BEOBACHTUNGSAUFRUF: Grosse Konjunktion am 21.12.2020

Forum für Polarlichter, Spaceweather, Astronomie und Raumfahrt.

Moderatoren: Claudia Hinz, Ulrich Rieth, StefanK

Benutzeravatar
Christoph Gerber
Beiträge: 488
Registriert: 24. Okt 2011, 14:44
Wohnort: Heidelberg

Re: BEOBACHTUNGSAUFRUF: Grosse Konjunktion am 21.12.2020

Beitrag von Christoph Gerber » 19. Dez 2020, 11:15

Beobachtung am 18.12.2020

Unverhofft kommt manchmal doch... Ziemlich überraschend klarte es gestern im Laufe des Tages auf, und bei Dunkelheitsanbruch herrschte wolkenloser Himmel über Heidelberg (allerdings lag die Stadt selbst unter einer dichten Nebeldecke!). So hat sich tatsächlich mein Wunsch erfüllt, Jupiter und Saturn so nahe beieinander zu erleben, wie es in diesem Menschenleben nun mal möglich ist. Zwischen 17:25 (späte Dämmerung) und 18:15 (bei schon längst dunklem Himmel) konnte ich verschiedene Schätzungen durchführen.

Für Saturn erwiesen sich Fomalhaut und Ras al-Heuge als beste Vergleichsmöglichkeiten, aber auch Diphda (Beta Cet) erwies sich als hervorragend, da die (scheinbare) Helligkeit des Saturns zwischen denen von Fomalhaut (+1.2) und Diphda (+2.0) lag. Mit beiden Paaren (Fomalhaut–Diphda sowie Fomalhaut–Ras al-Heuge) bin ich auf die gleiche Saturnhelligkeit von +1.0 mag (mit Extinktion: +2.1 mag) gekommen. Auf den Farbindex korrigiert (0.28 mag) (s. Beitrag oben vom 23.9.2020) betrüge die beobachtete Saturnhelligkeit also +0.7 mag. Laut Stellarium sollte Saturn eine Helligkeit von +0.6 mag haben. Bei den September-Beobachtungen hatte ich eine Abweichung der Saturnhelligkeit (von Stellarium) von +0.2 mag; jetzt beträgt sie +0.1 mag. Demnach ist (noch) kein Abschwächungseffekt erkennbar...

Zusätzlich zu den Saturn-Schätzungen habe ich mich auch an Jupiter versucht. Wie erwartet, lag seine (scheinbare) Helligkeit bequem zwischen denen von Mars und Wega. Auch hier habe ich recht konsistente Werte (-1.0 bis -1.3 mag) erhalten, Jupiter erschien 2.2 mag heller als Saturn. Mit Farbkorrektur betragen "meine" Helligkeiten für Jupiter: -1.3 mag und für Saturn: +0.7 mag, die Differenz betrüge demnach also 2.0 mag) Lt. Stellarium sollte die Differenz 2.6 mag betragen (-2.0 bzw. +0.6 mag) (farbkorrigiert: 2.7 mag), so dass Saturn gegenüber Jupiter deutlich heller als erwartet war – liegt das "Problem" hier etwa bei der Jupiter-Helligkeit, die auffällig schwächer als erwartet ausgefallen ist?

Die Auswertung gestaltet sich erwartungsgemäß recht schwierig, zumal ich bei meiner Serie noch einen weiteren Effekt beobachtet habe: Mit abnehmender Höhe wurden beide Planeten scheinbar heller statt schwächer – offenbar war die Extinktion stärker als angenommen, so dass letztendlich die Extinkttion-Beträge angepasst werden müssten. Aber dafür wünsche ich mir in den folgenden Tagen eine weitere Beobachtungsmöglichkeit. Ob es diese hier in Heidelberg geben wird?

Gruß aus HD,
Christoph

Benutzeravatar
OlafS
Beiträge: 1151
Registriert: 13. Nov 2006, 17:18
Wohnort: HRO 54.2°N / 12.1°E
Kontaktdaten:

2020-12-19 Re: Grosse Konjunktion am 21.12.2020

Beitrag von OlafS » 19. Dez 2020, 18:16

Heute noch mal visuelles Glück über Rostock mit anderer Gerätekombination. Dazu nahezu ohne Zirren.
Das größere Fernrohr ließ ich dann doch weg. Hätte bei dem tiefen Stand und entsprechender Unruhe kaum was gebracht.

Statt dem f 300 mm Pentacon kam heute ein Pentax 75 EDHF f 500 mm mit 4 x Tele Tue Power Mate zum Einsatz.
Etwas überfrachtet auf dem kleinen Star Adventurer. Aber bei "Stillstehen ohne Atmung" konnte ich auslösen ;-)
Nähere Beschreibung siehe bitte bei den Bildunterschriften.
Dateianhänge
IMG_0025_20201219_HRO_FORUM.jpg
Mond Mitte links, Jupiter + Saturn rechts über der Dachkante. Dazu Pentax Refraktor mit Sony Alpha 7s. Smartphoneübersichtsaufnahme.
IMG_0343_cut_FORUM.jpg
ca. 16:22 UT, Ausschnitt aus Übersichtsaufnahme mit Canon EOS 600D + Pentacon f 50 mm @ Blende 4, ISO 800, t 1" PLUS Weihnachtsbeleuchtung ;-)
IMG_0343cut100proz_FORUM.JPG
100 Prozent-Ausschnitt aus obiger Übersichtsaufnahme. Selbst bei f 50 mm zeigen sich links von Jupiter die hellsten Monde, ohne überblendet zu werden.
DSC09150_9170-Min_FORUM.jpg
16:06 UT, t 0,8" bei ISO 2500, f ca. 2 m an Pentax 75 EDHF mit Tele Vue 4 x Power Mate. Saturn links + Jupiter mit allen 4 Galileischen Monden rechts (1ner ganz knapp am rechten Rand), wenn auch etwas schwach - hätte ich sie heller "gemacht", wäre Saturns Ringsystem kaum noch rausgekommen.
https://3sky.de/NLC/Noctilucent_Clouds.html#REALTIME
Meine PL, NLC, PSC-Beobachtungen, Wetterlinks u.a.: https://3sky.de

Benutzeravatar
Claudia Hinz
Beiträge: 3790
Registriert: 11. Jan 2004, 11:16
Wohnort: Schwarzenberg, Erzgebirge
Kontaktdaten:

Re: BEOBACHTUNGSAUFRUF: Grosse Konjunktion am 21.12.2020

Beitrag von Claudia Hinz » 19. Dez 2020, 18:55

19.12.2020 Schwarzenberg
_MG_0282k.jpg
_MG_0320_filtered.jpg
_MG_0315.jpg

Benutzeravatar
Tobias F.
Beiträge: 411
Registriert: 10. Nov 2004, 17:30
Wohnort: Oberfrauendorf 20km südl. von Dresden
Kontaktdaten:

Re: BEOBACHTUNGSAUFRUF: Grosse Konjunktion am 21.12.2020

Beitrag von Tobias F. » 19. Dez 2020, 20:40

heute 19.12. ....bei blitzeblankem Himmel
Bild
http://www.ofd-wetter.de/Planetengaller ... -12-19.jpg
Zuletzt geändert von Tobias F. am 20. Dez 2020, 10:49, insgesamt 1-mal geändert.
es grüßt
Tobias ;-)
Bild

Benutzeravatar
Andreas Möller
Administrator
Beiträge: 2761
Registriert: 1. Mai 2011, 20:47
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: BEOBACHTUNGSAUFRUF: Grosse Konjunktion am 21.12.2020

Beitrag von Andreas Möller » 20. Dez 2020, 10:15

Tobias F. hat geschrieben:
19. Dez 2020, 20:40
heute 19.12. ....bei blitzeblankem Himmel
Bild
Dein Bild wird im Forum leider nicht angezeigt. Der Grund ist, dass Chrome HTTP Inhalte auf HTTPS-Seiten blockt.
In so einem Fall hilft es leider nur den Link direkt ins Forum zu setzen. Ein direktes Einbinden des Bildes mit [img ] ist nicht möglich.

Benutzeravatar
Tobias F.
Beiträge: 411
Registriert: 10. Nov 2004, 17:30
Wohnort: Oberfrauendorf 20km südl. von Dresden
Kontaktdaten:

Re: BEOBACHTUNGSAUFRUF: Grosse Konjunktion am 21.12.2020

Beitrag von Tobias F. » 20. Dez 2020, 10:47

Hallo Andreas,
Das scheint ein reines Chrome Problem zu sein. Mit Firefox, den ich verwende, funktioniert es problemlos. Dann werde ich jeweils den Link separat zum Bild mit einstellen.
Zuletzt geändert von Tobias F. am 20. Dez 2020, 10:50, insgesamt 1-mal geändert.
es grüßt
Tobias ;-)
Bild

Benutzeravatar
Steffen Hildebrandt
Beiträge: 651
Registriert: 6. Jul 2004, 06:26
Wohnort: Dresden

Re: BEOBACHTUNGSAUFRUF: Grosse Konjunktion am 21.12.2020

Beitrag von Steffen Hildebrandt » 20. Dez 2020, 10:47

Mein bescheidener Beitrag. ;-)

19.12.20/18:25 MEZ
Bild
(Canon EOS M100 mit M42-Tele 200mm, ISO3200, 2s)

Benutzeravatar
Dennis Hennig
Beiträge: 652
Registriert: 22. Dez 2007, 00:49
Wohnort: Berlin, aber sehr gern j.w.d. nordöstlich der Großstadt unterwegs

Re: BEOBACHTUNGSAUFRUF: Grosse Konjunktion am 21.12.2020

Beitrag von Dennis Hennig » 20. Dez 2020, 13:58

Claudia Hinz hat geschrieben:
19. Dez 2020, 18:55
19.12.2020 Schwarzenberg
...
Gratuliere!
Sehr stimmungsvoll zusammen mit Eurem Schloss! :wow:

Bernd Rafflenbeul
Beiträge: 74
Registriert: 28. Aug 2019, 12:06

Re: BEOBACHTUNGSAUFRUF: Grosse Konjunktion am 21.12.2020

Beitrag von Bernd Rafflenbeul » 20. Dez 2020, 17:23

So ist das wenn man unvorbereitet ist. Schnell mal aus der Hand mit 270mm(natürlich verwackelt). Hatte genau nur ein paar minuten Zeit. Dann kamen die Wolken.

Normalerweise würde ich sowas garnicht zeigen. Von heute Abend

Bernd
20.12.2020.jpg

Benutzeravatar
Henning Untiedt
Beiträge: 343
Registriert: 18. Mär 2015, 07:04
Wohnort: 24321 Tröndel

Re: BEOBACHTUNGSAUFRUF: Grosse Konjunktion am 21.12.2020

Beitrag von Henning Untiedt » 20. Dez 2020, 17:49

Hallo zusammen.

Gestern war es hier im Kreis Plön bis ca. 17:30 MESZ klar genug, um einige Bilder zu machen. Meine "Ausrüstung" mit Canon 77d und Sigma 18-300mm gibt leider im Zoom nicht mehr her, aber immerhin die Jupitermonde mit drauf...

Gruss in die Runde und schöne Weihnachten Euch allen.

Henning
Dateianhänge
IMG_5526-001.JPG
18.12.2020, Panorama
IMG_5590.JPG
19.12.2020; Detail....
IMG_5556.JPG
19.12.2020 Panorama mit Mond, ganz rechts am Rand ganz klein Saturn und Jupiter.....
Zuletzt geändert von Henning Untiedt am 21. Dez 2020, 09:35, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Tobias F.
Beiträge: 411
Registriert: 10. Nov 2004, 17:30
Wohnort: Oberfrauendorf 20km südl. von Dresden
Kontaktdaten:

Re: BEOBACHTUNGSAUFRUF: Grosse Konjunktion am 21.12.2020

Beitrag von Tobias F. » 20. Dez 2020, 19:55

es grüßt
Tobias ;-)
Bild

MarioK
Beiträge: 83
Registriert: 11. Jul 2015, 07:28
Wohnort: Berlin 52,5N 13,5E

Re: BEOBACHTUNGSAUFRUF: Grosse Konjunktion am 21.12.2020

Beitrag von MarioK » 20. Dez 2020, 22:05

Hallo,

hier noch ein paar Fotos von mir. Da sich das Abstimmen der Farben schwierig gestaltete, mal in Schwarz/Weiß:

am 18.12. (der Lichtpunkt zwischen Planeten und Turm stammt von einem Hubschrauber)
20201218-180232_akm-sw_6479.jpg

und im annähernd gleichen Maßstab am 19.12.
20201219-180021_akm-sw_7018.jpg

am 18.12 später auch noch diese Aufnahme
20201218-181743_akm-sw_6491.jpg

und dann noch ein Zufallstreffer ebenfalls vom 18.12.
20201218-194057_akm-sw_6521.jpg

Viele Grüße
Mario

Benutzeravatar
OlafS
Beiträge: 1151
Registriert: 13. Nov 2006, 17:18
Wohnort: HRO 54.2°N / 12.1°E
Kontaktdaten:

2020-12-21 Re: Grosse Konjunktion am 21.12.2020

Beitrag von OlafS » 21. Dez 2020, 18:14

Und wieder gab es Vorfreude, schönste Freude, ...
...doch dann kamen sie pünktlich und mit Macht, die Zirren, dazu noch recht kompakt.
Beobachtungsort: Rostock

Mit bloßem Auge konnte ich lange Zeit nichts entdecken. Die f 50 mm Kamera hatte aber doch einige Male Jupiter drauf. Saturn war wohl mit seinem schwächeren Licht hinter einer Zirre. Zumindest kann ich nichts auf dem Foto entdecken, was auch auf Saturn hindeutet, ich denke, daß hätte aufgelöst werden müssen.

Dann sah ich knapp über dem Dach keine Chance mehr.
Die bodennahe Übersichtskamera packte ich schon beiseite.
Während ich die Fernrohrkombination anpacken wollte - nein siehe da!
Gefühlt wenige Millimeter über der Dachkante "leuchtet" etwas!
Tatsächlich konnte ich das Fernrohr da noch hindirigieren.
Das Saturn nun heller als Jupiter erscheint liegt an den besonderen Bedingungen in tiefen Zirrenschichten.
Scharf gestellt wurde vorher am Mond.
Dateianhänge
20201221_HRO_3sky_de_IMG_0353cut.JPG
ca. 16:06 UT, Ausschnitt + verkleinert, Canon EOS 600D, f 50 mm
20201221_HRO_3sky_de_IMG_0353.JPG
ca. 16:06 UT, 100 % Ausschnitt, Canon EOS 600D, f 50 mm
DSC09384-94_gpp.jpg
100 % Ausschnitt, 16:19 / 16:20 UT, f ca. 2 m, Kombination aus mehreren Aufnahmen mit Pentax 75 EDHF + Tele Vue 4 x Power Mate, Sony Alpha 7s
_3skyde_DSC09360 Kopie.jpg
Einzelbild, 100 % Ausschnitt, für Forum komprimiert, 15:35 UT, f ca. 2 m mit Tele Vue 4 x Power Mate, t 1/50", ISO 400, Sony Alpha 7s
https://3sky.de/NLC/Noctilucent_Clouds.html#REALTIME
Meine PL, NLC, PSC-Beobachtungen, Wetterlinks u.a.: https://3sky.de

MarioK
Beiträge: 83
Registriert: 11. Jul 2015, 07:28
Wohnort: Berlin 52,5N 13,5E

Re: BEOBACHTUNGSAUFRUF: Grosse Konjunktion am 21.12.2020

Beitrag von MarioK » 21. Dez 2020, 19:40

Hallo,

auch in Berlin zogen Cirren auf. Mit bloßem Auge war Saturn wohl nur zu sehen, weil ich wußte, wo er beim Jupiter zu finden war.
Zu einem Foto neben dem Fernsehturm kam es deshalb nicht.

Auf diesem Foto sind die beiden Riesenplanetenoben links in einer Cirruslücke zu finden:
20201221-165230_akm_7518.jpg

Mit der Z50 und dem 18-300er Telezoom habe ich (wieder ohne Stativ) mit Serienaufnahmefunktion viele Aufnahmen gemacht.
Ein paar waren einigermaßen scharf. Hier ein direkter Vergleich mit dem Mond.
20201221-170152_akm-vergleich_7621.jpg
Die Mondaufnahme hatte ich unterbelichtet und dann bearbeitet.
Deshalb ist der Hintergrund im Gegensatz zum Planetenpaar schwarz.

Viele Grüße
Mario

Benutzeravatar
Andreas Möller
Administrator
Beiträge: 2761
Registriert: 1. Mai 2011, 20:47
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: BEOBACHTUNGSAUFRUF: Grosse Konjunktion am 21.12.2020

Beitrag von Andreas Möller » 21. Dez 2020, 20:10

In Schwedt tat sich der Himmel genau zur richtigen Zeit auf.
konjunktion.jpg
Viele Grüße,
Andreas

Benutzeravatar
Heiko Ulbricht
Beiträge: 2010
Registriert: 23. Mär 2009, 14:43
Wohnort: Freital/Sachsen, 50.98839 N, 13.62970 O DL1DWZ
Kontaktdaten:

Re: BEOBACHTUNGSAUFRUF: Grosse Konjunktion am 21.12.2020

Beitrag von Heiko Ulbricht » 21. Dez 2020, 21:07

Hallo,

der Wettergott war uns im Osterzgebirge gerade noch so gnädig, 30 min nach der Aufnahme verdeckte die Warmfront die beiden Planeten…

Bild

Canon EOS 6D + Canon EF 1.8/50 (STM), ISO 400, 4s, 17:09 Uhr MEZ, Opitzhöhe zwischen Freital und Tharandt
Viele Grüße,
Heiko

Benutzeravatar
Tobias F.
Beiträge: 411
Registriert: 10. Nov 2004, 17:30
Wohnort: Oberfrauendorf 20km südl. von Dresden
Kontaktdaten:

Re: BEOBACHTUNGSAUFRUF: Grosse Konjunktion am 21.12.2020

Beitrag von Tobias F. » 21. Dez 2020, 21:54

Das Wetter hat auch in Dresden gerade noch bis kurz vor dem Untergang der Planeten durchgehalten.
Bild
http://www.ofd-wetter.de/Planetengaller ... 2-21.1.jpg
Bild
http://www.ofd-wetter.de/Planetengaller ... 2-21.2.jpg
es grüßt
Tobias ;-)
Bild

Wolfgang Dzieran
Beiträge: 1150
Registriert: 11. Jan 2004, 19:37
Wohnort: Bad Lippspringe
Kontaktdaten:

Re: BEOBACHTUNGSAUFRUF: Grosse Konjunktion am 21.12.2020

Beitrag von Wolfgang Dzieran » 21. Dez 2020, 22:00

Vielen Dank an all die Glücklichen, die heute Abend klaren Himmel hatten für die schönen Fotos der großen Konjunktion. Eine Frage an Euch: Waren die beiden Planeten auch mit bloßem Auge zu trennen? 6' Bogenminuten ist ja der halbe Abstand von Mizar/Alkor (Reiterlein). Sollte theoretisch für normale Auge noch gehen, oder "überstrahlte" Jupiter schon zu sehr?
CS
Wolfgang
aus Bad Lippspringe

Benutzeravatar
Heiko Ulbricht
Beiträge: 2010
Registriert: 23. Mär 2009, 14:43
Wohnort: Freital/Sachsen, 50.98839 N, 13.62970 O DL1DWZ
Kontaktdaten:

Re: BEOBACHTUNGSAUFRUF: Grosse Konjunktion am 21.12.2020

Beitrag von Heiko Ulbricht » 22. Dez 2020, 00:29

Wolfgang Dzieran hat geschrieben:
21. Dez 2020, 22:00
Eine Frage an Euch: Waren die beiden Planeten auch mit bloßem Auge zu trennen? 6' Bogenminuten ist ja der halbe Abstand von Mizar/Alkor (Reiterlein). Sollte theoretisch für normale Auge noch gehen, oder "überstrahlte" Jupiter schon zu sehr?
CS
Wolfgang
aus Bad Lippspringe
Hallo Wolfgang,

sicherlich ist das von Mensch zu Mensch verschieden. Ich für meinen Teil sah sie DEUTLICHST getrennt, ohne die geringste Mühe. Ok, ich bin extrem weitsichtig die letzten Jahre geworden, sehe in der Ferne gestochen scharf, in der Nähe das genaue Gegenteil. 1' trennt ja ein normalsichtiges Auge ohne Mühe. Das war bissl eine Mär von einem Lichtpunkt. Aber wer eben in de Ferne unschärfer sieht (Kurzsichtigkeit), bei dem war es möglicherweise so. Aber wozu gibt es Brillen… :)
Viele Grüße,
Heiko

Benutzeravatar
Steffen Hildebrandt
Beiträge: 651
Registriert: 6. Jul 2004, 06:26
Wohnort: Dresden

Re: BEOBACHTUNGSAUFRUF: Grosse Konjunktion am 21.12.2020

Beitrag von Steffen Hildebrandt » 22. Dez 2020, 09:47

Wie schon oben geschrieben - etwas Glück über DD.

21.12.20/17:19 MEZ
Bild
(Canon EOS M100 mit M42-Teleobjektiv 200mm, ISO1600, 2.5s)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste