Erdgerichteter X1.0 LD Flare am 28.10.2021

Forum für Polarlichter, Spaceweather, Astronomie und Raumfahrt.

Moderatoren: Claudia Hinz, Ulrich Rieth, StefanK

Georg Keller
Beiträge: 25
Registriert: 1. Okt 2011, 08:20
Wohnort: Würzburg

Re: Erdgerichteter X1.0 LD Flare am 28.10.2021

Beitrag von Georg Keller » 31. Okt 2021, 07:54

Hallo Pascal,
der grüne Lichtschein stammt mit Sicherheit nicht von Polarlicht.
So weit im Süden leuchtet es rot bis leicht violett.

Gruß
Georg

naturgucker
Beiträge: 1
Registriert: 31. Okt 2021, 07:54

Re: Erdgerichteter X1.0 LD Flare am 28.10.2021

Beitrag von naturgucker » 31. Okt 2021, 08:04

Hallöle,
wenn überhaupt, dann - so dachte ich mir - sollte vielleicht am ehesten über der Ostsee etwas zu sehen sein.
Leider war es meist dicht bewölkt, nach Mitternacht habe ich ein paar Aufnahmen gemacht.
Wen es interessiert, wie es bei uns ausgeschaut hat, da zeige ich hier mal ein Foto. Ich denke, daß das (fast) ausschließlich Reflektionen irdischer Lichtquellen sind, oder erkennt jemand noch was anderes?
Bis vor zwei Wochen war ich in Lappland, da wurden natürlich ganz andere Schauspiele aufgeführt, aber es hätte ja zumindest ein schwacher Abglanz davon auch mal in meinen heimischen Breiten auftauchen können....
War trotzdem eine schöne, bei uns auch milde Nacht
- schönen Sonntag allen!
Dateianhänge
Blick von Brodten / Lübeck über die Ostsee nach NNO
Blick von Brodten / Lübeck über die Ostsee nach NNO

Benutzeravatar
Ralf Mittelstaedt
Beiträge: 32
Registriert: 9. Jan 2004, 22:29
Wohnort: Buchen/Odenwald - JN49PM

Re: Erdgerichteter X1.0 LD Flare am 28.10.2021

Beitrag von Ralf Mittelstaedt » 31. Okt 2021, 08:13

Hallo Georg,
bei kräftigen Ereignissen leuchtet es im Süden auch grün. Horizontnah allerdings. Ansonsten hast du recht. Habe damals 2003 in Rottweil drei Stunden das Spektakel beobachten können. Ein breiterer Streifen über dem Horizont grün, darüber kräftiges Rot mit Beamern. Einfach unvergesslich.
Aber ich glaube auch nicht, daß das auf dem Bild Polarlicht ist, da zu dem Zeitpunkt die Werte für so weit im Süden zu schwach waren.

Gruß,
Ralf
Gruß,
Ralf

Andreas Hänel
Beiträge: 24
Registriert: 17. Mär 2008, 10:38
Wohnort: Osnabrück (Niedersachsen)
Kontaktdaten:

Re: Erdgerichteter X1.0 LD Flare am 28.10.2021

Beitrag von Andreas Hänel » 31. Okt 2021, 09:00

Hallo,

kann mir das mal einer erklären:
auf polarlicht-vorhersage.de wurden höhere K-Werte für 30. und 31. mittags angesagt, während alle anderen für Mitternacht sprachen - wie kann man das erklären?
Danke,
Andreas

Benutzeravatar
Andreas Möller
Administrator
Beiträge: 2819
Registriert: 1. Mai 2011, 20:47
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Erdgerichteter X1.0 LD Flare am 28.10.2021

Beitrag von Andreas Möller » 31. Okt 2021, 09:15

Hallo Andreas,
die Vorhersagen stammen vom SWPC der NASA und sind grundsätzlich automatisiert. Für die Berechnung der Vorhersagen werden gewisse Modelle benutzt die u.a. die Geschwindigkeit des CMEs und Stärke des Flares heranziehen.

Jedoch sollte man immer bedenken: Letztendlich macht die Natur, was sie will. Eine genaue Polarlicht-Vorhersage ist unmöglich

Andreas Hänel
Beiträge: 24
Registriert: 17. Mär 2008, 10:38
Wohnort: Osnabrück (Niedersachsen)
Kontaktdaten:

Re: Erdgerichteter X1.0 LD Flare am 28.10.2021

Beitrag von Andreas Hänel » 31. Okt 2021, 09:23

Danke Andreas,
nur grade bei SWPC war die höchste Aktivität auch für Mitternacht angesagt (ich glaube vorgestern, als mich Leute deswegen anriefen)...
Dass die Natur sich oft anders verhält als die Prognosen, kennen wir ja hinreichend und ich versuche immer, die Leute nach den marktschreierischen Pressemeldungen in die Realität zurück zu holen....

Gruß,
Andreas

Benutzeravatar
Daniel Ricke
Beiträge: 1262
Registriert: 21. Jan 2004, 15:51
Wohnort: Hannover

Re: Erdgerichteter X1.0 LD Flare am 28.10.2021

Beitrag von Daniel Ricke » 31. Okt 2021, 09:50

Impact am DSCOVR wohl so gegen 9:13 UTC, 31.10.21.

Bild

Bt von 4 auf 10 nT..... das ist leider schwach.
Kommten im Laufe des Tages noch bessere Werte? Bleibt zu hoffen. ;)

--------

Tante Edit hat den Plot auf 24 Stunden bis zum 1.11. morgens erweitert, um den Verlauf der Sonnenwindwerte in der (möglicherweise PL-) Nacht besser überblicken zu können.
Zuletzt geändert von Daniel Ricke am 31. Okt 2021, 19:07, insgesamt 2-mal geändert.
ja, wir sind Klasse! ;-)

EWB-PASCAL
Beiträge: 6
Registriert: 31. Okt 2021, 01:51

Re: Erdgerichteter X1.0 LD Flare am 28.10.2021

Beitrag von EWB-PASCAL » 31. Okt 2021, 10:03

Ralf Mittelstaedt hat geschrieben: 31. Okt 2021, 08:13 Hallo Georg,
bei kräftigen Ereignissen leuchtet es im Süden auch grün. Horizontnah allerdings. Ansonsten hast du recht. Habe damals 2003 in Rottweil drei Stunden das Spektakel beobachten können. Ein breiterer Streifen über dem Horizont grün, darüber kräftiges Rot mit Beamern. Einfach unvergesslich.
Aber ich glaube auch nicht, daß das auf dem Bild Polarlicht ist, da zu dem Zeitpunkt die Werte für so weit im Süden zu schwach waren.
Danke für eure Antworten ✌️
Okay, leicht rot und darunter grün war es auch in 2 Bildern, dachte airglow... Dann bewegte sich das ganze und dann nichts, dann auf einmal das grün😬
Der CME ist noch nicht da wir ihr alle sagt, wächst dann die Möglichkeit auf kommende Nacht, etwas zu sehen? Viele Grüße

Barbecube
Beiträge: 1
Registriert: 31. Okt 2021, 10:42

Re: Erdgerichteter X1.0 LD Flare am 28.10.2021

Beitrag von Barbecube » 31. Okt 2021, 10:47

Einen wunderschönen guten Tag Liebe Nachteulen 😉 ich wollte nur mal fragen ob das eventuell polarlichter sein könnten zwischen den Bäumen? Im Zeitraffer sieht man nämlich ein grosses aufflackern und ich habe das Bild aus dem Zeitraffer raus exportiert.

Die Aufnahme ist bei 52428 Jülich/NRW entstanden, um 2:12

Danke schön😊 Gruß MichaelBild
Dateianhänge
PXL_20211031_010850202.NIGHT_exported_1400~3.jpg
Zuletzt geändert von Barbecube am 31. Okt 2021, 10:55, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
StefanK
Beiträge: 4599
Registriert: 10. Jan 2004, 19:44
Wohnort: Oberursel (50°13'N / 8°36' E; 240m ü. NN.)
Kontaktdaten:

Re: Erdgerichteter X1.0 LD Flare am 28.10.2021

Beitrag von StefanK » 31. Okt 2021, 12:06

Hallo zusammen,

die Situation bleibt weiter unklar; gegen 10:15 MEZ ist eine weitere Schockfront an DSCVOR und ACE eingetroffen (https://www.swpc.noaa.gov/products/real-time-solar-wind). Es gab allerdings nicht die üblichen längeren wilden Schwankungen der Werte, sondern es sieht bis jetzt zumindest so aus, als sei die magnetische Blase unmittelbar gefolgt. Fast 3 Stunden nach dem Impakt ist EPAM noch nicht abgesackt (https://services.swpc.noaa.gov/images/a ... -3-day.gif). Von daher ist zumindest nicht ausgeschlossen, dass eine weitere Schockfront folgt - schauen wir mal.

Viele Grüße aus Oberursel,

Stefan

Daniel Fischer
Beiträge: 201
Registriert: 27. Jun 2012, 15:12
Kontaktdaten:

Re: Erdgerichteter X1.0 LD Flare am 28.10.2021

Beitrag von Daniel Fischer » 31. Okt 2021, 14:19

Bei der NOAA werden die Prognosen offenbar ausgewürfelt, so fühlt es sich jedenfalls an: Die Version von 13:30 MEZ auf https://www.swpc.noaa.gov/products/3-day-forecast sieht das Maximum des geomagnetischen Sturms (Kp 7 / G3) jetzt erst heute Nacht für Europa. Was fast anderthalb Tage später als die Vorhersage von gestern früh ist, die wohl maßgeblich für den Medienrummel um angeblich Deutschland beglückende Polarlichter war. Ich verfolge diese SWPC-Forecast erstmals so intensiv: Sind die immer derart schlecht, oder spielt die CME des X1-Flare diesmal besonders falsch, durch Wechselwirkung mit langsamem Sonnenwind oder was auch immer? Und was lernen wir aus dieser Erfahrung für kommende "vielversprechende" Flares in diesem Zyklus? "Der Sturm kommt in einem Tag plus/minus einem Tag", das kann's doch nicht sein ...

EWB-PASCAL
Beiträge: 6
Registriert: 31. Okt 2021, 01:51

Re: Erdgerichteter X1.0 LD Flare am 28.10.2021

Beitrag von EWB-PASCAL » 31. Okt 2021, 14:32

Bin absoluter Laie - aber erfahrener Stormchaser.
Ist ja ähnlich beim Chasen von starken Lagen:
Potential wird angedeutet - Entwicklung kann durch viele Faktore, die teils nicht vorhersagbar und oder erkenntlich sind erschwert werden. Fahre heute Abend in sternenklares Gebiet und gehe nach dem Motto "Glück ist auch ein Erfolgsrezept" auf suche :)
Vielen Dank für die ganzen tollen sachlichen Erklärungen und Input✌️ Gut Licht

Daniel Fischer
Beiträge: 201
Registriert: 27. Jun 2012, 15:12
Kontaktdaten:

Re: Erdgerichteter X1.0 LD Flare am 28.10.2021

Beitrag von Daniel Fischer » 31. Okt 2021, 16:34

Sieh an, der Kp-Wert liegt mit derzeit 5 - siehe https://www.spaceweatherlive.com/de.html oder https://twitter.com/drkstrong/status/14 ... 1630006278 - genau auf der aktuellen NOAA-Prognosen-Rampe ... die in knapp sechs Stunden bei 7 angekommen sein sollte. Nachrufe wie https://www.spaceweatherlive.com/en/new ... rived.html könnten verfrüht gewesen sein (wenn das vermeintliche Eintreffen der X1-CME heute Vormittag nicht ohnehin eine Datenstörung von DSCOVR nach seinen Problemen war).

Elisabeth Heuvers
Beiträge: 118
Registriert: 28. Aug 2014, 11:57
Wohnort: Münsterland
Kontaktdaten:

Re: Erdgerichteter X1.0 LD Flare am 28.10.2021

Beitrag von Elisabeth Heuvers » 31. Okt 2021, 16:58

Ich bin auch was Polarlichter betrifft Laie.

Kann man inzwischen eine ungefähre Ankunftszeit abschätzen?
Ich muss morgen leider früh raus, kann daher nicht die ganze Nacht wach bleiben 🥺

Benutzeravatar
StefanK
Beiträge: 4599
Registriert: 10. Jan 2004, 19:44
Wohnort: Oberursel (50°13'N / 8°36' E; 240m ü. NN.)
Kontaktdaten:

Re: Erdgerichteter X1.0 LD Flare am 28.10.2021

Beitrag von StefanK » 31. Okt 2021, 18:26

Hallo Daniel,

ACE und DSCVOR zeigen weitgehend identische Plots, daher gehe ich schon davon aus, dass da kein Impakt durch eine Datenstörung vorgetäuscht wird.
Der ACE-Plot (Abb. 1) zeigt jetzt im Rückblick deutlich, dass es am 29., 30. und 31.10.2021 jeweils einen Impakt mit nachfolgender magnetischer Blase gab. Der GOES-Xray-flux (Abb. 2) zeigt, dass am 25.10.2021 eine Serie dicht aufeinanderfolgender Flares eingesetzt hat. Man darf mit Recht vermuten, dass zumindest zwei davon schwache, partiell erdgerichtete CMEs hervorgebracht haben, welche SOHO nicht erfasst hat. Ein guter Kandidat ist z.B. der langandauernde erste Flare am 27.10.2021. Jedenfalls war der Weg der CME aus dem X-Class-Flare durch voranlaufende CMEs sozusagen blockiert, wodurch er offenbar teilweise kannibalisiert wurde; vielleicht auch zur Gänze, denn wir können ja nicht mit Bestimmtheit sagen, ob der heutige Impakt wirklich von der CME aus dem X-Class-Flare verursacht wurde.
Dass das SWPC (zu) optimistisch war, wodurch letztlich der Medienhype ausgelöst wurde, liegt zum einen daran, dass die dort offenbar etwas verdrängt haben, dass es keine Full-Halo-CME war und somit von vorneheein eigentlich Vorsicht bei den Prognosen angesagt war. Zum anderen sind den Instrumente n vorauslaufende CMEs entgangen. Allerdings kann es auch passieren, dass aufeinanderfolgende CMEs sich einholen und gegenseitig verstärken (etwa so wie aus normalen Wellen Freak Waves werden können). Schließlich ist zu bedenken, dass das SWPC auch oder vor allem die Risiken geomagnetischer Stürme im Auge behalten muss. Kann gut sein, dass die im Zweifelsfall höhere K-Werte voraussagen, damit man ihnen nachher nicht unterstellen kann, sie hätten eine etwaige Gefahr nicht erkannt.

Abb. 1: ACE SWEPAM-Plot, 29. - 31.10.2021
Abb. 1: ACE SWEPAM-Plot, 29. - 31.10.2021

Abb. 2: GOES X-Ray Flux, 24. - 30.10.2021
Abb. 2: GOES X-Ray Flux, 24. - 30.10.2021


Viele Grüße aus Oberursel,

Stefan

derTommy
Beiträge: 2
Registriert: 31. Okt 2021, 19:25

Re: Erdgerichteter X1.0 LD Flare am 28.10.2021

Beitrag von derTommy » 31. Okt 2021, 19:28

Servus, bin der Neue. Der Medienhype wurde ja schon angesprochen. Haltet ihr es denn hier wahrscheinlich, dass man heute Nacht etwas in der Mitte Deutschlands sehen kann, wie es in den Medien seit zwei Tagen schon propagiert wird? Oder ist das, was da geschrieben wird, zu viel heißer Sonnenwind?

Patrick Paproth
Beiträge: 184
Registriert: 16. Jul 2012, 05:56
Wohnort: Schwedeneck

Re: Erdgerichteter X1.0 LD Flare am 28.10.2021

Beitrag von Patrick Paproth » 31. Okt 2021, 20:02

derTommy hat geschrieben: 31. Okt 2021, 19:28 Servus, bin der Neue. Der Medienhype wurde ja schon angesprochen. Haltet ihr es denn hier wahrscheinlich, dass man heute Nacht etwas in der Mitte Deutschlands sehen kann, wie es in den Medien seit zwei Tagen schon propagiert wird? Oder ist das, was da geschrieben wird, zu viel heißer Sonnenwind?
Gestern Nacht gab es ja bereits Sichtungen von nördl. von Berlin. Würde es nicht ausschließen, aber der Wettergott hat da wohl was gegen.
-----> https://www.instagram.com/patpap1990/ <-----
Dürft ihr euch gerne ansehen und einen Kommentar hinterlassen :)

derTommy
Beiträge: 2
Registriert: 31. Okt 2021, 19:25

Re: Erdgerichteter X1.0 LD Flare am 28.10.2021

Beitrag von derTommy » 31. Okt 2021, 20:09

Also bei mir ist der Himmel sternenklar. Und die gestrigen Sichtungen sollen ja nichts mit diesem Ereignis zutun gehabt haben. Berlin ist für mich auch eher Norddeutschland ;-)

Patrick Paproth
Beiträge: 184
Registriert: 16. Jul 2012, 05:56
Wohnort: Schwedeneck

Re: Erdgerichteter X1.0 LD Flare am 28.10.2021

Beitrag von Patrick Paproth » 31. Okt 2021, 20:42

Ein paar wenige Wolkenlücken gerade.
Aber Richtung Nordhorizont alles zu.

Bild
-----> https://www.instagram.com/patpap1990/ <-----
Dürft ihr euch gerne ansehen und einen Kommentar hinterlassen :)

Benutzeravatar
Jannick Bruhns
Beiträge: 45
Registriert: 15. Apr 2015, 21:12
Wohnort: Flensburg
Kontaktdaten:

Re: Erdgerichteter X1.0 LD Flare am 28.10.2021

Beitrag von Jannick Bruhns » 31. Okt 2021, 21:05

derTommy hat geschrieben: 31. Okt 2021, 20:09 Berlin ist für mich auch eher Norddeutschland ;-)
hehe - eher so Nord-Bayern von hier aus ;)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste