NLC 2020-05-31/06-01

Forum für Leuchtende Nachtwolken (NLC)

Moderatoren: Claudia Hinz, StefanK

Antworten
Simon Herbst
Beiträge: 996
Registriert: 7. Jun 2016, 14:28
Wohnort: Leipzig

NLC 2020-05-31/06-01

Beitrag von Simon Herbst » 31. Mai 2020, 22:49

Zuletzt geändert von Simon Herbst am 8. Jun 2020, 10:09, insgesamt 7-mal geändert.

Benutzeravatar
Heiko Ulbricht
Beiträge: 1954
Registriert: 23. Mär 2009, 14:43
Wohnort: Freital/Sachsen, 50.98839 N, 13.62970 O DL1DWZ
Kontaktdaten:

Re: NLC 2020-05-31/06-01

Beitrag von Heiko Ulbricht » 31. Mai 2020, 23:08

Wow, bist Du wieder fix... ;-)
Viele Grüße,
Heiko

Benutzeravatar
StefanK
Beiträge: 4296
Registriert: 10. Jan 2004, 19:44
Wohnort: Bonn (50°43'N / 7°06' E; 60m ü. NN.)
Kontaktdaten:

Re: NLC 2020-05-31/06-01

Beitrag von StefanK » 31. Mai 2020, 23:30


Benutzeravatar
Jørgen K
Beiträge: 227
Registriert: 18. Jul 2017, 10:18
Wohnort: Lübbecke (52.32°N / 8.68°O, 71m - 319m ü.NN [Wiehengebirge])
Kontaktdaten:

Re: NLC 2020-05-31/06-01

Beitrag von Jørgen K » 31. Mai 2020, 23:40

Beobachtung Stand jetzt,

Standort: bei Lübbecke
Helligkeit: f
Höhe: ~3°

Lange Bänder-Strukturen von NNW nach NNO. In NNW deutlich stärker ausgeprägt.

Edit:
01:40 MESZ - Beobachtung Start
01:57 MESZ - visuell "1"
02:31 MESZ - visuell "2"
02:50 MESZ - visuell "1", immer weniger NLC's am Horizont
03:07 MESZ - In NNO+ keine NLC's mehr, in NNW höhersteigend
03:30 MESZ - visuell nicht mehr sichtbar
03:40 MESZ - Beobachtung Ende

Bericht mit konkreten Daten folgt.
Zuletzt geändert von Jørgen K am 1. Jun 2020, 01:43, insgesamt 6-mal geändert.

Benutzeravatar
Rainer Timm
Beiträge: 214
Registriert: 12. Jan 2004, 23:32
Wohnort: Haar bei München
Kontaktdaten:

Re: NLC 2020-05-31/06-01

Beitrag von Rainer Timm » 1. Jun 2020, 00:01

Auf die Schnelle ein Bild aus Tating bei St. Peter-Ording
Dateianhänge
20200601_821_Tating-NLC_7500198.jpg
01.06.2020 01:28 Uhr 100mm an Vollformat

ChristophK
Beiträge: 111
Registriert: 6. Aug 2018, 03:43

Re: NLC 2020-05-31/06-01

Beitrag von ChristophK » 1. Jun 2020, 01:42

Hier in Greifswald waren die NLC zwischen 01:00 und 02:45 auch zu sehen, die Helligkeit lag zwischen 1 und 2 und man konnte sie gerade so mit dem Auge erkennen. Allerdings waren sie ziemlich schwach und im Dämmerungsstreifen auch recht kontrastarm und haben sich recht früh wieder aufgelöst.

Trotzdem zeigten sie, bei genauerem Hinsehen, durchaus hübsche Strukturen, weshalb ich von Bild 5 noch mal eine Ausschnittsvergrößerung gemacht habe. Leider hatte ich mein 70-200 nicht dabei, sondern den Ultra Weitwinkel. Da war ich wohl etwas zu optimistisch, was die Ausdehnung der NLC angeht. :D

Bild 1: Greifswald am Ryck
IMG_1072_800.jpg

Bild 2: Greifswald am Ryck
IMG_1075_800.jpg

Bild 3: Greifswald am Ryck
IMG_1083_800.jpg

Bild 4: Greifswald am Ryck
IMG_1085_800.jpg

Bild 5: Greifswald am Ryck
IMG_1091_800.jpg

Bild 6: Ausschnittsvergrößerung aus Bild 5
IMG_1091_crop_800.jpg

Ralf Künnemann
Beiträge: 43
Registriert: 1. Mai 2011, 16:56
Wohnort: Wardenburg (Niedersachsen)
Kontaktdaten:

Re: NLC 2020-05-31/06-01

Beitrag von Ralf Künnemann » 1. Jun 2020, 08:31

Hallo zusammen,

auch in Wardenburg/Sandkrug ließen sich die NLC beobachten. Ich war allerdings erst 2:30 Uhr vor Ort, sodass die NLCs schon mit der Dämmerung (und noch mit den Cirren) kämpften.

Sie waren mit bloßem Auge erkennbar, Strukturen ließen sich aber nicht ausmachen. Die Helligkeit würde ich mit einer knappen 2 beschreiben, jedoch ab kurz nach halb Drei abnehmend.

Die Ausbreitung war vielleicht 30°, von 355° West bis 25° Ost, aufgrund der Dämmerung aber schwer auszumachen. Die Höhe reichte bis etwa 3°

Hier ein Bild (95mm, f/2.8, ISO 800, 13s)
Bild

In den Abendstunden konnte ich bis 23:45 Uhr keine NLC ausmachen.

Viele Grüße,
Ralf

Benutzeravatar
Brigitte Rauch
Beiträge: 257
Registriert: 2. Jun 2005, 12:17
Wohnort: Helgoland 54°10'57''N - 7°53'01''O
Kontaktdaten:

Re: NLC 2020-05-31/06-01

Beitrag von Brigitte Rauch » 1. Jun 2020, 08:51

Hallo!
Meine Fotos von Helgoland aus der vergangenen Nacht.
02.35 Uhr, Richtung NNW, Helligkeit 2
1-31.5.-1.6.JPG
2-31.5.-1.6.JPG
3-31.5.-1.6.JPG
Gruß Brigitte

Benutzeravatar
Michael Theusner
Beiträge: 1142
Registriert: 30. Jan 2004, 10:33
Wohnort: Hamburg/Rahlstedt
Kontaktdaten:

Re: NLC 2020-05-31/06-01

Beitrag von Michael Theusner » 1. Jun 2020, 09:14

Hallo,

auch in Hamburg/Rahlstedt war die bescheidene NLC-Vorstellung heute Morgen zu sehen.
Helligkeit 2, vor allem auf NNW. Höhe bis maximal 10°.

Viele Grüße,
Michael

Benutzeravatar
Jørgen K
Beiträge: 227
Registriert: 18. Jul 2017, 10:18
Wohnort: Lübbecke (52.32°N / 8.68°O, 71m - 319m ü.NN [Wiehengebirge])
Kontaktdaten:

Re: NLC 2020-05-31/06-01

Beitrag von Jørgen K » 1. Jun 2020, 11:08

Hallo, folgende Auswertung ergibt sich für meinen Standort:

Standort: bei Lübbecke
Beobachtungszeitraum: 01:40 (NLC's bereits fotografisch nachweisbar) - 03:40 MESZ
Max. Helligkeit: 2
Max. Höhe: 5°
Azimut Gesamterscheinung: 340° - 25°
Hinweis: Hohe Wolkenfelder am Horizont in NNW, gänzliche Erfassung gen Westen entsprechend nicht möglich


Während der Beobachtung wurde vor allem ein NLC-Feld in NNW immer auffälliger, maximale Helligkeit bei "2". Erfassung gen Westen leider durch horizontnahe hohe Wolkenfelder eingeschränkt.
k-IMG_7564.jpg
02:25 MESZ - Helligkeit 2 - Sonnenstand bei -14,4° (109mm, Kleinbild)
Mit der fortschreitenden Dämmerung wurden die Strukturen immer lichtschwächer, folgendes Panorama um ca. 3 Uhr (MESZ) zeigt die maximale erfassbare azimutale Ausdehnung an meinem Standort:
k-IMG_7632-Pano.jpg
03:01 MESZ - Helligkeit 1 - Sonnenstand bei -12,6° (5x 94mm, Kleinbild; Panorama + Zuschnitt)
Kurze Zeit, bevor die Strukturen gar nicht mehr wahrnehmbar waren, wurde noch einmal Helligkeit 2 in den oberen Strukturen erreicht, welche auch die maximale Höhe der morgendlichen NLC's darstellten:
k-IMG_7645.jpg
03:18 MESZ - Helligkeit 2 - Sonnenstand bei -11,5° (91mm, Kleinbild)
Ab 03:30 MESZ konnte ich keine NLC-Strukturen mehr ausmachen (Sonnenstand bei -10,6°).

Viele Grüße
Jørgen

Benutzeravatar
StefanK
Beiträge: 4296
Registriert: 10. Jan 2004, 19:44
Wohnort: Bonn (50°43'N / 7°06' E; 60m ü. NN.)
Kontaktdaten:

Re: NLC 2020-05-31/06-01

Beitrag von StefanK » 1. Jun 2020, 13:26

Hallo zusammen,

aus Großbritannien kommen ebenfalls Meldungen; auch dort waren die NLCs offenbar lichtschwächer als in der Vornacht:
- http://ed-co.net/nlcnet/pos15-may
- https://twitter.com/NLCalerts
- https://nlcnet.proboards.com/thread/123 ... d-1st-june
- https://spaceweathergallery.com/indiv_u ... _id=163004

Viele Grüße aus Oberursel,

Stefan

Benutzeravatar
StefanK
Beiträge: 4296
Registriert: 10. Jan 2004, 19:44
Wohnort: Bonn (50°43'N / 7°06' E; 60m ü. NN.)
Kontaktdaten:

Re: NLC 2020-05-31/06-01

Beitrag von StefanK » 1. Jun 2020, 14:55

Hallo zusammen,

scheint so, dass Jørgen vergangene Nacht der südlichste Beobachter war. Ich habe die Cams bis runter zum Sauerland gecheckt.
Die einzige, auf der mit gutem Willen noch NLCs zu erkennen sind, ist die Goldbeck-Cam in Bielefeld: https://goldbeck263.hi-res-cam.com/ (Frame von 03:15 MESZ).

Viele Grüße aus Oberursel,

Stefan

Benutzeravatar
OlafS
Beiträge: 1145
Registriert: 13. Nov 2006, 17:18
Wohnort: HRO 54.2°N / 12.1°E
Kontaktdaten:

Rostock Re: NLC 2020-05-31/06-01

Beitrag von OlafS » 1. Jun 2020, 15:53

Hallo Zusammen,

der Abend wurde zunehmend sehr klar, nur in W-NW störten abziehende Cirren eher weniger.
Bis 21:50 UT konnte ich keine visuellen NLC entdecken.
Ab 22:28 UT erfaßte die N-Kamera (2/50 mm + Dydim) bis min. 01:21 UT (Aufnahmeende) die NLC.
Die NW-Kamera (2/35 mm + Rollei Astro Klar) erfaßte ab min. 23:15 UT NLC zunächst noch zwischen den noch abziehenden Cirren bis insgesamt 01:37 UT (Aufnahmeende - aber praktisch auch Erfaßbarkeitsende).

Max.-Werte AZI:
314 bis wohl etwas mehr als 030 (ab dort Sichteinschränkung)
Max. H: um 7° um N herum und 6,5° in 328° gegen 01:25 UT
Helligkeit: vielfach nur 1 bis max. eine schwache 2. Das Dämmerungssegment war bei sehr guter Durchsicht recht hell, so daß die NLC sich da kaum durchsetzen konnten. Die Kamera zeigt da deutlich mehr, als das bloße Auge sehen konnte.

Zeitraffer des N-Sektors (etwa nach 10" kommen die NLC):
EDIT: LINK KORRIGIERT / Zeitraffer mit Zeitstempel:
https://vimeo.com/425626957



Auswerteseite mit Bildern:
https://3sky.de/NLC/NLC2/2020/200531/nlc_200531.html


Gruß, Olaf
Dateianhänge
IMG_4756_bis_4758_3xf200.jpg
2020-05-31/06-01 ca. 00:15 UT 3x 5.6/200 mm + MV-Filter
Zuletzt geändert von OlafS am 26. Sep 2020, 12:52, insgesamt 7-mal geändert.
https://3sky.de/NLC/Noctilucent_Clouds.html#REALTIME
Meine PL, NLC, PSC-Beobachtungen, Wetterlinks u.a.: https://3sky.de

Benutzeravatar
Dennis Hennig
Beiträge: 641
Registriert: 22. Dez 2007, 00:49
Wohnort: Berlin, aber sehr gern j.w.d. nordöstlich der Großstadt unterwegs

Re: NLC 2020-05-31/06-01

Beitrag von Dennis Hennig » 1. Jun 2020, 16:15

Kurzausflug an den nordöstlichen Berliner Stadtrand nach Tuchen-Klobbicke.


Bereits beim Eintreffen gegen 2:20Uhr MESZ waren schwach, aber sofort mit bloßen Augen auszumachen, zwei NLC-Fleckchen tief am Horizont erkennbar. Eh das Stativ stand, ausgerichtet war, und ich angekommen war, konnte die etwas weiter rechts befindliche Aufhellung schon nicht mehr gesehen werden. Das Foto 2:44Uhr hätte es rechts am Bildrand haben müssen, aber da ist nichts mehr. Bleibt das Feld weiter links.

2:44Uhr MESZ - Sonne -11,9°
2020_06_01M_0244MESZ_SD15_35mm_TuchenKlobbicke_NLC_minimal_0843_VarAe___1400x933pix.jpg


Tuchen-Klobbicke: 52.7609N, 13.8085E, ca.75m asl
Sichteinschränkung "nach links" durch Grundstück, Hecke, Zaun bei ca. 350°
linker Rand aus dem Foto: ca. 351°
rechter Rand: 7°
Höhe: 3°
Helligkeit: 1




Grüße an alle Nachteulen! :)

Simon Herbst
Beiträge: 996
Registriert: 7. Jun 2016, 14:28
Wohnort: Leipzig

Re: NLC 2020-05-31/06-01

Beitrag von Simon Herbst » 2. Jun 2020, 07:30

Ich reiche mal noch 2 starke Verdachtsfälle von den Webcams aus dem Sauerland nach (unterhalb von Menkalinan, knapp über dem Horizont):

https://www.foto-webcam.eu/webcam/ettel ... 06/01/0210 - https://www.foto-webcam.eu/webcam/ettel ... 06/01/0240
http://www.sauerland.camera/webcam/alme ... 06/01/0220 - http://www.sauerland.camera/webcam/alme ... 06/01/0240

Aufgrund der in's weiß gehenden farblichen Abhebung zum umgebenden Gewölk denke ich, dass dort hinter nach Westen abziehendem troposphärischen Gewölk kurzzeitig NLCs zu erkennen sind, wenn auch strukturell nichts auszumachen ist. Vom Erscheinungsbild kommt das dem "Elvis" von Jørgen trotzdem ziemlich nah, scheint von Azi und Uhrzeit auch in Einklang zu bringen zu sein.

Und auf einige hochgelegene Alpen-Cams könnte es "Elvis" auch noch geschafft haben (schwache Verdachtsfälle):

https://www.foto-webcam.eu/webcam/meile ... 06/01/0300 ff (in der Folge zusammen mit 'ner oberen Lichtsäule am untergehenden Mond)
https://www.foto-webcam.eu/webcam/zugsp ... 06/01/0300 ff (linker Rand)
https://www.foto-webcam.eu/webcam/karwe ... 06/01/0300 ff

Benutzeravatar
StefanK
Beiträge: 4296
Registriert: 10. Jan 2004, 19:44
Wohnort: Bonn (50°43'N / 7°06' E; 60m ü. NN.)
Kontaktdaten:

Re: NLC 2020-05-31/06-01

Beitrag von StefanK » 3. Jun 2020, 21:26

Hallo Simon,

Sauerland-Cams sind eindeutig; die Alpen-Cams sollten wir weglassen - zu vage.

Viele Grüße aus Bonn,

Stefan

Benutzeravatar
StefanK
Beiträge: 4296
Registriert: 10. Jan 2004, 19:44
Wohnort: Bonn (50°43'N / 7°06' E; 60m ü. NN.)
Kontaktdaten:

Re: NLC 2020-05-31/06-01

Beitrag von StefanK » 4. Jun 2020, 00:16

Hallo zusammen,

die NLCs der Nacht 31.05./01.06.2020 waren vorwiegend im Morgensektor und nördlich des 52. Breitengrads sichtbar (Abb. 1). Einige Berichte deuten darauf hin, dass sie sich noch in der nautischen Dämmerung auflösten. Jedenfalls gab es nach 03:40 MESZ auch an den südlicheren Standorten keinen Nachweis mehr. Erfreulicherweise haben mehrere Beobachter Angaben zu Azimuth und Höhe gemacht, aus denen sich der Aufenthaltsraum des Südrands eines über Südskandinavien weit ausgedehnten NLC-Felds ableiten lässt (Abb. 3). Aufenthaltsraum deshalb, weil die Beobachtungen zu unterschiedlichen Zeitpunkten erfolgten.

200531.gif
Abb. 1: NLC-Beobachtungen in der Nacht 31.05./01.06.2020

202005312053_METOP1_CE_b4.jpg
Abb. 2: Satellitenbild (Infrarot) von METOP 1 vom 31.05.2020, 22.53 MESZ.
Bildquelle: Czech Hydrometeorological Institute, lizenziert unter https://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/cz/deed.de

200531_auswertung.gif
Abb. 3: Ungefähre Position des Südrandes der beobachteten NLCs am Morgen des 01.06.2020.
(Beobachtungsort = Lübbecke)

Viele Grüße aus Bonn,

Stefan

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste