25. Sonnenfleckenzyklus beginnt...

Forum für Polarlichter, Spaceweather, Astronomie und Raumfahrt.

Moderatoren: Claudia Hinz, Ulrich Rieth, StefanK

Benutzeravatar
Heiko Ulbricht
Beiträge: 1990
Registriert: 23. Mär 2009, 14:43
Wohnort: Freital/Sachsen, 50.98839 N, 13.62970 O DL1DWZ
Kontaktdaten:

25. Sonnenfleckenzyklus beginnt...

Beitrag von Heiko Ulbricht » 7. Jul 2019, 11:18

Hallo,

auf der Sonne hat sich ein neuer Fleck des 25. Zyklus gebildet:

Bild

Sehr hohe südliche heliografische Breite. Lt. Magnetogramm definitiv ein neuer des 25. Zyklus... ;-)
Zuletzt geändert von Heiko Ulbricht am 7. Jul 2019, 21:11, insgesamt 1-mal geändert.
Viele Grüße,
Heiko

Benutzeravatar
Marcus Speckmann
Beiträge: 285
Registriert: 23. Jul 2012, 16:55
Wohnort: Oldenburg
Kontaktdaten:

Re: 25. Sonnenfleckenzyklus beginnt...

Beitrag von Marcus Speckmann » 7. Jul 2019, 15:31

Herzlich Willkommen in Sonnenfleckenzyklus 25.

Jetzt kann es nur langsam wieder Bergauf gehen mit den Sonnenaktiviatät. in ca. 3 Jahre könnten wir wieder mit gute Polarlichtern über Deutschland rechnen.

Benutzeravatar
Dennis Hennig
Beiträge: 642
Registriert: 22. Dez 2007, 00:49
Wohnort: Berlin, aber sehr gern j.w.d. nordöstlich der Großstadt unterwegs

Re: 25. Sonnenfleckenzyklus beginnt...

Beitrag von Dennis Hennig » 7. Jul 2019, 20:29

Sind es die mini-Punkte unten links auf der Sonnen-"Scheibe"?

Benutzeravatar
Heiko Ulbricht
Beiträge: 1990
Registriert: 23. Mär 2009, 14:43
Wohnort: Freital/Sachsen, 50.98839 N, 13.62970 O DL1DWZ
Kontaktdaten:

Re: 25. Sonnenfleckenzyklus beginnt...

Beitrag von Heiko Ulbricht » 7. Jul 2019, 21:05

Dennis Hennig hat geschrieben:
7. Jul 2019, 20:29
Sind es die mini-Punkte unten links auf der Sonnen-"Scheibe"?
Ja, siehe jetzt zum Thema auch Spaceweather…

http://www.spaceweather.com/
Viele Grüße,
Heiko

Benutzeravatar
Jörg Kaufmann
Beiträge: 704
Registriert: 8. Sep 2015, 20:18
Wohnort: 25770 Hemmingstedt

Re: 25. Sonnenfleckenzyklus beginnt...

Beitrag von Jörg Kaufmann » 7. Jul 2019, 21:17

Es gab am 03.07.19 auf spaceweather.com einen Artikel zu diesem Thema.
Am 01.07.2019 tauchte für einige Stunden ein Sonnenfleck auf, der die typische magnetische Struktur vom Zyklus 25 aufwies und wahrscheinlich dazu gehörte.
http://spaceweather.com/images2019/01ju ... t41soufjr5

Benutzeravatar
Heiko Ulbricht
Beiträge: 1990
Registriert: 23. Mär 2009, 14:43
Wohnort: Freital/Sachsen, 50.98839 N, 13.62970 O DL1DWZ
Kontaktdaten:

Re: 25. Sonnenfleckenzyklus beginnt...

Beitrag von Heiko Ulbricht » 24. Dez 2019, 01:24

Hallo,

für den neuen 25. Sonnenfleckenzyklus eine derzeit recht ansehnliche, kleine Gruppe auf der Südhalbkugel der Sonne:

Bild
Quelle: SDO (HMI-Intensitygram)

Leider hat sie bisher keine Nummer bekommen. Alle bisherigen, mir bekannten Gruppen des neuen Zyklus brachte die Südhalbkugel hervor. Aber es zeigt, es geht wieder was, wenn auch noch recht bescheiden…

Allen ein schönes Weihnachtsfest!
Viele Grüße,
Heiko

Benutzeravatar
Marcus Speckmann
Beiträge: 285
Registriert: 23. Jul 2012, 16:55
Wohnort: Oldenburg
Kontaktdaten:

Re: 25. Sonnenfleckenzyklus beginnt...

Beitrag von Marcus Speckmann » 24. Dez 2019, 12:59

Nummer 2753

Benutzeravatar
Reinhard Nitze
Beiträge: 931
Registriert: 15. Jan 2004, 18:09
Wohnort: 30890 Barsinghausen

Re: 25. Sonnenfleckenzyklus beginnt...

Beitrag von Reinhard Nitze » 25. Dez 2019, 18:21

Hallo!

... und mit 2754 haben wir auch einen auf der nördlichen Hälfte!

Viele Grüße und frohe Weihnachten,

Reinhard!
Schnee, der heute fällt, ist morgen der Schnee von gestern...

Benutzeravatar
Heiko Ulbricht
Beiträge: 1990
Registriert: 23. Mär 2009, 14:43
Wohnort: Freital/Sachsen, 50.98839 N, 13.62970 O DL1DWZ
Kontaktdaten:

Re: 25. Sonnenfleckenzyklus beginnt...

Beitrag von Heiko Ulbricht » 5. Nov 2020, 20:35

Heute mal gegen Mittag auf AR 2781 gehalten. Für den Beginn des Zyklus eine mehr als beachtenswerte Gruppe, die auf einen vielleicht steilen Anstieg des Zyklus hoffen lässt. Derzeit bildet sich oberhalb der Riesengruppe auf der Nordhalbkugel eine weitere, schon jetzt deutlich stärker als noch heute mittag… Morgen jährt sich zum 19. Mal das große Polarlicht über Sachsen am Morgen des 06.11.2001, n der Hoffnung, mögen wir es eines Tages wieder erleben… :wink:

Bild

Refraktor 130/1200 + Canon EOS 6D, Glassonnenfilter, ISO 100, 1/4000s, 12:27 MESZ
Viele Grüße,
Heiko

Benutzeravatar
Michael Theusner
Beiträge: 1150
Registriert: 30. Jan 2004, 10:33
Wohnort: Hamburg/Rahlstedt
Kontaktdaten:

Re: 25. Sonnenfleckenzyklus beginnt...

Beitrag von Michael Theusner » 8. Nov 2020, 18:41

Hallo,

ich habe heute Diagramme geplottet, die einen Überblick über den Verlauf des Kp-Index über einen Sonnenzyklus geben (mit den Daten, die es in meinem Kp-Archiv gibt) . Dazu habe ich jeweils die Tage einer Bartels-Rotation (27 Tage) untereinandergehängt. Das sieht für den vergangenen Zyklus 24 so aus:
Bild

Für den Zyklus 23 sah das ein wenig anders aus:
Bild

Der extreme Zyklus 19:
Bild

Mit den ganzen Daten habe ich dann für jeden Zyklus (11-24) die Häufigkeitsverteilung des Kp-Index geplottet, mit einem überraschenden Ergebnis, finde ich.
Anscheinend gibt es bei den Kp-Häufigkeiten in einem Zyklus genau zwei Zustände. Die eine Gruppe sind SC17-23 und die andere SC11-16 und 24. Sollte also Zyklus 25 so wie 24 ausfallen, hätten wir wohl nur wenige Ereignisse mit hohem Kp-Index zu erwarten :(
Bild

Viele Grüße,
Michael

Michael Hunnekuhl
Beiträge: 13
Registriert: 5. Feb 2012, 21:30
Wohnort: Gehrden
Kontaktdaten:

Re: 25. Sonnenfleckenzyklus beginnt...

Beitrag von Michael Hunnekuhl » 12. Nov 2020, 22:06

Hi Michael,

Anfang 2018 habe ich eine identische Auswertung der Kp-Indexverteilung für den Zeitraum seit 1932 (seitdem gibt es Kp-Indexwerte) ausgewertet und sie im Laufe der Zeit immer wieder aktualisiert. Sehr schnell stellte ich fest, dass die Häufigkeitsverteilung, wenn man sie getrennt pro Sonnenzyklus auswertet, innerhalb eines begrenzten Kp-Bereichs um 2- praktisch keine Variation zeigt. Egal wie stark oder schwach ein Sonnenzyklus ist! Für die jährlich aufgetragenen Verteilungen gilt das auch, aber nicht so ausgeprägt. Wie zu erwarten, nimmt der Anteil hoher Kp-Werte in starken Sonnenzyklen zu und umgekehrt der Anteil kleiner Werte im Falle eines schwachen Sonnenzyklus. Aber die Häufigkeit um Kp = 2- ändert sich praktisch nicht. Das machte mich als Physiker natürlich sehr neugierig…
Kp_index_frequency_SC 17-24.jpg
Führt man eine ähnliche Auswertung mit den Tagesmittelwerten des aa-Indexes, für den es die längsten geomagnetischen Zeitreihen überhaupt gibt, durch, sieht man den gleichen Effekt für alle Sonnenzyklus seit SC 12. Der Effekt ist allerdings „verrauschter“ da der aa-Index nur durch Messungen an zwei geomagnetischer Messstationen ermittelt wird. Der am-Index, der aus den Daten von deutlich mehr Messstationen als der Kp-Index ermittelt wird, zeigt den gleichen Effekt. Die Daten reichen aber nicht so weit zurück. Auf die Idee meine Auswertung der aa-Indexhäufigkeit mit der Kp-Indexhäufigkeit (nach Umrechung in ap-Indexwerte) in einer Grafik zu vereinen, bin ich nicht gekommen…Es klingt super spannend, dass die Verteilungen scheinbar zwei Häufungen zeigen!!!
Aa index frequency_cycle 12-23_smoothed.png
Ich habe viel recherchiert und bin mir sehr sicher, dass der Effekt in der Literatur noch nicht diskutiert wurde. Bei einem Besuch des geomagnetischen Observatoriums in Niemegk (GFZ Potsdam) im letzten Dezember habe ich diese Beobachtung auch mit Herrn Jürgen Matzka (Arbeitsgruppenleiter Geomagnetismus) diskutiert. Ihm war diese Beobachtung unbekannt und er hielt es auch für sehr unwahrscheinlich, dass es ein Artefakt der Datenaufbereitung ist.
Für mich ist derzeit offen, ob der Effekt doch nur ein Zufall ist oder „sehr interessante Physik“ hinter dieser Beobachtung steht. Aus Mangel an Zeit habe ich die Beobachtung noch nicht viel weiter verfolgt. Meine Arbeit am STEVE Phänomen hat aktuell Vorrang. Mein „Physikerinstinkt“ sagt mir, es lohnt sich deiner und meiner Beobachtung mehr Zeit für zu widmen.

Viele Grüße

Michael

Benutzeravatar
Heiko Ulbricht
Beiträge: 1990
Registriert: 23. Mär 2009, 14:43
Wohnort: Freital/Sachsen, 50.98839 N, 13.62970 O DL1DWZ
Kontaktdaten:

Re: 25. Sonnenfleckenzyklus beginnt...

Beitrag von Heiko Ulbricht » 23. Nov 2020, 02:49

Also ich weiß nicht, ob ich es mir nur einbilde oder nicht…

Schaut man sich den linken Sonnenrand oberhalb des neuen Flecks am Ostrand an, muss dort was gewaltiges von Sonnenfleck(en) herumkommen. Eine so große, schwarze Einbuchtung hab ich noch nie gesehn… Puh, abwarten... Beeindruckend, wie der 25. Zyklus rasant an Fahrt gewinnt, sogar mit schon relativ großen Gruppen, die man eigentlich erst am Ende eines Zyklus erwarten würde... Das wird noch spannend. Erstaunlich auch, dass die Südhalbkugel im Gegensatz zum Norden unheimlich aktiv ist.

An einen so enormen Anstieg kann ich mich zu Beginn des 24. Zyklus nicht erinnern. Es heißt immer, je schneller und stärker der Anstieg ist, umso größer wird das Maximum. Schaun wir mal, was draus wird. Kanns kaum erwarten, die 6D mit dem 24 mm oder bald 50 mm Art auf PL wieder zu richten… :) X10-Flare…
Viele Grüße,
Heiko

wolfgang hamburg
Beiträge: 2286
Registriert: 10. Jan 2004, 01:12
Wohnort: Bernitt(MVP; 53.9°N 11.9°O)

Re: 25. Sonnenfleckenzyklus beginnt...

Beitrag von wolfgang hamburg » 23. Nov 2020, 21:31

Moin moin,

ja, sieht groß aus, aber für'n X10 ist der zu einfach konfiguriert. Jedenfalls wie es jetzt aussieht.

Grüße, wolfgang
Dateianhänge
sun.jpg
sun.jpg (10.44 KiB) 503 mal betrachtet

Benutzeravatar
Heiko Ulbricht
Beiträge: 1990
Registriert: 23. Mär 2009, 14:43
Wohnort: Freital/Sachsen, 50.98839 N, 13.62970 O DL1DWZ
Kontaktdaten:

Re: 25. Sonnenfleckenzyklus beginnt...

Beitrag von Heiko Ulbricht » 23. Nov 2020, 21:38

Hallo Wolfgang,

schönes Bild. Naja, das mit dem X10 war mehr ironisch gemeint… :) aber schön, die Sonne wieder so befleckt zu sehen. Ich warte noch mit Fotos, bis das Ganze noch mehr reingewandert ist. Jetzt müsste noch die Nordhlabkugel nachziehen, Ansatz gab es die letzten Tage, war aber schnell wieder weg.
Viele Grüße,
Heiko

Benutzeravatar
Jörg Kaufmann
Beiträge: 704
Registriert: 8. Sep 2015, 20:18
Wohnort: 25770 Hemmingstedt

Re: 25. Sonnenfleckenzyklus beginnt...

Beitrag von Jörg Kaufmann » 23. Nov 2020, 22:44

Hallo,

meine rein subjektive Wahrnehmung ist bisher, dass auf der Südhalbkugel vermehrt AR mit Sonnenflecken und auf der Nordhalbkugel mehr CH auftreten.
Könnt ihr das bestätigen?

VG Jörg

wolfgang hamburg
Beiträge: 2286
Registriert: 10. Jan 2004, 01:12
Wohnort: Bernitt(MVP; 53.9°N 11.9°O)

Re: 25. Sonnenfleckenzyklus beginnt...

Beitrag von wolfgang hamburg » 23. Nov 2020, 23:28

Moin Heiko,
schönes Bild.
hat SDO gemacht, ich hab bloß bissel dran rum geschnippelt. :wink:
Grüße wolfgang
PS: Hoffe um die Weihnachtszeit wiedermal Sachsen zu überfallen! Enkel warten, Mutter(also Uroma) auch!

wolfgang hamburg
Beiträge: 2286
Registriert: 10. Jan 2004, 01:12
Wohnort: Bernitt(MVP; 53.9°N 11.9°O)

Re: 25. Sonnenfleckenzyklus beginnt...

Beitrag von wolfgang hamburg » 24. Nov 2020, 19:12

Moin moin,

noch mal der große Fleck heute. Der sieht doch bissel komplexer aus als gestern. Mal sehen was uns der in den folgenden Tagen zeigt.
(wieder 1:1 Ausschnitt(diesmal vom 4096er) vom SDO)

Grüße wolfgang
Dateianhänge
sun1.jpg

Benutzeravatar
Heiko Ulbricht
Beiträge: 1990
Registriert: 23. Mär 2009, 14:43
Wohnort: Freital/Sachsen, 50.98839 N, 13.62970 O DL1DWZ
Kontaktdaten:

Re: 25. Sonnenfleckenzyklus beginnt...

Beitrag von Heiko Ulbricht » 25. Nov 2020, 00:35

:wink:

Vielleicht sieht man sich mal. Hatte ja damals schon gerätselt, ob Du mit T. H. was zu tun hast, bis er es mir vor Jahren mal sagte… :wink:
Viele Grüße,
Heiko

Benutzeravatar
Heiko Ulbricht
Beiträge: 1990
Registriert: 23. Mär 2009, 14:43
Wohnort: Freital/Sachsen, 50.98839 N, 13.62970 O DL1DWZ
Kontaktdaten:

Re: 25. Sonnenfleckenzyklus beginnt...

Beitrag von Heiko Ulbricht » 26. Nov 2020, 16:56

Hallo,

heute mittag noch mal selbst auf die Sonne gehalten, bevor nur 1h später der Himmel begann, sich zuzuziehen… Das ist schon ein toller Anblick nach Jahren der fleckenlosen Zeit. Dabei stehen wir gerade erst am Anfang des neuen Zyklus. Der steile Anstieg lässt hoffen… Auch auf der Nordhalbkugel könnte in den kommenden Tagen was sichtbar werden. Die Aktivität der Südhalbkugel seit Wochen ist bemerkenswert.

Bild

Refraktor 130/1200 + Glassonnenfilter Weißlicht, Canon EOS 6D, ISO 100, 1/4000s
Viele Grüße,
Heiko

Benutzeravatar
Marcus Speckmann
Beiträge: 285
Registriert: 23. Jul 2012, 16:55
Wohnort: Oldenburg
Kontaktdaten:

Re: 25. Sonnenfleckenzyklus beginnt...

Beitrag von Marcus Speckmann » 29. Nov 2020, 13:38

Heute erster M Flare in Zyklus25.
Es geht schon sehr gut los 11Monate nach Minimum.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast