Merkwürdige Satellitenflares

Forum für Polarlichter, Spaceweather, Astronomie und Raumfahrt.

Moderatoren: Claudia Hinz, Ulrich Rieth, StefanK

Antworten
Mark Vornhusen
Administrator
Beiträge: 790
Registriert: 8. Jan 2004, 23:24
Wohnort: CH-Gais, 47°23'N/9°29'E, 1150m

Merkwürdige Satellitenflares

Beitrag von Mark Vornhusen » 13. Nov 2010, 22:52

Hallo,
meine Meteorkameras nehmen in letzter Zeit merkwürdige Satellitenflares auf. Die sind etwa so hell wie die Venus und praktisch punktförmig, dass heisst, die Satelliten müssen eine recht hohe Umlaufbahn haben. Ausserdem treten die Flares auch in tiefster Nacht auf, was ebenfalls für eine hohe Umlaufbahn spricht. Alle Flares wurden mit der Kamera aufgenommen, die in Richtung Nordosten zeigt und sind deutlich kürzer als Iridium-Flares. Der Standort ist CH-Gais.

Hier drei Events:

1) 14.9.2010 23:41 UTC
http://www.parhelia.de/storm/2010/vid_2 ... 234159.avi (mit VLC-Player ansehen)
http://www.parhelia.de/storm/2010/blinken01.png (Sternkarte, ungefährer Ort des Flares ist mit einem Kreis markiert)

2) 30.9.2010 02:14 UTC
http://www.parhelia.de/storm/2010/vid_2 ... 021408.avi
http://www.parhelia.de/storm/2010/blinken02.png

3) 13.11.2010 04:42 UTC
http://www.parhelia.de/storm/2010/vid_2 ... 044232.avi
http://www.parhelia.de/storm/2010/blinken03.png

Kann mir jemand sagen, um welchen Satelliten es sich dabei handelt?

Grüsse,
Mark

Benutzeravatar
Michael_Wendl
Beiträge: 307
Registriert: 10. Jan 2004, 13:49
Wohnort: Bayern - Freising Lerchenfeld

Beitrag von Michael_Wendl » 14. Nov 2010, 14:49

Hallo Mark,

kann es nicht eher sein, dass dies Feuerkugel oder gar Boliden waren,
die genau in die Objektivrichtung geflogen sind? Also genau auf deinen
Beobachtungsstandort zu?

Denn nach meinen Beobachtungen mancher Satellitenflares, nehmen die
immer beständig zu.

Das in den Videos schaut mir eher nach Meteorerscheinungen aus.
Vielleicht sind es Partikel vom Kometen Hartley, da sie im relativ
gleichen Himmelsareal auftauchten.
Gruß

Michael Wendl

Mark Vornhusen
Administrator
Beiträge: 790
Registriert: 8. Jan 2004, 23:24
Wohnort: CH-Gais, 47°23'N/9°29'E, 1150m

Beitrag von Mark Vornhusen » 24. Nov 2010, 19:26

Hallo,
Feuerkugel glaube ich nicht. Dazu tritt das zu häufig auf. Eine Feuerkugel, die genau auf die Kamera zufliegt, sollte nur sehr selten vorkommen.
Ich hab schon per Mail einen Hinweis auf Satelliten bekommen, aber ich glaube eher nicht, dass es sich um "normale" Satelliten handelt, die so helle Flares erzeugen.
Heute habe ich in der "Fachpresse" einen Artikel über eine neue Generation von US-Spionagesatelliten gelesen. Der Satellit soll eine bis zu 100m grosse Antenne haben und sich im geostationären Orbit befinden:
http://www.bild.de/BILD/news/2010/11/23 ... s-all.html

Solche Satelliten könnte ich mir schon eher als Verursacher vorstellen. Früher habe ich auch nie solche hellen Flares aufgenommen. An der Software habe ich nichts verändert. Es muss irgendwas Neues hochgeschossen worden sein.

Grüsse,
Mark

Wolfgang Dzieran
Beiträge: 1149
Registriert: 11. Jan 2004, 19:37
Wohnort: Bad Lippspringe
Kontaktdaten:

Nicht geostationär

Beitrag von Wolfgang Dzieran » 24. Nov 2010, 20:31

Hallo Mark,

so ein Satellit, wie jetzt gestartet, kann es eigentlich nicht sein. Der soll ja in einem geostationären Orbit arbeiten. Dort produzieren Satelliten allerdings nur zu ganz bestimmten Zeiten Flares, wie Rainer Kracht das mal beschrieben hat: http://www.rkracht.de/bilder300d/canongeo.htm.

Und Deine Aufnahmen stammen ja von verschiedenen weit getreuten Zeitpunkten.

Etwas mehr Infos zu den Flares verschiedener Satellitentypen findet man hier: http://www.satellitentracking.de/txt/13 ... assen.html

Bist Du sicher, dass es sich um Satellitenflares handelt? Kannst Du in Deinem Material bei genauer Untersuchung dert Einzelbilder vielleicht doch etwas wie eine "Eigenbewegung" feststellen? Aber was könnte es sonst sein?

Ebenfalls rätselnd

Wolfgang
aus Bad Lippspringe

Benutzeravatar
Michael_Wendl
Beiträge: 307
Registriert: 10. Jan 2004, 13:49
Wohnort: Bayern - Freising Lerchenfeld

Beitrag von Michael_Wendl » 25. Nov 2010, 07:38

Hallo Mark,

du hast schon recht, das wäre ein recht großer Zufall - jedoch nicht ausgeschlossen :wink:

Hier vielleicht eine noch abenteuerliche Theorie/Vermutung - könnte
es sein, dass es sich vielleicht um Sprites handelt.
Dazu müsste man noch die Wetterlage wissen in der Aufnahmezeit.
Ich kenne mich da auch nicht aus, ob so etwas möglich wäre.

Ist wie geschrieben nur eine weitere Vermutung.

Gruß

Michael

Nachtrag: Ich hatte in einer Perseidennacht vor einigen Jahren 2 kurz
hintereinander folgende Meteorerscheinungen, welche sich genau auf
meinen Beobachtungsort zusteuerten. Es waren nur ca. 0mag Meteore
die nur einen Lichtpunkt zeigten, der in kurzer Zeit leicht heller und schnell
dunkler wurden. Waren am Himmel ca. 5-8° von einander entfernt und
die Zeitdifferenz betrug ca. 4-7 Minuten - so weit ich noch weiß.

Benutzeravatar
Torsten Serian Kallweit
Beiträge: 661
Registriert: 29. Aug 2005, 19:10
Wohnort: 53844 Troisdorf
Kontaktdaten:

Beitrag von Torsten Serian Kallweit » 26. Nov 2010, 06:30

Da hast Du aber Glück gehabt, dass die Klümpchen nicht so groß waren, dass sie die Erde erreicht haben... :roll:

Mark Vornhusen
Administrator
Beiträge: 790
Registriert: 8. Jan 2004, 23:24
Wohnort: CH-Gais, 47°23'N/9°29'E, 1150m

Beitrag von Mark Vornhusen » 22. Mär 2011, 19:19

Hallo,
vorhin gab es wieder so einen hellen Flare (Richtung Südost):

22.3.2011 19:00:53s UTC:

http://www.parhelia.de/storm/2011/vid_2 ... 190053.avi (mit VLC-Player ansehen)
http://www.parhelia.de/storm/2011/summv ... 190053.jpg

Grüsse,
Mark

Benutzeravatar
StefanK
Beiträge: 4296
Registriert: 10. Jan 2004, 19:44
Wohnort: Bonn (50°43'N / 7°06' E; 60m ü. NN.)
Kontaktdaten:

Flares

Beitrag von StefanK » 22. Mär 2011, 22:33

Hallo Mark,

ist das Video ein Zeitraffer oder läuft das in Echtzeit ab? Wenn letzteres der Fall ist, spricht doch nichts gegen einen Meteor, der genau auf die Kamera zufliegt. Ich kann mir nicht vorstellen, dass ein Satellit so rasch flart - der müsste dann entweder extrem schnell rotieren. Oder die Reflektion kommt von einer sehr kleinen Oberflächenstruktur. Dagegen wiederum spricht die große Helligkeit.
Wenn es nur um diesen Einzelfall ginge, würde man das wohl als Meteor einordnen ... aber es gab ja ähnlich Erscheinungen im Herbst. Diese traten, so habe ich das verstanden im Nordosten auf, womit zumindest die Hypothese von den geostationären Satelliten vom Tisch ist.

Viele Grüße aus Bonn!

Stefan

Benutzeravatar
Anke Mo
Beiträge: 254
Registriert: 7. Dez 2005, 15:46
Wohnort: Gladbeck
Kontaktdaten:

Beitrag von Anke Mo » 24. Mär 2011, 00:20

Hallo Mark,

wäre da nicht eine Anfrage an die Spezialisten der SeeSat Mailingliste möglich? Auch eine Recherche im Archiv der Mailings hilft ja vielleicht weiter?

http://www.satobs.org/seesat/seesatindex.html

Ich wüsste keine bessere Adresse, falls tatsächlich ein Satellit die Ursache ist.

Beobachtet habe ich solche extrem kurzen Blitze schon öfter und tippe eigentlich auch eher auf Satelliten. Gelegentlich sieht man welche, die an mehreren Bahnpunkten sehr hell und unregelmäßig flaren, dazwischen unsichtbar bleiben. Bei Calsky findet man auch einige Daten zu taumelnden Satelliten, vieleicht kannst du ja dort noch etwas rausbekommen.

Gruß,
Anke

Mark Vornhusen
Administrator
Beiträge: 790
Registriert: 8. Jan 2004, 23:24
Wohnort: CH-Gais, 47°23'N/9°29'E, 1150m

Re: Flares

Beitrag von Mark Vornhusen » 24. Mär 2011, 17:57

StefanK hat geschrieben:Hallo Mark,
ist das Video ein Zeitraffer oder läuft das in Echtzeit ab?
Hallo Stefan,
ja, das ist Echtzeit. Ich habe das jetzt an die See-Sat-Mailinglist gepostet. Mal schauen was die Experten dazu sagen.

Grüsse,
Mark

Benutzeravatar
StefanK
Beiträge: 4296
Registriert: 10. Jan 2004, 19:44
Wohnort: Bonn (50°43'N / 7°06' E; 60m ü. NN.)
Kontaktdaten:

Flares in Echtzeit

Beitrag von StefanK » 25. Mär 2011, 01:10

Hallo Mark,

die Kürze dieser Flares ist wirklich verblüffend. Ich bin mal wieder erstaunt, was es zwischen Erde und Himmel noch alles zu entdecken gibt und warte gespannt auf die Expertise der See-Sat-Leute.

Viele Grü0e aus Bonn!

Stefan

Mark Vornhusen
Administrator
Beiträge: 790
Registriert: 8. Jan 2004, 23:24
Wohnort: CH-Gais, 47°23'N/9°29'E, 1150m

Beitrag von Mark Vornhusen » 11. Apr 2011, 16:42

Hallo,
das nächste Event:

9.4.2011 05:15 MESZ

http://www.parhelia.de/storm/2011/vid_2 ... 031510.avi

Und hier noch ein ziemlich punktförmiger Meteor mit Bildverstärkerkamera (80mm Brennweite):
http://www.parhelia.de/storm/2011/vid_2 ... 004833.avi

Das gibt es also auch ab und zu. Auf der See-Sat Mailinglist wurde ein möglicher Satellit zu dem Event vom 30.9.2010 gefunden:
23323 94-68A IRS P2

"It's an LEO payload that's very capable of
bright flashes."

Grüsse,
Mark

pierre bader
Beiträge: 13
Registriert: 30. Jan 2006, 12:47

Beitrag von pierre bader » 12. Apr 2011, 10:16

Hallo Marc,

diese fast punktförmigen flares habe ich auch schon mehrfach visuell beobachten können. Diese sind mir in der letzten Zeit auch vermehrt aufgefallen und somit habe ich nach solch einem event den Feldstecher in dieses Himmelsareal gehalten und auch feststellen können, daß es sich um Sateliten (keine geostationären)handelt die sich mit ca. 10 Grad pro min. bewegen. Diese Sateliten reflektieren sehr kurz das Sonnenlicht und sind danach nur noch sehr mühsam mit den Augen aber merklich im Feldstecher sichtbar.

wolfgang hamburg
Beiträge: 2281
Registriert: 10. Jan 2004, 01:12
Wohnort: Bernitt(MVP; 53.9°N 11.9°O)

Beitrag von wolfgang hamburg » 11. Jun 2011, 11:48

Moin moin,

ich habe letzte Nacht(10./11.06.2011 kurz vor 23:37UT) auch so einen kurzen Flare bemerkt:
Bild
Hier noch ein Ausschnitt in Originalgröße mit Capella:
Bild
Das Bild danach:
Bild
Der Flare passierte zwischen 23:36:40UT und 23:36:54UT, die Uhr in der Kamera hat maximal 3s Abweichung, die wird jede Woche neu gestellt. GPS hatte ich leider nicht dran, am Eingang hing der Intervalltimer.
Genauere Infos liegen in den EXIF Daten.

Grüße wolfgang

Benutzeravatar
Andreas Möller
Administrator
Beiträge: 2745
Registriert: 1. Mai 2011, 20:47
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von Andreas Möller » 11. Jun 2011, 12:28

Hallo Wolfgang,
wo hast du gestanden?
Kannst du Koordinaten angeben bzw. in Google Maps die Position suchen?

LG Andreas

wolfgang hamburg
Beiträge: 2281
Registriert: 10. Jan 2004, 01:12
Wohnort: Bernitt(MVP; 53.9°N 11.9°O)

Beitrag von wolfgang hamburg » 11. Jun 2011, 14:06

Moin Andreas,

ich beobachtete dort:
Beobachtungspunkt

Grüße wolfgang

wolfgang hamburg
Beiträge: 2281
Registriert: 10. Jan 2004, 01:12
Wohnort: Bernitt(MVP; 53.9°N 11.9°O)

Beitrag von wolfgang hamburg » 11. Jun 2011, 14:12

Moin moin,

ein Iridium war es nicht:
http://www.heavens-above.com/iridium.as ... 4815&Dur=1

Grüße wolfgang

Benutzeravatar
Andreas Möller
Administrator
Beiträge: 2745
Registriert: 1. Mai 2011, 20:47
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von Andreas Möller » 12. Jun 2011, 09:33

Ich vermute es ist mit ziemlich hoher Wahrscheinlichkeit der Satellit Meteor 3-2, ein russischer Wettersatellit welcher am 26. Juli 1988 gestartet wurde.

Das Ding ist schon lange nicht mehr aktiv und "taumelt" wie wild im Orbit herum :)

VG Andreas

wolfgang hamburg
Beiträge: 2281
Registriert: 10. Jan 2004, 01:12
Wohnort: Bernitt(MVP; 53.9°N 11.9°O)

Beitrag von wolfgang hamburg » 12. Jun 2011, 19:05

Moin Andreas,

ich denke, Du hast Recht. Sieht für mich passend aus:
http://www.heavens-above.com/PassDetail ... .978882419

Ich hab den auch per Auge gesehen, der war wirklich sehr kurz unter 2s.

Vielen Dank wolfgang

Benutzeravatar
Dennis Hennig
Beiträge: 641
Registriert: 22. Dez 2007, 00:49
Wohnort: Berlin, aber sehr gern j.w.d. nordöstlich der Großstadt unterwegs

Beitrag von Dennis Hennig » 16. Jun 2011, 00:08

wolfgang hamburg hat geschrieben:Moin moin,

ein Iridium war es nicht:
http://www.heavens-above.com/iridium.as ... 4815&Dur=1

Grüße wolfgang

Hallo Wolfgang!

Der Umkehrschluss geht so nicht auf. Soweit ich weiss, rechnet/listet heavens-above nur die aktiven Iridiums in stabiler Bahn-Lage und mit klarem Betriebs-Status. Es dürften einige Iridiums herum fliegen, die im Taumeln zwar wunderschön flaren, aber aber eben nicht genau vorherzusagen sind.

Aktuelle Details kennt bestimmt jemand auf der schon von Anke und Mark erwähnten seesat-l Mailliste.

Gruß
Dennis

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste