M und X-Class Flares aus 1882

Forum für Polarlichter, Spaceweather, Astronomie und Raumfahrt.

Moderatoren: Claudia Hinz, Ulrich Rieth, StefanK

Benutzeravatar
Andreas Möller
Administrator
Beiträge: 2744
Registriert: 1. Mai 2011, 20:47
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: M und X-Class Flares aus 1882

Beitrag von Andreas Möller » 28. Okt 2013, 15:33

Könnte knapp werden.

Btw: Übrigens wieder (naja, sagen wir mal LD) M-Flare aus 1822 aber diesmal teiweise erdgerichtet. Die Gruppe wird jetzt geoeffektiv :)

Bild

Benutzeravatar
Ulrich Rieth
Administrator
Beiträge: 2540
Registriert: 9. Jan 2004, 07:15
Wohnort: Buchholz in der Nordheide
Kontaktdaten:

Re: M und X-Class Flares aus 1882

Beitrag von Ulrich Rieth » 28. Okt 2013, 15:51

ALERT: Type II Radio Emission
Begin Time: 2013 Oct 28 1510 UTC
Estimated Velocity: 1607 km/s

Nicht ganz schlecht...

Benutzeravatar
Andreas Möller
Administrator
Beiträge: 2744
Registriert: 1. Mai 2011, 20:47
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: M und X-Class Flares aus 1882

Beitrag von Andreas Möller » 28. Okt 2013, 15:53

Geht weiter! Jetzt wirds defintiv ein LD!!! Gruppe steht E26° ... \o/

Benutzeravatar
Ulrich Rieth
Administrator
Beiträge: 2540
Registriert: 9. Jan 2004, 07:15
Wohnort: Buchholz in der Nordheide
Kontaktdaten:

Re: M und X-Class Flares aus 1882

Beitrag von Ulrich Rieth » 28. Okt 2013, 15:58

Hier mal schnell der GONG Link zum Mitgucken:

http://halpha.nso.edu/index.html

Benutzeravatar
Martin Hahn
Beiträge: 293
Registriert: 17. Jun 2011, 14:30
Wohnort: Dresden

Re: M und X-Class Flares aus 1882

Beitrag von Martin Hahn » 28. Okt 2013, 16:01

Ich hab die Seite schon seit 2 Stunden offen und gucke immer mal wieder die recent-90-images-Filmchen an. Großes Kino :)

Kann man mit der Geschwindigkeit des Sweeps eigentlich Aussagen über die Geschwindigkeit des kommenden CMEs treffen?
Clear Skies!
Martin

Benutzeravatar
Ulrich Rieth
Administrator
Beiträge: 2540
Registriert: 9. Jan 2004, 07:15
Wohnort: Buchholz in der Nordheide
Kontaktdaten:

Re: M und X-Class Flares aus 1882

Beitrag von Ulrich Rieth » 28. Okt 2013, 16:03

Wenn der "Krach" in den Radiofrequenzbändern nicht zu groß ist, kommen die Sweeps schon ganz gut auf die CME Geschwindigkeit.
Aber bei heftigen Flares ist meist soviel "Müll" im Radio, dass man die Sweeps nicht klar abgrenzen kann.

Benutzeravatar
AndreP
Beiträge: 272
Registriert: 24. Jul 2004, 23:46
Wohnort: Gelsenkirchen-Nord
Kontaktdaten:

Re: M und X-Class Flares aus 1882

Beitrag von AndreP » 28. Okt 2013, 16:04

Ulrich Rieth hat geschrieben:Mhh, GONG H Alpha zeigt einen CME der nach Nordosten wegfliegt, aber auch noch Material in Richtung Nordwesten.
Hat mich auch gewundert. Sieht fast so aus als wäre das die Masse vom 1875

edit:

Ok. Grad noch mal angeschaut. Kann nur der 1882 gewesen sein :D
Zuletzt geändert von AndreP am 28. Okt 2013, 16:07, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Andreas Möller
Administrator
Beiträge: 2744
Registriert: 1. Mai 2011, 20:47
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: M und X-Class Flares aus 1882

Beitrag von Andreas Möller » 28. Okt 2013, 16:05

Netter CME auf GONG, und der Flux steigt schon wieder

Benutzeravatar
Ulrich Rieth
Administrator
Beiträge: 2540
Registriert: 9. Jan 2004, 07:15
Wohnort: Buchholz in der Nordheide
Kontaktdaten:

Re: M und X-Class Flares aus 1882

Beitrag von Ulrich Rieth » 28. Okt 2013, 16:06

So, der Vollständigkeit halber hier mal die Max Millenium Meldung von gestern:

Subject: MM#003 Major Flare Watch" -
Date: Sun, 27 Oct 2013 21:54:25 +0000



Dear RHESSI Collaborators,

Solar activity is at a moderate level. NOAA regions 11875 and 11882 continue to be the most magnetically complex regions on the visible solar disk, both showing a beta-gamma-delta magnetic classification. NOAA 11875 has maintained area and number of spots and continues to produce C-class flares. NOAA 11882 has grown in area and number of spots, but has decreased in flare productivity over the previous 24 hours (despite containing the strongest delta spot). At this stage we are ceasing the MM#018 Great Flare Watch to reinstate the MM#003 Major Flare Watch on NOAA 11882 for at least the next 24 hours, as this region retains the potential for a >M5 flare.

The position of NOAA 11882 on 27-Oct-2013 at 22:00 UT:

S08E35, ( -548", -200" )

See http://www.SolarMonitor.org for images and http://solar.physics.montana.edu/max_mi ... ving.shtml for a description of the current Max Millennium Observing Plan.

Regards,

Shaun Bloomfield (Trinity College Dublin) Received on Sun Oct 27 2013 - 15:55:59 MDT

Die heutige Meldung sollte aber auch bald rauskommen.

Benutzeravatar
Ulrich Rieth
Administrator
Beiträge: 2540
Registriert: 9. Jan 2004, 07:15
Wohnort: Buchholz in der Nordheide
Kontaktdaten:

Re: M und X-Class Flares aus 1882

Beitrag von Ulrich Rieth » 28. Okt 2013, 16:08

Au weia...beim 11877/79er-Komplex ist kurz vor der M-Serie in 11882 noch ein richtig dickes Filament weggeflogen.
Das ist im H Alpha Film vom Teide super zu sehen.
Dürfte allerdings bei der Auswertung der LASCO Bilder schwer werden, diese zwei bis drei CMEs auseinanderzuhalten.

Benutzeravatar
Ulrich Rieth
Administrator
Beiträge: 2540
Registriert: 9. Jan 2004, 07:15
Wohnort: Buchholz in der Nordheide
Kontaktdaten:

Re: M und X-Class Flares aus 1882

Beitrag von Ulrich Rieth » 28. Okt 2013, 16:10

Filament fliegt etwa gegen 12 UTC weg, der CME aus dem Flare bei 11882 ist gegen 15 UTC. Da dürfte doch eine Trennung möglich sein.

Benutzeravatar
Martin Hahn
Beiträge: 293
Registriert: 17. Jun 2011, 14:30
Wohnort: Dresden

Re: M und X-Class Flares aus 1882

Beitrag von Martin Hahn » 28. Okt 2013, 16:21

Momentan kommt der M-Flux wieder aus der 1875.
Bild
Clear Skies!
Martin

Benutzeravatar
Ulrich Rieth
Administrator
Beiträge: 2540
Registriert: 9. Jan 2004, 07:15
Wohnort: Buchholz in der Nordheide
Kontaktdaten:

Re: M und X-Class Flares aus 1882

Beitrag von Ulrich Rieth » 28. Okt 2013, 21:22

MM#003 Major Flare WatchDear RHESSI Collaborators,Solar flare activity continues at a high level. NOAA 1875 (N07W74) was the most active region in the past 24 hours producing 2 major flares (X1 event at 10/28/02:03 UT and an M5.1 event at 10/28/04:41 UT). 1875 very rapidly developed a strong delta configuration located in the large, leading penumbra late UT yesterday. The delta appears to have decayed somewhat following the X- and M- events. Target region NOAA 1882 was the source of 2 M-class events today. The largest was an M4.4 at 10/28/15:15 UT. 1882 is currently in growth phase adding sunspot area and count in its trailing portion where a strong delta configuration is located. The Major Flare Watch will continue today with 1882 as its target region. Both 1882 and 1875 have the potential to produce a  major flare =/>M5 with a chance of an X-class event as well in the next 24 hours.The position of NOAA 1882 on October 28 at 16:30 UT is: S08E24 (Solar X = -390", Solar Y = -206")See http://www.SolarMonitor.org for images and http://solar.physics.montana.edu/max_mi ... ving.shtml for a description of the current Max Millennium Observing Plan.Regards,Bill Marquette (Helio Research) Received on Mon Oct 28 2013 - 11:53:27 MDT

Benutzeravatar
Andreas Möller
Administrator
Beiträge: 2744
Registriert: 1. Mai 2011, 20:47
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: M und X-Class Flares aus 1882

Beitrag von Andreas Möller » 29. Okt 2013, 10:04

ACE zeigt einen sehr kleinen Schockimpact um 07:30 UT & 09:30 UT.
Bz -7nT - Nordmänner, wachsam sein ;)

Bild

Benutzeravatar
Oswald Dörwang
Beiträge: 421
Registriert: 9. Jan 2004, 12:29
Wohnort: Waghäusel

Re: M und X-Class Flares aus 1882

Beitrag von Oswald Dörwang » 29. Okt 2013, 10:16

Hallo zusammen,


seht Euch mal bitte folgenden Lasco C3 Film an:

http://sohowww.nascom.nasa.gov/data/LAT ... 3small.mpg

Ich glaube dass man vom 28.10.2013 ab etwa 17:00 Uhr einen Fullhalo sieht.
Ich denke der kommt vom M4.4 Flare.
Wenn dem so ist, kann man gespannt sein was bei uns ankommt.

Gruß, Oswald
Jeder Mensch hat Schwächen auch die, die meinen sie haben keine. :wink:

Benutzeravatar
Torsten Serian Kallweit
Beiträge: 661
Registriert: 29. Aug 2005, 19:10
Wohnort: 53844 Troisdorf
Kontaktdaten:

Re: M und X-Class Flares aus 1882

Beitrag von Torsten Serian Kallweit » 29. Okt 2013, 11:53

Ja, eindeutig. Für was Hübsches ab Mitte (Süd- ?) Skandinavien wird es wahrscheinlich reichen (wenn's zeitlich passt).
„Ob Du denkst, Du kannst es, oder Du kannst es nicht :
Du wirst auf jeden Fall recht behalten.“ www.galerie-art21.de

Benutzeravatar
Lutz Schenk
Administrator
Beiträge: 1361
Registriert: 9. Jan 2004, 18:34
Wohnort: Baunatal, Nordhessen 51.25N 9.39E
Kontaktdaten:

Re: M und X-Class Flares aus 1882

Beitrag von Lutz Schenk » 29. Okt 2013, 16:08

Hallöle,

Der M4,4 hat nach SEC Radio-Sweep einen Speed von 1855 km/s.

http://www.swpc.noaa.gov/ftpdir/indices ... events.txt

Das wäre schon recht flott. Wäre überschlägig nach 70%-Schätzung eine Ankunft gegen 1 Uhr MEZ am 30.10.13.
Da glaub ich aber nicht wirklich dran, meißt dauert es doch länger.

Gruß Lutz

Benutzeravatar
Ulrich Rieth
Administrator
Beiträge: 2540
Registriert: 9. Jan 2004, 07:15
Wohnort: Buchholz in der Nordheide
Kontaktdaten:

Re: M und X-Class Flares aus 1882

Beitrag von Ulrich Rieth » 29. Okt 2013, 16:27

Hallo Lutz!

Schön, von Dir zu lesen.
EPAM und auch die GOES Protonen ziehen aber jetzt doch merklich an, was zu einem nahenden CME passen würde.
Impakt wohl diese Nacht gut möglich.
Gruß!

Ulrich

Benutzeravatar
Lutz Schenk
Administrator
Beiträge: 1361
Registriert: 9. Jan 2004, 18:34
Wohnort: Baunatal, Nordhessen 51.25N 9.39E
Kontaktdaten:

Re: M und X-Class Flares aus 1882

Beitrag von Lutz Schenk » 29. Okt 2013, 16:49

Hi Ulrich,

ja, jetzt wird es im EPAM deutlicher.
Leider leichtes Proton-Event, daher EPAM eh schon auf recht hohem Niveau und die erneute Rampenbildung nicht schön erkennbar :-(

Aber immerhin. Denke auch im Laufe der Nacht, aber wohl eher gegen Morgen.wann...

Gruß Lutz

Benutzeravatar
Martin Hahn
Beiträge: 293
Registriert: 17. Jun 2011, 14:30
Wohnort: Dresden

Re: M und X-Class Flares aus 1882

Beitrag von Martin Hahn » 29. Okt 2013, 17:11

Oha, der kommt ja doch schneller als gedacht. In Dresden ist es derzeit klar, vielleicht geht ja später was. Hauptsache, der Impakt ist nicht wieder im Morgengrauen...
Clear Skies!
Martin

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste