360°-Abendrot und weitere intensive Dämmerungserscheinungen

Forum für Halo-Erscheinungen, Regenbögen, Blitze und alle anderen Lichterscheinungen, die neben Polarlichtern in der Erdatmosphäre auftreten.

Moderatoren: Claudia Hinz, Wolfgang Hinz

Benutzeravatar
Claudia Hinz
Beiträge: 3070
Registriert: 11. Jan 2004, 11:16
Wohnort: Schwarzenberg, Erzgebirge
Kontaktdaten:

360°-Abendrot und weitere intensive Dämmerungserscheinungen

Beitrag von Claudia Hinz » 29. Jun 2018, 21:33

Heute gab es ein intensives Abendrot in alle Richtungen! Sowas habe ich echt lange nicht mehr gesehen.

Hier die besten Aufnahmen:
IMG_0944.jpg
Südwest
IMG_0947.jpg
Süd
IMG_0950.jpg
Ost
IMG_0960.jpg
SSW
IMG_0954.jpg
SW
IMG_0965.jpg
SSW
IMG_0971.jpg
Nord
IMG_0979.jpg
Nachpurpurlicht (-6° SH)
IMG_1000.jpg
noch immer rötliche Virga (-8° SH)
P.S. Auf den Alpenwebcams war zum Teil intensives Purpurlicht zu sehen und der selbst beobachtete schlierige Himmel der letzten Tage läßt vermuten, daß in der Stratosphäre wieder was staubiges herumschwirrt. Vielleicht Vulkanasche?

P.S.S. So ein 360°-Display jetzt noch bei den NLC ... das wärs ...

LG Claudia

Benutzeravatar
Andreas Möller
Administrator
Beiträge: 2555
Registriert: 1. Mai 2011, 20:47
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Abendrot in allen Richtungen (2018-06-29)

Beitrag von Andreas Möller » 29. Jun 2018, 22:29

Wahnsinn! Glückwunsch zu dieser tollen Beobachtung.

Viele Grüße, Andreas

Benutzeravatar
Sibylle Lage
Beiträge: 424
Registriert: 12. Mär 2012, 23:54
Wohnort: 51°N
Kontaktdaten:

Re: Abendrot in allen Richtungen (2018-06-29)

Beitrag von Sibylle Lage » 30. Jun 2018, 07:52

Wunderbare Aufnahmen.

Hier am Südharzrand konnten wir es auch beobachten.

Und Kachelmann zeigt auch seit Tagen Staub in der Luft,der wohl über den Atlantik zu uns zieht.

Aktuell sind weltweit mehrere Vulkane aktiv
Farben sind das Lächeln der Natur

Benutzeravatar
Peter Krämer
Beiträge: 714
Registriert: 18. Jan 2004, 16:19
Wohnort: Bochum

Re: Abendrot in allen Richtungen (2018-06-29)

Beitrag von Peter Krämer » 30. Jun 2018, 08:02

Hallo,

so ein tolles Abendrot gab es hier mangels Wolken zwar nicht, aber mir ist auch eine intensivere Färbung des Abendhimmels aufgefallen. Vorgestern war es nach Sonnenuntergang ziemlich rot, obwohl keine Wolken da waren. Gestern war das Licht mehr gelblich und erinnerte schon ein wenig an die "Rauchdämmerungen" des letzten Sommers, war aber längst nicht so intensiv.

Grüße
Peter

Benutzeravatar
Dennis Hennig
Beiträge: 400
Registriert: 22. Dez 2007, 00:49
Wohnort: Berlin, aber gern nordöstlich der Großstadt unterwegs / Amateurfunk DL6NVC

Re: Abendrot in allen Richtungen (2018-06-29)

Beitrag von Dennis Hennig » 30. Jun 2018, 16:51

Auch wenn das hier ein sich wissenschaftlich gebendes Forum ist,
und solche Kommentare offensichtlich tiefgründig verpönt, trau ich mich trotzdem mal:

Ich finde diese Fotos einfach wunderschön! :wow:

Herzlicher Gruß!

Benutzeravatar
Michael Großmann
Beiträge: 825
Registriert: 26. Sep 2011, 19:44
Wohnort: Kämpfelbach 48,931°N, 8,6292° O
Kontaktdaten:

Re: Abendrot in allen Richtungen (2018-06-29)

Beitrag von Michael Großmann » 30. Jun 2018, 16:53

Hallo Claudia,

ganz tolle Aufnahmen! Und ich bestätige gerne Deine Sichtung bez. des Purpurlichts. Gestern Abend sah ich auch intensive Farben beim vergeblichen warten auf NLC. Heute gab es dann auch hier im Südwesten einen Bishopschen Ring zu sehen, konnte aber leider keine Bilder machen!

LG Micha

Benutzeravatar
Michael Großmann
Beiträge: 825
Registriert: 26. Sep 2011, 19:44
Wohnort: Kämpfelbach 48,931°N, 8,6292° O
Kontaktdaten:

Re: Abendrot in allen Richtungen (2018-06-29)

Beitrag von Michael Großmann » 30. Jun 2018, 16:56

Dennis Hennig hat geschrieben:
30. Jun 2018, 16:51
Auch wenn das hier ein sich wissenschaftlich gebendes Forum ist,
und solche Kommentare offensichtlich tiefgründig verpönt...
Quatsch Dennis!
Sowas gehört ganz genau so dazu wie die wissenschaftlichen Kommentare. Wir sind doch keine Roboter ;)

Benutzeravatar
Dennis Hennig
Beiträge: 400
Registriert: 22. Dez 2007, 00:49
Wohnort: Berlin, aber gern nordöstlich der Großstadt unterwegs / Amateurfunk DL6NVC

Re: Abendrot in allen Richtungen (2018-06-29)

Beitrag von Dennis Hennig » 30. Jun 2018, 17:31

Michael Großmann hat geschrieben:
30. Jun 2018, 16:56

Quatsch Dennis!
Sowas gehört ganz genau so dazu wie die wissenschaftlichen Kommentare. Wir sind doch keine Roboter ;)
:lol:
Gut zu wissen! :)

Benutzeravatar
Claudia Hinz
Beiträge: 3070
Registriert: 11. Jan 2004, 11:16
Wohnort: Schwarzenberg, Erzgebirge
Kontaktdaten:

Re: Abendrot in allen Richtungen (2018-06-29)

Beitrag von Claudia Hinz » 30. Jun 2018, 18:36

Ich danke Euch vielmals für die Bestätigung. Und natürlich freut sich auch jeder, wenn die Bilder gefallen. Insofern Danke Euch auch dafür :-)

Gestern zeigte sich auf einigen küstennahen Lidarmessungen eine Staubschicht knapp unter 10km, die heute wieder weg ist (habe leider die gestrigen Karten nicht abgespeichert, hier nur ein kleiner Screenshot des noch offenen Vorschaubildes). Vielleicht ist die Hauptschicht höher und das gestern waren nur einzelne tiefere Pakete, die durchgezogen sind. Aber zumindest zeigen sie, daß was da war.

Zwischenablage02.jpg
Zwischenablage01.jpg

Vom Hohenpeißenberg gibt es wahrscheinlich keine Messungen, die können ja viel höher, hatten aber auch dicke Bewölkung. Zumindest habe ich im Netz keine Messungen gefunden, werde aber mal nachfragen. Würde mich aber freuen, wenn am Himmel endlich mal wieder ein bißchen Farbe reinkommt, nachdem ja bei den meisten die ZHB's und viele weitere Halos ausgeblieben sind.

LG Claudia

Simon Herbst
Beiträge: 586
Registriert: 7. Jun 2016, 14:28
Wohnort: Leipzig

Re: Abendrot in allen Richtungen (2018-06-29)

Beitrag von Simon Herbst » 30. Jun 2018, 20:47

Hohenpeißenberg, Leipzig & Warschau negativ, gestern & heute --> http://polly.rsd.tropos.de/ . Die hatten mal 'nen mobiles LIDAR in Tschechien stationiert, sogar bis letztes Jahr, wenn ich mich recht entsinne. Das hätte wohl Staub detektiert, vgl. auch Terra MODIS...

EDI(TH sagt): Kosetice war der Standort...

Benutzeravatar
Claudia Hinz
Beiträge: 3070
Registriert: 11. Jan 2004, 11:16
Wohnort: Schwarzenberg, Erzgebirge
Kontaktdaten:

Re: Abendrot in allen Richtungen (2018-06-29)

Beitrag von Claudia Hinz » 30. Jun 2018, 21:10

Sehr seltsam. Denn auch heute gab es wieder auffälliges sehr schlieriges Nachpurpurlicht. Der Huggel links ist noch immer der Brocken, so wie er mit blosem Auge zu sehen ist :-)
IMG_1200.jpg
LG Claudia

Simon Herbst
Beiträge: 586
Registriert: 7. Jun 2016, 14:28
Wohnort: Leipzig

Re: Abendrot in allen Richtungen (2018-06-29)

Beitrag von Simon Herbst » 30. Jun 2018, 21:27

Ich meine hier sogar ein leichtes Gegenpurpurlicht wahrgenommen zu haben. Aber vielleicht war der Wunsch da auch nur Vater des Gedankens...

Benutzeravatar
Andreas Möller
Administrator
Beiträge: 2555
Registriert: 1. Mai 2011, 20:47
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Abendrot in allen Richtungen (2018-06-29)

Beitrag von Andreas Möller » 30. Jun 2018, 21:32

Michael Großmann hat geschrieben:
30. Jun 2018, 16:56
Dennis Hennig hat geschrieben:
30. Jun 2018, 16:51
Auch wenn das hier ein sich wissenschaftlich gebendes Forum ist,
und solche Kommentare offensichtlich tiefgründig verpönt...
Quatsch Dennis!
Sowas gehört ganz genau so dazu wie die wissenschaftlichen Kommentare. Wir sind doch keine Roboter ;)
Genau, komm doch mal zu unseren Frühjahrs-Treffen. Da gibt es mindest genau so viele Ahhhs und Ooohs wie pure Wissenschaft ;)

Benutzeravatar
StefanK
Beiträge: 3595
Registriert: 10. Jan 2004, 19:44
Wohnort: Bonn (50°43'N / 7°06' E; 60m ü. NN.)
Kontaktdaten:

Re: Abendrot in allen Richtungen (2018-06-29)

Beitrag von StefanK » 30. Jun 2018, 23:51

Hallo zusammen,

dann hier noch das Purpurlicht am wolkenfreien Himmel vom 29.06.2018 aus Bonn. Es war zwar recht auffällig, aber nicht extrem hell.


DSC06841kk.jpg


Und am nächsten Abend (30.06.2018) in Oberursel. Beide Fotos wurden bei einer Sonnendepression von etwa 4 Grad aufgenommen.


DSC06844k.jpg

Viele Grüße aus Oberursel,

Bonn

Simon Herbst
Beiträge: 586
Registriert: 7. Jun 2016, 14:28
Wohnort: Leipzig

Re: Abendrot in allen Richtungen (2018-06-29)

Beitrag von Simon Herbst » 1. Jul 2018, 02:09

Bis zu welchem Sonnenstand ist eigentlich Nachpurpurlicht möglich? Ich meine selbiges auf mehreren Goldbeck-Cams noch deutlich nach 23 Uhr gesichtet zu haben...

Benutzeravatar
Claudia Hinz
Beiträge: 3070
Registriert: 11. Jan 2004, 11:16
Wohnort: Schwarzenberg, Erzgebirge
Kontaktdaten:

Re: Abendrot in allen Richtungen (2018-06-29)

Beitrag von Claudia Hinz » 1. Jul 2018, 02:21

Laut Bullrich bis -10°. Aber einigen Fällen, vor allem in Richtung Norden, wenn der Sonnenbahnwinkel flacher wird, ist es bis in die astronomische Dämmerung hinein sichtbar.

Benutzeravatar
Peter Krämer
Beiträge: 714
Registriert: 18. Jan 2004, 16:19
Wohnort: Bochum

Re: Abendrot in allen Richtungen (2018-06-29)

Beitrag von Peter Krämer » 1. Jul 2018, 08:40

Hier war die Abenddämmerung gestern nicht mehr so hell wie vorgestern, aber immer noch intensiver als sonst (kein Abendrot, nur die helle Dämmerung im Nordwesten). Allerdings waren im Nordwesten kurz nach 23 Uhr seltsame dunkle Schlieren zu sehen. Außerdem gab es einen sehr kontrastreichen Erdschatten und darüber auffällige Gegendämmerungsfarben. Im Winter gibt es das bei Ostlagen gelegentlich mal, aber für den Sommer ist es ungewöhnlich. Kann aber an der sehr klaren und trockenen Luft liegen.
Purpurlicht habe ich nicht gesehen.

Benutzeravatar
Claudia Hinz
Beiträge: 3070
Registriert: 11. Jan 2004, 11:16
Wohnort: Schwarzenberg, Erzgebirge
Kontaktdaten:

Re: Abendrot in allen Richtungen (2018-06-29)

Beitrag von Claudia Hinz » 1. Jul 2018, 14:02

Danke für Deine Beobachtung. Purpurlicht hatte ich gestern Abend gar nicht, aber ein intensives Nachpurpurlicht, was bis -13° Sonnentiefe andauerte und wie bei Dir extrem schlierig war. Da ja auch nur vorgestern was über Norddeutschland gemessen wurde, denke ich, dass die Staubschicht irgendwo im Norden ist. Das würde sich auch mit Lauras Beobachtung der intensiven Dämmerungsstrahlen decken.

LG Claudia

Benutzeravatar
Claudia Hinz
Beiträge: 3070
Registriert: 11. Jan 2004, 11:16
Wohnort: Schwarzenberg, Erzgebirge
Kontaktdaten:

Re: 360°-Abendrot und weitere intensive Dämmerungserscheinungen

Beitrag von Claudia Hinz » 1. Jul 2018, 23:10

Auch heute wieder ein Nachleuchten bis um Mitternacht. Das macht es voll schwierig, horizontnahe NLC zu sehen ...
IMG_1496.jpg

Anette Aslan
Beiträge: 168
Registriert: 22. Mär 2018, 08:54
Wohnort: Niederösterreich bei Wien

Re: 360°-Abendrot und weitere intensive Dämmerungserscheinungen

Beitrag von Anette Aslan » 2. Jul 2018, 20:33

Hallo in die Runde,

dann reihe ich mich mal hier ein. Auch heute gab es im Wiener Becken abermals intensive Dämmerungserscheinungen. Trotz Wolken konnte man das Band in der Gegendämmerung schön sehen.

LG
Anette
Dateianhänge
IMG_0799.jpg
IMG_0806.JPG
IMG_0687.JPG

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste