Hilfe !...möchte neues Teleskop kaufen - Tipps erbeten !

Forum für Polarlichter, Spaceweather, Astronomie und Raumfahrt.

Moderatoren: Claudia Hinz, Ulrich Rieth, StefanK

Benutzeravatar
Thorsten Gaulke
Beiträge: 756
Registriert: 9. Jan 2004, 16:18
Wohnort: Geseke N51°39'02" E008°30'46"

Hilfe !...möchte neues Teleskop kaufen - Tipps erbeten !

Beitrag von Thorsten Gaulke » 26. Jan 2004, 20:19

Moin...

Ich bin es leid, ständig mit meinem "Revue" 900mm - 4,5" mit 5mm Okular in den Ringen des Saturn herum zu stochern. Es ist zwar ein gutes, 17 Jahre altes Teleskop mit guter Optik (zumindest erscheint mir z.B. der Saturn recht klar), aber ich möchte gerne aufrüsten.

Ich habe mich in den Tiefen des Internet schon etwas kundig gemacht, aber ich baue doch eher auf Erfahrungsberichte astronomiebegeisterter "Sterngucker".

Mein Wunsch:

- Ein Spiegelteleskop, mit dem ich farbecht Planeten beobachten kann, aber auch Nebel und Sternhaufen gut beobachtbar sind...und mit dem ich (irgendwann einmal) "Laien"-Astrofotografie betreiben kann...

- Möglichst große Brennweite bei möglichst großem Durchmesser...

- Ordentliche Verarbeitung der Spiegel und der Okulare...

- kann auch gebraucht sein...

- sinnvolle Montierung (parallaktisch), evtl. mit Motor...oder mindestens mit Vorrichtung zum Nachrüsten...

Gesehen habe ich diese Beispiele (ersteinmal nur technische Daten...):

Dobson 200/1000mm (388€)
Dobson 200/1200mm (498 €)
150mm / 750mm Newton (448€)

oder vielleicht doch einen Refraktor ???

Refraktor 102/1000mm (540€)


Wer hilft mir weiter ? Kennt jemand günstigere Anbieter (außer Fielmann :wink: ) ? Wer hat eventuell eines der oben angesprochenen Geräte um 500€ (gerne auch günstiger...doch Fielmann :wink: :? ) oder kann mir andere empfehlen ?

Ich bedanke mich bei euch...

Es grüßt Thorsten
Zuletzt geändert von Thorsten Gaulke am 26. Feb 2004, 00:17, insgesamt 2-mal geändert.
Gruß Thorsten

Benutzeravatar
Oswald Dörwang
Beiträge: 419
Registriert: 9. Jan 2004, 12:29
Wohnort: Waghäusel

Teleskopkauf

Beitrag von Oswald Dörwang » 26. Jan 2004, 20:58

Moin Thorsten,

zunächst muss ich sagen, mit Dobson habe ich keine Erfahrung.

Ich habe von Vixen einen 8 zöller 1800mm Brennweite.
Bin damit sehr zufrieden. (Reflektor)

Erkundige Dich mal bei Vixen vielleicht gibts dort ja Schnäppchen.

Ich habe auch einen 4 zöller mit 1000mm Brennweite von Vixen (Refraktor).

Bin mit beiden sehr zufrieden.
Beide haben motorische Nachführung (Zubehör).
Ebenso werden die beiden Teleskope auf einer paralaktischen
(deutschen) Montierung nachgeführt.

Zum Preis kann ich dir leider nichts sagen, da ich diese vor Jahren,
also zu DM - Zeiten gekauft habe.
Mit beiden Teleskopen bin ich in der visuellen und der fotografischen
Beobachtung sehr zufrieden.

Allerdings habe ich bis jetzt nur etwa dreimal Planeten aufgenommen.
Naja es könnte besser sein. Habe diese mit einer herkömmlichen
Spiegelreflexkamera aufgenommen. Die meisten Bilder
sind Deep Sky - Aufnahmen. ( Ich bevorzuge die Huckepackfotografie).

Wenn Du willst, lass ich Dir per EMail ein paar Bilder zukommen damit Du Dir selber ein Urteil bilden kannst.

So, dies sind nur meine eigenen Erfahrungen mit diesen beiden Teleskopen. (Es gibt ´bei allen Teles, Vor- und Nachteile).
Ich hoffe, dass ich Dir, wenn auch nur grob geschildert, etwas weiter geholfen habe. Solltest Du noch Fragen zu meinen Fernrohren haben, schick einfach ne PPM.


Mit anderen Geräten habe ich keine großen Erfahrungen gemacht und
kann hierzu nichts genaueres aussagen.


Viele Grüsse,
Oswald

Peter Wloch
Beiträge: 268
Registriert: 9. Jan 2004, 15:55

Werde Dobsonfan :-)

Beitrag von Peter Wloch » 26. Jan 2004, 21:10

Hallo Thorsten,

Ich selber habe einen 8" 200/1200 Dobson und bin damit zufrieden.
Ich denke, es ist ein sehr gutes Allround Geraet.
Mit einem 32mm Ploessl hast Du 37x und 1.3 ° Uebersicht.
Bei 6 mm sinds 200x, empfehlenswert waere ein TS Weitwinkelokular mit 15mm und 66°.
Dazu eine 2x Barlow. Ein 9mm (133x) Ploessl ist ja dabei.
Vergoessern bis 200x meist unproblematisch.
300x bei gutem Seeing, auch 400x nehme ich manchmal, beim Mond.
Die Sonne geht gut bei 80-120x.
Dazu dann eine Astrofolie fuer die Sonnenbeobachtung.
Mars war ein prechtiger Anblick im Sommer, aber jetzt nur noch ein kleines rotes Scheibchen.
Jupiter ist meistens zu hell, ich sehe dort je nach Seeing bis zu vier Wolkenbaender.
Im Saturn kann man bei guter Sicht die Cassinirille sehen.

Gut ist der Dobson im Deep Sky Bereich. Sternhaufen, Kugelsternhaufen wie M13 sind ein praechtiger Anblick. Galaxien sind auch damit sichtbar, sind aber meistens kleine graue
Objekte. Generell kann man sagen, das Objekte bis 13m zu entdecken sind.
Komfortabel bis 12m.
Fuer so ein Geraet wirds erst teuer, wenns zur Fotografie geht. Dann brauchst du eine gute Montierung, EQ 6, ect, ect.
Fuer die Fotografie waere wohl ein Maksutov besser geeignet.
Ist aber wieder eine ganz andere Sache !
Bei dem Dobson kannst Du eigentlich nichts falsch machen.
Gute Qualitaet und man bekommt viel zu sehen.
Und sowas bekommt man jetzt schon fuer ca. 400 Euro mit BK 7 Spiegel.
Es gibt Spiegel, die kaum oder keine Auskuehlzeit brauchen, die sind aber teurer.
Aber nicht besser im Sehen.
Der Tubus passt auf den Ruecksitz vom Golf, die Rockerbox kommt in den Kofferraum.
In zwei Minuten aufgestellt.
Der Bk 7 Spiegel braucht ca. 30-40 Minuten zum Auskuehlen.
Andererseits kann man das Geraet so lagern, das es immer die Aussentemperatur hat.
So entfaellt die Auskuehlzeit.
Sehr zu empfehlen ist die Anschaffung eines Telrads oder zumindest eines 8x50 Finders.
Ich benutze nur das Telrad.
Den 8x50 Finder benutze ich manchmal gerne als kleines Grossfeldteleskop :-)

Ich habe meinen bei Birkmeier in Augsburg gekauft.
Schau mal auf die Seite www.intercon-spacetec.de
Ansonsten werden bei Astrotreff.de solche Fragen am laufenden Band beantwortet.
Du bekommst dann zwanzig verschiedene Antworten :-)

Mit einem Dobson lernst sehr schnell, dich am Himmel zu orientieren.
Das Nachfuehren ist keine Plage und geht schnell ins Blut ueber.
Mit einem Karkoscha Himmelsatlas hast Du den idealen Begleiter, der genau die Objekte
beinhaltet, die fuers 8" gut zu erreichen sind, so ca. 350...

Ich selber schiele schon auf ein 12", das gibts relativ preisguenstig fuer ca. 1060 Euro.
Tja, wer die Wahl hat...
Ich hab mich damals nach einem halben Jahr Recherche fuers 200/1200 entschieden und habs bis heute nicht bereut.
Letztendlich ists aber Geschmacksache und Deine Entscheidung.

Gruss
Peter

Benutzeravatar
Thorsten Gaulke
Beiträge: 756
Registriert: 9. Jan 2004, 16:18
Wohnort: Geseke N51°39'02" E008°30'46"

Beitrag von Thorsten Gaulke » 26. Jan 2004, 22:17

Danke bisher an euch beide...

Habe auch im Chat noch INFOS bekommen...ich werde jetzt schlafen und denken...und euch meine Entscheidung mitteilen...

Herzlichen Dank...

Gruß ThorstenG
Gruß Thorsten

Wolfgang Dzieran
Beiträge: 1145
Registriert: 11. Jan 2004, 19:37
Wohnort: Bad Lippspringe
Kontaktdaten:

Qual der Wahl

Beitrag von Wolfgang Dzieran » 28. Jan 2004, 21:23

Hallo Thorsten,

ich weiß nicht, wie weit Du mobil bist, aber wenn grad keine Schneekrise ist, kannst Du gerne auch mal bei uns an der Sternwarte in Paderborn vorbeikommen und Dich beraten lassen. Montag abends sind meist viele von uns da und Du könntest Dir verschiedene Meinungen anhören. Am 2.2. halte ich übrigens dort um 19.30 uhr einen Vortrag zum Thema "Sonne".

Wenn es nicht ganz so dringend ist: Wir planen für März eine "Spechtelnacht", da kannst Du Dir sicherlich einige Teleskope mal "im Echtbetrieb" anschauen, Einzelheiten in unserem Programm im Web (Link steht unten).

Wenn Du ein gewisses "Umtauschrisiko" nicht scheust, kannst Du gerade im Gebrauchtmarkt (z.B. bei "astronomie.de" gute Schnäppchen machen. Ich habe darüber ein kaum genutztes, also "neuwertiges" C8 auf GP-DX-Montierung mit Televue-Okularen und (wenn auch alter) Skysensor-Steuerung für 1500 Euro erstanden (Neupreis war mal über 8000 DM) und bin damit sehr zufrieden.

Du solltest Dir allerdings den Verkäufer schon etwas genauer anschauen, aber ich könnte Dir da bei Bedarf vielleicht auch Hilfestellung geben.

Der Tip von Peter ist meines Erachtens aber auch sehr gut, denn für die Preisklasse von 500 Euro wäre als Neugerät ein Dobson von einem renommierten Händler sicherlich immer gut. Auch da empfiehlt es sich aber, mal gemeinsam mit anderen zu beobachten, um die Qualität des Gerätes wirklich vergleichen zu können.

Als ich mein Gerät neu hatte, dachte ich in der ersten Nacht zunächst: "Oje, was für eine Gurke", in der zweiten Nacht kamen aber gleich drei Sternfreunde mit ihren Geräten bei mir vorbei und wir haben gemeinsam von meinem Garten aus beobachtet. und siehe da: Die erste Enttäuschung lag einfach nur an dem katastrophalen Seeing dieser Nacht, im direkten Vergleich mit anderen 8-Zöllern (ein klassischer Vixen Newton, ein 8"Dobson, ein 6") konnte mein Gerät sehr gut mithalten.

Und gerade auch umgekehrt ist so ein Vergleich sicher wichtig. Denn wenn man von einer kleineren Optik kommt, bietet die neue sicherlich immer erstmal etwas mehr an Wahrnehmung, Kontrast usw. Ob das aber dieser Größenordnung wirklich entspricht oder nicht doch zu schlecht ist, kann man alleine kaum beurteilen.

Clear Skies!
Wolfgang
aus Bad Lippspringe bei Paderborn
http://www.sternwarte-paderborn.de

Benutzeravatar
Thorsten Gaulke
Beiträge: 756
Registriert: 9. Jan 2004, 16:18
Wohnort: Geseke N51°39'02" E008°30'46"

Beitrag von Thorsten Gaulke » 29. Jan 2004, 16:06

Hallo Wolgfgang...

Danke für deine Antwort und für deine "Einladung" in die Sternwarte Paderborn...Mit diesem Gedanken spiele ich ohnehin schon lange...Problem ist bei mir immer nur DIE ZEIT...Und da ich jeden Tag ohnehin schon 90 km im Auto verbringe (Detmold-Delbrück-Detmold), habe ich oft auch keine Lust, abends nochmal ins Auto zu steigen und nochmal meinen "Schulweg" zu 2/3 abzufahren :wink: ...Aber das mit dem 2.2. merke ich mir...und das Spechteln würde ich schon gerne mal mitmachen...Welche Instrumente verwendet ihr beim Spechteln ?

P.S. Ich habe bei Ebay das sogenannte SEBEN BIG BOSS gesehen...angeblich mit Motor und EQ3 für 299 Euro :!: ...was hälst du von so einem "unbekannten" Instrument...wobei die EQ3 ja schon alleine um 200 Euro liegen soll (www.teleskop-service.de)...oder bin ich jetzt auf der gaaaaanz falschen Schiene :?:

Es grüßt
ein sich bedankender


Thorsten
Gruß Thorsten

Wolfgang Dzieran
Beiträge: 1145
Registriert: 11. Jan 2004, 19:37
Wohnort: Bad Lippspringe
Kontaktdaten:

lieber nicht ....

Beitrag von Wolfgang Dzieran » 29. Jan 2004, 20:38

Hallo nochmal,
ich habe bei Ebay mir das Ding mal angesehen, aber ich sag ganz ehrlich, das würde ich mir dann doch nicht kaufen. Ich habe mir mal die Bilder beim Teleskop-Service angeschaut, dort wirkt die "EQ-3" doch deutlich amssiver. Auf den Fotos bei ebay kann ich z.B. keinen Polsucher erkennen. Mir scheint eher eine Ähnlichkeit zur EQ-" bei TS gegeben zu sein.

Die Aufstellung eines Teleskops, also die Montierung ist aber eigentlich noch wichtiger als die optische Leistung. Eine feste, ruhige Aufstellung sorgt dafüt, dass Du selbst mit schlechterer Optik was zu sehen bekommst. Eine wacklige Montierung dagegen kann Dir die Freude an der besten Optik versauen.

Von daher sind die "Rocker-Boxen" der Dobsen natürlich schlicht genial, nur leider nicht so einfach für fotografische Astronomie geeignet, da eben keine parallaktische Nachführung gegeben ist.

Ich habe selbst - mein Altgerät - ein Bresser Uranus Refraktor auf einer EQ-3 Montierung., und auch die scheint mir massiver zu sein, als das was bei ebay auf den Fotos zu sehen ist. Die reicht aber eigentlich nicht für "ernsthafte" Fotografie, weil da einfach zuviel Spiel drin ist. Jetzt - mit meiner GP-DX Montierung bin ich allerdings auch wirklich "1. Klasse" dran.

Vielleicht schaffst Du es ja tatsächlich, am nächsten Montag bei uns vorbeizukommen. Wenn nciht, kannst Du mich ja vielleicht einfach mal anrufen. Telefonisch läßt sich manches sicherlich schneller klären als per Mail.

Wolfgang
aus Bad Lippspringe

Roland Harter
Beiträge: 229
Registriert: 9. Jan 2004, 15:44
Wohnort: Dietenhofen (Mfr.) E 10° 40' 47.64" N 49° 23' 51.74"

Beitrag von Roland Harter » 29. Jan 2004, 20:40

Hallo Thorsten.

Zu Seben, - ist wohl 'Kaufhausware', eine längere Diskussion über den Artikel findest Du hier: http://www.astronomie.info/forum/viewtopic.php?t=1069

Ansonsten ist mir noch aufgefallen, dass in der Artikelbeschreibung nirgends die Rede von einer EQ-3 ist:
Lieferumfang:
1x Seben Big Boss Tubus 1400mm-150
außerdem erhalten Sie von uns folgende Zubehörartikel absolut kostenfrei dazu:
1x Hochleistungsokular 1,25" (31,7mm) PL 6,5mm, 1x Hochleistungsokular 1,25" (31,7mm) PL 20mm, 1x Mondfilter 1,25" (31,7mm), 1x Sucherfernrohr: 6x30, 1x Stufenlos höhenverstellbares, stabiles Alu-Stativ
Farbe, Bauteile und Design können je nach Produktion leicht variieren.
Also, Tubus und Stativ, mehr lese ich da nicht!
Solltest Du Dich also dafür interessieren, frage vorher unbedingt nach, ob die abgebildete Montierung incl. ist!

Definitiv mit EQ-3 und für 269.- ist es anscheinend hier zu haben:

https://ssl.kundenserver.de/s36476739.e ... Cp%3D3E%2B
oder direkt bei Seben
http://www.metallsuchgeraete-versand.de ... v_big_boss

Bis auf den kleinen Unterschied beim Lieferumfang übrigens der identische, teils unseriöse, Text. Die Bauweise ist sehr kurz, ich bezweifle mal, dass das ein 'echter' Newton ist.

Google mal in den Newsgroups unter dem Stichwort, vielleicht findest Du da noch mehr dazu.

BTW: Keiner redet mehr von den TAL Geräten? Taugen die nicht mehr, oder gibts die nimmer?

Roland Harter
Beiträge: 229
Registriert: 9. Jan 2004, 15:44
Wohnort: Dietenhofen (Mfr.) E 10° 40' 47.64" N 49° 23' 51.74"

Beitrag von Roland Harter » 29. Jan 2004, 20:45

Hab grad das Posting von Wolfgang gelesen und muss ihm da zustimmen.

Die Montierung ist wohl die vom Lidlscope und mit einem 15 cm Spiegel sicher an der obersten Grenze! Kauf's nicht!

Benutzeravatar
Wolfgang S
Beiträge: 128
Registriert: 10. Jan 2004, 11:14
Wohnort: Hamburg

Hinweis auf Astrotreff.de

Beitrag von Wolfgang S » 29. Jan 2004, 21:47

Hallo Thorsten,
ich möchte dir den Tipp von Peter ebenfalls an Herz legen. Im Astrotreff, ich lese/schreibe seit ca. 18 Monaten dort mit, findest du bestimmt Hilfe. Versuch mal unter http://www.astrotreff.de/default.asp und dann im Einsteiger-Forum und benutze bitte die Volltext-Suche.

Die Meisten im Astrotreff schwören auf einen Dobson. Von Birkmeier ist schon eine Klasse besser, aber auch die GSO und Sykwatcher sind scheinbar nicht schlecht.

Ich persönlich mag keine Dobson, alles was man beobachtet verschwindet ständig und muss nachgeführt werden. Ganz grausam finde ich Planetenbeobachtung im Dobsen bei hoher Vergrößerung. Nach dem nachführen wartet man 2-3 Sekunden bis das Bild ruhig ist, dann Augenblick schauen und nachführen. Da sitze ich doch lieber vor meinem 4"-APO auf GP-DX und kann mir bei 150fach den Jupi/Saturn in Ruhe über Minuten bis Stunden ansehen.

Hast du schon mal mit einem Dobson beobachtet? Wenn NEIN, dann würde ich dir empfehlen mal irgendwo mit zu beobachten. Nächste größere Gelegenheit über Himmelfahrt beim ITV. Nach 17 Jahren solltest du dir ein paar Monate zusätzliche Bedenkzeit gönnen.
Gruß
Wolfgang

Benutzeravatar
Thorsten Gaulke
Beiträge: 756
Registriert: 9. Jan 2004, 16:18
Wohnort: Geseke N51°39'02" E008°30'46"

Beitrag von Thorsten Gaulke » 29. Jan 2004, 22:53

Hallo Wolfgang D., Wolfgang, und Roland...

Ich danke euch für eure Mühe, mir informative Antworten zu senden...

@Wolfgang Dzieran...Wir hören bzw. sehen uns bestimmt...danke für das Angebot
@Wolfgang...da scheine ich ja mit einem Dobson wirklich nicht verkehrt zu liegen...danke für den Link...sehr interessant..
@Roland...das Seben ist mittlerweile versteigert...deswegen findest du es bei Ebay nicht mehr...

P.S. "Kaufhausware" muss ja nicht schlecht sein, aber ich hoffe, dass Wolfgang Dzieran mir vielleicht beim "Spechteln" im März ein Dobson zeigen kann...

Vielen Dank...

Man lernt nur dazu...

Gruß und gute Nacht...

Thorsten

P.P.S. Gibt es eigentlich "die" EQ3 - Montierung, oder ist das eher ein spezielles System wie bei teleskop-service angeboten...Sprich...ist die EQ3 bzw. die Bezeichnung genormt ??? oder ist es nur eine Bezeichnung der Art der Montur ???
Gruß Thorsten

Roland Harter
Beiträge: 229
Registriert: 9. Jan 2004, 15:44
Wohnort: Dietenhofen (Mfr.) E 10° 40' 47.64" N 49° 23' 51.74"

Beitrag von Roland Harter » 29. Jan 2004, 23:11

EQ-1, 2, 3, 5 und 6 sind die Bezeichnungen für Montierungen der Firma Synta, die wohl unter diversen Handelsnamen bei verschiedenen Anbietern auftauchen.
das Seben ist mittlerweile versteigert...deswegen findest du es bei Ebay nicht mehr
Ach so, ich dachte Du meinst das da:
http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?Vie ... gory=32943
"Kaufhausware" muss ja nicht schlecht sein
Jein, aber Du willst doch 'upgraden'. :wink:

Benutzeravatar
Thorsten Gaulke
Beiträge: 756
Registriert: 9. Jan 2004, 16:18
Wohnort: Geseke N51°39'02" E008°30'46"

Beitrag von Thorsten Gaulke » 30. Jan 2004, 16:51

Moin Roland...

Das meine ich auch...nur wurde wohl auch ein Motor geliefert....Das Bild war dasselbe...

Upgraden ---> Fotos...ich habe bei teleskop-service ein kleines CCD-Gerät mit Okular gesehen...das würde erst einmal reichen... (Digital Imager CCD Kamera mit 1,25" Anschluß, USB Port... 99,- auf http://www.teleskop-service.de/VideoCCD/ccd.htm). Vielleicht taugt das ja was...


Gruß Thorsten
Gruß Thorsten

Roland Harter
Beiträge: 229
Registriert: 9. Jan 2004, 15:44
Wohnort: Dietenhofen (Mfr.) E 10° 40' 47.64" N 49° 23' 51.74"

Beitrag von Roland Harter » 30. Jan 2004, 19:56

Au, das klingt interessant, vielleicht probier ich das mal mit dem Lidl zusammen aus. Zumindest der Mond dürfte ja ohne Nachführung damit machbar sein.

Benutzeravatar
Thorsten Gaulke
Beiträge: 756
Registriert: 9. Jan 2004, 16:18
Wohnort: Geseke N51°39'02" E008°30'46"

Beitrag von Thorsten Gaulke » 22. Feb 2004, 16:07

Moin...

mir wird ein "Europa Newton" (250-1200) auf HEQ-5 angeboten... 1000 €...ok ? Kaufen ?

Bild

Foto: Teleskop NICHT auf HEQ-5 !!!

Gruß

Thorsten
Gruß Thorsten

Benutzeravatar
Ulrich Rieth
Administrator
Beiträge: 2540
Registriert: 9. Jan 2004, 07:15
Wohnort: Buchholz in der Nordheide
Kontaktdaten:

Re: neues Scope

Beitrag von Ulrich Rieth » 22. Feb 2004, 16:39

Hallo Thorsten!
Thorsten Gaulke hat geschrieben: mir wird ein "Europa Newton" (250-1200) auf HEQ-5 angeboten... 1000 €...ok ? Kaufen ?
Hast Du mal nachgefragt, ob die HEQ-5 den 250er Spiegel überhaupt gut trägt?
Wenn ich richtig informiert bin, liegt die Grenze der HEQ bei 12.5kg.
Wenn man aber wirklich komfortabel beobachten will, liegt der Wert sicher noch 1/4 darunter. Mit einem Tubusgewicht von 9kg bist Du dann aber schon drüber. Und hier sind dann noch keine Okulare dabei, viel weniger irgendwas an Fotoausrüstung.
Vom Preis her scheint das Angebot ok, denn die HEQ kostet ja pur schon 700 Euro.
Da Du aber mal was von Foto geschrieben hattest, bin ich skeptisch, dass das die passende Ausrüstung für Dich ist.
Wahrscheinlich schreibt der eine oder andere aber noch seinen Kommentar dazu.
Gruß

Ulrich

Benutzeravatar
Oswald Dörwang
Beiträge: 419
Registriert: 9. Jan 2004, 12:29
Wohnort: Waghäusel

Dein Teleskopangebot

Beitrag von Oswald Dörwang » 23. Feb 2004, 17:32

Hallo Thorsten,

ich denke, die Optik dürfte ok sein. Man weis dies allerdings erst, wenn man diese getestet hat.
Zur Montierung kann ich Dir leider :( nichts sagen,
da ich bei längerem suchen nur die EQ-6 dargestellt
bzw. die Infos für diese bekomme.
Bevor Du dieses Angebot annimmst, solltest Du Dich
mal erkundigen, was das Tele mit der Montierung neu kostet.
(Damit evtl. der Preis nicht zu hoch ist).

Bedenke das Du evtl. je nach Positionierung dieses Newton am
Himmel, die Rohrschellen öffnen und den Tubus verdrehen müstest.
Hierbei kann das Gleichgewicht, dass Du am Anfang Deiner Justierung
hergestellt hast, nicht mehr stimmen und Du müsstest das Tele neu ausrichten.

Ich will dich mit meinem Schreiben allerdings nicht davon abhalten, sondern lediglich meine objektive Meinung hierzu geben.

Solltest Du Dich für dieses Tele entscheiden, wünsch ich Dir jetzt schon viel Spass, gute Beobachtungen und clear sky.

Gruss,
Oswald

Benutzeravatar
Thorsten Gaulke
Beiträge: 756
Registriert: 9. Jan 2004, 16:18
Wohnort: Geseke N51°39'02" E008°30'46"

Beitrag von Thorsten Gaulke » 23. Feb 2004, 22:32

Moin und danke Ulrich, Oswald...

1. Das Newton Europa wiegt 9,5 Kg...demnach vielleicht gerade noch o.k. für visuelle Beobachtungen...
2. Mit Fotoausrüstung wiegt das Ganze mehr...klar...dann wackelts auch eher (bei Wind)...
3. HEQ5 siehe Bild:

Bild

-------- Die H-EQ5 ist eine günstige und vor allem noch transportable Lösung für die visuelle Beobachtung und für die Astrofotografie. Die Stabilität ist ausreichend für Astrofotografie. Die Montierung ist komplett mit Polsucher und 2-Achsen Steuerung --------

4. Oswald, ich will ja auch objektive Meinungen von Dir und von den anderen...alles andere hat ja keinen Sinn...Ich möchte ja auch "glücklich" werden...und je mehr erfahrene "Spechtler" und dementsprechend auch erfahrenere Teleskospbesitzer ihre kritische Meinung äußern, um so schlauer werde ich...

5. Europa 250 auf HEQ6:

Bild

6. Neupreis für Europa 250 incl. HEQ5: 1400 €

Ich danke jedem für Antwort...

Gruß Thorsten
Gruß Thorsten

Peter Wloch
Beiträge: 268
Registriert: 9. Jan 2004, 15:55

Beitrag von Peter Wloch » 23. Feb 2004, 23:06

Thorsten,

warum machst Du Dich nicht kundig bei astronomie.de und astrotreff.de
Das sind die Fachforen.
Dort werden auch die einzelnen Teleskope und Montierungen besprochen.
In aller Ausfuehrlichkeit, mehr Information kannst Du nirgends finden.
Deine letzliche Wahl kann Dir aber niemand abnehmen.
Sammle erst einmal etwas Erfahrung in den Foren, gehe zu einer Sternwarte oder zu einem Astrotreff.
Vor allem aber schaue Dir erstmal die Teleskope im Einsatz an, schaue durch und vergleiche.
Das ist das einzig Richtige.
Nur ein Anfaenger kauft wild drauf los.
Und ist hinterher meistens klueger :-(

Gruss
Peter

Benutzeravatar
Eric von der Heyden
Beiträge: 152
Registriert: 9. Jan 2004, 17:21
Wohnort: Traase

Nachricht gelöscht,

Beitrag von Eric von der Heyden » 24. Feb 2004, 18:09

da der Zusammenhang nicht mehr ersichtlich war

Gruß Eric
Zuletzt geändert von Eric von der Heyden am 11. Mär 2004, 18:12, insgesamt 1-mal geändert.
Salmei, Dalmei, Adomei

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste