Region NOAA11339 (ab 31.10.2011)

Forum für Polarlichter, Spaceweather, Astronomie und Raumfahrt.

Moderatoren: Claudia Hinz, Ulrich Rieth, StefanK

Benutzeravatar
Andreas Wehrle
Beiträge: 407
Registriert: 9. Jan 2004, 07:32
Wohnort: Kandern Baden N. 47.71 O. 7.65
Kontaktdaten:

Region NOAA11339 (ab 31.10.2011)

Beitrag von Andreas Wehrle » 31. Okt 2011, 18:31

Hallo liebe Geister :-)
Da kommt wieder was aktives am Ostrand ;-)
http://www.swpc.noaa.gov/rt_plots/xray_1m.html
Bild
Gruß Andreas

Titel editiert. Ulrich
Zuletzt geändert von Andreas Wehrle am 13. Nov 2011, 08:31, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
Daniel Ricke
Beiträge: 1248
Registriert: 21. Jan 2004, 15:51
Wohnort: Hannover

Beitrag von Daniel Ricke » 31. Okt 2011, 18:38

Moin!

Tatsächlich sind 3 Ms innerhalb von 3,5 Std. schon mal ne Hausnummer.
Und das geschah alles noch hinterm Ostrand. Effektiv waren die flares sicher noch ein wenig stärker!

Grüße
Daniel
ja, wir sind Klasse! ;-)

Benutzeravatar
Andreas Wehrle
Beiträge: 407
Registriert: 9. Jan 2004, 07:32
Wohnort: Kandern Baden N. 47.71 O. 7.65
Kontaktdaten:

Beitrag von Andreas Wehrle » 31. Okt 2011, 18:48

Daniel Ricke hat geschrieben: Tatsächlich sind 3 Ms innerhalb von 3,5 Std. schon mal ne Hausnummer.
Jo können wir nur Hoffen das da noch was übrig ist wenn es in Richtung
Sonnenmitte geht.

http://www.solen.info/solar/ ( Solar Terrestrial Activity Report )
Schreibt:
Minor update added at 17:55 UTC on October 31: A region at the northeast limb was the source of an M1.1 flare at 15:10 UTC. Further M class flaring is likely from this source. A filament eruption was observed starting in the northeast quadrant at 13:56 UTC, no significant CME seems to have been produced.

Gruß Andreas

Benutzeravatar
Andreas Möller
Administrator
Beiträge: 2747
Registriert: 1. Mai 2011, 20:47
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von Andreas Möller » 1. Nov 2011, 10:15

Die Flares kamen laut Quellen von N/O
Der neu hineingedrehte Fleck liegt aber in S/O...


Können wir den Auslöser (noch/nur) nicht sehen, oder ist dort irgendwo ein Fehler unterlaufen?

LG Andreas

Benutzeravatar
Andreas Wehrle
Beiträge: 407
Registriert: 9. Jan 2004, 07:32
Wohnort: Kandern Baden N. 47.71 O. 7.65
Kontaktdaten:

Beitrag von Andreas Wehrle » 1. Nov 2011, 10:46

Hallo Andreas
Habe mich auch schon gewundert
bei http://www.lmsal.com/solarsoft/latest_events/
ist folgendes Bild mit dem M1,1 verlinkt.
Bild
Sind wohl 2 Regionen eine N/O noch hinter dem Rand mit dem M Flares

Gruß Andreas

Benutzeravatar
Andreas Möller
Administrator
Beiträge: 2747
Registriert: 1. Mai 2011, 20:47
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von Andreas Möller » 1. Nov 2011, 13:20

Nette Kerbe!

Bild

Jede wette, die ist in 2 Tagen ausgebrannt? ... Wie immer...

Benutzeravatar
Daniel Ricke
Beiträge: 1248
Registriert: 21. Jan 2004, 15:51
Wohnort: Hannover

Beitrag von Daniel Ricke » 1. Nov 2011, 14:05

Andreas Möller hat geschrieben:Die Flares kamen laut Quellen von N/O
Der neu hineingedrehte Fleck liegt aber in S/O...


Können wir den Auslöser (noch/nur) nicht sehen, oder ist dort irgendwo ein Fehler unterlaufen?

LG Andreas
Moin Andreas!

Nein, alles gut, das ist kein Fehler. Ein klein wenig hinter der SO-Gruppe kommt im NO noch eine hinterher. Wir konnten sie bisher nur nicht sehen, wie Du schon richtig vermutest.
Wenn sich flares ereignen, die ich mittels http://halpha.nso.edu/index.html nicht zuordnen kann, schaue ich als nächstes auf die EUVI 195 Instrumente der STEREOs ( http://stereo-ssc.nascom.nasa.gov/beaco ... cchi.shtml ). Wenn sich da etwas bewegt, was zeitlich passt, habe ich sofort den "Übeltäter" ;)

Viele Grüße
Daniel
ja, wir sind Klasse! ;-)

Benutzeravatar
Heiko Ulbricht
Beiträge: 1954
Registriert: 23. Mär 2009, 14:43
Wohnort: Freital/Sachsen, 50.98839 N, 13.62970 O DL1DWZ
Kontaktdaten:

Beitrag von Heiko Ulbricht » 2. Nov 2011, 01:20

Was für'n Monstrum diese neue Fleckengruppe. Irre. Wirklich erstaunlich, wie die Sonne jetzt aufdreht... ;)

Grüße,
Heiko

Benutzeravatar
Steffen Hildebrandt
Beiträge: 624
Registriert: 6. Jul 2004, 06:26
Wohnort: Dresden

Beitrag von Steffen Hildebrandt » 2. Nov 2011, 05:56

Vor allen Dingen diese Randaufdreher... :D

Benutzeravatar
Christian Schartner
Beiträge: 17
Registriert: 5. Aug 2011, 19:51
Wohnort: Altenmarkt im Pongau, Österreich
Kontaktdaten:

Beitrag von Christian Schartner » 2. Nov 2011, 08:21

Ab morgen sind wir 15 Tage im Norden, dürfte wohl das eine oder andere Feuerwerk geben oder?

Benutzeravatar
Thomas Sävert
Beiträge: 248
Registriert: 17. Jan 2004, 10:33
Wohnort: Velbert
Kontaktdaten:

Beitrag von Thomas Sävert » 2. Nov 2011, 10:26

Hallo Christian,

das ist zwar durchaus möglich, aber noch längst nicht in trockenen Tüchern. Am besten ab und zu mal reinschauen oder in die Warnliste eintragen.

Grüße, Thomas Sävert
Polarlichter und Polarlicht-Galerie
http://www.naturgewalten.de/aurora.htm

Benutzeravatar
StefanK
Beiträge: 4296
Registriert: 10. Jan 2004, 19:44
Wohnort: Bonn (50°43'N / 7°06' E; 60m ü. NN.)
Kontaktdaten:

Polarlicht im Norden

Beitrag von StefanK » 2. Nov 2011, 10:58

Hallo Christian,

wo genau fahrt Ihr denn hin?

Viele Grüße aus Bonn,

Stefan

Benutzeravatar
Christian Schartner
Beiträge: 17
Registriert: 5. Aug 2011, 19:51
Wohnort: Altenmarkt im Pongau, Österreich
Kontaktdaten:

Beitrag von Christian Schartner » 2. Nov 2011, 11:00

Hallo Stefan,
wird ganz schön ne Runde werden, Stockholm -> Lulea -> Bodø -> Senja -> Tromsø -> Levi -> Lulea. Ein paar klare Tage werden hoffentlich dabei sein.

Benutzeravatar
StefanK
Beiträge: 4296
Registriert: 10. Jan 2004, 19:44
Wohnort: Bonn (50°43'N / 7°06' E; 60m ü. NN.)
Kontaktdaten:

Nordlandreise

Beitrag von StefanK » 2. Nov 2011, 11:46

Hallo Christian,

zwischen Bodø und Tromsø bist Du fast genau unter dem Polarlichtoval bzw. da, wo es bei normaler schwacher Sonnenaktivität liegt (Kp-Wert 0 oder 1). D.h. in jeder klaren Nacht gibt es zumindest schwaches grünes Polarlicht. Wenn der Sonnenwind etwas kräftiger weht - meist in Folge eines Coronal Holes - hast Du es eine richtig gute Show (Kp-Wert dann 2 oder 3). In solchen Nächten dehnt sich das Polarlichtoval dann meistens etwas nach Süden hin aus, sodass auch in Luleaa und Levi was zu sehen ist. Bei einem richtigen geomagnetischen Sturm kann es allerdings passieren, dass das Polarlichtoval komplett nach Süden abwandert. Dann freuen sich die Beobachter in Südschweden oder sogar in Mitteleuropa und im hohen Norden ist nichts zu sehen.

Viele Grüße aus Bonn!

Stefan

Benutzeravatar
Christian Schartner
Beiträge: 17
Registriert: 5. Aug 2011, 19:51
Wohnort: Altenmarkt im Pongau, Österreich
Kontaktdaten:

Beitrag von Christian Schartner » 2. Nov 2011, 11:56

Hallo Stefan,

Danke für deine Antwort,
ich war bereits 2010 und 2009 in Tromsø und Senja, einmal hatten wir einen Storm mit KP=6 - hier war das Polarlicht richtig eindrucksvoll. Und es stimmt, der Oval wandert zwar nach Süden, aber trotzdem hatte sich das PL über den ganzen Himmel ausgebreitet.

In Tromsø sah ich auch mal gutes PL mit KP=3

Pauzi
Beiträge: 39
Registriert: 10. Sep 2011, 10:36
Wohnort: München

Beitrag von Pauzi » 2. Nov 2011, 15:11

Servus Christian

War mit meiner Frau Anfang Sept.2011 auf den Lofoten.

Am 2. war es am Abend mal nicht bewölkt und es stellte sich ein schönes

Polarlicht ein.

Das Polarlichtoval hält was es verspricht, beim Wetter sieht es anders aus.

Leider weis ich nichts über die KP-Werte am 2 Sept.

Wünsche Euch Viel Glück und Spass

Grüße Pauzi

Benutzeravatar
Daniel Ricke
Beiträge: 1248
Registriert: 21. Jan 2004, 15:51
Wohnort: Hannover

Beitrag von Daniel Ricke » 2. Nov 2011, 16:24

Moin Pauzi!

Die Kp-Werte für eure Lofoten-Reise kannst Du, wenn Du magst, hier heraus entschlüsseln. :arrow: http://www-app3.gfz-potsdam.de/kp_index/definitive.html
Am Abend des 2 Sept. 2011 dümpelte demnach der Kp zwischen 2+ und 3+.
Beachte, das ist nicht der lokale Aktivitätswert für die Lofoten oder Skandinavien, sondern weltweit!

Grüße
Daniel
ja, wir sind Klasse! ;-)

Benutzeravatar
PeterKuklok
Beiträge: 936
Registriert: 9. Jan 2004, 07:59
Wohnort: Ffm

Beitrag von PeterKuklok » 2. Nov 2011, 17:26

Hi Daniel,

beim Ablesen bist Du ein Tick verrutscht. Am 2. Sept. 2011 waren die Werte sogar noch niedriger, der Kp erreichte maximal 1+
Vielleicht kann man es hier etwas besser erkennen:

Bild

Grüße
Peter

Benutzeravatar
Daniel Ricke
Beiträge: 1248
Registriert: 21. Jan 2004, 15:51
Wohnort: Hannover

Beitrag von Daniel Ricke » 2. Nov 2011, 17:48

Huch, und sogar um einen ganzen Monat! :?
Deine Grafik ist aber auch um Längen schöner! :wink:

Grüße
Daniel
ja, wir sind Klasse! ;-)

Pauzi
Beiträge: 39
Registriert: 10. Sep 2011, 10:36
Wohnort: München

Beitrag von Pauzi » 2. Nov 2011, 18:53

Danke Daniel und Peter

für die Infos für den Zweiten. (tolle Grafik)

Ein Kp-Wert um 1+ .... für mich war das schon ein super

spektakuläres Polarlicht. Was geht da bei 5 ab ?

Wenn ich es eines Tages gelernt habe Bilder einzustellen,

dann kann ich ja mal ein oder 50 zeigen :D

Grüße Pauzi

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste