Polarlicht-Vorwarnung für 16./17./18.02.2011

Forum für Polarlichter, Spaceweather, Astronomie und Raumfahrt.

Moderatoren: Claudia Hinz, Ulrich Rieth, StefanK

Antworten
Benutzeravatar
Heiko Ulbricht
Beiträge: 1894
Registriert: 23. Mär 2009, 14:43
Wohnort: Freital/Sachsen, 50.98839 N, 13.62970 O DL1DWZ
Kontaktdaten:

Beitrag von Heiko Ulbricht » 17. Feb 2011, 22:39

Hallo Christian,

ah do schau her, ein Funkamateur... DL1DWZ grüßt in die Schweiz :) allerdings seit 2007 nicht mehr auf UKW QRV. Hab heute seit diesem Jahr meinen TR 751E aufgeschraubt, der seitdem in einer Kiste auf dem Boden lag, weil der Sender nicht mehr reagiert. Bekam heute einen Tip: nach 15 Jahren sollte man mal die Stützbatterie wechseln...

Ich hoffe, dann schaltet sich dank Mikroprozessor auch der Sender wieder ein beim Drücken auf die PTT. So hat das Ganze für mich noch was Positives: Lust, das Gerät wieder zum Laufen zu bekommen...

Grüße
Heiko

rainer kammerlochner
Beiträge: 79
Registriert: 8. Jan 2011, 21:39
Wohnort: gimstad vesteralen norwegen
Kontaktdaten:

Beitrag von rainer kammerlochner » 17. Feb 2011, 22:47

bei uns hier im norden wirs auch nichts mehr haben ordentlichen schneesturm das einzig positive darin ist das die elche wieder ins tal kommen fotografiere ich halt wieder mehr tagsüber
gruß von den vesteralen

Christian Heinzel
Beiträge: 209
Registriert: 11. Jul 2004, 10:20
Wohnort: Binningen, Schweiz / HB9DFG, Loc: JN37sm

Beitrag von Christian Heinzel » 17. Feb 2011, 22:49

Hallo Heiko

Grüsse retour! Ich habe meine letzten QSOs via Aurora am 31.08.2005
gemacht mit PA5DD, DJ5HG und DK1KO...seither ist Ruhe und ich muss
halt dann im Sommer Sporadic-E machen oder sonst zwischendurch
etwas Meteorscatter für die Felderjagd.

Darum hoffe ich schwer mal wieder auf Flares, welche auch wirklich was
bringen auf UKW hier in den südlichen Gefilden.

73, HB9DFG, Christian

Benutzeravatar
Peter van der Woude
Beiträge: 104
Registriert: 9. Jan 2004, 19:04
Wohnort: Maassluis - NL
Kontaktdaten:

Beitrag von Peter van der Woude » 17. Feb 2011, 22:51

genau Lutz,

wieder was gelernt.
Es dauert jetzt so lange das ich es aufgebe.
Ins bett und traumen von eine echte CME ;-)

Immerhin schade, hier 0/8 , selbst keine zirren, wie es sehr lange nicht gewesen ist.

gn,

Peter
SAM-Maassluis, NL
'alle' magnetogrammen weltweit:
http://home.kpn.nl/woude465/pa1six.htm

Benutzeravatar
Severin Sadjina
Beiträge: 111
Registriert: 7. Apr 2010, 08:26
Wohnort: Ålesund, Norwegen (62°28′40″N)
Kontaktdaten:

Beitrag von Severin Sadjina » 17. Feb 2011, 23:51

Bin grad heimgeradelt, absolut nada.

Macht mich langsam fertig, will endlich dass was kommt :D

Es wär sogar klar, 0/8 bis 1/8 würd ich meinen.

Ins Bett trau ich mich fast noch nicht...

rainer kammerlochner
Beiträge: 79
Registriert: 8. Jan 2011, 21:39
Wohnort: gimstad vesteralen norwegen
Kontaktdaten:

Beitrag von rainer kammerlochner » 18. Feb 2011, 00:12

bei mir8/8 :-((

Benutzeravatar
StefanK
Beiträge: 3955
Registriert: 10. Jan 2004, 19:44
Wohnort: Bonn (50°43'N / 7°06' E; 60m ü. NN.)
Kontaktdaten:

Der CME ist offenbar endlich da

Beitrag von StefanK » 18. Feb 2011, 00:58

http://www.swpc.noaa.gov/ace/MAG_SWEPAM_6h.html

naja, 450 km/s und Bz nach Norden gerichtet ...
Zuletzt geändert von StefanK am 18. Feb 2011, 01:03, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Josef Schäfer
Beiträge: 26
Registriert: 9. Jan 2004, 10:55
Wohnort: Betzdorf/Sieg(Westerwald/Siegerland)
Kontaktdaten:

Beitrag von Josef Schäfer » 18. Feb 2011, 01:01

Ja Stefan, sieht so aus. Leider hier im Westerwald 8/8

Benutzeravatar
StefanK
Beiträge: 3955
Registriert: 10. Jan 2004, 19:44
Wohnort: Bonn (50°43'N / 7°06' E; 60m ü. NN.)
Kontaktdaten:

Beitrag von StefanK » 18. Feb 2011, 01:09

Und hier in Bonn nun auch 8/8, alle IAP-Cams clouded out:
http://www.iap-kborn.de/Overview.313.0.html?&L=0 .
Dazu: niemand mehr im Chat, Forumsserver hat eben wieder gehakt, Carisma-Oval seit 3 Stunden nicht mehr aktualisiert. Murphy ?!
Macht aber erst mal alles nichts, denn zum einen dauert es noch eineStunde, bis der CME bei Mutter Erde eintrifft und zum anderen ist nichts zu erwarten, solange Bz nach Norden gerichtet ist.
Also bei uns ist nichts zu erwarten, aber die neu entdeckte Reykjavík-Cam sollte dann eine nette Premiere liefern - da ist der Himmel gnadenlos klar:
http://www.earthcam.com/cams/iceland/reykjavik/ .

Mit nächtlichen Grüßen!

Stefan

Benutzeravatar
Josef Schäfer
Beiträge: 26
Registriert: 9. Jan 2004, 10:55
Wohnort: Betzdorf/Sieg(Westerwald/Siegerland)
Kontaktdaten:

Beitrag von Josef Schäfer » 18. Feb 2011, 01:14

Ist wie verhext...Bis vor 2 Stundne schönstes Wetter, ab und zu mal kleine Hochnebelfelder, und jetzt dicht.
Gehe jetzt ins Bett und höre mir die Ankunft hier evtl noch auf Mittelwelle an.
GN8

Benutzeravatar
Severin Sadjina
Beiträge: 111
Registriert: 7. Apr 2010, 08:26
Wohnort: Ålesund, Norwegen (62°28′40″N)
Kontaktdaten:

Beitrag von Severin Sadjina » 18. Feb 2011, 01:14

Speed hat einen Sprung gemacht, Dichte geht nach oben...

Ist das unsere Front?

Bei uns schön klar aber nichts zu sehen.

Benutzeravatar
StefanK
Beiträge: 3955
Registriert: 10. Jan 2004, 19:44
Wohnort: Bonn (50°43'N / 7°06' E; 60m ü. NN.)
Kontaktdaten:

Front?

Beitrag von StefanK » 18. Feb 2011, 01:17

Das wird sie sein, EPAM geht jetzt auch steil nach oben.
Hab die Trondheim-Cam des IAP im Blick, da tut sich auch nichts.
Aber es dauert ja etwa eine Stunde bis der CME von ACE bis zur Erde gelaufen ist. Und solange Bz soweit nördlich steht, bin ich mir noch nicht einmal sicher, ob es in Trondheim was zu sehen gibt. In Reykjavík sollte sich aber auf jeden Fall nachher was tun, das liegt näher am Oval als Trondheim.

Viele Grüße aus Bonn!

Stefan

Benutzeravatar
Severin Sadjina
Beiträge: 111
Registriert: 7. Apr 2010, 08:26
Wohnort: Ålesund, Norwegen (62°28′40″N)
Kontaktdaten:

Re: Front?

Beitrag von Severin Sadjina » 18. Feb 2011, 01:23

StefanK hat geschrieben:Hab die Trondheim-Cam des IAP im Blick, da tut sich auch nichts.
Ja wie genial ist das denn? Wusste nicht dass es so eine Cam auch in Trondheim gibt.
Sehr praktisch, jetzt kann ich die Lage gemütlich vom Bett aus beobachten, hehe

Benutzeravatar
StefanK
Beiträge: 3955
Registriert: 10. Jan 2004, 19:44
Wohnort: Bonn (50°43'N / 7°06' E; 60m ü. NN.)
Kontaktdaten:

Beitrag von StefanK » 18. Feb 2011, 01:24

Der Impacr bei ACE war um 01:40 MEZ, also vor 40 Minuten. Genau da sprang Bz nach Norden*, d.h. das Magnetfeld, welches der CME mit sich schleppt ist erst mal ungünstig ausgerichtet --> wenig Elektronen-Input in die Magnetosphäre --> vorerst keine PL-Chancen in Mitteleuropa.
Aber das IMF kann durchaus noch die Richtung wechseln, Bz ist deshalb jetzt der wichtigste Parameter, den man beobachten sollte.

* Zusätzlich ungünstig: es war vorher schon lange knapp über der Nulllinie

Benutzeravatar
StefanK
Beiträge: 3955
Registriert: 10. Jan 2004, 19:44
Wohnort: Bonn (50°43'N / 7°06' E; 60m ü. NN.)
Kontaktdaten:

IMF hat nach Süden gedreht ...

Beitrag von StefanK » 18. Feb 2011, 02:36

... und auf der Reykjavík-Cam ist ganz schwach ein grünes PL-Band erkennbar: http://www.earthcam.com/cams/iceland/reykjavik/

Benutzeravatar
Ulrich Rieth
Administrator
Beiträge: 2540
Registriert: 9. Jan 2004, 07:15
Wohnort: Buchholz in der Nordheide
Kontaktdaten:

Beitrag von Ulrich Rieth » 18. Feb 2011, 06:12

Hallo zusammen!

Da ist der CME also endlich.
Und wir lernen daraus, dass viele hier das geduldige Warten aus den Ereignissen des vergangenen Sonnenzyklus komplett oder größtenteils verlernt haben.
Ungeduld bringt in dieser Branche, wie auch sonst, rein garnichts.
Abgesehen davon ist und bleibt es bei diesem CME ein frontaler Treffer auf die Erde.
Bis die Wolke durch ist, vergehen wahrscheinlich 24 Stunden.
Und bei einem frontalen Treffen wird sich die Erde mit relativ großer Wahrscheinlichkeit durch die magnetische Blase des CME bewegen.
In dieser magnetischen Blase wird die Stärke des IMF (Bt) konstant bleiben, die Ausrichtung wird jedoch kontinuierlich rotieren.
Da das IMF jetzt nach Norden zeigt, wird es über den Tag weg nach Süden drehen.
Was heißt das jetzt für uns.
Ich würde mal schätzen, bei den aktuellen Werten dürfte es heute Abend, wenn denn alles so kommt, locker für K6 bis K7 reichen.
Vorbei ist hier also noch garnichts.
Und wenn es dann doch weiterhin nicht klappt, dann gibt es hoffentlich noch einen Punkt, den wir mitnehmen können, nämlich, dass dies alles natürliche Phänomene sind, die wir als Menschen zum Glück nicht beeinflussen können.
In diesem Sinne, warten wir mal ab.
Klaren Himmel (wo auch immer)!

Ulrich

Benutzeravatar
Steffen Hildebrandt
Beiträge: 566
Registriert: 6. Jul 2004, 06:26
Wohnort: Dresden

Beitrag von Steffen Hildebrandt » 18. Feb 2011, 06:17

Gutn Morgen,

ja, Ulrich. So ist es - das ist Natur live.

aber man sieht, die PLS ist überhaput nicht ausgerottet... :)

VG
Steffen

PS: Hier in DD wieder Winter mit leichtem Schneefall. Das würde auch für heute Abend nicht gut aussehen.

Wolfgang Dzieran
Beiträge: 1147
Registriert: 11. Jan 2004, 19:37
Wohnort: Bad Lippspringe
Kontaktdaten:

PL auf Island!

Beitrag von Wolfgang Dzieran » 18. Feb 2011, 06:28

Moin,

so eine "schöne" Bz-Ausrichtung nach Norden habe ich schon lange nicht mehr gesehen. Speed ist okay, Dichte rapide angestiegen, endlich zeigt auch das SOHO-Diagramm aus Maryland wieder Daten ...

... und auf der Cam in Reykjavik sind zur Zeit noch ein paar leichte PL-Schleier zu erkennen:

http://www.earthcam.com/cams/iceland/reykjavik/

Habe das Bild gerade mal bei mir abgespeichert:

Bild

Wenn sich Bz im Laufe des Vormittags dreht, könnten zumindest die Amis noch eine gute Show geliefert bekommen.

Clear Skies!

Wolfgang
aus Bad Lippspringe
Zuletzt geändert von Wolfgang Dzieran am 18. Feb 2011, 06:35, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Ulrich Rieth
Administrator
Beiträge: 2540
Registriert: 9. Jan 2004, 07:15
Wohnort: Buchholz in der Nordheide
Kontaktdaten:

Beitrag von Ulrich Rieth » 18. Feb 2011, 06:30

Hallo!

JAAAAA, das STD lebt.
Und, dank Abo, erhält man noch tollere Infos als im vergangenen Sonnenzyklus.
Hier einmal die gerade eingetroffene Einschätzung zum aktuellen Impakt.
Es stehen ebenfalls noch einige "Wenns" und "Abers" drin, aber die Einschätzung ist noch optimistischer als meine von gerade eben.
Gruß!

Ulrich



Coronal Mass Ejection Impact Assessment
Issued: 06:00 UTC 18 February 2011
Solar Terrestrial Dispatch

The first of two coronal mass ejections has arrived at the Earth. Impact was observed near 01:32 UTC on 18 February. The initial shock-front impact produced a sudden increase in ground level magnetic fields capable of producing mild geomagnetically induced currents on long conductive objects (power lines, pipe-lines, etc). The shock front accentuated a northward-directed interplanetary magnetic field, which smoothed out and reduced the geoeffectiveness of the initial disturbance.

At around 03:45 UTC, field intensities in space strengthened to near 30 nanoTesla's (nT's) as the Earth penetrated deeper into the solar disturbance. The intensity of the northward directed IMF also strengthened to near the same values, producing strong theta field values that should help to maintain calmer geomagnetic and auroral activity.

Conditions are expected to change during the next 12 to 18 hours. Field intensities should remain respectable at 15 to 30 nT. We are expecting to see a gradual rotation in the field intensities towardmore southward orientations during the next 12 to 18 hours. Minor to major (possibly even weak severe) geomagnetic storming could be observed if this occurs.
Depending on when the next solar disturbance arrives, these field values could be further accentuated and thereby modulate storm activity accordingly.

Auroral activity will become observable over middle latitudes despite the intensity of the moon, particularly if this field rotation occurs.

Additional major solar flares are possible in the active solar region that spawned these recent events. However, the region is rotating away from the Earth and will soon be in a poor position to produce coronal mass ejections that are Earthward-directed.

End of Assessment

Benutzeravatar
Ralf Pitscheneder
Beiträge: 558
Registriert: 9. Jan 2004, 23:30
Wohnort: München, Germany: 48°09' N, 11° 35' E, CGM 43.3°N, JN58SC
Kontaktdaten:

Beitrag von Ralf Pitscheneder » 18. Feb 2011, 06:37

Moin moin,

tja, blöder Zeitpunkt, aber eines hat mir die Sache gebracht: Die Bestätigung, dass mein Shock-Detektor funzt:

Bild

Wenn ich nicht vergessen hätte, die aktuelle Zeit mit auszugeben, dann wüßte ich auch, wann er es bemerkt hat :-(

Viele Grüße
Ralf
Polarlichtalarm per SMS: http://sms.polarlichtinfo.de
Infos aufs WAP-Handy: http://wapinfo.polarlichtinfo.de

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste