NLC 2016-07-12/13

Forum für Leuchtende Nachtwolken (NLC)

Moderatoren: Claudia Hinz, StefanK

Benutzeravatar
OlafS
Beiträge: 1082
Registriert: 13. Nov 2006, 17:18
Wohnort: HRO 54.2°N / 12.1°E
Kontaktdaten:

NLC 2016-07-12/13

Beitrag von OlafS » 12. Jul 2016, 21:07

Es geht los über HRO in AZI 010-015 ca. 10 Grad hoch, noch vage Striche im Fernglas zwischen anderen Wolken.
http://3sky.de/NLC/Noctilucent_Clouds.html#REALTIME
Meine PL, NLC, PSC-Beobachtungen, Wetterlinks u.a.: http://3sky.de

Benutzeravatar
Laura Kranich
Beiträge: 1415
Registriert: 4. Jun 2013, 15:08
Wohnort: Kiel (54.4°N, 10.1°E)
Kontaktdaten:

Re: NLC 2016-07-12/13

Beitrag von Laura Kranich » 12. Jul 2016, 21:16

Hallo Olaf! Wie sieht es denn höher am Himmel aus? Habe hier über der Förde etwas bei dem ich noch nicht genau sagen kann ob Zirren oder nicht.. Die Cams haben es aber auch drauf..

Update: Da sind sehr feine Wellenstrukturen drin und sie werden immer besser sichtbar, also NLCs. Bis ca. 35 Grad Höhe sichtbar (23:20).
Viele Grüße aus Kiel,
Laura

http://www.lk-photo-film.de

Benutzeravatar
Henning Untiedt
Beiträge: 311
Registriert: 18. Mär 2015, 07:04
Wohnort: 24321 Tröndel

Re: NLC 2016-07-12/13

Beitrag von Henning Untiedt » 12. Jul 2016, 21:24

HAllo Olaf,
Hallo Chris,
Hallo in die Runde,

Behrensdorf ostseeküste kreis plön jetzt auch nlc....

Gruss
Henning

Benutzeravatar
Laura Kranich
Beiträge: 1415
Registriert: 4. Jun 2013, 15:08
Wohnort: Kiel (54.4°N, 10.1°E)
Kontaktdaten:

Re: NLC 2016-07-12/13

Beitrag von Laura Kranich » 12. Jul 2016, 21:31

Endlich.. Ich dachte schon ich muss mich dieses Jahr mit den kleinen Junisachen zufrieden geben nachdem alle weiteren Displays hinter Wolken stattfanden.. Das sieht aber heute sehr nett aus. :)
Viele Grüße aus Kiel,
Laura

http://www.lk-photo-film.de

Benutzeravatar
OlafS
Beiträge: 1082
Registriert: 13. Nov 2006, 17:18
Wohnort: HRO 54.2°N / 12.1°E
Kontaktdaten:

Re: NLC 2016-07-12/13

Beitrag von OlafS » 12. Jul 2016, 21:33

Chris Kranich hat geschrieben:Hallo Olaf! Wie sieht es denn höher am Himmel aus? Habe hier über der Förde etwas bei dem ich noch nicht genau sagen kann ob Zirren oder nicht.. Die Cams haben es aber auch drauf..

Update: Da sind sehr feine Wellenstrukturen drin und sie werden immer besser sichtbar, also NLCs. Bis ca. 35 Grad Höhe sichtbar (23:20).
Moin Chris,

vor 21:00 UTC hatte ich nichts am hohen Himmel - außer evtl. Einbildung...
...bis ich dann Dreck auf dem Sensor sah. Dann begann die Fummelei im Halbdunkel.
Fussel war deutlich zu sehen und gleich wieder weg.
Dann kam der NO bei etwa 10° Höhe. Jetzt max. etwa 15° visuell von etwa 320-010. Hell. 1-2.
http://3sky.de/NLC/Noctilucent_Clouds.html#REALTIME
Meine PL, NLC, PSC-Beobachtungen, Wetterlinks u.a.: http://3sky.de

Benutzeravatar
Ruben Jakob
Beiträge: 177
Registriert: 18. Aug 2013, 23:03
Wohnort: Burgkunstadt, Oberfranken, Bayern

Re: NLC 2016-07-12/13

Beitrag von Ruben Jakob » 12. Jul 2016, 22:14

Hier gab es keine NLC trotz Wolkenlücken. Erst auf den letzten paar Bildern ist mir dann der etwas hellere Bereich aufgefallen.
Der Vollständigkeit halber noch ein Bild.
Uhrzeit 23:06 MESZ
Dateianhänge
IMG_3209-16.jpg
Zuletzt geändert von Ruben Jakob am 12. Jul 2016, 22:32, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Laura Kranich
Beiträge: 1415
Registriert: 4. Jun 2013, 15:08
Wohnort: Kiel (54.4°N, 10.1°E)
Kontaktdaten:

Re: NLC 2016-07-12/13

Beitrag von Laura Kranich » 12. Jul 2016, 22:17

Hier jetzt von ca. 320-030 Grad Azimut ein passables Display mit ca. Helligkeit 4 und bis ca. 8 Grad Höhe.
Erinnert an den 10./11.07.15, nur nicht ganz so hell und ohne PL, leider.. ;)
Viele Grüße aus Kiel,
Laura

http://www.lk-photo-film.de

Benutzeravatar
Michael Theusner
Beiträge: 1081
Registriert: 30. Jan 2004, 10:33
Wohnort: Hamburg/Rahlstedt
Kontaktdaten:

Re: NLC 2016-07-12/13

Beitrag von Michael Theusner » 12. Jul 2016, 22:20

Hallo,

hier war davon vorhin nur wenig zu erkennen. Viele Wolken unterwegs. Auf den Feldern schon dichter Nebel. Das nächste NLC-Ereignis, das hier für die Tonne ist.

Allen noch viel Erfolg beim beobachten.
Michael

ps.: Den IAP-Kameras nach würde ich das nicht als Helligkeit 4 einstufen, Chris.

Simon Herbst
Beiträge: 893
Registriert: 7. Jun 2016, 14:28
Wohnort: Leipzig

Re: NLC 2016-07-12/13

Beitrag von Simon Herbst » 12. Jul 2016, 22:25

Unverhofft hatte sich dann doch ein größeres Beobachtungsfenster aufgetan. Gegen 23:25 Uhr hatte ich dann sehr horizontnah auch was NLC-artiges auf dem Bildschirm (keine Bewegung während mehrerer Aufnahmen, während die Cumuluswolken artig von SW nach NO zogen). Konnte ich aber weder visuell noch mit Fernglas sichten. Muss mal schauen, ob was zu erkennen ist, wenn es auf dem Rechner ist...
Chris Kranich hat geschrieben:Hier jetzt von ca. 320-030 Grad Azimut ein passables Display mit ca. Helligkeit 4 und bis ca. 8 Grad Höhe.
Erinnert an den 10./11.07.15, nur nicht ganz so hell und ohne PL, leider.. ;)
Das hatte aber eine ganz andere Höhe, selbst hier in Mitteldeutschland...
Chris Kranich hat geschrieben:Update: Da sind sehr feine Wellenstrukturen drin und sie werden immer besser sichtbar, also NLCs. Bis ca. 35 Grad Höhe sichtbar (23:20).
Sicher? Auf den IAP-Kameras schaut das nämlich nach deutlich weniger (maximaler) Höhe aus...
Zuletzt geändert von Simon Herbst am 12. Jul 2016, 22:42, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Laura Kranich
Beiträge: 1415
Registriert: 4. Jun 2013, 15:08
Wohnort: Kiel (54.4°N, 10.1°E)
Kontaktdaten:

Re: NLC 2016-07-12/13

Beitrag von Laura Kranich » 12. Jul 2016, 22:47

Michael Theusner hat geschrieben: ps.: Den IAP-Kameras nach würde ich das nicht als Helligkeit 4 einstufen, Chris.
Naja wenn du meinst..
Ich stehe jedenfalls an der Kiellinie wenige hundert Meter südlich des hell erleuchteten Militärhafens und die NLCs sind darüber deutlich zu sehen. Da stehen auch noch ein paar andere Leute rum und gucken. Aber die Helligkeit lässt leider allmählich nach, besonders im östlichen Teil, der westliche ist unverändert hell und prägnant über dem Anleger.
Viele Grüße aus Kiel,
Laura

http://www.lk-photo-film.de

Benutzeravatar
Andreas Abeln
Beiträge: 427
Registriert: 3. Sep 2012, 18:42
Wohnort: Ahlhorn

Re: NLC 2016-07-12/13

Beitrag von Andreas Abeln » 12. Jul 2016, 22:49

Moin,

hier in Ahlhorn konnte ich gegen 21:50UT für kurze Zeit sehr schwache NLC auf dem Display der Kamera erkennen. Leider zu viele Wolken hier um länger draußen zu bleiben.

Azi ca 0°
Höhe ca.6

Sorry Qualität ist nicht gut

BildIMG_5560 by Andreas Abeln, auf Flickr

Ausschnittvergrößerung
BildIMG_5560-3 by Andreas Abeln, auf Flickr

Gruß Andreas
Zuletzt geändert von Andreas Abeln am 13. Jul 2016, 17:01, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Laura Kranich
Beiträge: 1415
Registriert: 4. Jun 2013, 15:08
Wohnort: Kiel (54.4°N, 10.1°E)
Kontaktdaten:

Re: NLC 2016-07-12/13

Beitrag von Laura Kranich » 12. Jul 2016, 23:00

SimonH hat geschrieben:
Chris Kranich hat geschrieben:Update: Da sind sehr feine Wellenstrukturen drin und sie werden immer besser sichtbar, also NLCs. Bis ca. 35 Grad Höhe sichtbar (23:20).
Sicher? Auf den IAP-Kameras schaut das nämlich nach deutlich weniger (maximaler) Höhe aus...
Vielleicht waren es auch nur 30 Grad aber von der Größenordnung definitiv. Ich gebe mich geschlagen und werde ab sofort streng wissenschaftlich arbeiten. Also 30 Grad +-5 Grad mit einer Restunsicherheit von 1% dass es doch nur Zirren waren. ;)
Die Höhe nahm im Dämmerungsverlauf natürlich schnell ab, da ja die Sonne bis Mitternacht bekanntlich auch hier noch ein wenig tiefer sinkt.

Und als ich mich auf das vorjährige Display bezog tat ich das konkret im Bezug auf die horizontale Ausdehung bzw. Uhrzeit. ;) ich hoffe ich hab mich jetzt klar genug ausgedrückt..^^
Viele Grüße aus Kiel,
Laura

http://www.lk-photo-film.de

Benutzeravatar
Georg van Druenen
Beiträge: 94
Registriert: 17. Jun 2012, 00:39
Wohnort: Bremerhaven
Kontaktdaten:

Re: NLC 2016-07-12/13

Beitrag von Georg van Druenen » 12. Jul 2016, 23:17

Moin,

Ich habe um kurz vor Mitternacht mal ein paar Fotos gemacht, NLCs waren aber mit bloßen Auge beileibe nicht zu erkennen und mit Erhöhung
des Weißabgleichs auf Tageslichtspektrum, sehe ich nur diese auffällige weiße Linie können das eventuell sehr schwache NLCs sein?
Weiter oben in der Wolkenbank meine ich unten auch etwas wellenförmiges zu erkennen.

Foto Exif: F 4.0, ISO 800, 20 sec, 21:44 Uhr UTC
Bild

Viele Grüße

Georg

Antonio
Beiträge: 1
Registriert: 12. Jul 2016, 23:07

Re: NLC 2016-07-12/13

Beitrag von Antonio » 12. Jul 2016, 23:24

So, endlich hat´s mal geklappt, also auch fix hier angemeldet, lese seit Jahren mit.

Bin in Kiel und nach der Alarmmeldung hat´s auch mit dem Wetter endlich hingehauen. Den Kollegen Chris hab ich glaub ich gesehen, schön mit Stativ etc - ich war einer der Fahrradfahrer, die langsam an der Kiellinie rumgurkten und unvermittelt stehen blieben :mrgreen:

Hier nur zwei Handybilder als schnellen Eindruck:

Bild

Bild

Mit bloßem Augen sah es wesentlich weniger hell aus, Uhrzeit war 0:30 MESZ.

Viele Grüße

Benutzeravatar
Jonas Heinzel
Beiträge: 241
Registriert: 16. Apr 2015, 23:07
Wohnort: Kiel

Re: NLC 2016-07-12/13

Beitrag von Jonas Heinzel » 12. Jul 2016, 23:51

Sichtung aus Kiel heraus.
Habe erst ab 21:34 UTC aus dem Küchenfenster heraus gesehen und festgestellt,
dass dort was ist (Analog zur KBORN Cam).

Höhe war (subjektiv) maximal 15°. Ausdehnung kann ich Chris mit 320° bis 030° in etwa bestätigen.
Feld wurde ab 23:00 UTC zunehmend schwächer.

Foto Nachweise mit dem komischen Kit-Objektiv... ^^ D5100 mit Nikkor 105er VR.

Wünsche Euch noch eine angenehme Nacht !
Dateianhänge
2016071213_NLC002.jpg
F/4,5, 28mm, ISO 2000, 6 Sek.
2016071213_NLC001.jpg
F/5,6 (tele), 105mm, ISO 2000, 5 Sek.

Benutzeravatar
Sebastian Baack
Beiträge: 41
Registriert: 8. Sep 2015, 12:20

Re: NLC 2016-07-12/13

Beitrag von Sebastian Baack » 12. Jul 2016, 23:54

Hallo Freunde,
In und um Berlin sieht es mau aus. Zuerst war es bewölkt und nun scheinen sich die NLCs verkrümelt zu haben. Scheint ja laut der Aussage von Chris auch eher rückläufig zu sein, die ganze Angelegenheit.

kurzer Tipp an den Vor-Vorposter: Kollege Chris ist ne Kollegin ;LG

Benutzeravatar
Heiko Ulbricht
Beiträge: 1913
Registriert: 23. Mär 2009, 14:43
Wohnort: Freital/Sachsen, 50.98839 N, 13.62970 O DL1DWZ
Kontaktdaten:

Re: NLC 2016-07-12/13

Beitrag von Heiko Ulbricht » 13. Jul 2016, 00:09

Hallo,

wieder NLCs... schade, dass hier im Südosten dank der Wetterlage keinerlei Chancen mehr bestehn werden, den Höhepunkt der Saison jetzt mitzuerleben... ach was solls...

Was anderes: habt ihr mal das geile Abendrot auf der Collm-Cam gesehn? Ich war auf den Landberg, da war es aber schon fast vorbei!
Viele Grüße,
Heiko

Benutzeravatar
Sebastian Baack
Beiträge: 41
Registriert: 8. Sep 2015, 12:20

Re: NLC 2016-07-12/13

Beitrag von Sebastian Baack » 13. Jul 2016, 01:02

Nachtrag: hier in der Schorfheide nördlich von Berlin ist die Wolkendecke nun aufgerissen. Aus nordöstlicher Richtung kommt gut sichtbar eine NLC-Front herbei. Ich würde schätzen ca. 10º hoch, Tendenz steigend...Bild
Dateianhänge
_DSC8264-01.jpeg

wolfgang hamburg
Beiträge: 2253
Registriert: 10. Jan 2004, 01:12
Wohnort: Bernitt(MVP; 53.9°N 11.9°O)

Re: NLC 2016-07-12/13

Beitrag von wolfgang hamburg » 13. Jul 2016, 06:28

Moin moin,

ich hatte nur kurz gegen 1Uhr fotografieren können, da zum Start der Kameraakku leer war. Hatte am frühen Abend die Daten der letzten Nacht auf den Computer gespielt und vergessen danach die Verbindung zu trennen. Da war es wieder das "Nikon-Akku-Leersaugen"-Problem. Bilder kommen am Abend. Ist wohl langsam Zeit für einen Zweitakku.

Eine Bitte an alle, bitte bei Bildern nie die Zeit- und Ortsangabe(falls nicht Ort aus dem Nutzerprofil) vergessen.

Grüße wolfgang

Benutzeravatar
StefanK
Beiträge: 4051
Registriert: 10. Jan 2004, 19:44
Wohnort: Bonn (50°43'N / 7°06' E; 60m ü. NN.)
Kontaktdaten:

Re: NLC 2016-07-12/13

Beitrag von StefanK » 13. Jul 2016, 06:51

Hallo zusammen,

hier ist der Zeitraffer von der Kühlungsborn-Cam: https://www.iap-kborn.de/forschung/abte ... /overview/ (unten rechts zum Download verlinkt, 17 mb). Man sieht, dass die NLCs anders als in der Vornacht nicht heranziehen, sondern bereits recht hoch in der Dämmerung auftauchen. Sie verschwinden danach weitgehend im Erdschatten, bis nur noch horizontnah ein Streifen zurück bleibt. In diesem taucht um die astronomische Mitternacht eine hellere Zone neu auf, bevor mit steigender Sonne die zuvor im Erdschatten verschwundenen Teile des Displays wieder auftauchen. Diese scheinen sich seit dem Abend nicht nennenswert nach Süden verlagert zu haben, was für eine Auflösung über der Ostsee spricht. Dazu passt, dass hier in Bonn weder am Abend noch am Morgen Leuchtende Nachtwolken sichtbar wurden.

Außerdem gibt es Meldungen aus Schweden und Estland:
- http://spaceweathergallery.com/indiv_up ... _id=127339
- http://nlcnet.proboards.com/thread/1084 ... 12-estonia

Viele Grüße aus Bonn,

Stefan

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast