2021-02-21/22: Fotografisches Polarlicht

Forum für Polarlichter, Spaceweather, Astronomie und Raumfahrt.

Moderatoren: Claudia Hinz, Ulrich Rieth, StefanK

Antworten
Benutzeravatar
Michael Theusner
Beiträge: 1172
Registriert: 30. Jan 2004, 10:33
Wohnort: Hamburg/Rahlstedt
Kontaktdaten:

2021-02-21/22: Fotografisches Polarlicht

Beitrag von Michael Theusner » 24. Feb 2021, 20:12

Hallo,

In der Nacht vom 21./22.2.2021 gab es ja eine kleine Chance auf Polarlicht. Ich wurde darauf erst aufmerksam als um 23:32 UTC über meine Kurzfristvorhersage eine Warnung vor 40% Wahrscheinlichkeit für fotografisches PL kam. Zu dem Zeitpunk gab es aber schon schwächere Aktivität an den Magnetometern in Skandinavien, die aber halt unter der Warnschwelle lag:
aurora_probability_20210221.png
Ab 23:38 UTC nahm ich dann vom Dachfenster aus Serienbilder auf (alle 5 Sekunden), in der Hoffnung, dass noch stärkere Aktivität kommen würde. Kam aber nicht, und das Aktivitätsmaximum der Nacht kam schon um 23:45 UTC mit einem Spitzenwert von nur 21% fotografisch. Trotz des hellen Mondes und der Hamburger Lichtglocke ließ sich diese Aktivität mit starker Bildbearbeitung nachweisen.

Dazu habe ich zunächst ein Medianbild aus allen Fotos zwischen 00:00 und 00:30 UTC gebildet (kaum Aktvität und klarer Himmel). Diese Medianbild habe ich dann zu 95% von den Einzelbildern abgezogen. Dadurch wird praktisch die allgemeine Himmelsaufhellung durch die Lichtglocke und den Mond weitgehend aus den Bildern entfernt und es bleibt übrig, was vom Median abweicht. Also auch PL. Beim jeweiligen Restbild habe ich die Tonwerte schließlich stark gestreckt und je drei Bilder gemittelt, um das Rauschen zu reduzieren.
(Fotos mit einer astromodifizierten Canon 6D, Walimex 35mm@f/2.8, Didymfilter, ISO 3200, t=3,2s)

23:38 UTC, Aktivität läuft schon, rötliche Aufhellung im Norden
IMG_3017.jpg

23:51 UTC, schwache Beamer direkt links des Baums der am rechten Bildrand steht. Die rötliche Aufhellung ist am stärksten.
IMG_3167.jpg

00:08 UTC, nach Ende der Aktivität. Rötliche Aufhellung verschwunden.
IMG_3374.jpg

Hier ein kurzer Zeitraffer der Aktivität, vor allem den Bereich direkt über der Hauskante rechts im Auge behalten. Es sind mehrere schwache Aktivitätsphasen wahrnehmbar. Selbst die Minispitze um ca. 00:05 UTC:
http://img.theusner.eu/aurora/20210221- ... 221-22.mp4 (7 MB)

Ich wünsche mir für das nächste Mal mehr Polarlicht :D

Viele Grüße
Michael

ps.: nach 00:30 zogen Nebelbänke durch, sodass die restliche Aktivität nicht nachweisbar war.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste