(Sammelthread) Polarlicht-Vorwarnungen 2020

Forum für Polarlichter, Spaceweather, Astronomie und Raumfahrt.

Moderatoren: Claudia Hinz, Ulrich Rieth, StefanK

Benutzeravatar
Marcus Speckmann
Beiträge: 276
Registriert: 23. Jul 2012, 16:55
Wohnort: Oldenburg
Kontaktdaten:

(Sammelthread) Polarlicht-Vorwarnungen 2020

Beitrag von Marcus Speckmann » 26. Dez 2019, 16:56

Hiermit Eröffne Ich den Polarlicht-Vorwarnungen 2020

Es wird in Jahr 2020 den Minimum erreicht.
Wer weiß vielleicht gibt doch mal ein kleines Polarlicht.

Simon Herbst
Beiträge: 996
Registriert: 7. Jun 2016, 14:28
Wohnort: Leipzig

Re: (Sammelthread) Polarlicht-Vorwarnungen 2020

Beitrag von Simon Herbst » 10. Feb 2020, 11:50

Trotz Minimum könnten sich zumindest für den Norden Deutschlands doch wieder (fotografische) Gelegenheiten bieten, wenn man der langfristigen Prognose von Spaceweather Glauben schenken kann (was man ja in der Regel auch kann), sofern das Wetter mitspielt. So werden in den kommenden 4 Wochen gleich mehrere mögliche Termine für PL-Events benannt: 11.02. Kp4, 17.02. Kp4, 26.02. Kp4, 04.03. Kp5, 05.03. Kp4: https://www.spaceweatherlive.com/de/pol ... vorhersage . Mal schauen, was daraus wird... :wink:

Benutzeravatar
Jörg Kaufmann
Beiträge: 690
Registriert: 8. Sep 2015, 20:18
Wohnort: 25770 Hemmingstedt

Re: (Sammelthread) Polarlicht-Vorwarnungen 2020

Beitrag von Jörg Kaufmann » 29. Mär 2020, 16:00

Hallo zusammen.

Für die Nacht Montag 30./ auf Dienstag 31. / besteht für das nördliche Deutschland eine geringe Aussicht auf fotografisches PL. Auslöser könnte das CH956 sein. Für die Nacht Mo->Di ist zumindest für meinen Standort bis jetzt klarer Himmel vorhergesagt.
Aufgrund der Grafik auf solen.info und der SolarSynopticMap vom SWPC werde ich aber auch schon heute (So->Mo) öfter mal auf die Anzeigen beim DSCOVR schauen.

Es wäre auch mal wieder Zeit!

Viele Grüße
Jörg






In eigener Sache:
Falls nun jemand fragt wie ich eine nächtliche Beobachtung in der Corona-Krise rechtlich absichere, verweise ich auf unser föderales System.
Für mich gilt zurzeit:

- - -
10. Der Aufenthalt im öffentlichen Raum ist nur alleine, mit einer weiteren nicht im Haushalt lebenden Person oder im Kreis der Angehörigen des eigenen Hausstands gestattet. Dabei sind die Kontakte zu anderen Personen auf ein absolut notwendiges Minimum zu reduzieren und, wo immer möglich, ein Mindestabstand von mindestens 1,5 m einzuhalten.
- - -
Quelle:
Amtliche Bekanntmachung Nr. 35/2020 vom 24.03.2020
Allgemeinverfügung des Kreises Dithmarschen über Maßnahmen zur Bekämpfung der Ausbreitung des neuartigen Coronavirus SARS-CoV-2 auf dem Gebiet des Kreises Dithmarschen

Benutzeravatar
Marcus Speckmann
Beiträge: 276
Registriert: 23. Jul 2012, 16:55
Wohnort: Oldenburg
Kontaktdaten:

Re: (Sammelthread) Polarlicht-Vorwarnungen 2020

Beitrag von Marcus Speckmann » 30. Mär 2020, 17:13

Heute mal versuchen Wolkenlücken sin bei Mir groß.
Vielleicht Heute mal etwas Polarlicht im Minimum.

Benutzeravatar
Jörg Kaufmann
Beiträge: 690
Registriert: 8. Sep 2015, 20:18
Wohnort: 25770 Hemmingstedt

Re: (Sammelthread) Polarlicht-Vorwarnungen 2020

Beitrag von Jörg Kaufmann » 31. Mär 2020, 17:48

Nachtrag zu CH956:

Gestern war ich bis Mitternacht draußen. Alle paar Minuten habe ich (mehr aus Langeweile) Fotos gemacht. PL ist darauf aber nicht zu sehen.

Es gibt aber aus dem Zeitraum Fotos 300 km nördlich von meinem Standort:
Ruslan Merzlyakov aus Nykøbing Mors, Denmark
https://spaceweathergallery.com/full_im ... 649618.jpg

So hätte ich das PL auch gerne gesehen.
Gruß Jörg

Benutzeravatar
Jörg Kaufmann
Beiträge: 690
Registriert: 8. Sep 2015, 20:18
Wohnort: 25770 Hemmingstedt

Re: (Sammelthread) Polarlicht-Vorwarnungen 2020

Beitrag von Jörg Kaufmann » 20. Apr 2020, 09:35

Hallo zusammen.

Aktuell gibt es Auswirkungen eines CME (vermutlicher Auslöser CH961).
Bz ist am DSCOVR seit 06:30 UTC negativ; zurzeit ca. -15 nT !

Ich bin doch überrascht. Das CH961 hatte ich nicht so stark erwartet. Liegt vllt an der zentralen Position?

Sollte das noch etwas anhalten, reicht es vllt. heute Abend für PL.

Also Akku´s laden und geniessen. :D

Viele Grüße Jörg

Benutzeravatar
Andreas Möller
Administrator
Beiträge: 2747
Registriert: 1. Mai 2011, 20:47
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: (Sammelthread) Polarlicht-Vorwarnungen 2020

Beitrag von Andreas Möller » 20. Apr 2020, 09:36

Wow, es geht wieder los!

Das ist natürlich ein eher ungünstiges Eintreffen des CMEs. Hoffentlich hält der negative Bz noch bis heute Abend an.

Bild

Benutzeravatar
StefanK
Beiträge: 4296
Registriert: 10. Jan 2004, 19:44
Wohnort: Bonn (50°43'N / 7°06' E; 60m ü. NN.)
Kontaktdaten:

Re: (Sammelthread) Polarlicht-Vorwarnungen 2020

Beitrag von StefanK » 20. Apr 2020, 12:52

Hallo zusammen,

ich halte beruflich bedingt Jahr für Jahr über den Winter mehr oder weniger die Sonnenwind-Aktivität im Auge.
Dass der Hochgeschwindigkeits-Sonnenwind aus einem CH mit einer CME-ähnlichen Schockfront eintrifft, ist mir bislang nicht untergekommen.
Nun spielt hier noch ein Sektorwechsel im HCS ein; typisch für Sektorwechsel ist ein rascher (aber nicht schlagartiger) Anstieg der Dichte bei kaum veränderter Sonnenwindgeschwindigkeit. Die Ankunft des Sonnenwindes aus einem CH macht sich ebenfalls mit einem deutlichen, aber nicht schlagartigen Anstieg der Dichte bemerkbar. Letztere sinkt nach einigen bis vielen Stunden wieder ab, worauf dann die Geschwindigkeit allmählich immer weiter ansteigt; bei einem gut ausgeprägten CH bis zu etwa 600km/s. Von daher wäre eher an einen Filamentabriss zudenken, der nicht bemerkt oder zumindest nicht kommuniziert wurde. Allerding sgab es in den letzten 7 Tagen auch keine Röntgenflare, welchen man ja bei so einem Event erwarten würde. Jan Alvestad (solen.info) spricht nur von einer Schockfront, ohne sich zur möglichen Ursache zu äußern, erwähnt allerdings, dass er die Ankunft des Hochgeschwindigkeits-Sonnenwinds aus dem CH noch erwartet.

Viele Grüße aus Bonn,

Stefan

Benutzeravatar
Jörg Kaufmann
Beiträge: 690
Registriert: 8. Sep 2015, 20:18
Wohnort: 25770 Hemmingstedt

Re: (Sammelthread) Polarlicht-Vorwarnungen 2020

Beitrag von Jörg Kaufmann » 30. Mai 2020, 08:52

.

In der vergangenen Nacht war die Dichte am DSCOVR schon über 10 p/cm3.
Um ca. 04:10 UT sackte der Bz-Wert für etwas mehr als eineinhalb Stunden auf -12nT.

Bild (verfällt)

Bild (verfällt)


Ursache laut spaceweather:
CRACKS IN EARTH'S MAGNETOSPHERE: Earth is entering a slow (350 km/s) but dense (20 protons/cm3) stream of solar wind. The stream contains south-pointing magnetic fields that are opening cracks in Earth's magnetosphere. Solar wind flowing through the gaps could spark polar auroras on May 30th.


Fall es sich noch auf die kommende Nacht auswirkt wäre in Norddeutschland aufgrund der kurzen Nacht allenfalls in der Zeit kurz vor Mitternacht bis 02:30MESZ etwas fotograisches PL denkbar.

Benutzeravatar
Michael Theusner
Beiträge: 1143
Registriert: 30. Jan 2004, 10:33
Wohnort: Hamburg/Rahlstedt
Kontaktdaten:

Re: (Sammelthread) Polarlicht-Vorwarnungen 2020

Beitrag von Michael Theusner » 30. Mai 2020, 16:27

Hallo,

sieht ja so aus, dass da tatsächlich mal wieder ein bisschen passieren könnte.
Deswegen hier der Zugangslink für meinen Telegram AuroraAlarm-Kanal.
Klarer Hinweis: reiner Testbetrieb und keinerlei Gewähr!
https://t.me/joinchat/AAAAAErm1k06Oib6dU-DUQ

Siehe auch hier zur Erläuterung:
viewtopic.php?f=1&t=59261#p229080

Hier die weiteren, wichtigen Links:
Kurzfristvorhersage: http://www.theusner.eu/aurora/forecast.php
Echtzeitmessung: http://www.theusner.eu/aurora/realtime.php
Echtzeitmessung als Karte: http://www.theusner.eu/aurora/realtime_map.php

Viele Grüße,
Michael

Benutzeravatar
Michael Theusner
Beiträge: 1143
Registriert: 30. Jan 2004, 10:33
Wohnort: Hamburg/Rahlstedt
Kontaktdaten:

Re: (Sammelthread) Polarlicht-Vorwarnungen 2020

Beitrag von Michael Theusner » 7. Jun 2020, 19:05

Hallo,

da ist anscheinend etwas im Busch aktuell: recht günstige Sonnenwindbedingungen. Anscheinend gerade ein CH-Stream angekommen?
Vorhergesagte PL-Wahrscheinlichkeit ist immerhin auf 30% gestiegen. Höchster Wert seit vielen Wochen.
Siehe hier (verfällt):
Bild

Vielleicht NLC+PL? ;)

Michael

Timo Kuhmonen
Beiträge: 426
Registriert: 2. Mär 2007, 22:10
Wohnort: Espoo, Finland
Kontaktdaten:

Re: (Sammelthread) Polarlicht-Vorwarnungen 2020

Beitrag von Timo Kuhmonen » 19. Aug 2020, 13:12

fyi. Looks like the auroral imaging season has started in Finland. I've missed this one last night.... I can see approx 250...300nT changes on the SGO magnetogram scale last night at 23 UTC
https://www.taivaanvahti.fi/observations/show/92981

If NLC and aurora present at the same time, might be still few possibilities here for photos...

Simon Herbst
Beiträge: 996
Registriert: 7. Jun 2016, 14:28
Wohnort: Leipzig

Re: (Sammelthread) Polarlicht-Vorwarnungen 2020

Beitrag von Simon Herbst » 19. Aug 2020, 15:01

Denke auch, dass die Chancen auf PL & NLCs im Norden und der Mitte Skandinaviens, wenn es das troposphärische Gewölk denn zulässt, nicht zuletzt angesichts der Aktivität an ESRAD & MAARSY bereits in der kommenden Nacht ziemlich gut sind. Das PL hat es in der vergangenen Nacht auf einem Frame um 00:52 MESZ bei einer Sonnendepression von ~9° sogar erstmals auf die NO-Webcam von Lights Over Lapland im schwedischen Abisko @ 68° nB geschafft: https://lightsoverlapland.com/aurora-webcam/ (verfällt!). Auf der IAP-Webcam in Trondheim war es zeitweise auch zu sehen, dort allerdings bei einer deutlich günstigeren Sonnendepression...

Benutzeravatar
Marcus Speckmann
Beiträge: 276
Registriert: 23. Jul 2012, 16:55
Wohnort: Oldenburg
Kontaktdaten:

Re: (Sammelthread) Polarlicht-Vorwarnungen 2020

Beitrag von Marcus Speckmann » 28. Aug 2020, 17:17

Inmoment ist wieder ein CH aktiv es könnte über Wochenende Spannend werden.

Simon Herbst
Beiträge: 996
Registriert: 7. Jun 2016, 14:28
Wohnort: Leipzig

Re: (Sammelthread) Polarlicht-Vorwarnungen 2020

Beitrag von Simon Herbst » 28. Aug 2020, 18:19

Die hiesigen Magnetometer zappeln doch schon ganz ordentlich. Hammoor in der gerade abgelaufenen Periode mit K4- & Scheggerott mit K5. Kann nicht schaden, sich zumindest im Norden Deutschlands schon mal an fotografischen Nachweisen zu versuchen, wenn es das troposphärische Gewölk denn zulässt und der Mond ausreichend tief steht bzw. untergegangen ist (letzteres wird bei zunehmendem Mond ja nicht besser die Tage), vgl. auch Michaels praktisches anscheinend auch erstaunlich treffsicheres Tool, siehe oben: viewtopic.php?f=1&p=231713#p229434 ...

Benutzeravatar
Jörg Kaufmann
Beiträge: 690
Registriert: 8. Sep 2015, 20:18
Wohnort: 25770 Hemmingstedt

Re: (Sammelthread) Polarlicht-Vorwarnungen 2020

Beitrag von Jörg Kaufmann » 31. Aug 2020, 15:08

.

31.08./01.09.

Hallo zusammen,

ich war in den beiden vergangenen Nächten jeweils für eine kurze Zeit draußen, natürlich ohne Erfolg.
In der ersten Nacht verzogen sich die Wolken gerade als die kleine Aktivität nachließ, beim zweiten Mal zogen die Wolken pünktlich auf. :roll:

Sollte es den Werten entsprechend in der kommenden Nacht für ein fotografisches PL reichen, wird es aber nicht einfach: der Mond stört gewaltig.
Aber versuchen werde ich es trotzdem. Also Kamera bereitlegen und Akkus laden. :)

Viel Erfolg.
VG Jörg

Simon Herbst
Beiträge: 996
Registriert: 7. Jun 2016, 14:28
Wohnort: Leipzig

Re: (Sammelthread) Polarlicht-Vorwarnungen 2020

Beitrag von Simon Herbst » 31. Aug 2020, 16:26

Cool bzw. schade, weil ich in Bezug auf die vorangegangenen Nächte eigentlich davon ausging, dass bei den von Michaels Tool ermittelten Werten eigentlich was hätte gehen müssen. Das sah ja besser aus als bei den letzten Events. Wobei, arbeitnehmerfreundlich sind bzw. waren die in der zweiten Nachthälfte ermittelten Peaks natürlich auch nicht... :D

Timo Kuhmonen
Beiträge: 426
Registriert: 2. Mär 2007, 22:10
Wohnort: Espoo, Finland
Kontaktdaten:

Re: (Sammelthread) Polarlicht-Vorwarnungen 2020

Beitrag von Timo Kuhmonen » 31. Aug 2020, 19:17

fyi, Last night there was some magnetic activity. At least the SGO diagrams did show about 700nT changes. In central Finland, the sky was cloudy. No visual observations then... On hamradio band there would be possible to monitor aurora, like Swedish beacons (SK4MPI) of the radio reflections. I do not have continuous monitoring there... Maybe need to consider them, when updating my station setup....

Benutzeravatar
Michael Theusner
Beiträge: 1143
Registriert: 30. Jan 2004, 10:33
Wohnort: Hamburg/Rahlstedt
Kontaktdaten:

Re: (Sammelthread) Polarlicht-Vorwarnungen 2020

Beitrag von Michael Theusner » 31. Aug 2020, 22:16

Simon Herbst hat geschrieben:
31. Aug 2020, 16:26
Cool bzw. schade, weil ich in Bezug auf die vorangegangenen Nächte eigentlich davon ausging, dass bei den von Michaels Tool ermittelten Werten eigentlich was hätte gehen müssen. Das sah ja besser aus als bei den letzten Events. Wobei, arbeitnehmerfreundlich sind bzw. waren die in der zweiten Nachthälfte ermittelten Peaks natürlich auch nicht... :D
Hallo.

Naja, bei Werten von unter 40% fotografisch und nahe Vollmond kann man leider ziemlich sicher davon ausgehen, dass man selbst fotografisch nichts aufnehmen kann. Die Werte geben ja die Wahrscheinlichkeiten für einen dunklen Himmel (wenig Lichtverschmutzung) und ohne Mond an. Das sollte man sich immer klar machen. Steht auch unten rechts ;)

Meine spektrografischen Messungen, die ich vor Jahren noch in Bremerhaven gemacht hatte, zeigten ja, dass bei Vollmond Aktivität, die wir bei Neumond als "deutlich visuell" eingestuft haben, selbst fotografisch kaum aufzuzeichnen war. Entsprechend chancenlos sind wir da bei einen Ereignis wie vorhin, bei dem 50% fotografisch erreicht wird.

Übrigens kann man ab heute (und vor dem 1.1.2019) die Vorhersagen mit den eingetretenen Werten auch rückwirkend angucken:
Bild

Bei Neumond wäre da sicher etwas gegangen.
Die Warnung über Telegram hat ja auch wieder funktioniert. Es kam nur die Akutwarnung und nicht die Vorwarnung, da die Schwelle von 40% für die vorhergesagte Aktivität nicht erreicht wurde.
Die Vorwarnzeit beträgt ansonsten heute wegen des aktuell schnelleren Sonnenwindes 40 Minuten.

Viele Grüße
Michael

Benutzeravatar
Michael Theusner
Beiträge: 1143
Registriert: 30. Jan 2004, 10:33
Wohnort: Hamburg/Rahlstedt
Kontaktdaten:

Re: (Sammelthread) Polarlicht-Vorwarnungen 2020

Beitrag von Michael Theusner » 31. Aug 2020, 22:20

Simon Herbst hat geschrieben:
28. Aug 2020, 18:19
vgl. auch Michaels praktisches anscheinend auch erstaunlich treffsicheres Tool
Das ist kein Zufall sondern Wissenschaft ;)
Außerdem hätte ich es nie veröffentlicht wenn es nicht so wäre :D

Viele Grüße,
Michael

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste