polarlicht@yahoogroups.de Nervt via Polarlicht Melder

Forum für Polarlichter, Spaceweather, Astronomie und Raumfahrt.

Moderatoren: Claudia Hinz, Ulrich Rieth, StefanK

Antworten
Frank Langger
Beiträge: 1
Registriert: 9. Mai 2016, 23:52

polarlicht@yahoogroups.de Nervt via Polarlicht Melder

Beitrag von Frank Langger » 9. Mai 2016, 23:59

Ich bitte nun darum nicht jedes mal, via Polarlicht Melder jede / n (nur Fotografischen ewent ) über diesen Kanal polarlicht@yahoogroups.de zu veröffentlichten,
Bitte Meldungen erst ab KB 8 und mehr.
Oder nutzt das AKM Forum.
Weil es mittlerweile Nerven tut, wegen jeden keinen KB Wert genervt zu werden.
Ich behauptete mal 90 % derer die in der Polarlicht Warnmeldung Liste sind, haben nicht diese Ultima Ratio Kameras .
Ulrich bitte kommuniziere das auch mal .
Oder macht eine News Liste nur für Fotografie .
Danke

Benutzeravatar
Ulrich Rieth
Administrator
Beiträge: 2540
Registriert: 9. Jan 2004, 07:15
Wohnort: Buchholz in der Nordheide
Kontaktdaten:

Re: polarlicht@yahoogroups.de Nervt via Polarlicht Melder

Beitrag von Ulrich Rieth » 10. Mai 2016, 06:23

Hallo Frank!

Leider bin ich nicht Deiner Meinung.
Die Liste ist als Warninstrument für jedes Polarlicht gedacht.
Wie wir ja mittlerweile gesehen haben, gibt es auch bei Kp5 bereits gut fotografierbares Polarlicht bis nach Österreich.
Es steht aber jedem frei, sich aus der Liste auszutragen, wenn er genervt ist.
Allerdings gibt es einen Punkt, den ich vielleicht ansprechen sollte.
Wenn bereits eine Warnung über die Liste erfolgt ist, sollten nicht noch weitere Meldungen zum gleichen Ereignis geschickt werden.
Einmal warnen reicht.
Gruß!

Ulrich

Benutzeravatar
Robert Wagner
Beiträge: 449
Registriert: 23. Feb 2004, 20:58
Wohnort: Stockholm
Kontaktdaten:

Re: polarlicht@yahoogroups.de Nervt via Polarlicht Melder

Beitrag von Robert Wagner » 10. Mai 2016, 06:51

Guten Morgen,

wenn ich noch meinen Senf dazu geben darf - sicher hat sich der use case der Warnliste etwas verändert über die Jahre. Als sie ins Leben gerufen wurde, waren möglicherweise die Informationsquellen nicht so gut wie heute. Damals gingen möglicherweise die kleineren Events unter und die für die größeren war sie sicher notwendig. Heutzutage gibt es im Vorfeld von hellen/spektakuläre Events viele andere, teils automatische, Informationsquellen (übrigens, off topic - Aurorasaurus.org erweist sich zumindest hier im Norden als sehr akkurat. Nutzt ihr das auch in D, funktioniert es?). Bei einem G3- oder gar G4-Sturm (ich denke, Frank, das meinst Du mit Kp=8) sollte es eigentlich keine Warn-E-Mail mehr brauchen, die wir intern versenden.

Bei den weniger klaren Events ("jeder kleine Kp-Wert") sieht das schon anders aus, da kann man aus der allgemeinen Datenlage nicht unbedingt ersehen, dass es grade PL gibt. Da find ich, ehrlich gesagt, die Liste sogar gut, weil diese Events verpasst man leicht. Und einer Meldung von Leuten hier traue ich eher als anderen visuellen Datenquellen ;-) Und: ehrlich gesagt freu ich mich, dass wir hier seit einiger Zeit kein Event mehr verpassen, auch nicht die kleineren :-)

Beste Grüße (von jemandem, der sich über visuelles oder fotografisches PL genauso freut wie über spannende ACE-Daten, Magnetometerausschläge, E-Mails. Nerdy, ich weiss ;))
Robert
Magnetometer Stockholm & Magnetometerline http://www.magnetometer.se/ Bild
member: DPG, AGU, IAU, Cloud Appreciation Society
tweeting about aurora borealis, astronomy, science

Benutzeravatar
Sibylle Lage
Beiträge: 448
Registriert: 12. Mär 2012, 23:54
Wohnort: 51°N
Kontaktdaten:

Re: polarlicht@yahoogroups.de Nervt via Polarlicht Melder

Beitrag von Sibylle Lage » 10. Mai 2016, 15:24

Es steht aber jedem frei, sich aus der Liste auszutragen, wenn er genervt ist.

*zustimm*

Ich bin froh über jede Pipifax-Warnung. So kann ich entscheiden, ob ich rausfahre, oder nicht und verpasse nix'
Farben sind das Lächeln der Natur

Benutzeravatar
Andreas Möller
Administrator
Beiträge: 2766
Registriert: 1. Mai 2011, 20:47
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: polarlicht@yahoogroups.de Nervt via Polarlicht Melder

Beitrag von Andreas Möller » 11. Mai 2016, 13:09

Ich bin dafür die Kriterien anzupassen!
Weil die jetzigen Kriterien sind defintiv veraltet. Vorschläge hab ich aber erstmal keine ;)

Benutzeravatar
Robert Wagner
Beiträge: 449
Registriert: 23. Feb 2004, 20:58
Wohnort: Stockholm
Kontaktdaten:

Re: polarlicht@yahoogroups.de Nervt via Polarlicht Melder

Beitrag von Robert Wagner » 11. Mai 2016, 15:18

Also die Kriterien sind:
  • Polarlicht-Sichtung in Deutschland oder angrenzenden Ländern oder
  • KP-Wert >=6 (gilt auch für die stündlichen KP-Werte) oder
  • K-Wert vom Scheggerott Magnetometer >=6
Erste unreflekte Idee wäre, die KP-Warnungen nicht mehr zuzulassen. Die würde ich am ehesten als nervig ansehen, echte Sichtungen (auch fotografisch) niemals. Für sowas gibts Automatismen heutzutage, oder? Problem ist natürlich, dass Warnungen wegen KP oder Scheggerott nicht wirklich häufig auftreten.

Bei den "Polarlicht-Sichtungen" würde ich ehrlich gesagt ungern auf die fotografischen Nachweise verzichten, weil
  • da kann natürlich noch mehr kommen
  • grade schwache Events verpaßt man eher
  • und ich glaube, einige hier sind auch an denen interessiert
Also ich kann fast nur dafür argumentieren, alles so zu lassen wie es ist, aber auch deswegen, weil ich von den Mails alles andere als genervt bin ;) Ich würde eher ein Risiko sehen, dass wenn wir die auf Beobachtungen basierenden Kriterien zu restriktiv machen, dann manch einem schwache Lichter durch die Lappen gehen.

Weiss ja nicht, ob das zielführend ist: Was ich mit meinen privaten Warnmeldungen meines Magnetometers und meines Sonnenwind-Schockdetektors mache - da hängen hinten immer die derzeitigen Sonnenwindwerte dran. Und die Kiruna-Werte und Tendenzen. Das hilft mir, einzuschätzen, was los ist. Vielleicht wäre Frank ja schon zufrieden, wenn die Warnmails ihm etwas Background zur Einschätzung der Lage mitgeben? (Naja, ein Blick auf http://www.polarlicht-vorhersage.de tuts natürlich auch)

Freue mich auf mehr Meinungen!
Robert
Magnetometer Stockholm & Magnetometerline http://www.magnetometer.se/ Bild
member: DPG, AGU, IAU, Cloud Appreciation Society
tweeting about aurora borealis, astronomy, science

Ben Mestermann
Beiträge: 73
Registriert: 2. Mai 2007, 06:38
Wohnort: 44534 Luenen NRW

Re: polarlicht@yahoogroups.de Nervt via Polarlicht Melder

Beitrag von Ben Mestermann » 11. Mai 2016, 20:50

Definitive Zustimmung pro Meldung. - Grad die Kommunikation der schwachen\grenzwertigen Events erachte ich als wichtig. Sehe das Ganze nicht nur wissenschaftlich, auch "sportlich". Ein Nachweis unter widrigen Bedingungen fuer NRW befriedigt ungemein.

Benutzeravatar
Ulrich Rieth
Administrator
Beiträge: 2540
Registriert: 9. Jan 2004, 07:15
Wohnort: Buchholz in der Nordheide
Kontaktdaten:

Re: polarlicht@yahoogroups.de Nervt via Polarlicht Melder

Beitrag von Ulrich Rieth » 12. Mai 2016, 05:08

Moin!

Wie oben schon gesagt, halte ich die Liste auch bei "nur fotografischen" Polarlichtern für wichtig und angebracht.
Diese von Robert angesprochenen Kp-Warnungen oder Vorwarnung bei "absehbaren Events" (die dann auch ausbleiben können) kommen ohnehin nur von einem kleinen Personenkreis und der weiß, was er tut.
Einzig die Doppelung von Warnungen sollte vermieden werden.
Also keine Mail mehr absetzen, wenn bei einen Foto-PL schon gewarnt wurde.
Und natürlich NIEMALS auf eine Warnung antworten!
Diese Antworten werden zwar meist abgefangen und nur an die "Listenbesitzer" geschickt, aber ab und an kam doch mal eine durch.
Gruß!

Ulrich

Benutzeravatar
Stefan Gerlach
Beiträge: 96
Registriert: 18. Mär 2015, 12:34
Wohnort: Büchen
Kontaktdaten:

Re: polarlicht@yahoogroups.de Nervt via Polarlicht Melder

Beitrag von Stefan Gerlach » 12. Mai 2016, 07:15

Einzig die Doppelung von Warnungen sollte vermieden werden.
Also keine Mail mehr absetzen, wenn bei einen Foto-PL schon gewarnt wurde.
Genau so. :D
Viele Grüße aus dem südlichen Schleswig-Holstein.
Stefan

gerlach-fotografie.de

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste