NLC 2019-07-19/20 (?)

Forum für Leuchtende Nachtwolken (NLC)

Moderatoren: Claudia Hinz, StefanK

Antworten
Benutzeravatar
OlafS
Beiträge: 1045
Registriert: 13. Nov 2006, 17:18
Wohnort: HRO 54.2°N / 12.1°E
Kontaktdaten:

NLC 2019-07-19/20 (?)

Beitrag von OlafS » 26. Jul 2019, 12:38

Bezug:
- 2019-07-19/20 - Keine NLCs, Verwechslung mit Aerosol-Schlieren
- https://forum.meteoros.de/viewtopic.php?f=34&t=58869
OlafS hat geschrieben:
21. Jul 2019, 12:30
Moin,

vom Morgenhimmel habe ich noch einen "starken" NLC-Verdacht bzw. eine Bestätigung.

"Stark" in dem Sinne, daß ich mir sicher bin.
"Schwach" in dem Sinne, daß das Ereignis (sehr) schwach und eher kurzlebig war.
Bereich: von Rostock aus relativ hoch im NW-Bereich, am besten gegen ca. 01:41-01:45 UT erkennbar, eventuellen Dunst durchschneidend, mit eher stationärer Tendenz (was zu einem Band durchaus passen würde), farblich "passend" und different zu eventuellen Ci.
Leider hatte ich mein Intervall auf 2' hochgeschraubt, da sonst der Akku während der automatischen Aufnahmen wohl nicht durchgehalten hätte und die Bewölkungssituation zudem nicht prickelnd war.
Zum Abgleich dienen die 10' Intervalle der DWD Wetterkamera (https://opendata.dwd.de/weather/webcam/Warnemuende-NW/ - verfällt).
Diese ist etwas mehr nach W ausgerichtet, so daß die sehr schwachen Aufhellungen ganz am rechten Rand auftreten.

Vielleicht gibt es noch einige Webcam-Archive zwecks zusätzlicher Bestätigung zu durchforsten...

Gruß, Olaf

Bisher gab es leider keine weiteren Bestätigungen. Und einen Preis kann man mit den Bilddaten auch nicht gewinnen ;-)
Ich poche auch nicht auf NLC, es ist schon sehr vage, auch wenn ich recht sicher bin (Bildserienbetrachtung + DWD Warnemünde Abgleich). Eine dritte Kameraquelle wäre schon nicht schlecht...!
Aerosolschlieren ausschließen kann ich vergleichsweise nicht, halte ich aber in diesem Falle für nicht plausibel genug.
Bis zu diesem Zeitpunkt waren diese Schlieren hier im NO von D-Land nicht so intensiv bis gar nicht erkennbar, und wenn, dann auf der sonnenzugewandten Seite.
Abends am NO-Himmel habe ich diese Saison eigentlich nie etwas bemerkt.
Bei diesem Fall ist die "NLC oder was auch" aber morgens am NW-Himmel - gegenüber der Sonne.

Vielleicht gibt es noch irgendwo einen anderen Nachweis, sonst bleibt es wohl bei einem Grenz- bis Verdachtsfall.

Gruß, Olaf

Höhe bei 6 - 7 Grad, AZI so etwa ab 320 - Bildkante ca. 335/340.
Eine andere Kamera im N-Sektor lief bis 02 UT nur bis ca. 350. Da ist kein NLC-Übergang zu finden (auch viele Cirren...).
Der anschließende Schwenk weiter nach NW konnte nichts mehr aufzeichnen.
Dateianhänge
HRO_IMG_0469__0144UT.JPG
01:44 UT, EOS 600D, 2/35 mm, Dydim,
HRO_IMG_0469__0144UT _cut.JPG
Ausschnitt, nachbearbeitet
http://3sky.de/NLC/Noctilucent_Clouds.html#REALTIME
Meine PL, NLC, PSC-Beobachtungen, Wetterlinks u.a.: http://3sky.de

Benutzeravatar
StefanK
Beiträge: 3939
Registriert: 10. Jan 2004, 19:44
Wohnort: Bonn (50°43'N / 7°06' E; 60m ü. NN.)
Kontaktdaten:

Re: NLC 2019-07-19/20 (?)

Beitrag von StefanK » 26. Jul 2019, 18:53

Hallo Olaf,

auf einen weiteren Cam-Nachweis müssen wir wohl verzichten; die wurden ja alle durchgeschaut.
Wenn aktuell nicht die Aerosol-Schlieren als mögliche Verwechslungsquelle unterwegs wären, gäbe es aber auch ohne zusätzlichen Beleg wohl keinen Zweifel, dass Du extrem lichtschwache NLC-Strukturen abgelichtet hast. Da zudem das Argument mit NE und NW überzeugend ist, sollte diese Nacht in die NLC-Statistik aufgenommen werden. Daher auch nachstehend die obligatorischen Grafiken.

190719.gif
Abb. 1: NLC-Beobachtungen in der Nacht 19./20.07.2019

NOAA20_0123UT.png
Abb. 2: Satellitenbild (Infrarot) von NOAA 20 vom 20.07.2019, 03.23 MESZ.
Image courtesy to Dundee Satellite Receiving Station, Dundee University, Scotland.

190719_auswertung.gif
Abb. 3: Ungefähre Position der in Rostock beobachteten NLC-Struktur.
(Beobachtungsort = Rostock)

Viele Grüße aus Bonn,

Stefan

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste