Künstliche Haselkorona

Forum für Halo-Erscheinungen, Regenbögen, Blitze und alle anderen Lichterscheinungen, die neben Polarlichtern in der Erdatmosphäre auftreten.

Moderatoren: Claudia Hinz, Wolfgang Hinz

Antworten
Benutzeravatar
Reinhard Nitze
Beiträge: 946
Registriert: 15. Jan 2004, 18:09
Wohnort: 30890 Barsinghausen

Künstliche Haselkorona

Beitrag von Reinhard Nitze » 21. Feb 2021, 17:07

Hallo!

Bei den momentan für die Jahreszeit viel zu hohen Temperaturen in meiner Gegend (18° C heute Nachmittag) kam mir heute der Gedanke, mal nach Pollenkoronen Ausschau zu halten. Es gab jedoch keine. Darum schaute ich mir mal unseren Haselstrauch an, um zu prüfen, wie weit dieser denn ist. Er blüht prächtig, aber die Kätzchen waren schon erstaunlich inhaltslos. Da die Glasscheibe vom Schneeflocken-fotografieren noch auf der Terrasse lag, schnappte ich mir die spontan und ließ durch Antippen der Kätzchen ein paar Pollen daraufrieseln. Der Erfolg war nur mäßig, aber es ließ sich trotzdem eine künstliche Korona auf der Scheibe im Sonnenlicht erzeugen. Diese sah dann so aus:

Bild

Bild

Bild

Bis zu 3 Ordnungen sind erkennbar. Die Scheibe wurde etwa in "Armeslänge" vor die Kamera gehalten, daher der leicht staubige Charakter der Aufnahmen. Also das Potenzial für Koronen ist durchaus gut. Trotzdem gehören natürliche Haselkoronen nicht gerade zu den Massenphänomenen- jedenfalls nicht hier.

Viele Grüße,
Reinhard!
Schnee, der heute fällt, ist morgen der Schnee von gestern...

MarioK
Beiträge: 92
Registriert: 11. Jul 2015, 07:28
Wohnort: Berlin 52,5N 13,5E

Re: Künstliche Haselkorona

Beitrag von MarioK » 21. Feb 2021, 17:26

Hallo Reinhard,

gestern abend war hier in Berlin abends ein doppelter Mondhof zu erkennen (kein Foto gemacht).
Ich war auch am überlegen, ob es schon eine Pollenkorona sein könnte. Haseln blühen in Berlin ja auch schon.

Viele Grüße
Mario
Zuletzt geändert von MarioK am 21. Feb 2021, 18:13, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Elmar Schmidt
Beiträge: 1782
Registriert: 23. Feb 2010, 20:43
Wohnort: Bad Schönborn (8o39'51"O 49o13'21"N 130 m ü.N.N.)

Re: Künstliche Haselkorona

Beitrag von Elmar Schmidt » 21. Feb 2021, 17:28

Chapeau, Reinhard,

aber behalte die Quälgeister bei Dir; denn mir setzen sie im Moment recht übel zu. Es fing schon vor acht Tagen während der zweistelligen Minustemperaturen an, da muß also (von vorher?) was in der Luft gewesen sein.

Viele Grüße, Elmar

Alexander Haußmann
Beiträge: 1004
Registriert: 6. Mär 2006, 13:39
Wohnort: Hörlitz / Dresden

Re: Künstliche Haselkorona

Beitrag von Alexander Haußmann » 21. Feb 2021, 21:54

Hallo,

auf Elmars Anregung hin habe ich heute in Hörlitz mal genauer hingeschaut - die Bedingungen war ja optimal. Ergebnis: Keine natürliche Pollenkorona, auch nicht bei stärkster Filterung. Nur eine diffuse Streuscheibe um die Sonne. Kann man notfalls als schwachen Bishopschen Ring zählen. Ich habe aber noch nicht an den Haseln geschüttelt.

Viele Grüße, Alex

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste