Major Flars aus 12192

Forum für Polarlichter, Spaceweather, Astronomie und Raumfahrt.

Moderatoren: Claudia Hinz, Ulrich Rieth, StefanK

wolfgang hamburg
Beiträge: 2280
Registriert: 10. Jan 2004, 01:12
Wohnort: Bernitt(MVP; 53.9°N 11.9°O)

Re: Major Flars aus 12192

Beitrag von wolfgang hamburg » 26. Okt 2014, 20:51


Benutzeravatar
Andreas Möller
Administrator
Beiträge: 2739
Registriert: 1. Mai 2011, 20:47
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Major Flars aus 12192

Beitrag von Andreas Möller » 26. Okt 2014, 21:03

Ansonsten schau mal im SDO Data Archiv: http://sdo.gsfc.nasa.gov/data/aiahmi/

Benutzeravatar
Dominik Zgrzendek
Beiträge: 48
Registriert: 26. Okt 2013, 09:20
Wohnort: Hagen
Kontaktdaten:

Re: Major Flars aus 12192

Beitrag von Dominik Zgrzendek » 27. Okt 2014, 10:06

Der Grund für die NO CME Flares ist gefunden! Die Nazis haben auf dem Mond eine NO CME Waffe entwickelt und erfolgreich getestet. Nun zeigen Sie ihr "logo" auf der Sonne :mrgreen:

Prima stoff für eine Verschwörung :lol:

Bild
Sonnen-Sturm.info – Mein Blog zum Thema Weltraumwetter und Sonnenaktivität

gabyklüber
Beiträge: 201
Registriert: 6. Jul 2009, 11:53

Re: Major Flars aus 12192

Beitrag von gabyklüber » 27. Okt 2014, 11:43

Warum Nazis?Das Zeichen ist schon viel älter,und ist,wie man sieht,nicht umsonst das Sonnenrad.^^ was kann denn sie Sonne dafür das diese .... ihr Zeichen missbrauchten.....
Alles sehr interessant,aber was is nu ein Island Delta?UNd was bewirkt das?
lg Gaby

Benutzeravatar
PeterKuklok
Beiträge: 936
Registriert: 9. Jan 2004, 07:59
Wohnort: Ffm

Re: Major Flars aus 12192

Beitrag von PeterKuklok » 27. Okt 2014, 12:13

Wenn sich in einem Sonnenfleck bzw. einer Sonnenfleckengruppe ein inselgleicher, isolierter Fleck mit entgegengesetzter Polarität befindet, spricht man von einem Island Delta. Hat dieses Delta eine gewisse Größe, ist stark und stabil, kann es zu schwersten Sonnenausbrüchen kommen, auch in relativ kurzen Abständen hintereinander.

Beispiel:
Bild
Bild

Grüße
Peter

Fabian Wimmer
Beiträge: 32
Registriert: 11. Feb 2014, 18:56
Wohnort: Hinternah 50,5°

Re: Major Flars aus 12192

Beitrag von Fabian Wimmer » 27. Okt 2014, 12:32

Sehr interessant! Wie lange kann man die Gruppe eigentlich noch als geo-effektiv einstufen?
Viel Grüße!

Benutzeravatar
Ulrich Rieth
Administrator
Beiträge: 2540
Registriert: 9. Jan 2004, 07:15
Wohnort: Buchholz in der Nordheide
Kontaktdaten:

Re: Major Flars aus 12192

Beitrag von Ulrich Rieth » 27. Okt 2014, 12:35

Da die solaren Magnetfelder in diesem Zyklus recht schwach sind, hatten sehr viele Massenauswürfe Öffnungswinkel von 180 Grad.
Demnach ist praktisch die gesamte sichtbare Sonnenscheibe geoeffektiv, zumindest im Zyklus 24.
Gruß!

Ulrich

Fabian Wimmer
Beiträge: 32
Registriert: 11. Feb 2014, 18:56
Wohnort: Hinternah 50,5°

Re: Major Flars aus 12192

Beitrag von Fabian Wimmer » 27. Okt 2014, 12:51

Danke für die Info. Hatte das auch gelesen, aber nicht mehr dran gedacht. Ich bleibe mal gespannt.

Viele Grüße!

gabyklüber
Beiträge: 201
Registriert: 6. Jul 2009, 11:53

Re: Major Flars aus 12192

Beitrag von gabyklüber » 27. Okt 2014, 13:02

Ok,vielen Dank.
Und warum kommt es bei den vielen Ausbrüchen nicht zu einem CME ? Ich dachte bis jetzt immer das auf einem Flare automatisch auch ein CME folgt.
lg Gaby

Ben Mestermann
Beiträge: 73
Registriert: 2. Mai 2007, 06:38
Wohnort: 44534 Luenen NRW

Re: Major Flars aus 12192

Beitrag von Ben Mestermann » 27. Okt 2014, 13:06

Hallo,
mich würde aus gegebenem Anlass interessieren, bis zu welcher SF-Position ein CME noch halbwegs geowirksam werden kann. Ich meine mich zu erinnern, dass es schon einmal einen recht randnahen Kandidaten gab, der eindrucksvolle PL bewirkte.
Vielleicht hat jemand konkrete Informationen?
(edit: Grad gesehen, dass zwischenzeitlich genau das Thema bereits gepostet wurde; scheint momentan doch viele zu bewegen)

Im voraus vielen Dank
B. Mestermann

wolfgang hamburg
Beiträge: 2280
Registriert: 10. Jan 2004, 01:12
Wohnort: Bernitt(MVP; 53.9°N 11.9°O)

Re: Major Flars aus 12192

Beitrag von wolfgang hamburg » 27. Okt 2014, 13:45

Moin moin,

für mich sieht es aus, als würde die Gruppe wieder etwas komplexer. Gibt bestimmt einen schönen Flare am Westrand. Aber vielleicht hebt das Filament im Norden aus Sympathie mit ab. ;-)

Grüße wolfgang
PS: Hier ist schon tagelang mieser Himmel.
*edit: habt ... ab ->hebt ... ab; von abheben halt, sorry! ;-) *
Zuletzt geändert von wolfgang hamburg am 27. Okt 2014, 15:50, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Ulrich Rieth
Administrator
Beiträge: 2540
Registriert: 9. Jan 2004, 07:15
Wohnort: Buchholz in der Nordheide
Kontaktdaten:

Re: Major Flars aus 12192

Beitrag von Ulrich Rieth » 27. Okt 2014, 13:55

Irgendwo habe ich gelesen, dass die Magnetfelder in der Gruppe so stark sind, dass die Materie trotz der ganzen starken Röntgenflares den Fleck nicht verlassen kann.
Oder aber, dass nach dem großen Flare mit CME hinter dem Ostrand die starken Magnetfelder verhindert haben, dass Materie nachströmt.
Da steht also ein Schild, wir müssen draußen bleiben.
Gruß!

Ulrich

Ben Mestermann
Beiträge: 73
Registriert: 2. Mai 2007, 06:38
Wohnort: 44534 Luenen NRW

Re: Major Flars aus 12192

Beitrag von Ben Mestermann » 27. Okt 2014, 14:34

Und momentan fast X2 erreicht; hoffentlich längerer Verlauf.


Benutzeravatar
Steffen Hildebrandt
Beiträge: 606
Registriert: 6. Jul 2004, 06:26
Wohnort: Dresden

Re: Major Flars aus 12192

Beitrag von Steffen Hildebrandt » 27. Okt 2014, 15:42

wolfgang hamburg hat geschrieben: Gibt bestimmt einen schönen Flare am Westrand.
:mrgreen:

Aber netter X2-Flare gerade. Diesmal 10dB-Anstieg bei 22.1kHz.
Aber keiner der X-Flares hatte irgendeinen Crochet am Magnetometer ausgelöst. Finde ich recht seltsam.

Aber ich glaube, da kommt am Ostrand was rum. Der M6.7 von vorhin schien nicht von 2192 zu stammen, zumindest Solarsoft ist der Meinung.

wolfgang hamburg
Beiträge: 2280
Registriert: 10. Jan 2004, 01:12
Wohnort: Bernitt(MVP; 53.9°N 11.9°O)

Re: Major Flars aus 12192

Beitrag von wolfgang hamburg » 27. Okt 2014, 15:54

Moin Steffen,
Steffen Hildebrandt hat geschrieben:Aber ich glaube, da kommt am Ostrand was rum. Der M6.7 von vorhin schien nicht von 2192 zu stammen, zumindest Solarsoft ist der Meinung.
Solarsoft sagt zur Zeit der M6.7 kam von S84E11 :roll: , das ist garantiert falsch!

Grüße wolfgang

Benutzeravatar
Oswald Dörwang
Beiträge: 421
Registriert: 9. Jan 2004, 12:29
Wohnort: Waghäusel

Re: Major Flars aus 12192

Beitrag von Oswald Dörwang » 27. Okt 2014, 16:26

Hallo zusammen,

Solarsoft hat gerade den M 6,7 und den X 2 auf der Liste

Quelle:

http://www.lmsal.com/solarsoft/latest_events/



Gruß,
Oswald
Jeder Mensch hat Schwächen auch die, die meinen sie haben keine. :wink:

Benutzeravatar
Thomas Klein
Beiträge: 608
Registriert: 1. Dez 2013, 07:29
Wohnort: Miesbach

Re: Major Flars aus 12192

Beitrag von Thomas Klein » 27. Okt 2014, 17:00

Das würde ja passen, noch hinterm Ostrand gibt es einen Monsterflare und danach ist tote Hose (zumindestens CME mässig) :wink:

Ich finde die Aktivität der letzten 3 Tage wahnsinnig.

Bild

Gruß
Thomas

Benutzeravatar
Steffen Hildebrandt
Beiträge: 606
Registriert: 6. Jul 2004, 06:26
Wohnort: Dresden

Re: Major Flars aus 12192

Beitrag von Steffen Hildebrandt » 27. Okt 2014, 17:17

Moin Wolfgang,
wolfgang hamburg hat geschrieben:Solarsoft sagt zur Zeit der M6.7 kam von S84E11
OK, das dürfte wirklich Unsinn sein. Ich hatte nur das E11 gelesen. :wink:
Wer weiss, warten wir auf die Berichtigung.

Edit: Der Flare wurde nun doch der 2192 zugeordnet. Der neue M6.6 hat i.A. auch so ähnliche Koordinaten, wird wohl auch sicher berichtigt.

Benutzeravatar
PeterKuklok
Beiträge: 936
Registriert: 9. Jan 2004, 07:59
Wohnort: Ffm

Re: Major Flars aus 12192

Beitrag von PeterKuklok » 28. Okt 2014, 19:02

Steffen Hildebrandt hat geschrieben:Aber keiner der X-Flares hatte irgendeinen Crochet am Magnetometer ausgelöst.
Hier, als Trost. ;-)

Bild

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste