NLC 2014-06-21/22

Forum für Leuchtende Nachtwolken (NLC)

Moderatoren: Claudia Hinz, StefanK


ThomasO
Beiträge: 96
Registriert: 16. Jun 2013, 09:55
Wohnort: norddeutsche Tiefebene [Artland bei Quakenbrück] im westlichen Niedersachsen [ ca. 52°40 N].

Re: NLC 2014-06-21/22

Beitrag von ThomasO » 22. Jun 2014, 10:45

Moin,

Glückwunsch auch allen anderen, die Erfolg hatten! :) Auch bei den "Südlichtern" war ja was zu sehen, angesichts der Webcam-Bilder, schon beeindruckend!

Hier noch ein paar zusätzliche Bilder von mir aus der vergangenen Nacht. Mehr oder weniger " halbherzig" aus dem Dachfenster gemacht und daher keine sehr beeindruckenden Aufnahmen, aber man erkennt denke ich trotzdem alles. :)

Würde sagen Helligkeit ca. 2 in der Morgendämmerung, Höhe 25 ° etwa.



etwa 03:15 MESZ:


Bild


Bild


03:30 MESZ:

Bild


Bild

und um 03:45 MESZ waren sie dann fast wieder weg, weil es zu mittlerweile zu hell war.

Bild


Grüße

Zuletzt geändert von ThomasO am 22. Jun 2014, 12:35, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Heiko Ulbricht
Beiträge: 1774
Registriert: 23. Mär 2009, 14:43
Wohnort: Freital/Sachsen, 50.98839 N, 13.62970 O DL1DWZ
Kontaktdaten:

Re: NLC 2014-06-21/22

Beitrag von Heiko Ulbricht » 22. Jun 2014, 11:15

Hallo,

Glückwunsch allen. Hier war nichts zu sehen,der Himmel komplett dicht. Außerdem hatten wir auf der Stw. Radebeul unsere alljährliche Sommersonnenwendfeier, da dachte keiner an NLC's... :). Also weiterhin: Jahr ohne NLC's hier....
Viele Grüße,
Heiko

Benutzeravatar
Laura Kranich
Beiträge: 1330
Registriert: 4. Jun 2013, 15:08
Wohnort: Kiel
Kontaktdaten:

Re: NLC 2014-06-21/22

Beitrag von Laura Kranich » 22. Jun 2014, 12:15

Wow, was für ein Display! Ich schätze mal, das war schon zu südlich um hier noch etwas davon zu sehen.
Habe auch eine Beobachtung aus meiner Heimatregion gefunden:
http://spaceweathergallery.com/indiv_up ... j2dh1f8i50
Viele Grüße aus Kiel,
Laura

http://www.lk-photo-film.de

Benutzeravatar
Werner Krell
Beiträge: 521
Registriert: 6. Apr 2004, 18:51
Wohnort: Odenwald 20 Km S DA

Re: NLC 2014-06-21/22

Beitrag von Werner Krell » 22. Jun 2014, 12:43

Hallo, hier mein Sichtungsbeitrag der vergangenen Nacht. Am Abend vom 21.06 auf den 22.06 waren keine NLC zu sehen. Dafür aber am frühen Morgen vom 22.06.2014. Beobachtungsbeginn um 03:00 Uhr MESZ. Sofort konnte ich am Horizont über der Dunstschicht verdächtige Aufhellungen ausmachen. Kaum sichtbar, aber doch vorhanden. Das Fernglas hat meinen visuellen Eindruck verstärkt, keine Kondensstreifen oder anderes Gewölk, sondern klar NCL. Das erste Bild wurde dann um 03:14 Uhr MESZ gemacht, das letzte machte ich um 04:00 Uhr MESZ bei kaum noch sichtbaren NLC. Beobachtungsende war dann 04:05 Uhr. Die Ausdehnung, zum Teil nur mit dem Fernglas nachweisbar, war von 355° über 0° bis ca. 80° bei einer max. Höhe von ca. 15°. Die Helligkeit würde ich auf 3 einschätzen. Schönen Sonntag noch :wink:

03:14 Uhr MESZ
Bild

03:48 Uhr MESZ
Bild

03:49 Uhr MESZ
Bild
Gruß und bis später...

ThomasO
Beiträge: 96
Registriert: 16. Jun 2013, 09:55
Wohnort: norddeutsche Tiefebene [Artland bei Quakenbrück] im westlichen Niedersachsen [ ca. 52°40 N].

Re: NLC 2014-06-21/22

Beitrag von ThomasO » 22. Jun 2014, 12:48

Schöner Beitrag aus dem Süden, Werner und klasse Aufnahmen! :)

Bei dir sieht man ja auf dem Bild von 03:14 Uhr noch nicht so viel, da waren sie hier eigentlich so am Besten zu sehen. Liegt aber auch wohl daran, dass es da hier dann schon viel heller ist.

Auf den Bildern von kurz vor 4 sehr schön die Strukturen zu erkennen, da waren sie hier wiederum schon verblasst. ;)

Danke fürs Zeigen!

Benutzeravatar
Werner Krell
Beiträge: 521
Registriert: 6. Apr 2004, 18:51
Wohnort: Odenwald 20 Km S DA

Re: NLC 2014-06-21/22

Beitrag von Werner Krell » 22. Jun 2014, 12:59

Ja stimmt, was so ein paar Kilometer weiter südlicher ausmachen ist manchmal schon erstaunlich. Allerdings hatten sie hier kurz vor 4 auch schon ihre beste Sichtbarkeit hinter sich.
Gruß und bis später...

Benutzeravatar
StefanK
Beiträge: 3594
Registriert: 10. Jan 2004, 19:44
Wohnort: Bonn (50°43'N / 7°06' E; 60m ü. NN.)
Kontaktdaten:

Re: NLC 2014-06-21/22

Beitrag von StefanK » 22. Jun 2014, 16:16

Hallo zusammen,

nun gibt es doch einen Nachweis der NLCs aus dem Bonner Raum. Wilfried Bongartz hat über Nacht in Buschhoven bei Bonn eine Kamera automatisch laufen lassen, die zwischen 03:15 und 03:45 MESZ Leuchtende Nachtwolken aufgenommen hat. Hier ein Beispielfoto:

Bild

Viele Grüße aus Bonn,

Stefan

Benutzeravatar
StefanK
Beiträge: 3594
Registriert: 10. Jan 2004, 19:44
Wohnort: Bonn (50°43'N / 7°06' E; 60m ü. NN.)
Kontaktdaten:

Re: NLC 2014-06-21/22

Beitrag von StefanK » 22. Jun 2014, 16:33

Hallo zusammen,

die NLCs vergangene Nacht haben einige auf dem falschen Fuß erwischt. Die vor der astronomischen Mitternacht in Kiel und Lübeck beobachteten NLCs waren schwach und horizontnah, haben also irgendwo über dem südlichen Norwegen/Schweden gestanden. Sie waren spätestens gegen 2 MESZ verschwunden. Die morgendlichen Sichtungen begannen gegen 3 Uhr, wobei jetzt zwar immer noch eher lichtschwache, aber hoch reichende Displays aus Niedersachsen gemeldet wurden, etwas später horizontnähere aus der Bonner Gegend, aus dem Odenwald und aus dem Alpenraum. Mit den Azimuth- und Höhenangaben von Werner Krell aus dem Odenwald lässt sich die ungefähre Position rekonstruieren:

Bild

Dieses Feld stand also über dem mittleren Norddeutschland, wozu auch die aus Niedersachsen gemeldeten Höhen (bis 40°) passen. Je nach Ausdehnung des Felds kann es gut sein, dass es von der Ostseeküste aus im Süden gestanden hat und damit praktisch unbeobachtbar war. Da am Abend (z.B. in Bonn) keine Leuchtenden Nachtwolken südlich von Lübeck auftraten, muss man annehmen, dass sich dieses Feld während der Nacht über Deutschland entwickelt hat. Dass es mit den am Abend beobachteten und mindestens 700 - 800 km weiter nördlichen gelegenen NLCs identisch war, kann man mit Sicherheit ausschließen. Die einzige etwas abweichende Beobachtung kommt aus Buschhoven bei Bonn, denn hier standen die NLCs nur 8° hoch. Dies ist aber dadurch erklärbar, dass das Blickfeld der Kamera nur einen Teil der Nordhorizonts erfassen kann, weil dort das Dach der Sternwarte im Weg ist. Ich gehe daher davon aus, dass die bei Bonn beobachteten NLCs mit den anderswo am Morgen gesichteten identisch waren. Abschließend noch die Karte der vorliegenden Sichtungen; 3 dicht beieinander liegende Webcams am Tegernsee habe ich der Übersichtlichkeit halber zu einem Datenpunkt zusammengefasst.

Bild

Ergänzend sei erwähnt, dass der Aura-Satellit am 21.06.2014 in der Mesopause-Region über Großbritannien nicht nur die höchste Wasserdampf-Sättigung dieser Saison, sondern auch eine der höchsten überhaupt maß - s. nachstehendes Diagramm.

Bild

Viele Grüße aus Bonn,

Stefan

ThomasO
Beiträge: 96
Registriert: 16. Jun 2013, 09:55
Wohnort: norddeutsche Tiefebene [Artland bei Quakenbrück] im westlichen Niedersachsen [ ca. 52°40 N].

Re: NLC 2014-06-21/22

Beitrag von ThomasO » 22. Jun 2014, 16:58

Danke für die Auswertung Stefan, :)

kann da nur zustimmen. Das " morgendliche" Feld war definitiv ein anderes und stand hier bei uns über dem mittleren Norddeutschland, bei dieser großen Höhenausdehnung die hier zu beobachten war kein Wunder. Auch die horizontnahen Beobachtungen aus Süddeutschland bestätigen das ja. Das macht auch Sinn, denn wie du ja schon geschrieben hast gab es aus dem alleräußersten Norden der Republik keine Beobachtungen ( Kiel etc.).

Grüße

Benutzeravatar
Laura Kranich
Beiträge: 1330
Registriert: 4. Jun 2013, 15:08
Wohnort: Kiel
Kontaktdaten:

Re: NLC 2014-06-21/22

Beitrag von Laura Kranich » 22. Jun 2014, 17:17

Auch von mir ein Dankeschön für deine Auswertung, Stefan!

Ich würde mal vermuten, dass das von hier aus sehr weit westliche Display am Abend durchaus mit dem am Morgen über Norddeutschland in Zusammenhang steht. Hier hat man wohl nur die östlichsten Ausläufer davon gesehen, ob später weiter im Westen hier noch etwas zu sehen war kann ich nicht ausschließen, denn ich habe um 2:35 Uhr abgebrochen und außerdem nicht den besten Blick nach Westen, da ich mich gestern nicht sehr weit aus der Stadt raus gewagt habe.
Das andere Display welches aus Bayern beobachtet wurde hat sich dann wohl entweder neu gebildet oder es floss aus weiter östlichen Richtungen ein. Gibt es denn vielleicht noch Sichtungen aus Polen und Tschechien usw.?
Viele Grüße aus Kiel,
Laura

http://www.lk-photo-film.de

Benutzeravatar
StefanK
Beiträge: 3594
Registriert: 10. Jan 2004, 19:44
Wohnort: Bonn (50°43'N / 7°06' E; 60m ü. NN.)
Kontaktdaten:

Re: NLC 2014-06-21/22

Beitrag von StefanK » 22. Jun 2014, 18:00

Hallo Chris,

ich habe ein wenig das Problem, dass Azimuth-Angaben nur selten erfolgen. Ich habe mir schon überlegt, etwas darauf zu drängeln. Aber wenn die Leute immer mehr Angaben machen sollen, bleibt die Freude am Beobachten irgendwann weg - und das ist immer noch das wichtigste, finde ich. Da auf den NLC-Fotos fast immer Sterne - namentlich Kapella - drauf sind, lässt sich der Azimuth natürlich nachträglich ermitteln. Das ist mir zumindest aber zu viel Arbeit.
Ich hatte also im konkreten Fall nur die Angaben von Werner Krell. Aber auch wenn Dein Display sehr weit im Westen stand - sagen wir Azimuth 315° (NW) - so war es auf Grund der geringen Horizonthöhe dennoch sehr weit weg, mindestens 500 km von Deinem Standort. Etwaige näher stehende Teile, welche die Verbindung zum Morgendisplay herstellen könnten, wären ja auch in der Abenddämmerung aufgefallen. Von daher möchte ich in diesem Fall eine Verbindung ausschließen.
Es gibt Aufnahmen von tschechischen Webcams, zeitgleich mit den deutschen Morgenbeobachtungen (s. Posts weiter oben im Thread). Ein Hereinziehen von Osten halte ich auch für eher unwahrscheinlich, denn dann hätten schon vor der (astronomischen) Mitternacht Beobachtungen auf Azimuth NE erfolgen sollen.

Viele Grüße aus Bonn,

Stefan

Karl Kaiser
Beiträge: 686
Registriert: 9. Mär 2004, 08:33
Wohnort: Schlägl, Oberösterreich
Kontaktdaten:

Re: NLC 2014-06-21/22

Beitrag von Karl Kaiser » 22. Jun 2014, 19:46

Lieber Werner!

Gratuliere dir zur Sichtung!
Bei diesem NLC-Feld in so niedriger Breite hätte das bei uns auch ein fantastisches Display ergeben müssen!

Schauen wir uns die kommenden Nächte an............

Beste Grüße aus Schlägl von

Karl

Benutzeravatar
OlafS
Beiträge: 945
Registriert: 13. Nov 2006, 17:18
Wohnort: HRO 54.2°N / 12.1°E
Kontaktdaten:

Re: NLC 2014-06-21/22

Beitrag von OlafS » 22. Jun 2014, 21:04

ThomasO hat geschrieben:...
Das macht auch Sinn, denn wie du ja schon geschrieben hast gab es aus dem alleräußersten Norden der Republik keine Beobachtungen ( Kiel etc.).

Grüße
Tja, Thomas...
die Auflockerungen waren seeehr dünn gesät bei mir...
Abends gab es zum Teil noch heftigste Schauer + Boen!
Sollte eigentlich nicht ganz so sein, aber so war es halt. Die "Lücken" aus der 2. Nachthälfte taugten nicht für einen evtl. positiven oder auch negativen Nachweis.

Gruß, Olaf
http://3sky.de/NLC/Noctilucent_Clouds.html#REALTIME
Meine PL, NLC, PSC-Beobachtungen, Wetterlinks u.a.: http://3sky.de

Benutzeravatar
Laura Kranich
Beiträge: 1330
Registriert: 4. Jun 2013, 15:08
Wohnort: Kiel
Kontaktdaten:

Re: NLC 2014-06-21/22

Beitrag von Laura Kranich » 22. Jun 2014, 23:03

Ich habe ja auch wie bereits gesagt gegen halb 3 abgebrochen, danach könnte durchaus noch etwas zu sehen gewesen sein. Aber ähnlich wie bei Olaf waren mir einfach zu viele Wolken am Himmel und dann macht es mir ehrlich gesagt nicht mehr ganz so viel Spaß und ich suche lieber mein Bett auf. Da weiß man wenigstens sicher was man bekommt. :D
Viele Grüße aus Kiel,
Laura

http://www.lk-photo-film.de

Björn Witha
Beiträge: 27
Registriert: 1. Jul 2005, 23:08
Wohnort: Oldenburg
Kontaktdaten:

Re: NLC 2014-06-21/22

Beitrag von Björn Witha » 27. Jun 2014, 11:38

Hallo,

mir ist leider erst jetzt eingefallen, dass ich meine Sichtung vom 22.6. (die erste in diesem Jahr) hier noch gar nicht gepostet hatte, sondern nur in der Wetterzentrale:

Hier der Link zu meinem dortigen Bericht über die Mitternachtsdämmerung inklusive NLC-Bildern (im hinteren Drittel des Berichts): http://www.wzforum.de/forum2/read.php?8 ... sg-2887146

Die NLCs waren etwa von 2:50 Uhr bis 3:40 Uhr MESZ zu sehen. Die Höhe dürfte grob geschätzt etwa 20-40° betragen haben, die Himmelsrichtung etwa Nordost bis Ost.
Mein Standort ist Oldenburg in Niedersachsen, genaue Position der Aufnahmen: 53.131717 N, 8.147537 O.
Auf den Fotos wirken die NLC heller als sie tatsächlich waren - dennoch waren sie einwandfrei als solche zu identifizieren.

Bild

Bild

Bild

Bild



Viele Grüße
Björn

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast