Lehrbuchbeispiel Gegenstrahl

Forum für Halo-Erscheinungen, Regenbögen, Blitze und alle anderen Lichterscheinungen, die neben Polarlichtern in der Erdatmosphäre auftreten.

Moderatoren: Claudia Hinz, Wolfgang Hinz

Antworten
Benutzeravatar
Heiko Ulbricht
Beiträge: 1772
Registriert: 23. Mär 2009, 14:43
Wohnort: Freital/Sachsen, 50.98839 N, 13.62970 O DL1DWZ
Kontaktdaten:

Lehrbuchbeispiel Gegenstrahl

Beitrag von Heiko Ulbricht » 8. Jun 2014, 20:02

Hallo,

über Radebeul gabs zum Sonnenuntergang einen exzellenten Gegenstrahl mit Mond zu bewundern. Wahrscheinlich verursacht durch entfernte Gewitter:

Bild
Viele Grüße,
Heiko

Wolfgang Hinz
Moderator
Beiträge: 197
Registriert: 13. Jan 2004, 11:43
Wohnort: 08340 Schwarzenberg/Erzgebirge
Kontaktdaten:

Re: Lehrbuchbeispiel Gegenstrahl

Beitrag von Wolfgang Hinz » 9. Jun 2014, 06:22

Hallo Heiko,

über Nordwestdeutschland gab es heftige Gewitter. Habe mir auch die entsprechenden SAT-Bilder (alle 15min) angeschaut. Bei tiefstehender Sonne reichten die Schatten der Gewitter über Niedersachsen bis nach Sachsen in den Dresdener Raum. Habe auch darauf gewartet das sie Schwarzenberg erreichen, leider nicht. Leider keine Bilder abgespeichert.

Glückwunsch zum Strahl!
Wolfgang

Benutzeravatar
Heiko Ulbricht
Beiträge: 1772
Registriert: 23. Mär 2009, 14:43
Wohnort: Freital/Sachsen, 50.98839 N, 13.62970 O DL1DWZ
Kontaktdaten:

Re: Lehrbuchbeispiel Gegenstrahl

Beitrag von Heiko Ulbricht » 9. Jun 2014, 10:46

Hallo Wolfgang,

danke für die Bestätigung, wir waren uns gestern alle nicht so sicher da oben, ob die Gewitter dafür ausreichen aufrund der Entfernung. Der Strahl war echt beeindruckend.
Viele Grüße,
Heiko

Benutzeravatar
Tilo Schroth
Beiträge: 49
Registriert: 19. Okt 2011, 15:06
Wohnort: Liebschützberg

Re: Lehrbuchbeispiel Gegenstrahl

Beitrag von Tilo Schroth » 9. Jun 2014, 18:42

Danke Heiko, jetzt weiß ich, was es war, was auch mich so beeindruckt hat.

EDIT: Gibt es dafür auch einen offiziellen Begriff, der sich ergooglen lässt?
Dateianhänge
Mügeln.jpg
Liebe Grüße aus Nordsachsen
Tilo

Alexander Haußmann
Beiträge: 801
Registriert: 6. Mär 2006, 13:39
Wohnort: Hörlitz / Dresden

Re: Lehrbuchbeispiel Gegenstrahl

Beitrag von Alexander Haußmann » 10. Jun 2014, 11:08

Hallo zusammen,

ich war über Pfingsten mal wieder auf Radtour, und Sonntag abend auf dem Großen Zschirnstein in der Sächsischen Schweiz. Dort konnte ich den Strahl auch unter besten Bedingungen beobachten. Hier ein paar Bilder:

21.27 MESZ, f=10 mm (Fischauge):
Bild

Der "Bogen" kommt natürlich durch die Fischaugenprojektion, in Wirklichkeit ist der Strahl gerade:
Bild

Um 21.30 war auch noch ein zweiter Strahl sichtbar:
Bild

Die Bilder sind vom Kontrast her weitgehend "naturbelassen", natürlich könnte man mit Filtern die Sichtbarkeit der Strahlen noch verstärken.

Noch ein paar Minuten später erschien diese Lichtbahn am Westhorizont:Bild

Und auch noch ein kurzer Blick auf die Gewitterwolken im Nordwesten war möglich:
Bild

Ein paar Panoramaaufnahmen hab ich auch gemacht, die muß ich aber noch zusammenrechnen (lassen).

Ein mehr oder weniger offizieller Begriff im Englischen ist "crepuscular ray" oder "anti-crepuscular ray" (wobei die Unterscheidung hier hinfällig wird, der Strahl geht ja über den ganzen Himmel). In der Übersetzung wäre es "Dämmerungsstrahl" und "Gegendämmerungsstrahl".

Viele Grüße,
Alex

Benutzeravatar
Tilo Schroth
Beiträge: 49
Registriert: 19. Okt 2011, 15:06
Wohnort: Liebschützberg

Re: Lehrbuchbeispiel Gegenstrahl

Beitrag von Tilo Schroth » 13. Jun 2014, 15:29

Danke Alex, damit kann ich nun endlich was anfangen! LG Tilo
Liebe Grüße aus Nordsachsen
Tilo

Benutzeravatar
Claudia Hinz
Beiträge: 2989
Registriert: 11. Jan 2004, 11:16
Wohnort: Schwarzenberg, Erzgebirge
Kontaktdaten:

Re: Lehrbuchbeispiel Gegenstrahl

Beitrag von Claudia Hinz » 13. Jun 2014, 16:13

Hallo Alex,

auch in Deutsch sind die Begriffe Crepuscularstrahlen und Anticrepuscularstrahlen als Fachbegriffe gebräuchlich.

Viele Grüße
Claudia

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste