Polarlicht Archiv

Forum für Polarlichter, Spaceweather, Astronomie und Raumfahrt.

Moderatoren: Claudia Hinz, Ulrich Rieth, StefanK

Benutzeravatar
Andreas Möller
Administrator
Beiträge: 2662
Registriert: 1. Mai 2011, 20:47
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Polarlicht Archiv

Beitrag von Andreas Möller » 5. Jan 2014, 17:46

Hallo allerseits,
ich möchte euch mein neues Archiv der Polarlicht-Sichtungen aus Deutschland vorstellen. Es gibt zwar schon einige Archive, jedoch verbindet mein Archiv eine große Anzahl von Daten. Moderne Technik macht es möglich die Sichtungen mit div. anderen Daten zu verknüpfen.

Bild

Zu jedem Polarlicht-Event gibt es Informationen zu:
- Genaue Uhrzeit
- Anzahl der Sichtungen
- Helligkeit
- Auslöser (X-Ray Flare, CH, Filament) + Details: Flux, H-Alpha Image
- KP-Index
- niedrigster Bz
- Karte der Sichtungen
- ACE-Plot
- Sichtungen mit (Beobachter, Ort, Latitude)
- Viele Sichtungen wurden mit Fotos und Videos belegt, "Beweise" gehen nicht verloren (Danke an die Autoren für die Bereitstellung!!!)

Update 17.01.2014:
- Sortierung nach Datum, Helligkeit, KP, Bz, DST

Update 23.01.2014:
- Events bis 2004 hinzugefügt

Update 06.02.2014:
- Events bis 2002 hinzugefügt
- Statistiken hinzugefügt
- Aussehen optimiert

Update 09.02.2014:
- Sichtungsgraph hinzugefügt
- Beobachter-Überischt

Update 12.02.2013:
- Events bsi 200 hinzugefügt
Vorschläge, Fehlerkorrekturen oder Kommentare sind sehr willkommen!

Hier geht es zum Archiv

Viele Grüße,
Andreas

Benutzeravatar
Andreas Abeln
Beiträge: 426
Registriert: 3. Sep 2012, 18:42
Wohnort: Ahlhorn

Re: Polarlicht Archiv

Beitrag von Andreas Abeln » 5. Jan 2014, 18:24

Hallo Andreas,

bei mir geht es jetzt!

Gruß

Benutzeravatar
Oswald Dörwang
Beiträge: 421
Registriert: 9. Jan 2004, 12:29
Wohnort: Waghäusel

Re: Polarlicht Archiv

Beitrag von Oswald Dörwang » 5. Jan 2014, 18:30

Hallo Andreas,

auch bei mir funktioniert es jetzt. Danke für deine Bemühung!

Frage:

Wie weit wirst Du das Archiv zurückführen (Jahreszahl)???

Gruß, Oswald
Jeder Mensch hat Schwächen auch die, die meinen sie haben keine. :wink:

Benutzeravatar
Andreas Möller
Administrator
Beiträge: 2662
Registriert: 1. Mai 2011, 20:47
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Polarlicht Archiv

Beitrag von Andreas Möller » 5. Jan 2014, 18:33

Gute Frage, ...
ich denke es wird so weit gehen, wie ich Quellen finden kann. Ist natürlich ein Haufen Arbeit alles zusammenzuflicken.
Nebenbei werde ich immer mal Stück für Stück ein paar ältere Events hinzufügen.

PS: Ich Lösche die Fehlermeldungs-Beiträge mal. Ich möchte das SQL-Query hier nicht haben :wink:

Benutzeravatar
Oswald Dörwang
Beiträge: 421
Registriert: 9. Jan 2004, 12:29
Wohnort: Waghäusel

Re: Polarlicht Archiv

Beitrag von Oswald Dörwang » 5. Jan 2014, 18:40

Alles klar Andreas
Danke für Deine Antwort.
mit dem SQL Querry geht das schon i. O.
Jeder Mensch hat Schwächen auch die, die meinen sie haben keine. :wink:

Benutzeravatar
Andreas Abeln
Beiträge: 426
Registriert: 3. Sep 2012, 18:42
Wohnort: Ahlhorn

Re: Polarlicht Archiv

Beitrag von Andreas Abeln » 5. Jan 2014, 19:01

Hallo Andreas,

erst mal ein großes Lob für dein Archiv!
Wie kann ich in Zukunft darauf zugreifen?

Gruß Andreas

Benutzeravatar
Astrid Beyer
Beiträge: 502
Registriert: 10. Mai 2013, 20:11
Wohnort: Körbelitz / Sachsen-Anhalt
Kontaktdaten:

Re: Polarlicht Archiv

Beitrag von Astrid Beyer » 5. Jan 2014, 20:17

Dieses tolle Archiv hatte ich schon einige Male auf der Polarlicht-Vorhersageseite angeklickt - ganz ganz prima!
Man muss ganz mutig auf "no data" klicken :wink:
Jetzt sind, glaube ich, die Fotos und Videos neu verlinkt?
Da steckt offensichtlich ganz viel Arbeit und Zeit dahinter - Respekt und dickes Lob!
Gruß Astrid

Benutzeravatar
Andreas Möller
Administrator
Beiträge: 2662
Registriert: 1. Mai 2011, 20:47
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Polarlicht Archiv

Beitrag von Andreas Möller » 5. Jan 2014, 20:22

Andreas Abeln hat geschrieben:Hallo Andreas,

erst mal ein großes Lob für dein Archiv!
Wie kann ich in Zukunft darauf zugreifen?

Gruß Andreas
Danke. Ich verstehe die Frage nicht ganz. Das Archiv steht jetzt im WWW und wird solange ich für die Server bezahle auch immer unter der gleichen Adresse verfügbar bleiben. Neue Sichtungen werden Zeitnah hinzugefügt.

Astrid Beyer hat geschrieben:Dieses tolle Archiv hatte ich schon einige Male auf der Polarlicht-Vorhersageseite angeklickt - ganz ganz prima!
Man muss ganz mutig auf "no data" klicken :wink:
Jetzt sind, glaube ich, die Fotos und Videos neu verlinkt?
Da steckt offensichtlich ganz viel Arbeit und Zeit dahinter - Respekt und dickes Lob!
Gruß Astrid
Es gibt noch ein paar mehr Sachen die neu sind. Beispielsweise die Anzeige des max. Kp-Wertes oder des niedrigsten Bz. Aber du hast Recht, das Hauptaugenmerk liegt auf die Archivierung der Bilder und Videos.

Benutzeravatar
Thorsten Schipmann
Beiträge: 298
Registriert: 5. Mär 2004, 21:26
Wohnort: Braunschweig, JO52HH, 52°18'N, 10°36'O

Re: Polarlicht Archiv

Beitrag von Thorsten Schipmann » 5. Jan 2014, 21:26

Hallo Andreas,
da möchte ich mein Lob auch nochmal öffentlich aussprechen!

Besten Dank für die tolle Initiative, durch direktes Speichern der digitalen Demenz entgegenzuwirken.
Leider verschwindet ja immer mehr Material, was mal online stand ...

Vom bislang besten selbst miterlebten Event 30./31.10.2003 ist inzwischen einiges an Bildern
aus dem Netz verschwunden, oder unbekannt verzogen.

Auch hier im Forum sind manche ältere Beiträge dadurch bilderlos geworden.
Insofern schade, daß man auch kleine Bilder nicht direkt im Forum speichern kann,
die würden erhalten bleiben solange das Forum besteht.

Gruß,
Thorsten

Benutzeravatar
Ulrich Rieth
Administrator
Beiträge: 2540
Registriert: 9. Jan 2004, 07:15
Wohnort: Buchholz in der Nordheide
Kontaktdaten:

Re: Polarlicht Archiv

Beitrag von Ulrich Rieth » 6. Jan 2014, 12:43

Moin Andreas!

Großes Lob für das Archiv.
Eine Frage, kannst Du evtl. auch noch den Dst-Index mit in die Bewertung mit aufnehmen?
Der liegt auch als ASCII irgendwo im Netz.
Gruß!

Ulrich


Benutzeravatar
Andreas Möller
Administrator
Beiträge: 2662
Registriert: 1. Mai 2011, 20:47
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Polarlicht Archiv

Beitrag von Andreas Möller » 6. Jan 2014, 21:28

Hallo Ulrich,
der DST-Index wurde integriert.

Worüber man nochmals sprechen müsste, wäre die Farbzuordnung. z.Z. sieht es so aus:

Farbe ab DST-Index von...
███ 0
███ -25
███ -50
███ -75
███ -100
███ -125
███ -150
███ -175
███ -200

Benutzeravatar
Ulrich Rieth
Administrator
Beiträge: 2540
Registriert: 9. Jan 2004, 07:15
Wohnort: Buchholz in der Nordheide
Kontaktdaten:

Re: Polarlicht Archiv

Beitrag von Ulrich Rieth » 7. Jan 2014, 12:50

Moin!

Ich hab mal im Dst-Archiv gestöbert.
Also -100 scheint ein "Allerweltswert" im Solarmax zu sein.
Dort würde ich dann auch den Übergang nach Orange setzen.
Die niedrigeren Werte sollten aber größere Sprünge machen, um die starken Stürme besser differenzieren zu können.
Bei -350 scheint der Sprung zum extremen Ereignis zu sein, wobei man auch schon -300 nehmen kann.
Demnach würde ich folgende Reihung vorschlagen:

0 - 25 - 50 - 75 - 100 - 150 - 200 - 250 - 300

Ach ja, wie machst Du die Abfrage? Weil Du ja immer die europäische Nacht betrachtest? Minimaler Dst zwischen 12 UTC und 12 UTC?
Gruß!

Ulrich

Benutzeravatar
Ulrich Rieth
Administrator
Beiträge: 2540
Registriert: 9. Jan 2004, 07:15
Wohnort: Buchholz in der Nordheide
Kontaktdaten:

Re: Polarlicht Archiv

Beitrag von Ulrich Rieth » 7. Jan 2014, 12:57

Oh, gleich noch eine Frage.
Wie machst Du die Helligkeitsangabe des Gesamtereignisses?
Immer nur anhand der höchsten, subjektiven Beurteilung könnte das Bild etwas verzerren.
Evtl. muss man hier manuell eingreifen und dann eine Gewichtung der Helligkeiten machen.
Alternativ wäre vielleicht auch die maximale südliche Grenze nicht ganz schlecht, denn wenn es weit nach Süden geht, ist es häufig im Norden auch recht hell.
Der Punkt sollte vielleicht diskutiert werden.
Gruß!

Ulrich

Benutzeravatar
Andreas Möller
Administrator
Beiträge: 2662
Registriert: 1. Mai 2011, 20:47
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Polarlicht Archiv

Beitrag von Andreas Möller » 7. Jan 2014, 13:22

Ulrich Rieth hat geschrieben:
Ach ja, wie machst Du die Abfrage? Weil Du ja immer die europäische Nacht betrachtest? Minimaler Dst zwischen 12 UTC und 12 UTC?
genau so

Benutzeravatar
Andreas Möller
Administrator
Beiträge: 2662
Registriert: 1. Mai 2011, 20:47
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Polarlicht Archiv

Beitrag von Andreas Möller » 7. Jan 2014, 13:35

Ulrich Rieth hat geschrieben:Oh, gleich noch eine Frage.
Wie machst Du die Helligkeitsangabe des Gesamtereignisses?
Immer nur anhand der höchsten, subjektiven Beurteilung könnte das Bild etwas verzerren.
Evtl. muss man hier manuell eingreifen und dann eine Gewichtung der Helligkeiten machen.
Alternativ wäre vielleicht auch die maximale südliche Grenze nicht ganz schlecht, denn wenn es weit nach Süden geht, ist es häufig im Norden auch recht hell.
Der Punkt sollte vielleicht diskutiert werden.
Gruß!

Ulrich
Hier wird jeweils die hellste Sichtung (ja subjektive Einschätzung des Beobachters) benutzt. Du hast recht: Es ist nicht sehr zuverlässig, aber die einzige Angabe die wir haben.

Aber hier gibt es wirklich zu viele Faktoren die mitbetrachtet werden müssen!
- Wetter (Bewölkung)
- subj. Einschätzung der Beobachter
- Sichtbedingungen (Lichtverschmutzung)
- Kamera-Einstellungen
- unterschiedliche Zeit der Beobachtungen

Ich bin der Auffassung eine rein objektive Betrachtung der Helligkeit des PLs ist unmöglich! Wir müssen uns hier auf die vorhandenen Aussagen der Beobachter stüzen.

Grüße, Andreas

Benutzeravatar
Ulrich Rieth
Administrator
Beiträge: 2540
Registriert: 9. Jan 2004, 07:15
Wohnort: Buchholz in der Nordheide
Kontaktdaten:

Re: Polarlicht Archiv

Beitrag von Ulrich Rieth » 7. Jan 2014, 13:49

Mhh, schon klar, dass man das nehmen muss, was da ist.
Aber subjektiv wird ein Erstbeobachter häufig ein mitteleuropäisches PL als eher schwach bezeichnen, während ein regelmäßiger Beobachter es evtl. schon als hell ansehen wird, weil er automatisch im Kopf die äußeren Umstände mit verwurstet.
Daher vielleicht die Notwendigkeit eines bewertenden Eingriffs von außen.
Meist gibt es nach Sichtungen ja im Forum einen Konsenz zur Helligkeit, den man dann verwenden könnte.
Alternativ bei PL mit mehr als einer Sichtung eine Art Mittelwertbildung.
Aber auch das wird schwer.
Komplexe Angelegenheit das ganze.
Gruß!

Ulrich

Benutzeravatar
Stefan Stumpf
Beiträge: 37
Registriert: 9. Jan 2004, 07:30
Wohnort: Spiesheim/Rheinhessen
Kontaktdaten:

Re: Polarlicht Archiv

Beitrag von Stefan Stumpf » 9. Jan 2014, 15:42

Hallo Andreas,

erst einmal vielen Dank für die Zusammenstellung. Wie meine Vorredner schon gesagt haben, verschwindet so einiges. Aber dies ist ein weiterer Versuch, es für die Nachwelt zu erhalten.

Natürlich habe ich auch einmal nach meinem einzig möglichen Eintrag für den erfassten Zeitraum gesucht. Da komme ich dann gleich zur folgenden Frage:
Ulrich Rieth hat geschrieben:Oh, gleich noch eine Frage.
Wie machst Du die Helligkeitsangabe des Gesamtereignisses?
Es geht um die Polarlichtsichtung vom 2011-08-05/06. Diese wird als "sehr hell" eingestuft und das beruht anscheinend auf meiner Beobachtung. Dies ist aber nicht mein Eindruck gewesen. Ich würde es als "deutlich visuell" einstufen. Könntest Du dies bitte korrigieren. Vielen Dank im Voraus.


Ciao Stefan

Benutzeravatar
Andreas Möller
Administrator
Beiträge: 2662
Registriert: 1. Mai 2011, 20:47
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Polarlicht Archiv

Beitrag von Andreas Möller » 9. Jan 2014, 15:47

Danke Stefan,
ich habe es geändert.

Grüße, Andreas

Benutzeravatar
Stefan Stumpf
Beiträge: 37
Registriert: 9. Jan 2004, 07:30
Wohnort: Spiesheim/Rheinhessen
Kontaktdaten:

Re: Polarlicht Archiv

Beitrag von Stefan Stumpf » 9. Jan 2014, 15:51

Hallo Andreas,

das ging ja schnell. ;-)

Ciao Stefan

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste