NLC-Saison 2019/20 auf der Südhalbkugel

Forum für Leuchtende Nachtwolken (NLC)

Moderatoren: Claudia Hinz, StefanK

Antworten
Benutzeravatar
StefanK
Beiträge: 3949
Registriert: 10. Jan 2004, 19:44
Wohnort: Bonn (50°43'N / 7°06' E; 60m ü. NN.)
Kontaktdaten:

NLC-Saison 2019/20 auf der Südhalbkugel

Beitrag von StefanK » 18. Nov 2019, 21:30

Hallo zusammen,

auf der Südhalbkugel hat die NLC-Saison begonnen. Lediglich die dünn besiedelte Südspitze Südamerikas liegt in dem Bereich, in dem Leuchtende Nachtwolken regelmäßig auftreten. Dort gibt es - soweit bekannt - aber keine entsprechende Beobachterszene; nur ganz selten kommen aus Feuerland eher zufällig entstandene Fotos. Bei den Besatzungen der Antarktis-Stationen ist die Aufmerksamkeit sicherlich größer, doch selbst bei den am weitesten nördlich gelegenen Stationen wird es erst gegen Ende der Saison im Februar nachts so dunkel, dass NLCs visuell erfassbar sind. Gleichwohl wird - wie im Norden Europas - auch dort mit Lidars und Radarsystemen Forschung in der Mesosphäre betrieben.

Die einzige Möglichkeit, NLCs auf der Südhalbkugel zu beobachten, bieten aus o.g. Gründen daher bislang* die "Daisies", welche mit dem CIPS-Instrument des Satelliten AIM aufgenommen werden - und mit jenem erfolgte nun der erste NLC-Nachweis der Südsaison 2019/20: http://lasp.colorado.edu/aim/cips/data/ ... _daisy.png (auch https://spaceweather.com/archive.php?vi ... &year=2019 ).

* Angesichts der letzten Nordsaison, in der NLCs an einzelnen bis deutlich unterhalb des 40. Breitengrades nachgewiesen wurden, sind Sichtungen außer in Patagonien auch im Süden Australiens, in Neuseeland und an der Südspitze Südafrikas denkbar. Zweifelsohne steht in den genannten Regionen die eine oder andere nach Süden gerichtete Webcam, welche NLCs auffangen könnte.

Viele Grüße aus Bonn,

Stefan

Simon Herbst
Beiträge: 780
Registriert: 7. Jun 2016, 14:28
Wohnort: Leipzig

Re: NLC-Saison 2019/20 auf der Südhalbkugel

Beitrag von Simon Herbst » 22. Nov 2019, 08:53

Rein interessehalber habe ich mal ein bisschen Ausschau nach geeigneten Webcam-Kandidaten gehalten :D. Nun ja, was ich auf Feuerland fand, das war ziemlich ernüchternd. Dafür stieß ich in Neuseeland auf eine hochauflösende Kamera mit Süd-Ausrichtung und 15-Minuten-Archiv, die ich euch nicht vorenthalten möchte. Sollte es zu einem Outbreak kommen, dann ist dort vielleicht etwas zu sehen, auch wenn die Sicht nach unten leider, leider eingeschränkt ist. Standort der Kamera, die in der Vergangenheit auch schon mehrfach die Aurora australis eingefangen hat, ist Templeton bei Christchurch:

http://www.skywatcher.net.nz/webcam/

EDIT(H sagt): Ein potentieller Kandidat in Campania auf Tasmanien (Australien), der es bisher aber leider nicht über die Testphase hinaus schaffte:

http://www.sws.bom.gov.au/Aurora/2/1

EDIT(H sagt): 2 Plattformen mit weiteren Webcam-Kandidaten in Australien & Neuseeland im Falle eines Outbreaks:

https://weathercams.airservicesaustralia.com/
http://map.bloomsky.com/
Zuletzt geändert von Simon Herbst am 8. Dez 2019, 19:19, insgesamt 3-mal geändert.

wolfgang hamburg
Beiträge: 2216
Registriert: 10. Jan 2004, 01:12
Wohnort: Bernitt(MVP; 53.9°N 11.9°O)

Re: NLC-Saison 2019/20 auf der Südhalbkugel

Beitrag von wolfgang hamburg » 23. Nov 2019, 13:55

Moin moin,

IMHO betreibt das IAP in Argentinien auch eine Kamera, die ist aber leider noch nicht öffentlich online. Ich denke, das wird sich bald(?) ändern. Den genauen Standort hab ich leider verdrängt.

Grüße wolfgang

Simon Herbst
Beiträge: 780
Registriert: 7. Jun 2016, 14:28
Wohnort: Leipzig

Re: NLC-Saison 2019/20 auf der Südhalbkugel

Beitrag von Simon Herbst » 26. Nov 2019, 15:27

Auf der NLC-Webcamseite des IAP sind jetzt auch 2 argentinische Vertreter in Ushuaia ("USHU") und Rio Gallegos ("RIGA") einsehbar: https://www.iap-kborn.de/index.php?id=313

EDIT(H sagt am 01.12.): Ich vergaß, DANKE zu sagen. Super Sache... :)
Zuletzt geändert von Simon Herbst am 1. Dez 2019, 09:51, insgesamt 2-mal geändert.

wolfgang hamburg
Beiträge: 2216
Registriert: 10. Jan 2004, 01:12
Wohnort: Bernitt(MVP; 53.9°N 11.9°O)

Re: NLC-Saison 2019/20 auf der Südhalbkugel

Beitrag von wolfgang hamburg » 27. Nov 2019, 15:46

Moin moin,

das ging schneller als erwartet. Herr Dr. Baumgarten vom IAP schickte mir diese Karte mit den Standorten und dem Blickfeld der Kamera in Rio Gallegos. Falls da jemand NLC sieht, bitte hier und auch am IAP Bescheid geben. Kontakt steht auf der NLC-Kameraseite des IAP.

Grüße wolfgang
Dateianhänge
NLCFOV_SH.jpg

Simon Herbst
Beiträge: 780
Registriert: 7. Jun 2016, 14:28
Wohnort: Leipzig

Re: NLC-Saison 2019/20 auf der Südhalbkugel

Beitrag von Simon Herbst » 28. Nov 2019, 13:20

Der Morgensektor dürfte für den ein oder anderen ganz gut in die hiesige Frühstückszeit passen. Ich habe die Tage schon mal ein Auge drauf geworfen. NLCs gab es da zwar noch nicht, was angesichts dessen, was auf den Daisies bisher zu sehen war, wenig verwundern dürfte, dafür konnte man die Morgendämmerungen in einer Klarheit bewundern, wie sie hierzulande wohl eher die Ausnahme ist. Die Transparenz wäre also gegeben. Wenn das IAP möchte, dass wir Bescheid geben, dann würde ich das von meiner Seite aus machen. Vielleicht ließe es sich dann ja auch einrichten, dass wir das "Beweismaterial" hier veröffentlichen dürfen. Man kann ja zumindest mal freundlich darum bitten.

EDIT(H sagt): Auf den aktuellen Daisies vom 26.11. sind NLCs schon sehr weit nördlich vorgedrungen, anscheinend bis in die Randbereiche. Vielleicht ist jetzt doch schneller etwas zu sehen, als gedacht... 8)

Benutzeravatar
OlafS
Beiträge: 1055
Registriert: 13. Nov 2006, 17:18
Wohnort: HRO 54.2°N / 12.1°E
Kontaktdaten:

Re: NLC-Saison 2019/20 auf der Südhalbkugel

Beitrag von OlafS » 30. Nov 2019, 16:30

Simon Herbst hat geschrieben:
28. Nov 2019, 13:20
...
Wenn das IAP möchte, dass wir Bescheid geben, dann würde ich das von meiner Seite aus machen. Vielleicht ließe es sich dann ja auch einrichten, dass wir das "Beweismaterial" hier veröffentlichen dürfen. Man kann ja zumindest mal freundlich darum bitten.
...
Falls es sich beim IAP einrichten läßt, könnte es temporär evtl. so ablaufen, daß der Seiten-Admin von https://www.iap-kborn.de/forschung/abte ... /overview/ Herr Priester das eine oder andere Einzelfoto (ggf. statt Komplettfilm) online auf der IAP-Seite anbietet. Dort wie gehabt unten im rechten Rahmen.
Alles ist offiziell, wir können temporär darauf zugreifen - alles ist schön :-)

Das braucht auch niemanden vom Kamera checken abzuhalten.

Ob das hier zwingend bildlich unsererseits hinterlegt werden muß, könnte zum Wildwuchs werden.
Wann will man es erlauben?
Wann nicht - um nicht im Widerspruch zur Copyrighteinleitung der Kameraseite zu stehen?
Einmal irgendwo (in diesem Falle beim AKM) veröffentlicht / offiziell "geklaut", scheren sich im www doch viele überhaupt nicht um so etwas und machen das auf allen möglichen Kanälen nach, sei es auch, weil man in "dieser Zeit" so aufgewachsen ist...
Wenn man das trotzdem hier im Forum so will, dann sollte man jeweils eine entsprechende vom IAP erhaltene Genehmigung mit dem Bild veröffentlichen, ggf. sollte das nur von Admins gemacht werden.

Also eine originale IAP-Veröffentlichung, wie siehe oben, wäre schon ein toller Service und alles ist hochoffiziell.

Gruß, Olaf
http://3sky.de/NLC/Noctilucent_Clouds.html#REALTIME
Meine PL, NLC, PSC-Beobachtungen, Wetterlinks u.a.: http://3sky.de

Simon Herbst
Beiträge: 780
Registriert: 7. Jun 2016, 14:28
Wohnort: Leipzig

Re: NLC-Saison 2019/20 auf der Südhalbkugel

Beitrag von Simon Herbst » 30. Nov 2019, 20:19

In der vorangegangenen Saison auf der Nordhalbkugel war von den zahlreichen NLC-Nächten aber so gut wie kein Videomaterial auf der IAP-Seite zu sehen. Woher weiß ich, dass das jetzt in der Südhalbkugelsaison anders sein sollte? Was ich außerdem suboptimal finde, ist, dass die Fotos auf der IAP-Seite nur sehr kurzzeitig verfügbar sind. Der Abendsektor dürfte auf den beiden Cams somit wohl an den allermeisten Interessierten vollends vorbeigehen. Wenn ich mal nicht schlafen kann, ja dann schau ich da auch mal vorbei, ansonsten bis jetzt nur der Morgensektor :wink: . Es war lt. Wolfgang aber die Rede davon, dass wir Bescheid sagen sollen, wenn wir was sehen. Dann wäre es aber auch von großem Vorteil, wenn das Material auch länger einsehbar wäre. Und um es nochmal klarzustellen, ohne Erlaubnis würde ich hier selbstverständlich kein IAP-Material veröffentlichen. Die Gefahr, dass andere das in einem ausartenden Maße ohne Erlaubnis abgreifen, sehe ich so aber nicht. Denn das müsste dann ja so auch längst bei dem (Bild)Material der Fall sein, das das IAP ohnehin schon jetzt veröffentlicht.

Simon Herbst
Beiträge: 780
Registriert: 7. Jun 2016, 14:28
Wohnort: Leipzig

Re: NLC-Saison 2019/20 auf der Südhalbkugel

Beitrag von Simon Herbst » 1. Dez 2019, 09:21

Ich äußere zumindest schon mal einen ersten vagen NLC-Verdacht: IAP USHUAIA @ 06:00:32 UT. Genauer gesagt das leicht bläulich leuchtende Gewölk knapp über dem Horizont in Höhe der Positionsangabe der Cam ("54.8S 68.3W") . Die Lampen im Vordergrund auf beiden Cams sind aber definitiv ein Problem. Es stört nicht nur, dass sie Bildbereiche teilweise überstrahlen, sondern dass sie die Belichtung der Kamera auch noch negativ beeinflussen. Unabhängig davon, dass auf den Daisies bereits zu diesem Zeitpunkt (wiederholt) NLCs bis teilweise fast über den 55ten Grad südlicher Breite hinaus zu sehen sind, kam in der Vergangenheit wahrscheinlich auch noch nicht all zu oft, wenn überhaupt, vor...

Simon Herbst
Beiträge: 780
Registriert: 7. Jun 2016, 14:28
Wohnort: Leipzig

NLC 2019-12-01/02 Dunedin, Neuseeland

Beitrag von Simon Herbst » 2. Dez 2019, 17:57

Womöglich ist das der erste NLC-Nachweis in dieser Saison, und zudem ausgesprochen weit nördlich (vermutlich einer der nördlichsten Nachweise überhaupt). Entstanden ist diese Aufnahme in Dunedin, Neuseeland am 01.12. nach 23:00 Ortszeit (10:00 GMT): https://spaceweathergallery.com/indiv_u ... _id=157943 . Schön, dass sich damit jetzt auch ein Stück weit das bewahrheitete, was sich auf den letzten Daisies bereits abzeichnete, nämlich dass die NLCs bereits zum Anfang dieser Saison sehr weit nach Norden vorgedrungen sind. Herzlichen Glückwunsch an den Fotografen zu dieser seltenen Aufnahme. Da der gebürtige Dresdner wohl Mitglied im Astroclub Radebeul ist, gibt es vielleicht Verbindungen in's Forum...:wink:

Benutzeravatar
Heiko Ulbricht
Beiträge: 1869
Registriert: 23. Mär 2009, 14:43
Wohnort: Freital/Sachsen, 50.98839 N, 13.62970 O DL1DWZ
Kontaktdaten:

Re: NLC-Saison 2019/20 auf der Südhalbkugel

Beitrag von Heiko Ulbricht » 2. Dez 2019, 19:07

Das wäre toll, wenn es ein Mitglied unseres Vereins wäre. Der Name sagt mir was, aber ist mir derzeit nicht als Vereinsmitglied geläufig... Das sind defintiv südliche NLCs…
Viele Grüße,
Heiko

Benutzeravatar
Dennis Hennig
Beiträge: 458
Registriert: 22. Dez 2007, 00:49
Wohnort: Berlin, aber sehr gern j.w.d. nordöstlich der Großstadt unterwegs

Re: NLC-Saison 2019/20 auf der Südhalbkugel

Beitrag von Dennis Hennig » 4. Dez 2019, 04:39

Interessant!
Dunedin, grob auf 46° südlicher Breite.
Nach Europa "übersetzt" also auf Höhe Norditalien.

Das Foto hat mir irgendwie sofort Lust gemacht, bei 20°C und Wellenrauschen unter'm Sternenhimmel am Strand zu liegen... :-D

Benutzeravatar
StefanK
Beiträge: 3949
Registriert: 10. Jan 2004, 19:44
Wohnort: Bonn (50°43'N / 7°06' E; 60m ü. NN.)
Kontaktdaten:

Re: NLC-Saison 2019/20 auf der Südhalbkugel

Beitrag von StefanK » 4. Dez 2019, 20:43

Hallo zusammen,

das sind eindeutig NLCs. Die geografische Breite entspricht etwa den südlichen Alpen-Webcams, auf denen ja nicht selten NLCs zu sehen sind. Vermutlich achtet in NZ niemand wirklich darauf, eben weil in diesen Breiten keine NLCs erwartet werden. Bezeichnenderweise erfolgte der Nachweis durch einen Beobachter aus dem NLC-gewöhnten Deutschland. Kann sogar gut sein, dass dies die erste fotografisch dokumentierte NLC-Beobachtung aus Neuseeland ist.

Viele Grüße aus Bonn,

Stefan

Simon Herbst
Beiträge: 780
Registriert: 7. Jun 2016, 14:28
Wohnort: Leipzig

NLC 2019-12-04/05 Rio Gallegos, Argentinien

Beitrag von Simon Herbst » 5. Dez 2019, 01:51

IAP RIGA 01:40:32 UT - 02:42:32 UT Abendsektor, max. Höhe ca. 8-9°: https://www.iap-kborn.de/index.php?id=313
Zuletzt geändert von Simon Herbst am 5. Dez 2019, 03:33, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
Dennis Hennig
Beiträge: 458
Registriert: 22. Dez 2007, 00:49
Wohnort: Berlin, aber sehr gern j.w.d. nordöstlich der Großstadt unterwegs

Re: NLC-Saison 2019/20 auf der Südhalbkugel

Beitrag von Dennis Hennig » 5. Dez 2019, 02:08

Ja! 8)

Simon Herbst
Beiträge: 780
Registriert: 7. Jun 2016, 14:28
Wohnort: Leipzig

Re: NLC 2019-12-04/05 Rio Gallegos, Argentinien

Beitrag von Simon Herbst » 5. Dez 2019, 07:39

Der Bildnachweis wurde freundlicherweise vom IAP hochgeladen: https://www.iap-kborn.de/forschung/abte ... /overview/ (rechts unten), das dazugehörige "Video" kommt wohl im Laufe des Tages. Super, dass das so vorbildlich funktioniert 8) . Vielleicht nochmal der Hinweis, es bei einem Link auf die Webseite zu belassen. Nicht direkt auf Fotos/Videos verlinken, Screenshots hochladen oder ähnliches. Das steht auf der IAP-Seite sogar in Englisch...
Zuletzt geändert von Simon Herbst am 5. Dez 2019, 16:58, insgesamt 1-mal geändert.

Simon Herbst
Beiträge: 780
Registriert: 7. Jun 2016, 14:28
Wohnort: Leipzig

Re: NLC-Saison 2019/20 auf der Südhalbkugel

Beitrag von Simon Herbst » 5. Dez 2019, 10:25

Spaceweather hat die aktuellen Entwicklungen mitsamt der Sichtung von Mirko Harnisch dann doch noch aufgegriffen. Kurz, aber informativ: https://spaceweatherarchive.com/2019/12 ... nt-clouds/ . So kann man auf jeden Fall Interesse erzeugen. Mal schauen, ob es zu Folgesichtungen kommt...

Benutzeravatar
Dennis Hennig
Beiträge: 458
Registriert: 22. Dez 2007, 00:49
Wohnort: Berlin, aber sehr gern j.w.d. nordöstlich der Großstadt unterwegs

Re: NLC-Saison 2019/20 auf der Südhalbkugel

Beitrag von Dennis Hennig » 5. Dez 2019, 19:20

IAP Kamera in Rio Gallegos
5.12.2019 - 2:11Uhr UT
RIGA_2019-12-05_021141.jpg

Veröffentlichung mit freundlicher Genehmigung durch Herrn Dr.Baumgarten vom IAP Kühlungsborn.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 18 Gäste