[Halo] 2021-10-18 Halophänomene

Forum für Halo-Erscheinungen, Regenbögen, Blitze und alle anderen Lichterscheinungen, die neben Polarlichtern in der Erdatmosphäre auftreten.

Moderatoren: Claudia Hinz, Wolfgang Hinz

Sabine
Beiträge: 25
Registriert: 23. Mai 2020, 18:30

[Halo] 2021-10-18 Halophänomene

Beitrag von Sabine » 18. Okt 2021, 13:53

Gegen 15 Uhr zeigte sich die Sonne am Rande des Ruhrpotts /Dorsten fast identisch zum Vortag.
Dateianhänge
FB_IMG_1634564985657.jpg

Benutzeravatar
Heiko Ulbricht
Beiträge: 2069
Registriert: 23. Mär 2009, 14:43
Wohnort: Freital/Sachsen, 50.98839 N, 13.62970 O DL1DWZ
Kontaktdaten:

Halophänomen Freital 18.10.2021

Beitrag von Heiko Ulbricht » 18. Okt 2021, 15:14

Hallo,

bin noch immer bisschen außer Atem... das stärkste Halodisplay bisher in meinem Leben und alles in Cirrus...

Bild

Canon EOS 6D + 12mm Fisheye, ISO 100, 1/1600s, 15:29 Uhr MESZ, Freital (Sachsen)

Sichtbar waren (sind im Bild):

22°- Ring, beide Nebensonnen, Horizontalkreis durch die Sonne, oberer Berührungsbogen, Parrybogen, Zirkumzenitalbogen, Supralateralbogen, linker oberer Tapesbogen, obere und untere Lichtsäule.

Größere Bilder hier:

http://galerie2.astroclub-radebeul.de/s ... 03e&ucat=0
Zuletzt geändert von Heiko Ulbricht am 18. Nov 2021, 16:31, insgesamt 1-mal geändert.
Viele Grüße,
Heiko

Benutzeravatar
Florian Lauckner
Beiträge: 49
Registriert: 17. Nov 2019, 16:05
Wohnort: Leipzig, Sachsen
Kontaktdaten:

Re: Halophänomen Freital 18.10.2021

Beitrag von Florian Lauckner » 18. Okt 2021, 15:33

Hallo Heiko,

Glückwunsch zu der großartigen Sichtung!
Der SLB scheint für mich oben links noch eine leicht hellere Verdickung zu haben, könnte das evtl ein Tapes sein?
https://florianlauckner.webflow.io/

Möge der Himmel uns nicht auf den Kopf fallen,
Viele Grüße - Florian

Thomas Klein
Beiträge: 630
Registriert: 1. Dez 2013, 07:29
Wohnort: Miesbach

Re: Halophänomen Freital 18.10.2021

Beitrag von Thomas Klein » 18. Okt 2021, 19:12

Hallo Heiko,

ich schließe mich Florian an, herzlichen Glückwunsch! Auch mit Tapes gehe ich mit, eine USM würde Aufklärung bringen. Ich werfe mal noch Lowitz an den Nebensonnen in dem Raum. Gibt es Tele Bilder der Nebensonnen?

Viele Grüße
Thomas

Alexander Haußmann
Beiträge: 1056
Registriert: 6. Mär 2006, 13:39
Wohnort: Hörlitz / Dresden

Re: Halophänomen Freital 18.10.2021

Beitrag von Alexander Haußmann » 18. Okt 2021, 20:58

Hallo Heiko & restliche Forengemeinde,

Glückwunsch zu der Sichtung erstmal! Ich war zu der Zeit leider arbeitsmäßig gebunden ohne guten Blick zur Sonne, nach Feierabend 17:20 MESZ war dann nördlich von Dresden nur noch etwas OBB und die linke Nebensonne übrig.

Aber: In Hörlitz gings dann am abends am Mond nochmal richtig los!

Hier um 20:14:17 MESZ:
211018_201417S_IMGP0153.jpg
mit Unscharfmaske:
211018_201417S_IMGP0153_USM.jpg
Gesehen habe ich 22°-Ring, beide 22°-Nebenmonde mit Schweifen, oberer Berührungsbogen, Zirkumzenitalbogen. Nur fotografisch dabei waren Horizontalkreis (rechte Seite, auch innerhalb des 22°-Rings), 9°-Ring, Supralateralbogen und schon ganz schwach der konkave Parrybogen.

Der rechte Nebenmond war zwischenzeitlich so hell, dass ich glaubte einen Farbeindruck zu sehen. Aber wie will man das entscheiden, wenn man von Fotos her schon weiß, wie die Farben aussehen "sollten"?

Hier um 20:41:38:
211018_204138S_IMGP0164.jpg
USM:
211018_204138S_IMGP0164_USM.jpg
Nun war der Parrybogen auch visuell da. Fotografisch auffällig die weite Ausdehnung des OBB nach links. Gute Seitenflächen der Säulenkristalle, leider im 46°-Bereich kaum was dabei. Vermutlich "kaputte" Deckflächen.

Nochmal ein paar Minuten eher, 20:38:56:
211018_203856S_IMGP0162_USM.jpg
Man könnte meinen, linksseitig den oberen kreisförmigen Lowitzbogen vom Parryscheitel runter zum 22°-Ring angedeutet zu sehen. Aber das ist dann wohl auch die Grenze der fotografischen Nachweisbarkeit.

Ein Höhepunkt dann noch um 20:50:42 die linke Seite des Horizontalkreises mit 120°-Nebenmond, trotz Straßenlampe auch visuell beobachtbar. Hatte ich glaube ich vorher noch nie!
211018_205042S_IMGP0169.jpg
Zeiten sind korrigierte Zeitstempel der Dateien, müsste stets der Belichtungsanfang sein (Belichtungszeiten jeweils 15s - 30s)

Und Heiko, ohne die Vorgeschichte von heute zu kennen, hab ich an Dich gedacht und mal übers Picho-Relais gerufen, für den Fall dass Du auch gerade Mondhalos schaust und ein Funkgerät in Reichweite liegt... da konnte ich ja nicht ahnen, was schon tagsüber alles los war.

Ich hoffe das ist in Ordnung, dass ich mich hier mit drangehängt habe, ggf. müsste man den Betreff noch etwas erweitern.

Viele Grüße,
Alex

Steffen Hildebrandt
Beiträge: 714
Registriert: 6. Jul 2004, 06:26
Wohnort: Dresden

Re: Halophänomen Freital 18.10.2021

Beitrag von Steffen Hildebrandt » 19. Okt 2021, 05:43

Moin moin,

ich hänge mich hier auch mal dran, da die Ereignisse am 18./19.10.21 stattfanden.

Das Haloereignis am Nachmittag hatte ich auch gesehen, aber leider keine ordentliche Knipse dabei.

Bild

Und das abendliche/nächtliche Ereignis hatte ich dann leider verpasst - aber meine Meteorkameras haben ein paar nette Bildchen aufgenommen.

19:27 Uhr:
Bild
19:53 Uhr:
Bild
19:59 Uhr:
Bild

19.10.21/02:44 Uhr:
Bild

Benutzeravatar
Heiko Ulbricht
Beiträge: 2069
Registriert: 23. Mär 2009, 14:43
Wohnort: Freital/Sachsen, 50.98839 N, 13.62970 O DL1DWZ
Kontaktdaten:

Halophänomen 18.10.2021 Mond Freital

Beitrag von Heiko Ulbricht » 19. Okt 2021, 14:49

Hallo,

das große Sonnenhalodisplay ließ mich auch gestern abend auch um den Mond hoffen und wurde nicht enttäuscht. Bis auf den Parrybogen (oder er war einfach zu schwach, auch der an der Sonne ließ sich nur in den Fotos finden) war alles wieder oder immer noch da, selbst der ZZB.

Bild

Canon EOS 6D + 12mm Fisheye, ISO 400, 25s, 19:41 Uhr MESZ, Freital (Sachsen)

Es war mit Abstand der beste Halotag, den ich je hatte hier.
Viele Grüße,
Heiko

Nicolas Rossetto
Beiträge: 11
Registriert: 17. Dez 2013, 07:36
Wohnort: Dole, Frankreich.
Kontaktdaten:

Re: Halophänomen Freital 18.10.2021

Beitrag von Nicolas Rossetto » 19. Okt 2021, 16:21

Steffen Hildebrandt hat geschrieben: 19. Okt 2021, 05:43 19:27 Uhr:
Bild
19:53 Uhr:
Bild
19:59 Uhr:
Bild
Hallo Zusammen,

Looks like this is a Wegener arc you have on your 3 last 360° fisheye picture, circling around the circumzenithal arc.

PS: I'm glad to see i'm not the only one shooting the sky from my roof window ;-), with the chimney in the field of view

Thomas Klein
Beiträge: 630
Registriert: 1. Dez 2013, 07:29
Wohnort: Miesbach

Re: [Halo] Halophänomene am 18.10.2021

Beitrag von Thomas Klein » 19. Okt 2021, 17:13

Hallo zusammen,

erst einmal Glückwunsch an alle! Ich konnte auch ein schönes Halophänomen beobachten, die Bilder müssen aber noch ein bisschen auf sich warten.
Bei Steffens Bilder habe ich auch sofort an Wegeners gedacht, beim zweiten Blick bin ich mir aber fast sicher, dass es sich um den Sonnenbogen handelt, denn der Scheitel ist nahe dem Zenit. Trotzdem bzw. umso mehr ein geniales Bild.

Gruß
Thomas

Benutzeravatar
Peter Krämer
Beiträge: 896
Registriert: 18. Jan 2004, 16:19
Wohnort: Bochum

Re: [Halo] Halophänomene am 18.10.2021

Beitrag von Peter Krämer » 19. Okt 2021, 17:52

Für ein Halophänomen hat es gestern in Bochum nicht wieder gereicht, aber es gab am Vormittag noch einmal einen hellen 22°-Ring mit Nebensonnen:
101 Halo 20211018.jpg
102 Halo NS re 20211018.jpg
Grüße
Peter

Alexander Haußmann
Beiträge: 1056
Registriert: 6. Mär 2006, 13:39
Wohnort: Hörlitz / Dresden

Re: [Halo] Halophänomene am 18.10.2021

Beitrag von Alexander Haußmann » 19. Okt 2021, 21:08

Hallo zusammen,

der weiße Bogen auf Steffens Bildern ist in der Tat seltsam. Einerseits scheint er den OBB zu berühren, was für Wegeners Gegensonnenbogen spricht. Das ist sicherlich das, was Nicolas aufgefallen ist. Dann läuft die Schleife aber weit oberhalb des Horizontalkreises und eher auf Höhe des ZZB durch den Gegensonnenazimut, was typisch für den Sonnenbogen (naja, Mondbogen - von mir aus auch Sonnen*Mondbogen oder engl. "lunatic arc" nach dem Vorbild heliac arc...) ist, da gebe ich Thomas recht. Was ist es denn nun, beides "passend zusammengeflickt" durch glückliche Fügung sich abwechselnder Wolken? Ein sekundärer Horizontalkreis durch den hellen OBB-Fleck? Ich gehe mal nicht davon aus, dass es in der Kamera einen Reflex gibt, der den 22°-Ring versetzt nach oben reproduziert - dann müsste da ja auch ein Geistermond in der Mitte sein.

Viele Grüße,
Alex

Thomas Klein
Beiträge: 630
Registriert: 1. Dez 2013, 07:29
Wohnort: Miesbach

Re: [Halo] Halophänomene am 18.10.2021

Beitrag von Thomas Klein » 20. Okt 2021, 04:39

Guten Morgen Alex,

mir ist das auch aufgefallen, dass der "Mondbogen" scheinbar zum OBB führt. Die Theorie, dass es sich um einen perfekt zusammengesetzen Sonnenbogen und Wegeners handelt, kann ich irgendwie nicht glauben, vor allem weil die Bilder mit zeitlichen Versatz aufgenommen wurden.

Viel mehr glaube ich, dass links oberhalb des OBB eine Cirre ist. Die allgemeine Cirrusrichtung würde passen und bei Bild 1 meine ich einen leichten Knick zwischen "Cirre" und "Mondbogen" zu erkennen.
Im zweiten Bild führt die Cirre auch nicht mehr genau passend zum OBB, sondern mündet seitlich im 22° Ring. Im dritten Bild sieht man deutlich Cirrusstreifen in dem entsprechenden Bereich.

Was meint der Rest?
Auf jeden Fall eine sehr spannende Beobachtung der Kamera.

Ich wünsche einen guten Start in den Arbeitstag!
Thomas

Alexander Haußmann
Beiträge: 1056
Registriert: 6. Mär 2006, 13:39
Wohnort: Hörlitz / Dresden

Re: [Halo] Halophänomene am 18.10.2021

Beitrag von Alexander Haußmann » 20. Okt 2021, 05:11

Hallo Thomas,

ja, das wird wohl die wahrscheinlichste Variante sein. Die Cirrusstruktur hat schon öfters mal getäuscht. Am überzeugendsten ist die Schleife, und das wäre eben der Mondbogen.

Ich hab nochmal meine Bilder durchgeschaut und bei mir keine Anzeichen für einen Mondbogen gefunden. Ich war etwas später dran (grob die Stunde von 20:00-21:00) und ca. 60 km weiter nördlich. Leider habe ich keine Zenitbilder gemacht und kann nichts zu der Schleife sagen, nur zu den Teilen weiter mondwärts.

Man müsste Steffens Bilder nochmal mit Unscharfmaske bearbeiten, allerdings lohnt das bei den komprimierten jpgs nicht (habs eben mal probiert).

Viele Grüße,
Alex

Steffen Hildebrandt
Beiträge: 714
Registriert: 6. Jul 2004, 06:26
Wohnort: Dresden

Re: [Halo] Halophänomene am 18.10.2021

Beitrag von Steffen Hildebrandt » 20. Okt 2021, 05:56

Moin moin,

das ist ja interessant, was Ihr da so alles auf meinen Bildern entdeckt. :)

Leider sind es aber nur jpegs - das Programm gibt keine unkomprimierten Bilder aus. Hier für das Forum dann noch verkleinert.

Ich kann natürlich die Bilder in Originalgröße zur Verfügung stellen.

Bild1:
https://www.jimjackii.de/bilder/halos/2 ... +02 00.jpg
Bild2:
https://www.jimjackii.de/bilder/halos/2 ... +02 00.jpg
Bild3:
https://www.jimjackii.de/bilder/halos/2 ... +02 00.jpg

Ich kann noch die anderen Bilder der Nacht durchsehen, sind ja alle 1 Minute ein Bild. Vielelicht findet sich dort noch Besseres.

Steffen Hildebrandt
Beiträge: 714
Registriert: 6. Jul 2004, 06:26
Wohnort: Dresden

Re: Halophänomen Freital 18.10.2021

Beitrag von Steffen Hildebrandt » 20. Okt 2021, 06:05

Nicolas Rossetto hat geschrieben: 19. Okt 2021, 16:21
Looks like this is a Wegener arc you have on your 3 last 360° fisheye picture, circling around the circumzenithal arc.

PS: I'm glad to see i'm not the only one shooting the sky from my roof window ;-), with the chimney in the field of view
Yes, unfortunately the chimney is a bit in the way there, but you can't take it away either - then it stays cold in the house. :wink:

Nicolas Rossetto
Beiträge: 11
Registriert: 17. Dez 2013, 07:36
Wohnort: Dole, Frankreich.
Kontaktdaten:

Re: [Halo] Halophänomene am 18.10.2021

Beitrag von Nicolas Rossetto » 20. Okt 2021, 09:01

Hello again,

yes indeed, with a closer look, and the big images, looks like something else.
It seems like this white ring is the same on the 3 pictures, regardless the altitude of the Moon in the sky.

And indeed, with this Moon height, the Wegener should go further behind the zenith point.

We got Wegener arc on October 15th, but in daylight:
Here in color, right side https://spaceweathergallery.com/full_im ... 592205.jpg
There in B-R https://spaceweathergallery.com/full_im ... 592205.jpg
And there in color in right & left side, as long as the cloud structure shifted in my field of view: https://spaceweathergallery.com/full_im ... 592205.jpg
And yes, we got the stronger parhelic circle, with 120° parhelion, and infralateral and upper tangent arcs to announce it, couple pictures before.
And again, but more faint, in October 18th, in daytime too.
I too have pictures of the last 3 nights still to process (+ the last 5 days, counting more than 150GB !)

Anyways, cool pictures indeed, I'm looking forward to read you and see more.

Salutations from France (Jura).
Nicolas

Nicolas Rossetto
Beiträge: 11
Registriert: 17. Dez 2013, 07:36
Wohnort: Dole, Frankreich.
Kontaktdaten:

Re: [Halo] Halophänomene am 18.10.2021

Beitrag von Nicolas Rossetto » 20. Okt 2021, 09:47

Steffen Hildebrandt hat geschrieben: 20. Okt 2021, 06:05
Nicolas Rossetto hat geschrieben: 19. Okt 2021, 16:21
Looks like this is a Wegener arc you have on your 3 last 360° fisheye picture, circling around the circumzenithal arc.

PS: I'm glad to see i'm not the only one shooting the sky from my roof window ;-), with the chimney in the field of view
Yes, unfortunately the chimney is a bit in the way there, but you can't take it away either - then it stays cold in the house. :wink:
Hehe, indeed.
For the cold, I used to block the windows' hole with a flat piece of cardboard covering the whole area, 3 pins and a hole to let the wires go through (the roof window is a small one). https://drive.google.com/file/d/1zbQITa ... sp=sharing
As long as there is no strong wind, the device stays in place and the cold outside.

Benutzeravatar
Elmar Schmidt
Beiträge: 1863
Registriert: 23. Feb 2010, 20:43
Wohnort: Bad Schönborn (8o39'51"O 49o13'21"N 130 m ü.N.N.)

Re: [Halo] Halophänomene am 18.10.2021

Beitrag von Elmar Schmidt » 20. Okt 2021, 10:37

Isch säh awwer nix...

Der Kreis (bei Steffen) liegt einigermaßen zentrisch im Gesichtsfeld bzw. zum Horizont dieser automatischen Kamera und könnte auch am Plexiglasdom entstanden sein (durch Zweifachreflexion, Einstreuung von irgendwas o.dgl.)

Gruß, Elmar
Zuletzt geändert von Elmar Schmidt am 20. Okt 2021, 10:43, insgesamt 2-mal geändert.

Steffen Hildebrandt
Beiträge: 714
Registriert: 6. Jul 2004, 06:26
Wohnort: Dresden

Re: [Halo] Halophänomene am 18.10.2021

Beitrag von Steffen Hildebrandt » 20. Okt 2021, 10:42

Nicolas Rossetto hat geschrieben: 20. Okt 2021, 09:47 Hehe, indeed.
For the cold, I used to block the windows' hole with a flat piece of cardboard covering the whole area, 3 pins and a hole to let the wires go through (the roof window is a small one). https://drive.google.com/file/d/1zbQITa ... sp=sharing
As long as there is no strong wind, the device stays in place and the cold outside.
My camera is a Raspi HQ camera in a weatherproof housing on the outside of the roof. It runs daily as a meteor camera.
So I can leave the bottom window. :wink:

As a side effect, there are sometimes nice halo images.

Steffen Hildebrandt
Beiträge: 714
Registriert: 6. Jul 2004, 06:26
Wohnort: Dresden

Re: [Halo] Halophänomene am 18.10.2021

Beitrag von Steffen Hildebrandt » 20. Okt 2021, 10:45

Elmar Schmidt hat geschrieben: 20. Okt 2021, 10:37 Isch säh awwer nix...

Der Kreis liegt einigermaßen zentrisch im Gesichtsfeld bzw. zum Horizont dieser automatischen Kamera und könnte auch am Plexiglasdom entstanden sein (durch Zweifachreflexion, Einstreuung von irgendwas o.dgl.)

Gruß, Elmar
Ich denke Du hast damit recht. Das könnte eine Spiegelung direkt am Objektiv sein.

Ich habe hier noch ein späteres Bild:
http://jimjackii.dyndns.org/weatheroffi ... 2%3A00.jpg

Da sieht man den Effekt recht deutlich.

Schade, aber das hat doch etwas genarrt, weil gerade der Mondstand zu der Zeit auch zur Spiegelung gepasst hat. :roll:
Die späteren Bilder hatte ich nur überflogen und nicht weiter beachtet.

Sorry für die Aufregung. 8)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste