Staubschlieren und Purpurlicht seit 22.03.20

Forum für Halo-Erscheinungen, Regenbögen, Blitze und alle anderen Lichterscheinungen, die neben Polarlichtern in der Erdatmosphäre auftreten.

Moderatoren: Claudia Hinz, Wolfgang Hinz

Benutzeravatar
Claudia Hinz
Beiträge: 3458
Registriert: 11. Jan 2004, 11:16
Wohnort: Schwarzenberg, Erzgebirge
Kontaktdaten:

Staubschlieren und Purpurlicht seit 22.03.20

Beitrag von Claudia Hinz » 24. Mär 2020, 17:12

Hallöchen, seit dem Wochenende gibt es wieder auffällige Staubschlieren, den Ring von Bishop und Purpurlichter zu bewundern. Saharastaub und PSC scheiden als Erklärung definitiv aus, ebenso die Waldbrände und Vulkanausbrüche der Südhalbkugel, deren Aerosole aufgrund der Passatwindzirkulation auch in der Südhemisphäre verbleiben sollten.

Nachdem die Rückwärtstrajektoren zeitweise Kamschatka als Ursprung drin haben, habe ich mal dort nach Vulkanen gesucht und bin fündig geworden:

21.03.20: Klyuchevskoy eruptiert Asche
Auf der sibirischen Halbinsel Kamtschatka ist der Klyuchevskoy wieder aktiver geworden. Das VAAC registrierte Vulkanasche in einer Höhe von 6100 m. MIROVA detektierte am 21 März eine Wärmestrahlung mit einer Leistung von 21 MW. Seitdem verhüllen Wolken den Gipfel und es gab keine neuen Messungen.

Das würde auch mit einigen Lidarmessungen übereinstimmen, z.B.
chm15k_hamburg.jpg
Quelle: DWD

Vielleicht hat noch jemand andere Ideen?

Bilder von den krassen Staubschlieren eben zum SU kommen gleich.

LG Claudia

Simon Herbst
Beiträge: 829
Registriert: 7. Jun 2016, 14:28
Wohnort: Leipzig

Re: Staubschlieren und Purpurlicht seit 22.03.20

Beitrag von Simon Herbst » 24. Mär 2020, 17:44

Das Lidar vom hiesigen Tropos-Institut hat hier seit gestern Abend auch eine Staubschicht detektiert, die sich bisher konstant in einer Höhe von etwa 5 Kilometern hält: http://polly.rsd.tropos.de/?p=bilder&la ... idar_id=35 ...

Benutzeravatar
Christian Fenn
Moderator
Beiträge: 841
Registriert: 20. Jan 2004, 21:21
Wohnort: Hammelburg, Unterfranken in Bayern
Kontaktdaten:

Re: Staubschlieren und Purpurlicht seit 22.03.20

Beitrag von Christian Fenn » 24. Mär 2020, 18:02

Hallo,
ich melde mich nach mehreren Jahren mal im Forum zurück. Nachdem Claudia in die Gruppe geschrieben hat, habe ich gleich mal etwas fotografiert.
BA4A5043k.jpg
BA4A5039k.jpg
Aufnahmen entstanden am 24.03.2020 gegen 18:20 Uhr in Hammelburg/Unterfranken

Benutzeravatar
Claudia Hinz
Beiträge: 3458
Registriert: 11. Jan 2004, 11:16
Wohnort: Schwarzenberg, Erzgebirge
Kontaktdaten:

Re: Staubschlieren und Purpurlicht seit 22.03.20

Beitrag von Claudia Hinz » 24. Mär 2020, 18:14

Wäre ziemlich ungewöhnlich, dass sich Aerosole in solchen (vergleichsweise) geringen Höhen so lange halten können, aber bei den derzeitig trockenen Luftmassen ...

Hier die Bilder von Schwarzenberg
_MG_0664.jpg
_MG_0673.jpg
_MG_0680.jpg
_MG_0705.jpg

LG Claudia

Benutzeravatar
Claudia Hinz
Beiträge: 3458
Registriert: 11. Jan 2004, 11:16
Wohnort: Schwarzenberg, Erzgebirge
Kontaktdaten:

Re: Staubschlieren und Purpurlicht seit 22.03.20

Beitrag von Claudia Hinz » 24. Mär 2020, 18:16

Danke Christian. Bei der klaren Luft fiel das heute Abend so richtig krass auf.

Benutzeravatar
Michael Großmann
Beiträge: 880
Registriert: 26. Sep 2011, 19:44
Wohnort: Kämpfelbach 48,931°N, 8,6292° O
Kontaktdaten:

Re: Staubschlieren und Purpurlicht seit 22.03.20

Beitrag von Michael Großmann » 24. Mär 2020, 19:00

Hallo Zusammen,

nachdem ich die letzten Tage auch diese Schlieren gesehen habe und mir keinen Reim darauf machen konnte, was der Verursacher dafür ist, hab ich unsere Claudia darauf angesprochen.
Danke für Deine Recherche!

Hier meine Bilder von heute Abend (24.03.2020)
D4E_240320_03.jpg
D4E_240320_02.jpg
D4E_240320_01.jpg

Viele Grüße,
Micha

Benutzeravatar
Claudia Hinz
Beiträge: 3458
Registriert: 11. Jan 2004, 11:16
Wohnort: Schwarzenberg, Erzgebirge
Kontaktdaten:

Re: Staubschlieren und Purpurlicht seit 22.03.20

Beitrag von Claudia Hinz » 24. Mär 2020, 20:45

Schöne Bilder, Micha. Weißt Du zufällig, ab wann Du es gesehen hast? Mir ist es Sonntag Abend das erste Mal aufgefallen, aber bei weitem nicht so krass wie heute.

Alexander Haußmann
Beiträge: 901
Registriert: 6. Mär 2006, 13:39
Wohnort: Hörlitz / Dresden

Re: Staubschlieren und Purpurlicht seit 22.03.20

Beitrag von Alexander Haußmann » 24. Mär 2020, 21:02

Hallo zusammen,

ich hab diese Staubschlieren gestern und heute bei Sonnenuntergang auch gesehen und musste an das letzte Jahr denken (bzw. ans AKM-Seminar, wo das nochmal Thema war). Das einzige Mal sichtbare "Wolken" an den beiden Tagen! Die sahen in der Lausitz/Nordsachsen genauso aus wie auf Euren Bildern. Schön dass die Ursache geklärt werden konnte - konnte mir auch nicht vorstellen, dass was von der Südhalbkugel in großer Menge rüberschwappt.

Die diffuse Aufhellung um die Sonne fiel mir auch auf, hab da aber mehr auf mögliche Pollenkoronen geachtet (davon war aber nichts zu sehen).

Viele Grüße,
Alex

Benutzeravatar
Heiko Ulbricht
Beiträge: 1897
Registriert: 23. Mär 2009, 14:43
Wohnort: Freital/Sachsen, 50.98839 N, 13.62970 O DL1DWZ
Kontaktdaten:

Re: Staubschlieren und Purpurlicht seit 22.03.20

Beitrag von Heiko Ulbricht » 24. Mär 2020, 22:15

Hallo,

auch noch mal von mir ein Bild dazu, als ich gestern (23.03.) eigentlich den Sonnenuntergang als Sequenz aufnahm:

Bild

Ich habe mich allerdings auch da schon gefragt, was da die Ursache war, aber hat sich ja nun aufgeklärt… :). Sonnebilder aller 4 Minuten mit Glassonnenfilter vorn auf dem 50mm-Objektiv von 17:24 – 18:09 Uhr MEZ.

Heute war ich wieder auf der Opitzhöhe, es gab etwas Purpurlicht, aber nicht so stark wie auf Claudias Bildern. Wobei das Zeitfenster sehr klein war. Bis ich aufgebaut hatte, war es vorbei. Mal die nächsten Tage schauen, was noch passiert. Soll ja noch bis zum We so bleiben.
Viele Grüße,
Heiko

Benutzeravatar
Michael Großmann
Beiträge: 880
Registriert: 26. Sep 2011, 19:44
Wohnort: Kämpfelbach 48,931°N, 8,6292° O
Kontaktdaten:

Re: Staubschlieren und Purpurlicht seit 22.03.20

Beitrag von Michael Großmann » 25. Mär 2020, 05:47

Claudia Hinz hat geschrieben:
24. Mär 2020, 20:45
Weißt Du zufällig, ab wann Du es gesehen hast?
Hallo Claudia, auch mir ist es am Sonntag Abend zuerst aufgefallen, wollte dann gleich Montag morgen schauen, war da aber leider zu spät dran.

LG Micha

Benutzeravatar
Elmar Schmidt
Beiträge: 1628
Registriert: 23. Feb 2010, 20:43
Wohnort: Bad Schönborn (8o39'51"O 49o13'21"N 130 m ü.N.N.)

Re: Staubschlieren und Purpurlicht seit 22.03.20

Beitrag von Elmar Schmidt » 25. Mär 2020, 07:04

Hallo,

habe heute morgen mal die zumindest von Fliegern ungestörte, allerdings frühe Dämmerung "gefilmt". Etwas Purpurlicht, aber nicht auffällig, eine "Referenzdämmerung" insoweit, also stratosphärisch arosolarm (das Gegenteil behauptet ja auch niemand). Der Himmel sah bis auf den Bereich direkt am Horizont eher normal aus, allerdings im UItraweitwinkel. Werde aber heute und morgen mal näher zum SU oder SA aufs niedrigere Aerosol achten, wenn das Wetter nicht umschlägt.

Gruß, Elmar

Benutzeravatar
Rainer Timm
Beiträge: 184
Registriert: 12. Jan 2004, 23:32
Wohnort: Haar bei München
Kontaktdaten:

Re: Staubschlieren und Purpurlicht seit 22.03.20

Beitrag von Rainer Timm » 25. Mär 2020, 16:14

Zartviolettes Purpurlicht konnte ich Sonntagabend (22.3.2020) hier östl. von München beobachten.

Einen eindeutigen Bishop konnte ich seit Sonntag hier nicht beobachten.
Eine weiße Aufhellung um die Sonne herum ja, aber kein orangebrauner Ring drumherum.

Die horizintnahen Schlieren waren hier nicht so aufällig.
Allerdings war mein Standort gestern Abend auch dafür suboptimal :-)

Ich werde heute mal schauen :-)

LG
Rainer

Simon Herbst
Beiträge: 829
Registriert: 7. Jun 2016, 14:28
Wohnort: Leipzig

Re: Staubschlieren und Purpurlicht seit 22.03.20

Beitrag von Simon Herbst » 25. Mär 2020, 18:23

Die Abenddämmerung schaut auf den Webcams gewöhnlich aus. Allerdings ist eine deutliche Eintrübung durch Staub-/Rauchpartikel nicht nur im Osten wie beispielsweise auf der IAP Collm: https://www.iap-kborn.de/index.php?id=313 oder der Berliner Schloss Webcam Ostfassade: https://cam02.berlinerschloss-webcam.de/?id=1585155902 unverkennbar, sondern selbst an der Ostseeküste wie beispielsweise DWD Warnemünde: https://opendata.dwd.de/weather/webcam/Warnemuende-NW/ . Vielleicht lohnt es sich bei weiterer Eintrübung nach dem Ring von Bishop Ausschau zu halten...

Das LIDAR vom TROPOS-Institut hat den Staub/Rauch hier heute wiederholt detektiert, wobei er seit gestern Abend absinkt und sich auch in unteren Schichten verteilt: http://polly.rsd.tropos.de/?p=bilder&la ... idar_id=35

Bild
Quelle: DWD, https://opendata.dwd.de/weather/webcam/ (Achtung: Verfällt!)

Bild
Quelle: DWD, https://opendata.dwd.de/weather/webcam/ (Achtung: Verfällt!)
Zuletzt geändert von Simon Herbst am 25. Mär 2020, 19:07, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
Rainer Timm
Beiträge: 184
Registriert: 12. Jan 2004, 23:32
Wohnort: Haar bei München
Kontaktdaten:

Re: Staubschlieren und Purpurlicht seit 22.03.20

Beitrag von Rainer Timm » 25. Mär 2020, 18:53

Der Sonnenuntergang war heute über München eher normal. Der üblich Dunst in den unteren 10°. Schlieren nur durch Kontrasterhöhung im Bild zu erahnen und auch das Purpurlicht fiel aus. Ein paar grüne Segmente gab es.
Thats all

Rainer
20200325_011__7508376.jpg
25.03.2020 18:18 Uhr MEZ 75mm an Vollformat
20200325_018__7508383.jpg
25.03.2020 18:32 Uhr MEZ 120mm an Vollformat
20200325_027__7508392.jpg
25.03.2020 18:53 Uhr MEZ 24mm an Vollformat
20200325_041_720_8289.jpg
25.03.2020 18:27 Uhr MEZ 720mm an Crop + Ausschnitt

Benutzeravatar
Claudia Hinz
Beiträge: 3458
Registriert: 11. Jan 2004, 11:16
Wohnort: Schwarzenberg, Erzgebirge
Kontaktdaten:

Re: Staubschlieren und Purpurlicht seit 22.03.20

Beitrag von Claudia Hinz » 25. Mär 2020, 19:27

Ich habe hier heute auch nichts ungewöhnliches mehr beobachtet, außer einer leichten Trübung der Sonne bei Untergang. Aber auch hier keine Schlieren und kein Purpurlicht.
Dateianhänge
_MG_0719.jpg

Alexander Haußmann
Beiträge: 901
Registriert: 6. Mär 2006, 13:39
Wohnort: Hörlitz / Dresden

Re: Staubschlieren und Purpurlicht seit 22.03.20

Beitrag von Alexander Haußmann » 27. Mär 2020, 16:52

Heute war der Bishopsche Ring bei mir sehr auffällig. Hier zwei Bilder mit f = 18 mm an der Pentax K-5 (ca. 28 mm Kleinbildäquivalent):

08:15, Dresden-Langebrück
2020_03_27_0815_IMGP4815_kl.jpg
15:42, Dresden-Weixdorf
2020_03_27_1542_IMGP4830_kl.jpg

Benutzeravatar
Claudia Hinz
Beiträge: 3458
Registriert: 11. Jan 2004, 11:16
Wohnort: Schwarzenberg, Erzgebirge
Kontaktdaten:

Re: Staubschlieren und Purpurlicht seit 22.03.20

Beitrag von Claudia Hinz » 27. Mär 2020, 18:55

Lieber Alex,

hatte den Bishop heute auch, denke aber, daß es heute Saharastaub war, denn die Windrichtung hatte auf Südost gedreht.
_MG_0770~2.JPG
LG Claudia

Alexander Haußmann
Beiträge: 901
Registriert: 6. Mär 2006, 13:39
Wohnort: Hörlitz / Dresden

Re: Staubschlieren und Purpurlicht seit 22.03.20

Beitrag von Alexander Haußmann » 27. Mär 2020, 19:20

Hallo Claudia,

ja, das scheint mir plausibel, denn von den Schlieren hab ich nichts mehr gesehen und der Bishop war gefühlt viel stärker als in den Tagen zuvor. Also ist eine andere Ursache wahrscheinlich. Vorgestern (25.) hab ich zum Sonnenuntergang auch schon keine Schlieren mehr gesehen, in Übereinstimmung mit den Beobachtungsberichten hier.

Viele Grüße,
Alex

Karl Kaiser
Beiträge: 768
Registriert: 9. Mär 2004, 08:33
Wohnort: Schlägl, Oberösterreich
Kontaktdaten:

Re: Staubschlieren und Purpurlicht seit 22.03.20

Beitrag von Karl Kaiser » 27. Mär 2020, 19:44

https://www.google.com/url?sa=t&source= ... 5337960254

Beeindruckende Bilder, Claudia und Alexander!

Grüße aus Schlägl von Karl

Benutzeravatar
Claudia Hinz
Beiträge: 3458
Registriert: 11. Jan 2004, 11:16
Wohnort: Schwarzenberg, Erzgebirge
Kontaktdaten:

Re: Staubschlieren und Purpurlicht seit 22.03.20

Beitrag von Claudia Hinz » 28. Mär 2020, 17:41

Hallo in die Runde,

mich wundert nicht, dass manche Strände sandfrei geweht wurden ... was allein heute an Sand in der Atmosphäre herumschwirrte ... schon krass ....

_MG_0842.jpg
_MG_0840.jpg

LG Claudia

P.S. Danke lieber Karl für den Link, den ich noch nicht kannte

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste