NLC 2020-06-07/08

Forum für Leuchtende Nachtwolken (NLC)

Moderatoren: Claudia Hinz, StefanK

Antworten
Benutzeravatar
OlafS
Beiträge: 1145
Registriert: 13. Nov 2006, 17:18
Wohnort: HRO 54.2°N / 12.1°E
Kontaktdaten:

NLC 2020-06-07/08

Beitrag von OlafS » 7. Jun 2020, 21:11

Geht los in NNW von Rostock aus. Dünne parallele Streifen.

Gruß, Olaf

EDIT 21:16 UT: Jetzt deutlicher. AZI ca. 320/325 - 355 unterhalb Capella (ca. mittig) bis etwa 10° Höhe.
https://3sky.de/NLC/Noctilucent_Clouds.html#REALTIME
Meine PL, NLC, PSC-Beobachtungen, Wetterlinks u.a.: https://3sky.de

Benutzeravatar
Claudia Hinz
Beiträge: 3685
Registriert: 11. Jan 2004, 11:16
Wohnort: Schwarzenberg, Erzgebirge
Kontaktdaten:

Re: NLC 2020-06-07/08

Beitrag von Claudia Hinz » 7. Jun 2020, 21:25

Hier in der Mitte heute blankgeputzter Himmel West bis Nord. Osthälfte noch bewölkt. Viel Glück gen Norden :-)

Benutzeravatar
Jannick Bruhns
Beiträge: 39
Registriert: 15. Apr 2015, 21:12
Wohnort: Flensburg
Kontaktdaten:

Re: NLC 2020-06-07/08

Beitrag von Jannick Bruhns » 7. Jun 2020, 21:28

Hier in Flensburg auch ein dünner paralleler Streifen visuell sichtbar.
photo_2020-06-07_23-27-52.jpg
Edit: Wird jetzt deutlicher, nicht sicher welcher Stern das ist, vermute aber Capella
_DSC7413.jpg
23:50 MESZ
Zuletzt geändert von Jannick Bruhns am 7. Jun 2020, 22:00, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Stephan Brügger
Beiträge: 264
Registriert: 16. Jun 2008, 10:50
Wohnort: Lübeck
Kontaktdaten:

Re: NLC 2020-06-07/08

Beitrag von Stephan Brügger » 7. Jun 2020, 21:38

Moin,

das kann ich bestätigen, hier aus Lübeck um 23:26 MESZ, Höhe 6 Grad, Richtung Nord, Azimut 335 bis 360 Grad, Helligkeit 2.

(60 mm KB - 2 Sekunden - f:2,8 - ISO 200)
Bild

Viele Grüße
Zuletzt geändert von Stephan Brügger am 7. Jun 2020, 22:31, insgesamt 1-mal geändert.
Stephan Brügger
Lübeck
Mitglied im "AKM" · Member of "The Cloud Appreciation Society"
Flickr · Youtube · Facebook

Benutzeravatar
Michael Theusner
Beiträge: 1142
Registriert: 30. Jan 2004, 10:33
Wohnort: Hamburg/Rahlstedt
Kontaktdaten:

Re: NLC 2020-06-07/08

Beitrag von Michael Theusner » 7. Jun 2020, 21:49

Hallo,
Bei Westerrade in S-H auf 330-20° und bis 8° hoch. Helligkeit 2-3.
Gruß
Michael

Matthias Kirsch
Beiträge: 26
Registriert: 27. Aug 2014, 23:39

Re: NLC 2020-06-07/08

Beitrag von Matthias Kirsch » 7. Jun 2020, 21:50

Genauso in Flensburg in diesem Moment.
Dateianhänge
IMG_20200607_234406_copy_800x600.jpg
Zuletzt geändert von Matthias Kirsch am 7. Jun 2020, 22:32, insgesamt 1-mal geändert.

Bernt Hoffmann
Beiträge: 436
Registriert: 7. Mai 2004, 22:47
Wohnort: Flensburg
Kontaktdaten:

Re: NLC 2020-06-07/08

Beitrag von Bernt Hoffmann » 7. Jun 2020, 22:20

Und unsere Webcam hat auch wieder was drin.

https://www.foto-webcam.eu/webcam/flens ... 06/07/2350

Herzliche Grüße aus FL, Bernt

Matthias Kirsch
Beiträge: 26
Registriert: 27. Aug 2014, 23:39

Re: NLC 2020-06-07/08

Beitrag von Matthias Kirsch » 7. Jun 2020, 22:35

Und noch eines, ebenfalls mit dem Handy in Flensburg um 00.21 MESZ. Meine ersten in diesem Jahr, freue mich auf die Saison und wünsche eine gute Nacht!
Dateianhänge
IMG_20200608_002110-02_copy_800x450.jpeg

wolfgang hamburg
Beiträge: 2282
Registriert: 10. Jan 2004, 01:12
Wohnort: Bernitt(MVP; 53.9°N 11.9°O)

Re: NLC 2020-06-07/08

Beitrag von wolfgang hamburg » 7. Jun 2020, 23:37

Moin moin,

geiles Echo am OSWIN, aber schwache NLC am Abend! Soll ja ab und zu vorkommen. :wink:
23:35Uhr MESZ:
Bild
Nikon D750, 35mm, F3.2, ISO800, 1.6s (im Film dann 2s und 2.5s)
Filmchen 208Bilder, 4Bilder/min --> 10fps, 1080p, MP4, 15MByte:
http://wha.mburg.org/wh/NLC/20200607/2135UT-2231UT.mp4

Grüße wolfgang
PS: Vorm Haus liegt ein Glasfaserleerrohr und mein Kupfer-DSL wird immer schlechter!

Gotthard Stuhm
Beiträge: 34
Registriert: 20. Jun 2019, 16:01
Wohnort: Flensburg
Kontaktdaten:

Re: NLC 2020-06-07/08

Beitrag von Gotthard Stuhm » 7. Jun 2020, 23:50

In Flensburg gut sichtbar, aber wenig spektakulär. Rechts oben im Bild 1 ist Capella. etwas weiter nördlich sind am Horizont nur noch ganz schwach NLCs auszumachen. (Bild2)

LG Gotthard

Flensburg 1:40 Uhr
Bild1: Nikon D 7200 / Sigma 18/300 bei ca. 250 - ISO 400 - 4 s
Bild 2: Nikon D 7200 / Sigma 18/300 bei ca. 50 - ISO 400 - 4 s

NLC - 2020-06-07_08 - 1.JPG
Dateianhänge
NLC - 2020-06-07_08 - 2.JPG
Zuletzt geändert von Gotthard Stuhm am 8. Jun 2020, 00:16, insgesamt 3-mal geändert.

wolfgang hamburg
Beiträge: 2282
Registriert: 10. Jan 2004, 01:12
Wohnort: Bernitt(MVP; 53.9°N 11.9°O)

Re: NLC 2020-06-07/08

Beitrag von wolfgang hamburg » 7. Jun 2020, 23:56

Moin moin,

bitte immer Zeit, Ort und, falls keine EXIF-Daten dran hängen, auch Aufnahmedetails dazu schreiben.

Danke sagt, wolfgang

ChristophK
Beiträge: 111
Registriert: 6. Aug 2018, 03:43

Re: NLC 2020-06-07/08

Beitrag von ChristophK » 8. Jun 2020, 01:38

Montag, 8. Juni zwischen 00:45 und 01:00 Uhr morgens. Nicht immer sind die leuchtenden Nachtwolken groß, diesmal passten sie sogar komplett in ein 200 mm Foto. Nicht spektakulär, aber trotzdem schon meine 6. NLC Beobachtung in 2020.

Bild 1: NLC über der Ryck bei Greifswald, 35 mm
IMG_1406_800.jpg

Bild 2: NLC über der Ryck bei Greifswald, 70 mm
IMG_1407_800.jpg

Bild 3: NLC über der Ryck bei Greifswald, 200 mm
IMG_1413_800.jpg

Den Anfang habe ich leider verpasst, weil ich mit dem Thread von gestern noch beschäftigt war und die Augen nicht auf dem Chat oder den Webcams hatte. Ich bin dann aber doch noch rechtzeitig weg gekommen, um noch die Reste der NLC einzusammeln. :D

Matthias Kirsch
Beiträge: 26
Registriert: 27. Aug 2014, 23:39

Re: NLC 2020-06-07/08

Beitrag von Matthias Kirsch » 8. Jun 2020, 09:29

Meine Ergebnisse der Nacht aus Flensburg. Auf dem Weg ans Wasser war eigentlich nur der hellere obere Streifen zu sehen, ab ca. Mitternacht wurden die Strukturen deutlicher und es wurde auch die weitere Ausdehnung Richtung Westen sichtbar. Ab ca. 0:40 wurde es schwächer, gegen 1 Uhr war (von einem anderen Standort, nicht direkt am Wasser) erstmal nichts mehr zu sehen.

Gruß Matthias

00.11 Uhr: 38mm (an APS-C), 4s, f4, ISO500
Bild

0.17 Uhr: 25mm (an APS-C), 4s, f4, ISO500
Bild

0:18 Uhr: 40mm (an APS-C), 4, f4, ISO500
Bild

Benutzeravatar
Brigitte Rauch
Beiträge: 257
Registriert: 2. Jun 2005, 12:17
Wohnort: Helgoland 54°10'57''N - 7°53'01''O
Kontaktdaten:

Re: NLC 2020-06-07/08

Beitrag von Brigitte Rauch » 8. Jun 2020, 10:37

Beobachtung auf Helgoland von 23.29 - 00.13 Uhr.
Richtung Nord, Helligkeit 2, anfangs nur das helle filigrane Band - gut visuell sichtbar.
1-NLC-23.29.JPG
2-NLC-23.40.JPG
3-NLC-23.50.JPG
4-NLC-00.13.JPG
Gruß Brigitte

Benutzeravatar
StefanK
Beiträge: 4296
Registriert: 10. Jan 2004, 19:44
Wohnort: Bonn (50°43'N / 7°06' E; 60m ü. NN.)
Kontaktdaten:

Re: NLC 2020-06-07/08

Beitrag von StefanK » 8. Jun 2020, 12:43

In Kanada waren die NLCs offenbar heller unterwegs, jedenfalls stammt das Foto laut EXIF aus der Nacht 07./08. Juni:
https://spaceweathergallery.com/indiv_u ... _id=163282 .

Nachtrag: Ja, waren dort hell in dieser Nacht - s. https://www.facebook.com/groups/9146134 ... 257970030/

Benutzeravatar
StefanK
Beiträge: 4296
Registriert: 10. Jan 2004, 19:44
Wohnort: Bonn (50°43'N / 7°06' E; 60m ü. NN.)
Kontaktdaten:

Re: NLC 2020-06-07/08

Beitrag von StefanK » 8. Jun 2020, 22:43

Hallo zusammen,

was auf Grund der Höhenangaben von der Ostsee-Küste (bis zu 10°) zu vermuten war, hat sich mittels der Webcams bestätigt: die NLCs der letzten Nacht waren auch deutlich weiter südlich noch sichtbar, so das Wetter mitspielte. Nachstehend die Fundliste von Nord nach Sü.

- https://goldbeck228.hi-res-cam.com/ 23:40 ff. (Nortorf, 54°10'N)
- http://foto-webcam-mv.de/webcam/gahlkow ... 06/07/2340 (Gahlkow, 54°07'N)
- http://www2.flugwetter24.de/webcam/wals ... 06/07/2130 (Walsleben, 52°56'N)
- https://goldbeck323.hi-res-cam.com/ 23:40 df. (Wolfsburg, 52°25'N)
- https://goldbeck264.hi-res-cam.com/ 23.30 ff. (Magdeburg; 52°08'N)
- https://sauerland.camera/webcam/langewi ... 06/07/2330 ff. (Langewiese; 51°09'N) und weitere Sauerland-Cams

Viele Grüße aus Bonn,

Stefan

Benutzeravatar
StefanK
Beiträge: 4296
Registriert: 10. Jan 2004, 19:44
Wohnort: Bonn (50°43'N / 7°06' E; 60m ü. NN.)
Kontaktdaten:

Re: NLC 2020-06-07/08

Beitrag von StefanK » 8. Jun 2020, 23:09


Benutzeravatar
OlafS
Beiträge: 1145
Registriert: 13. Nov 2006, 17:18
Wohnort: HRO 54.2°N / 12.1°E
Kontaktdaten:

Re: NLC 2020-06-07/08

Beitrag von OlafS » 9. Jun 2020, 14:34

OlafS hat geschrieben:
7. Jun 2020, 21:11
Geht los in NNW von Rostock aus. Dünne parallele Streifen.

Gruß, Olaf

EDIT 21:16 UT: Jetzt deutlicher. AZI ca. 320/325 - 355 unterhalb Capella (ca. mittig) bis etwa 10° Höhe.
Nachtrag zur Helligkeit:
Sooo schlecht war das gar nicht!
Ich gebe für's Maximum 'ne 4.
Gerade die Bänder haben's manchmal in sich, wenn auch oft sehr schmal.
Hier gab es deutliche "Silberstreifen".

Nun das Filmchen dazu.
Ab etwa Filmmitte schwenken die Hauptsterne der Zwillinge links ins Bild ein.
Pollux (der linke) verschwindet dann schnell. Capella, als hellster Stern, befindet sich anfangs über dem Haus noch deutlich vor ihrem niedrigsten Stand in N. Dort (außerhalb des Bildfeldes) ist sie bei mir in 10° Höhe (nicht auf diesem Video):

https://vimeo.com/427385061

https://3sky.de/NLC/Noctilucent_Clouds.html#REALTIME
Meine PL, NLC, PSC-Beobachtungen, Wetterlinks u.a.: https://3sky.de

Benutzeravatar
StefanK
Beiträge: 4296
Registriert: 10. Jan 2004, 19:44
Wohnort: Bonn (50°43'N / 7°06' E; 60m ü. NN.)
Kontaktdaten:

Re: NLC 2020-06-07/08

Beitrag von StefanK » 9. Jun 2020, 15:24

Hallo Olaf,

sehr schöner Zeitraffer. Man kann ganz gut sehen, dass die NLCs Richtung NW abziehen, was auch von Michael Theusner bereits bemerkt wurde.
Wenn diese Zugrichtung nicht nur durch das Eintauchen in den Erdschatten vorgetäuscht wird, hätten wir eine gute Erklärung, warum sich die NLCs wider Erwarten nur mit einem kleinen Display präsentierten und am Morgen gar nicht mehr auftauchten.
Deine Helligkeitsangabe "4" für das schmale Band, die ich nicht anzweifele, stellt mich allerdings vor ein Problem. Statistisch zählt das Mini-Display dann zu den hellen Erscheinungen. Allerdings waren alle 4er- und 5er-Displays, die ich bislang (selbst oder auf Abbildungen) gesehen habe, doch von ganz anderer Ausdehnung. In die Reihe passt das Wölkchen vom 07./08.06.2020 nicht so wirklich rein. Insgesamt ist es natürlich wohl nur die Ausnahme, welche die Regel bestätigt, dass helle Displays auch eine große Ausdehnung besitzen.

Viele Grüße aus Bonn,

Stefan

Benutzeravatar
OlafS
Beiträge: 1145
Registriert: 13. Nov 2006, 17:18
Wohnort: HRO 54.2°N / 12.1°E
Kontaktdaten:

Re: NLC 2020-06-07/08

Beitrag von OlafS » 10. Jun 2020, 10:39

StefanK hat geschrieben:
9. Jun 2020, 15:24
...
Deine Helligkeitsangabe "4" für das schmale Band, die ich nicht anzweifele, stellt mich allerdings vor ein Problem. Statistisch zählt das Mini-Display dann zu den hellen Erscheinungen. Allerdings waren alle 4er- und 5er-Displays, die ich bislang (selbst oder auf Abbildungen) gesehen habe, doch von ganz anderer Ausdehnung. In die Reihe passt das Wölkchen vom 07./08.06.2020 nicht so wirklich rein. Insgesamt ist es natürlich wohl nur die Ausnahme, welche die Regel bestätigt, dass helle Displays auch eine große Ausdehnung besitzen.
...
Moin Stefan,

ich kann Deine "Bauchschmerzen" nachvollziehen.

Ich weiß, daß Du das Folgende kennst (hier für alle die neu oder nicht sooo intensiv dabei sind):
Im "alten" AKM-Sichtungsprotokoll heißt es, daß
"4" für hell und sehr auffällig steht und
"3" steht für NLC sind hell und erwecken allgemeine Aufmerksamkeit

Auf der https://www.meteoros.de/themen/nlc/ heißt es ähnlich:
3: NLC eindeutig sichtbar, klar gegen den Dämmerungshimmel abhebend
4: NLC sehr hell, erregen die Aufmerksamkeit von Zufallsbeobachtern

Ich würde da nicht alleine auf die Ausdehnung setzen. Klar, je mehr das Auge um sich herum hat, wird es sicher auch einfacher das ggf. schwächere Inhalte sich "aufsummieren" und alles zusammen ganz dolle erscheint.

Und so sehr minihaft würde ich diesen Abend auch nicht betrachten.
Die Höhe mit 10° ist ganz passabel und immerhin dazu etwa 30° azimutale Ausdehnung.
Das sind schon mal ca. drei Handbreiten.

Natürlich war nicht alles und nicht immer "4". Doch wie auch bei anderen Werten (z. B. "max. h") sollte der Max.-Wert nicht außer acht gelassen werden. Kurzzeitig waren zudem auch Teilabschnitte von Helligkeitszuwächsen betroffen.

Und wenn ich mir dazu vorstelle, daß eine unbedarfte Person zufällig in der Nacht (...Mitternachtsdämmerung) dorthin schaut, dann ist zumindest die Anforderung für die "3" locker erfüllt und eine "erregte Aufmerksamkeit" sicher nicht ausgeschlossen. Vielleicht sogar auch, weil es eher "filigrane Leuchtstriche" sind, die da irgendwie nicht an den Himmel gehören.

Vielleicht kann ich Dir mit diesen Worten in die eine oder andere Richtung weiterhelfen.

Gruß, Olaf
https://3sky.de/NLC/Noctilucent_Clouds.html#REALTIME
Meine PL, NLC, PSC-Beobachtungen, Wetterlinks u.a.: https://3sky.de

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste