Mars Express: Bahnmöver heute gelungen *LINK*

Antworten
Gunnar Glitscher

Mars Express: Bahnmöver heute gelungen *LINK*

Beitrag von Gunnar Glitscher » 4. Jan 2004, 20:46

Seit einem gelungenen Bremsmanöver am heutigen Sonntagnachmittag um 15.13 MEZ ist der Mars Express Orbiter (MEX) auf einer neuen, engeren Bahn von 250 x 40.000 km (vorher 190.000 km). Damit sind die Weichen für die intensive Suche nach Beagle 2 am kommenden Mittwoch (7.) gestellt. Um 14.15 MEZ wird der Orbiter dann den Landeplatz der Sonde in nur 315 km Entfernung fast senkrecht überfliegen. Heute fand beim ESOC in Darmstadt zwecks optimaler Koordination der Suchaktion ein Arbeitstreffen der MEX und Beagle Teams statt. Man ist offensichtlich weiterhin optimistisch den Lander finden zu können:

'Mars Express Project Manager Dr Rudolf Schmidt and his ESA colleagues are very much looking forward to 7 January 2004, 13:15 CET: “At this precise time, our Mars Express orbiter is in both an ideal flight path and an ideal communication configuration, right on top of the Beagle 2 landing area, at about 86 degrees. In this situation, we should be able to discern the slightest beep on the Martian surface.”'

Nach zwei weiteren Absenkungen des Orbits in den kommenden Tagen wird MEX dann in der zweiten Januarhälfte mit seinen umfangreichen Untersuchungen des Planeten beginnen.

(ESA-Mitteilung)

Gruß,
Gunnar


Gunnar Glitscher

Auch wenn unser MEX ... *LINK*

Beitrag von Gunnar Glitscher » 4. Jan 2004, 20:59

elegant wie eine Möve dahingleitet, war's natürlich immer noch ein BahnmANöver... :-)

Gruß,
Gunnar

Ulrich Rieth

Weiter Daumendrücken...

Beitrag von Ulrich Rieth » 4. Jan 2004, 21:57

Hi Gunnar!

Danke für die aktuellen Infos vom ESOC.
Anfangs war ich auch eher skeptisch, was den Beagle angeht, aber mir fehlten auch viele Infos, die Du nach und nach geliefert hast.
Mittlerweile ist das Bild wohl komplett und danach war Jodrell Bank und Odyssee von Anfang an nur eine erste Option für den Fall der idealen Landung, die aber wohl nur mit einem kleinen Prozentsatz zu erwarten war.
Die Konfiguration von Relay im Orbit und Lander am Boden am 07.01. muss dann aber wirklich klappen.
Man sah ja auch heute morgen sehr schön, wie hart es nach der Landung von MER-A war das 15 Watt Signal zu finden. Aber nach der Aufrichtung und bei dem Topf-ebenen Landegebiet von "Spirit" war es danach wohl kein Problem mehr.
Aber der Unterschied in der Signalstärke von 15 Watt (MER) nach 2 Watt (Beagle) ist eben gewaltig.
Bis zum hoffentlich glücklichen Kontakt mit Beagle erfreuen wir uns erstmal an den Spirit Bildern.
Das JPL hat in der Zwischenzeit auch das Zusammenbasteln der Panoramen wiederholt und jetzt ist es wirklich ein pretty picture:
Alle "neuen" Pics gibts auf der MER Homepage.
Und gleich geht am Gusev Krater die Sonne auf und es gibt wohl die ersten Farbbilder.
Gruß

Ulrich

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast