20160422 Bernitt - Kein Polarlicht

Forum für Polarlichter, Spaceweather, Astronomie und Raumfahrt.

Moderatoren: Claudia Hinz, Ulrich Rieth, StefanK

Antworten
wolfgang hamburg
Beiträge: 2238
Registriert: 10. Jan 2004, 01:12
Wohnort: Bernitt(MVP; 53.9°N 11.9°O)

20160422 Bernitt - Kein Polarlicht

Beitrag von wolfgang hamburg » 23. Apr 2016, 10:22

Moin moin,

viel zu klares Wetter und eine neue Kamera verhindern dies. ;-)
Panorama 23:10 Uhr MESZ( aus 4 Bildern):
Bild
720p Filmchen 8.9MByte aus 153 Bildern; 6 Bilder/min --> 10fps; Nikon D750 14mm F2.8 5s ISO 3200; 2240-2308 Uhr MESZ:
http://wha.mburg.org/wh/20160422/2040UT-2108UT.mp4
Gegen 23:10 Uhr MESZ zuckte das Kiruna MM, aber da auch Z mit X zusammen absackte, hat es wohl nicht gereicht.
Der Mond war ja auch ziemlich heftig zugange.

Grüße wolfgang

Benutzeravatar
Thomas Sävert
Beiträge: 248
Registriert: 17. Jan 2004, 10:33
Wohnort: Velbert
Kontaktdaten:

Re: 20160422 Bernitt - Kein Polarlicht

Beitrag von Thomas Sävert » 23. Apr 2016, 13:04

Hallo Wolfgang,

trotzdem ein schönes Bild. :-)

Am Abend gab es eine Meldung über die Warnliste, was ist davon zu halten?

"Polarlicht im Nordosten 22.04.2016 22:20
schwach visuell - deutlich grün fotografisch"

Viele Grüße, Thomas Sävert
Polarlichter und Polarlicht-Galerie
http://www.naturgewalten.de/aurora.htm

Benutzeravatar
Robert Wagner
Beiträge: 448
Registriert: 23. Feb 2004, 20:58
Wohnort: Stockholm
Kontaktdaten:

Re: 20160422 Bernitt - Kein Polarlicht

Beitrag von Robert Wagner » 23. Apr 2016, 13:27

Hallo Thomas,

die Meldung habe ich auch im Chatfenster so gesehen, und dort auch um Herzeigen des entsprechenden Fotos gebeten - wenn man dem Wortlaut glauben darf, muss das ja sehr eindeutig gewesen sein.

Allerdings habe ich gestern abend hier in Stockholm keinen Nachweis führen können, und die Magnetometerwerte insb. zur angebenen Zeit ließen eigentlich kein Polarlicht erwarten. Sobald ich Zeit finde, kann ich meine Fotos von gestern abend mal sichten - aber selbst wenn sich darauf ansatzweise PL bewahrheitet, denke ich dass es so schwach ist, dass es für Norddeutschland sicher nicht gereicht hat.

Viele Grüße,
Robert
Magnetometer Stockholm & Magnetometerline http://www.magnetometer.se/ Bild
member: DPG, AGU, IAU, Cloud Appreciation Society
tweeting about aurora borealis, astronomy, science

Benutzeravatar
Laura Kranich
Beiträge: 1409
Registriert: 4. Jun 2013, 15:08
Wohnort: Kiel (54.4°N, 10.1°E)
Kontaktdaten:

Re: 20160422 Bernitt - Kein Polarlicht

Beitrag von Laura Kranich » 23. Apr 2016, 17:21

Meine Vermutung wäre ein verkehrter Weißabgleich und Fehlinterpretation des über dem Nordhorizont zurückgestreuten Mondlichts.
Wobei um und bei 20 Uhr Bz durchaus mal für kurze Zeit deutlich im Minus war. Aber visuelles PL halte ich für so gut wie ausgeschlossen.
Viele Grüße aus Kiel,
Laura

http://www.lk-photo-film.de

wolfgang hamburg
Beiträge: 2238
Registriert: 10. Jan 2004, 01:12
Wohnort: Bernitt(MVP; 53.9°N 11.9°O)

Re: 20160422 Bernitt - Kein Polarlicht

Beitrag von wolfgang hamburg » 23. Apr 2016, 19:21

Moin Chris,

Bz am ACE wird 1,5 Millionen km von der Erde gemessen. Das braucht eine mindestens Stunde bis zur Erde bei den Geschwindigkeiten gestern. Die MM waren ganz ruhig gegen 2000UT. Gut Nordosten muss nicht unbedingt NO Deutschland meinen. ;-) Ohne Bilder glaub ich da gar nix.

Grüße wolfgang

Benutzeravatar
Robert Wagner
Beiträge: 448
Registriert: 23. Feb 2004, 20:58
Wohnort: Stockholm
Kontaktdaten:

Re: 20160422 Bernitt - Kein Polarlicht

Beitrag von Robert Wagner » 23. Apr 2016, 22:13

Moin Wolfgang,
Wolfgang hat geschrieben:aber da auch Z mit X zusammen absackte, hat es wohl nicht gereicht.
hast Du mir dazu eine Referenz? Gibt's ne einfache Erklärung, warum das Absacken der z-Komponente kontraproduktiv ist? (Ist keine Kritik an Deiner Aussage, sondern reines Unwissen meinerseits)
Viele Grüße,
Robert
Magnetometer Stockholm & Magnetometerline http://www.magnetometer.se/ Bild
member: DPG, AGU, IAU, Cloud Appreciation Society
tweeting about aurora borealis, astronomy, science

wolfgang hamburg
Beiträge: 2238
Registriert: 10. Jan 2004, 01:12
Wohnort: Bernitt(MVP; 53.9°N 11.9°O)

Re: 20160422 Bernitt - Kein Polarlicht

Beitrag von wolfgang hamburg » 24. Apr 2016, 10:58

Moin Robert,

Erklärung nicht wirklich. Niemand weiß genau, wie und wann ein PL zündet. Mir ist es nur im Laufe der Zeit immer wieder aufgefallen: Falls Z mit X nach unten geht, es hier meist kein oder nur schwaches PL gibt. Geht Z nach oben oder bleibt oben und zugleich X(>400nT) nach unten, reicht es oft für PL, auch der stärkeren Art. Gilt nur für Norddeutschland! Am Polarkreis ist das piep-egal.

Es ist bestimmt nur eine Korrelation (oder nur "gefühlt"), ganz bestimmt keine Kausalität.
Man kann das auch irgendwie selbst nachprüfen:
- in PL-Archiv Tage mit schwachen und starken PL raus suchen
- diese Tage im Archiv vom Kiruna MM nachschlagen
Es passt natürlich nicht immer. Manchmal sind die Sonnenwindwerte so gut, das es trotzdem zu PL reicht. Es gab aber auch schon "gute" Ausschläge ohne PL.
Wie gesagt, es ist nur eine Korrelation.

Grüße wolfgang
Zuletzt geändert von wolfgang hamburg am 24. Apr 2016, 17:26, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Robert Wagner
Beiträge: 448
Registriert: 23. Feb 2004, 20:58
Wohnort: Stockholm
Kontaktdaten:

Re: 20160422 Bernitt - Kein Polarlicht

Beitrag von Robert Wagner » 24. Apr 2016, 12:33

Hallo Wolfgang,

na, das "niemand weiss genau" unterschreib ich so mal nicht - damit tritt man sicherlich so einigen Space Weather Scientists auf die Füße ;-) Die vertikale Komponente sollte ja eigentlich was drüber aussagen, wo sich das PL-Oval relativ zum Standort befindet, bzw. sich vertikal bewegende Ströme des Elektrojets. Also z wird kleiner => PL-Oval verändert seine Nord-Süd-Ausdehnung?

Viele Grüße,
Robert
Magnetometer Stockholm & Magnetometerline http://www.magnetometer.se/ Bild
member: DPG, AGU, IAU, Cloud Appreciation Society
tweeting about aurora borealis, astronomy, science

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste