2020-05-27: Lenticularis im Sonnenuntergang in Hamburg

Forum für Halo-Erscheinungen, Regenbögen, Blitze und alle anderen Lichterscheinungen, die neben Polarlichtern in der Erdatmosphäre auftreten.

Moderatoren: Claudia Hinz, Wolfgang Hinz

Antworten
Benutzeravatar
Michael Theusner
Beiträge: 1142
Registriert: 30. Jan 2004, 10:33
Wohnort: Hamburg/Rahlstedt
Kontaktdaten:

2020-05-27: Lenticularis im Sonnenuntergang in Hamburg

Beitrag von Michael Theusner » 28. Mai 2020, 21:56

Hallo,

gestern konnte ich hier in Hamburg etwas beobachten, womit ich als Meteorologe am wenigsten gerechnet hätte: wunderschöne Lenticularis-Wolken wie sie eher in gebirgigeren Gegenden vorkommen. Das ganze auch noch in Kombination mit einem sehr bunten Sonnenuntergang.
Ursache für die Lentis könnte die gestern Abend von Norden einströmende Kaltluft gewesen sein. Das Schauspiel fand zwischen 21:10 MESZ und 21:50 MESZ statt. Hier eine "kleine" Bildauswahl :)

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Kommt bestimmt nicht so schnell wieder...

Viele Grüße
Michael

Anette Aslan
Beiträge: 652
Registriert: 22. Mär 2018, 08:54
Wohnort: Niederösterreich bei Wien

Re: 2020-05-27: Lenticularis im Sonnenuntergang in Hamburg

Beitrag von Anette Aslan » 29. Mai 2020, 16:57

Hallo Michael,
Lentis in Hamburg? Das sind eindeutig Untertassen! Sehr beeindruckende Aufnahmen die viele Fragen offen lassen ... hätte ich nie gedacht....

LG von Anette

Benutzeravatar
Jörg Kaufmann
Beiträge: 685
Registriert: 8. Sep 2015, 20:18
Wohnort: 25770 Hemmingstedt

Re: 2020-05-27: Lenticularis im Sonnenuntergang in Hamburg

Beitrag von Jörg Kaufmann » 29. Mai 2020, 19:40

Als alter SciFi-Fan schau erinnern mich einige der Wolken an "Weißer-Stern-Schiffe" aus Babylon5. :) Tolle Bilder Michael.
Zufällig habe ich am 17.05.20 die hier eingefangen (es dauerte etwas, bis ich eine Kamera zur Hand hatte):
DSC_0529_100.jpg
DSC_0530_100.jpg
Das waren die letzten beiden und die wurden auch noch schnell von anderen Wolken verdeckt. Seitdem lagen die Fotos auf der Arbeit im Schrank.

Viele Grüße
Jörg

Benutzeravatar
Michael Theusner
Beiträge: 1142
Registriert: 30. Jan 2004, 10:33
Wohnort: Hamburg/Rahlstedt
Kontaktdaten:

Re: 2020-05-27: Lenticularis im Sonnenuntergang in Hamburg

Beitrag von Michael Theusner » 29. Mai 2020, 21:20

Hallo,

ja Anette, bei dir dürfte so etwas häufiger zu sehen sein :)
Ich könnte mir vorstellen, dass die Kaltluft untere eine wärmere Luftmasse geflossen ist, sie dabei leicht angehoben hat und dann diese Untertassen entstanden sind. Ein Gebirgseffekt war es definitiv nicht ;)

Jörg: das sind ganz nette Pileus-Wolken, die du da aufgenommen hast. Sie entstehen wenn die aufsteigende Warmluft (zu erkennen an der Cumuluswolke) darüber liegende, feuchte Luftschichten anhebt (und durchstößt). Wenn in der Schicht gerade knapp unter 100% relative Feuchte herrschten, kann das leichte Anheben und Abkühlen der Luft zur Kondensation führen und sich so eine Wolkenkappe bilden:
https://en.wikipedia.org/wiki/Pileus_(meteorology)

Viele Grüße
Michael

ps.: Babylon 5 habe ich natürlich heute Abend geguckt. Der Weiße Stern kam da auch prominent vor. Ich weiß also was du meinst :)

Benutzeravatar
Helmut Hoffmann
Beiträge: 113
Registriert: 3. Jul 2017, 13:24
Wohnort: Hamburg

Re: 2020-05-27: Lenticularis im Sonnenuntergang in Hamburg

Beitrag von Helmut Hoffmann » 29. Mai 2020, 21:24

Hallo Michael,

den Sonnenuntergang habe ich auch gesehen und bestaunt. Zufällig habe ich an dem Tag einen Zeitraffer angefertigt, leider micht mit genug Weitwinkel. Aber du solltest einiges wiedererkennen. Ich habe die Untergänge von Sonne, Venus und dem Mond festgehalten:

https://vimeo.com/424167810

Mit einer Gopro wollte ich den Weitwinkel einsammelm aber die mag eine gute Actionkamera sein, die Sonnenuntergangsbilder sind nur Sch...
Hanseatische Grüße
Helmut
10,00 Grad Ost - 53,44 Grad Nord

Benutzeravatar
Jörg Kaufmann
Beiträge: 685
Registriert: 8. Sep 2015, 20:18
Wohnort: 25770 Hemmingstedt

Re: 2020-05-27: Lenticularis im Sonnenuntergang in Hamburg

Beitrag von Jörg Kaufmann » 30. Mai 2020, 09:21

Hallo Michael,

danke für deine Erklärung.
Ich habe es so verstanden: bei lenticularis ist die Schichtung der Luftmasse entscheidend (deshalb auch mögliche mehrschichtige lenticularis?),
bei pileus ist neben einer Schichtung eigentlich der Feuchtegrad knapp unter Kondensation der auslösende Faktor.

Ich muss gerade an Erdkunde 8.Klasse denken...feuchtadiabatischer Temperaturgradient. Ist das das? :o

VG Jörg

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste