen gab, zumindest, wenn man es bei FB-Links dazu schreibt.

Viele Grüße aus Bonn,

Stefan

Benutzeravatar
Claudia Hinz
Beiträge: 3685
Registriert: 11. Jan 2004, 11:16
Wohnort: Schwarzenberg, Erzgebirge
Kontaktdaten:

Re: Diskussionen

Beitrag von Claudia Hinz » 8. Jun 2020, 12:56

@Simon: Dein Bild ist leider mit hier gelandet. Stell es doch bitte nochmal im anderen Thread ein, idealerweise mit ein paar Worten zur Beobachtung. Es bekomme es einzeln nicht verschoben. Sorry.

@Stefan: Das freut mich, dass das für Dich auch so ausreichen würde. Eine gut gewählte Auswahl an Links klickt man auch gern an. Danke auch für die Auswertung. Hast Du beider Gegenüberstellung Webcams/Beobachter alle von Dir gesammelten genommen oder nur die im Forum?

Simon Herbst
Beiträge: 996
Registriert: 7. Jun 2016, 14:28
Wohnort: Leipzig

Re: Diskussionen

Beitrag von Simon Herbst » 8. Jun 2020, 13:17

@ Claudia

Weißt du, was ich mich frage? Woher du wissen willst, wer sich für die vielen Webcams, darauf basierend auch viele frühzeitige Warnungen (gestern wäre ich ca. 15 Minuten früher dran gewesen als die erste menschliche Beobachtermeldung) interessiert, wer vielleicht auch einen Nutzen daraus zieht? Woher du zu wissen glaubst, wer sich für die "NLC-Fitzelchen", von denen mitunter auf den Aufnahmen von menschlichen Beobachtern, manchmal auch nicht mehr zu sehen ist, begeistern kann? Und was spielt das eigentlich für eine Rolle? Was in deinen Augen eine schöne Glorie ist, kann für einen anderen Menschen auch vollkommen uninteressant und belanglos sein. Die Geschmäcker sind verschieden, zum Glück. Hattest du mir nicht unterstellt, ich wolle einen Fotowettbewerb vorantreiben, als ich sagte, dass ich es für sinnvoll hielte, die Fotoflut in den NLC-Tagesthreads mal einzudämmen? Was machst du denn bitteschön, wenn du die Schönheit deiner handverlesenen Glorien anpreist und gleichzeitig NLCs als "Fitzelchen" bezeichnest? Ich muss dir meine Motivation nicht nahe bringen, und ich werde es auch nicht tun, schon allein deshalb, weil ich nicht glaube, dass du besonders gut in der Lage bist, dich in andere Menschen hinein zu versetzen.
Einerseits glaubst du zu wissen, dass ~50% meiner Webcam-Links in's Leere führen, aber andererseits scrollst du, wie ich deinem letzten Beitrag entnehme, auch einfach nur drüber. Gefragt danach, wo denn etwas zu finden wäre, hast du in der Vergangenheit nicht ein einziges mal. Warum nicht? Womöglich hast du nicht mal gesucht, ich weiß es nicht. Aber haust hier einfach mal so 'nen Spruch raus, der jeglicher Grundlage entbehrt, ziehst ihn anschließend nicht zurück, hast auch keine Beispiele parat, entschuldigst dich nicht, und stellst meine Arbeit damit in ein schlechtes Licht. Das ist mies, richtig mies.
Ich wiederhole mich, aber egal. Die großen Plattformen haben ALLE Archive. Und mit Datum und Zeit ist es kein großer Aufwand, selbst fündig zu werden. Deine Vorstellung, dass man dir die Links, oder am besten gleich das Bildmaterial der Webcam-Recherche doch bitteschön dauerhaft auf dem Servierteller präsentieren möge, ist schon allein aus rechtlichen Gründen absolut realitätsfern, zumindest wenn man sich an die Vorgaben hält, und in Fällen wie den Goldbeck-Webcams auch praktisch gar nicht möglich.
Eine Selektion der Webcams soll bitteschön der vornehmen, der das anschließend in seine Auswertung einfließen lässt. Ich habe letztlich nichts weiter gemacht, als ein Angebot zu unterbreiten. Wenn jemand die Webcams nach seinen eigenen Vorgaben durchsuchen möchte, kann er das gerne tun. Dann kann ich mir meine Arbeit nämlich auch sparen, und mich auf dem Gebiet mehr den Ausreißern (früheste, späteste, südlichste Webcam-Nachweise etc.) widmen...

Benutzeravatar
StefanK
Beiträge: 4296
Registriert: 10. Jan 2004, 19:44
Wohnort: Bonn (50°43'N / 7°06' E; 60m ü. NN.)
Kontaktdaten:

Re: Diskussionen

Beitrag von StefanK » 8. Jun 2020, 13:26

Hallo Claudia,
Hast Du beider Gegenüberstellung Webcams/Beobachter alle von Dir gesammelten genommen oder nur die im Forum?
Da NLC-gucken erfreulicherweise inzwischen in den Social Media zum sommerlichen Volkssport avanciert, habe ich schon seit letzter Saison die FB-Angaben, aus denen ja fast immer nur der Ort hervorgeht nur noch in ganz wenigen Einzelfällen berücksichtigt, zum Beispeil eben bei der Einzelsichtung jetzt im Mai. Die ist dann auch in den 172 Sichtungen drin, sonst wären es halt 171.

Insgesamt haben wir ja nun dank der aktiven Beobachterszene hier, der vielen Webcams und der Social Media die Situation, dass wohl kein NLC-Displays der Beobachtung mehr entgeht. In Nächten mit helleren NLCs oder auch am Wochenende repräsentiert die Verteilung der Beobachtungen ziemlich genau die Bewölkungssituation. Dass sehr wahrscheinlich kein noch so schwaches Display der Beobachtung mehr entgeht und wir - jeweils von der Bewölkungssituation über D/A/CH natürllich abhängig die südliche Sichtbarkeitsgrenze (die ja auch noch südlich unseres Gebietes liegen kann) mit wenig Aufwand festlegen können, ist doch sehr erfreulich.

Viele Grüße aus Bonn,

Stefan

Benutzeravatar
Claudia Hinz
Beiträge: 3685
Registriert: 11. Jan 2004, 11:16
Wohnort: Schwarzenberg, Erzgebirge
Kontaktdaten:

Re: Diskussionen

Beitrag von Claudia Hinz » 8. Jun 2020, 13:36

@Simon:
Zumindest die AKM-Mitglieder und Interessenten treffen sich mind. einmal im Jahr und dann reden wir miteinander. Persönlich. Man muss nicht immer alles öffentlich klären. Ich glaube auch, wir drehen uns im Kreise, eine sachliche Diskussion hat wohl keinen Sinn. Du hattest vorgeschlagen, eine NLC-Nacht auf ein Foto zu beschränken, das halte ich für kontraproduktiv und geht in Richtung Fotowettbewerb und auch nur das habe ich geschrieben.

Wenn ich mir für eine Sache viel Zeit nehme und mein Herzblut reinstecke, möchte ich es bestmöglichst präsentieren. Also eben nicht für andere 1000 nichtssagende Glorienfotos, sondern ein Ergebnis, was für Interessenten aussagekräftig und interessant ist, mit einigen ausgewählten relevanten Fotos. Aber gut, das ist mein Anspruch an mich selbst .... das muss letztendlich jeder für sich selbst entscheiden ...

Gruß
Claudia

Benutzeravatar
Claudia Hinz
Beiträge: 3685
Registriert: 11. Jan 2004, 11:16
Wohnort: Schwarzenberg, Erzgebirge
Kontaktdaten:

Re: Diskussionen

Beitrag von Claudia Hinz » 8. Jun 2020, 13:43

@Stefan:
Leider sind so keine Vergleiche mehr mit den früheren Beobachtungen möglich. Man bräuchte mal eine Aktivitätsformel, die unabhängig von der Beobachteranzahl ein halbwegs aussagekräftiges Ergebnis liefert. Vielleicht die südlichste Beobachtung sowie Helligkeit und Höhe als Faktor. Habe im letzten Jahr schon mal herumexperimentiert, aber es ist leider nicht ganz einfach, vor allem, weil ja oft auch Wetterverhältnisse eine große Rolle spielen. Und Helligkeitsangaben sind natürlich immer subjektiv.

LG Claudia

Simon Herbst
Beiträge: 996
Registriert: 7. Jun 2016, 14:28
Wohnort: Leipzig

Re: Diskussionen

Beitrag von Simon Herbst » 8. Jun 2020, 13:47

@ Claudia

Du hast die Falschbehauptung aber hier, in aller Öffentlichkeit, und nicht auf einem auf Forentreffen mit einem Bruchteil der hier angemeldeten Mitglieder aufgestellt. Dann hab auch den Schneid, und zieh sie hier zurück. Ich wüsste nicht, dass ich mich auch nur ein einziges mal so herablassend über deine Arbeit geäußert hätte. Und ergänzend mal noch etwas. Es ist auch nicht so, dass meine Funde immer ohne Widerspruch, ohne dass jemand anderes drüber geschaut hätte, in die Auswertungen von Stefan eingegangen wären. Da gab es in der Vergangenheit mitunter lebhafte Diskussion, auch mit Beteiligung anderer erfahrener Beobachter wie Olaf.
Zuletzt geändert von Simon Herbst am 8. Jun 2020, 13:53, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Claudia Hinz
Beiträge: 3685
Registriert: 11. Jan 2004, 11:16
Wohnort: Schwarzenberg, Erzgebirge
Kontaktdaten:

Re: Diskussionen

Beitrag von Claudia Hinz » 8. Jun 2020, 13:51

?????

Benutzeravatar
StefanK
Beiträge: 4296
Registriert: 10. Jan 2004, 19:44
Wohnort: Bonn (50°43'N / 7°06' E; 60m ü. NN.)
Kontaktdaten:

Re: Diskussionen

Beitrag von StefanK » 8. Jun 2020, 14:22

Hallo Claudia,
Leider sind so keine Vergleiche mehr mit den früheren Beobachtungen möglich. Man bräuchte mal eine Aktivitätsformel, die unabhängig von der Beobachteranzahl ein halbwegs aussagekräftiges Ergebnis liefert. Vielleicht die südlichste Beobachtung sowie Helligkeit und Höhe als Faktor.
Findest Du in den Jahresauswertungen, z.B http://www.leuchtende-nachtwolken.info/ ... c_2017.htm . Weitere Statistiken unter file:///E:/Webpage/himmelsereignisse/nlc/vorhersage.htm#statistik sowie nachstehend. Mehr vielleicht nach Abschluss dieser Saison.

statistik4.jpg

Allerdings ist zu berücksichtigen, dass bis einschließlich 2004 meldungen südlich des 50. Breitengrades allein diurch Karl Kaiser kamen. Ab 2005 wurde es dann etwas mehr; dies war auch das Jahr, in dem die erste IAP-Cam online ging. Ein weiterer Schnitt war dann von 2013 auf 2014, als es mit den Webcams in den Alpen und anderswo losging. Das macht natürlich jede Vergleichbarkeit etwas schwierig.

Viele Grüße aus Bonn,

Stefan

Benutzeravatar
Claudia Hinz
Beiträge: 3685
Registriert: 11. Jan 2004, 11:16
Wohnort: Schwarzenberg, Erzgebirge
Kontaktdaten:

Re: Diskussionen

Beitrag von Claudia Hinz » 8. Jun 2020, 15:24

Oh danke, das kannte ich noch gar nicht. Aber ich dachte eher an eine Formel, mit dem man letztendlich auch einzelne Jahre vergleichen kann. Jetzt ist ja immer ein Jahr besser als das vorherige, weil es immer mehr Beobachter/Webcams gibt. Das muss man doch irgendwie kompensieren können? Wenn Karl NLC in großer Höhe sehr hell gesehen hat, ist ja anzunehmen, dass sie sehr südlich auftraten. Ich kann mich auch selbst an eine Beobachtung in Brannenburg erinnern, wo sie richtig hell bis 20 Grad hoch standen. Diese waren sicher noch am Gardasee zu sehen. Also müsste man eine Formel finden, die das quasi "südlich" rechnet und eine höhere Aktivität zuordnet, als nördlichere schwache NLC. Wenn man dann das jährliche Mittel bildet, kann man auch die Beobachterzunahme ausgleichen.

Ja, beobachten in den Alpen ist recht schwierig, weil man nicht mal so wie hier mit dem Auto auf einen Berg hochfahren kann. Als wir im Inntal gewohnt haben, ging es noch, da waren wir im Nu draußen, wenn auch ohne Horizontblick. Von Garmisch aus brauchte ich schon eine Stunde für den nächsten guten Nordblick, da fährt man definitiv nicht jeden Tag ... insofern gibt es im Alpenraum immer weniger Beobachtungen, da sind die Alpenwebcams ein echter Segen.

LG Claudia

Benutzeravatar
StefanK
Beiträge: 4296
Registriert: 10. Jan 2004, 19:44
Wohnort: Bonn (50°43'N / 7°06' E; 60m ü. NN.)
Kontaktdaten:

Re: Diskussionen

Beitrag von StefanK » 8. Jun 2020, 16:30

Hallo Claudia,
Aber ich dachte eher an eine Formel, mit dem man letztendlich auch einzelne Jahre vergleichen kann. Jetzt ist ja immer ein Jahr besser als das vorherige, weil es immer mehr Beobachter/Webcams gibt. Das muss man doch irgendwie kompensieren können?
Dass die Jahre immer besser werden, lässt sich nicht allein mit mehr Beobachtern/Webcams erklären. Die Hinweise, dass sich da oben in den letzten Jahren was ändert mehren sich doch immer mehr, auch von wissenschaftlicher Seite. Das dürfte alles noch nicht hinreichen, um statistisch signifikant zu belegen, dass NLCs zunehmen, heller werden, weiter südlich sichtbar sind, die durchschnittliche Saisonlänge zunimmt ...
Vielleicht lässt sich aus unseren Daten hier etwas holen, wenn wir mit der gleichen Intensität wie seit 2014 - also auch mit Webcams - noch ein paar Jahre weitermachen, mindestens bis zum nächsten solaren Maximum. Aber Daten aus den 90igern mit wenigen Beobachtern und die durchweg (bis auf Karl Kaiser) nördlich des 50. Breitengrades ansässig mit irgendeiner Formel an die heutigen angleichen und vergleichen - ich weiß nicht, wie das gehen soll.
Man könnte sich die hellen Displays (Helligkeit 4 und 5) vornehmen, da diese wohl auch bereits in den 90iger-Jahren weitgehend registriert worden sein dürften. Da könnte man in der Tat mal gucken, ob sich mit einem statistischen Terst eine Zunahme belegen lässt: http://www.leuchtende-nachtwolken.info/chronik.htm (bis ganz unten scrollen). Insgesamt eine schwierige Sache und deswegen halte ich mich auch mit der Interpretation bislang sehr zurück.

Neben dem quantitativen Aspekt gibt es natürlich auch den qualitativen und da sind die alten AKM-Daten aus den 1990ern mindestens so gut wie die heutigen (s. z.B. http://www.leuchtende-nachtwolken.info/1995.htm), sprich, da haben wir die gewünschte Kontinuität über nunmehr fast 30 Saisons.

Viele Grüße aus Bonn,

Stefan

Benutzeravatar
Claudia Hinz
Beiträge: 3685
Registriert: 11. Jan 2004, 11:16
Wohnort: Schwarzenberg, Erzgebirge
Kontaktdaten:

Re: Diskussionen

Beitrag von Claudia Hinz » 8. Jun 2020, 17:19

Neben dem quantitativen Aspekt gibt es natürlich auch den qualitativen und da sind die alten AKM-Daten aus den 1990ern mindestens so gut wie die heutigen (s. z.B. http://www.leuchtende-nachtwolken.info/1995.htm), sprich, da haben wir die gewünschte Kontinuität über nunmehr fast 30 Saisons.
Bei den schwachen NLC wohl nicht. Diafilme war teuer, da hat man nicht einfach so Testfotos gemacht (zumal man ja auch nicht sofort aufs Display kucken konnte), sondern nur fotografiert, wenn man sich auch sicher war, dass NLC da sind. Auch waren wir untereinander weniger vernetzt, das Internet steckte ja noch in den Kinderschuhen und Handy hatten wir in den Anfangsjahren auch noch nicht. Ein dritter Aspekt ist das Wetter. Bei 10 Beobachtern ist natürlich die Chance, dass irgendjemand eine Lücke hat viel kleiner als bei 200+. Insofern ist es schwierig, die Daten zu vergleichen. Aber sich die hellen herauszupicken ist eine gute Idee.

In meiner privaten Reihe (die allerdings aufgrund einiger Ortswechsel sehr inhomogen ist), hab ich nur im letzten Jahr einen Anstieg, die Jahre davor nicht.

LG Claudia

ChristophK
Beiträge: 111
Registriert: 6. Aug 2018, 03:43

Re: Diskussionen

Beitrag von ChristophK » 9. Jun 2020, 00:56

Claudia Hinz hat geschrieben:
8. Jun 2020, 08:22
Intern wurde ich noch gefragt, warum wir keine Regeln aufstellen. Das Forum gibt es seit mehr als 20 Jahren (das genaue Datum müsste ich nachschauen) und bisher sind wir ohne Regeln ausgekommen. Das Forum beschäftigt sich mit wissenschaftlichen Themen, da setzt man einfach einen gesitteten Umgang voraus. Und der Aufbau der einzelnen Foren hat sich über die Jahre hinweg entwickelt, ganz ohne Regeln.
Ich sehe da grundsätzlich einfach folgendes Problem:

Sobald klar definierte Regeln vorhanden sind, ist es für alle ein leichtes, das eigene Verhalten anzupassen und sich an diese Regeln zu halten. Es gibt dann eine klare Norm, an der man sein Verhalten orientieren kann und solange man das tut, ist man auf der sicheren Seite. Dann kann auch niemand meckern, solange man sich an die Regeln hält und wenn jemand dennoch meckert, kann man ihn ganz einfach abblitzen lassen, indem man auf die Regeln verweist, die das eigene Verhalten legitimieren. Diese Regeln müssen auch keineswegs sehr eng gesteckt oder streng formuliert sein.

Mit klaren Regeln hätte es diese ganze Diskussion meines Erachtens nicht gegeben, weil dann niemand auf die Idee gekommen wäre, einfach seine eigenen ungeschriebene Regeln aufzustellen und mit nicht zum Thema NLC passendem Gemecker im Forum auf diesen beharren zu müssen.
Claudia Hinz hat geschrieben:
8. Jun 2020, 08:22
Daß manche Diskussionen zwischen den Beobachtungsthreads als störend empfinden kann ich nachempfinden, geht mir ja ähnlich. Deshalb bitte Diskussionen hierher.
Das sehe ich ganz genauso. Es hat mich einige Überwindung gekostet, aber das ursprüngliche öffentliche Gemecker wollte ich dann auch nicht unkommentiert stehen lassen und so sah ich mich leider dazu gezwungen, dazu Stellung zu nehmen. genau so entgleisen Diskussionsfäden.

Was dann letztendlich den nächsten Hilfssherrif auf den Plan rief, der glaubte mich ebenfalls öffentlich darauf hinweisen zu müssen, das meine Reaktion nichts mit dem Thema NLC zu tun hat. Als wenn mir das nicht selber bewusst wäre. Das sein unnötiger öffentlicher Hinweis genauso wenig mit dem Thema NLC zu tun hat, scheint ihm dabei genauso wenig entgangen zu sein wie der Fakt, das er kein Moderator oder Admin ist.

Genau so entgleisen Diskussionsfäden und genau das könnten klare Regeln und Strukturen verhindern. Weil dann jedem klar ist, was erlaubt ist und was nicht und es dann solche Diskussionen nicht mehr gibt, weil es anstelle von diffusen ungeschriebenen Regeln, die von allerlei selbst ernannten Hilfssherifs aufgestellt und angemahnt werden, klare und nachlesbare Normen gibt, für deren Umsetzung die Mods und Admins zuständig sind. Eine sehr nützliche Regel in vielen Gruppen ist dann auch, das man bei Problemen nichts selber unternehmen, sondern die Mods benachrichtigen soll.

Alles andere als klare Strukturen artet nur in Gruppendynamik aus und damit habe ich persönlich so große Probleme, das ich in solchen Situationen absolut nicht klar komme, nicht funktioniere und komplett überfordert bin, weshalb ich auch Gruppensituationen, wo immer möglich, komplett aus dem Weg gehe. Wenn mich das Thema NLC nicht so sehr faszinieren würde, dann wäre ich ehrlich gesagt nach dem ganzen sinnlosen Gemecker von Gestern schon lang weg, aber ich sehe nicht ein, mir die Freude an diesem Interesse verderben zu lassen.

Wisst ihr, was das schlimmste ist? Als ich gestern diesen einen Kommentar verfasst habe, in dem ich auf das erste Gemecker reagiert habe, ist kostbare Zeit vergangen, weshalb ich die ersten dreißig Minuten der NLC von letzter Nacht verpasst habe. Dabei bin ich doch eigentlich hier, um genau das zu tun: NLC beobachten und mich mit anderen darüber austauschen, statt mich mit irgendwelchem Gemecker herum zu ärgern. :wink:

Ich kann also nur hoffen, das alle Nicht-Admins und alle Nicht-Moderatoren es zukünftig unterlassen, mir mit öffentlichem Gemecker auf die Nerven zu gehen. :evil:

Soviel noch mal zu dem Thema, in der Hoffnung, das man sich dann wieder den NLC und deren Beobachtung widmen und tolle Fotos machen kann. Denn genau deswegen bin ich hier und nicht, um mich über das Gemecker anderer Leute zu ärgern. :D

Simon Herbst
Beiträge: 996
Registriert: 7. Jun 2016, 14:28
Wohnort: Leipzig

Re: Diskussionen

Beitrag von Simon Herbst » 9. Jun 2020, 09:16

Nachdem du hier Forenmitglieder, die Vorschläge unterbreitet haben, als "Hilfssherrif" bezeichnet hast, willst du also wieder zur Tagesordnung übergehen. Na dann mach mal...

wolfgang hamburg
Beiträge: 2281
Registriert: 10. Jan 2004, 01:12
Wohnort: Bernitt(MVP; 53.9°N 11.9°O)

Re: Diskussionen

Beitrag von wolfgang hamburg » 9. Jun 2020, 11:14

Moin moin,
Simon Herbst hat geschrieben:Nachdem du hier Forenmitglieder, die Vorschläge unterbreitet haben, als "Hilfssherrif" bezeichnet hast, ...
wen meinst mit Du?

@ChristophK: IMHO kam der Hinweis(vielleicht bissel hart formuliert), das Platzhalter aus mehreren Gründen nicht wirklich gut sind:
- man bekommt es einfach nicht mit, wenn in "alten" Postings Bilder einhängt werden, Deine Bilder wird also kaum einer sehen
- der ganze Threadaufbau wird nach hinten geschoben(soll heißen alle auf Dein Posting folgende, wandern potentiell eine Seite weiter)
- viele halten das für schlechten Stil(fast wie im Radio "in der nächsten Stunde hören Sie: ...); gegen einen Hinweis, das noch ein Posting folgt hat IMHO niemand etwas


Fast alle meine Bilder liegen auf meinem eigenen Server(seit 2001). Ich binde die per img-Tag meist mit 1000Pixel(früher 800, bei Panos auch mal 1200) Breite ein. Bei Panos liegt meist noch eine große bis sehr große Version dahinter, die man durch anklicken erreicht. Meine Filmchen liegen alle auch da und werden mit Größenhinweis verlinkt.
Das würde ich auch gern beibehalten. Dort liegen Inhalte die auch schon im alten Forum verlinkt und noch heute abrufbar sind.

Inhalte von freien Bildhostern, Youtube, (a)sozialen Netzwerken sind immer der Gefahr des Verschwindens ausgesetzt, das zeigen die vielen toten Links im Forum(nicht nur bei Webcams). Außerdem sollte man die AGB dieser Anbieter genau lesen und verstehen. Da ist oft ein Abgreifen von Nutzungsrechten mit drin, viel Spaß noch. Das Dienste und Inhalte auch schon mal (fast) ohne Warnung verschwinden, ist auch nicht prickelnd.

Die Dateianhangfunktion im Forum war und ist IMHO nur als Notbehelf angelegt und hat aus mehren Gründen Einschränkungen. Ob die noch zeitgemäß sind, sollte man mal überlegen. Das ist u.a. auch eine Kostenfrage und sollte mal im AKM diskutiert werden. Ich nutze die nur als Notbehelf(von unterwegs), das "Briefmarkenformat" frisst ziemlich viel weg(bitte nicht als Vorwurf auffassen).
Bitte vergesst nicht, dass das hier vom AKm finanziert wird und nur durch die Admins in ihrer Freizeit unentgeltlich betrieben wird.

Zu den Webcam-Links: Ich fand die früher nicht wirklich gut, heute sehe ich das etwas entspannter, gut das es sie gibt und das jemand sich die Mühe macht sie zu sammeln. Man sieht(textuell) da war etwas und wo es war. Ich schaue die aber selten und nur zeitnah an. Für mich ist das also jetzt tolerabel. Niemand wird gezwungen, die durch zu klicken. Fratzenbuchlinks kann ich eh nicht folgen, weder von Arbeit, vom Smartphone noch von Zuhause.

Grüße wolfgang

Simon Herbst
Beiträge: 996
Registriert: 7. Jun 2016, 14:28
Wohnort: Leipzig

Re: Diskussionen

Beitrag von Simon Herbst » 9. Jun 2020, 11:17

@ Wolfgang

Denjenigen, der die Bezeichnung benutzt hat. Lies den vorangegangenen Beitrag bitte (nochmal)...
wolfgang hamburg hat geschrieben:
9. Jun 2020, 11:14
Zu den Webcam-Links: Ich fand die früher nicht wirklich gut, heute sehe ich das etwas entspannter, gut das es sie gibt und das jemand sich die Mühe macht sie zu sammeln. Man sieht(textuell) da war etwas und wo es war. Ich schaue die aber selten und nur zeitnah an. Für mich ist das also jetzt tolerabel. Niemand wird gezwungen, die durch zu klicken. Fratzenbuchlinks kann ich eh nicht folgen, weder von Arbeit, vom Smartphone noch von Zuhause.
Beruhigend, das zu hören. Für Mitglieder wie Claudia ist es nämlich eine Zumutung, die Webcams zu überscrollen. Objektiv hat es wohl niemand geschadet. Aber angeblich wäre ich mit meinen vielen Webcams wohl dafür (mit)verantwortlich, dass viele derer, die hier früher ihre Beobachtungen geteilt haben, das nicht mehr tun würden. Also, diejenigen, die das sein sollen, haben sich nie bei mir selbst gemeldet. Falls es diese Mitglieder, deren Namen mir nicht bekannt sind, also tatsächlich geben sollte, dann sollten sie aus der Konsequenz, die ich gezogen haben, demnächst ja wieder aktiv werden. Zumindest brauche ich mir den Schuh, in den Augen einiger wohl sehr weniger zu viele Webcam-Nachweise gepostet zu haben, dann nicht mehr anziehen. Gegebenenfalls ist dann halt ein anderer für die Zumutung verantwortlich. Wobei ich glaube, dass es den, so oder so, gar nicht geben wird...
Inhalte von freien Bildhostern, Youtube, (a)sozialen Netzwerken sind immer der Gefahr des Verschwindens ausgesetzt, das zeigen die vielen toten Links im Forum(nicht nur bei Webcams). Außerdem sollte man die AGB dieser Anbieter genau lesen und verstehen. Da ist oft ein Abgreifen von Nutzungsrechten mit drin, viel Spaß noch. Das Dienste und Inhalte auch schon mal (fast) ohne Warnung verschwinden, ist auch nicht prickelnd.
Ich empfehle trotzdem die defensive Variante. Selbst wenn es mir gestattet ist, direkt auf ein Foto zu verlinken, würde ich nicht immer davon Gebrauch machen, allein schon deshalb, weil ich unter Umständen dazu beitrage, dass sich ein Foto so ohne jeglichen Hinweis auf Urheber/Copyright in den sogenannten sozialen Netzwerken unkontrolliert weiterverbreitet. Das ist nicht in meinem Interesse. Wie gesagt, bei den Goldbeck-Webcams beispielsweise geht es gar nicht.
Zuletzt geändert von Simon Herbst am 9. Jun 2020, 13:47, insgesamt 2-mal geändert.

Gesperrt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste