Kameraeinstellung (?) könnt Ihr mir helfen?

Während im Polarlichtforum die ernsteren, eher wissenschaftlich ausgerichteten Leute ihre Plattform haben, können sich im Off-Topic Forum Jedermann oder die Anfänger unbefangen unterhalten und begegnen, lustig sein oder drauflosposten.

Moderator: Claudia Hinz

Antworten
Benutzeravatar
Henning Untiedt
Beiträge: 279
Registriert: 18. Mär 2015, 07:04
Wohnort: 24321 Tröndel

Kameraeinstellung (?) könnt Ihr mir helfen?

Beitrag von Henning Untiedt » 7. Dez 2018, 07:43

Hallo zusammen,

...auch mit Handbuch komme ich nicht weiter (vllt raff' ich das auch nicht ;-)..), hoffe, dass Ihr mir helfen könnt, bzw einen Tipp habt:

Habe mit einer geliehenen Canon 77d und Tokina DX II 11-16 mm vor einigen Tagen Probeaufnahmen gemacht (siehe unten; 30 sek, iso 3.200 f2.8 ).

Bei der Durchsicht stelle ich fest, dass sich zu jedem Lichtpunkt ("Stern") ein roter "Schattenpunkt" gesellt. Auch im Horizontbereich ist diese Irritation festzustellen....Zudem finde ich es erstaunlich, dass die auf img 670 erfasste Sternschnuppe keinen "Schatten" aufweist. - Hat das 'was mit der Belichtungsdauer zu tun ?
"Störpixel" können das eigentlich nicht sein - oder ?

Das für mich erstaunliche ist, dass ich die roten Punkte bei der mir geklauten Canon 550d nicht hatte. Hat das ggf etwas mit der Empfindlichkeit des Sensors zu tun ? Fragen über Fragen.....

Das wichtigste aber: Habt' Ihr eine Idee, wie ich die "roten Punkte " wegbekomme ??

Herzliche Grüsse

Henning
Dateianhänge
IMG_0827.JPG
Tokina 11-16 mm. f2.8, 30 sek, iso 3.200
IMG_0670.JPG
- dito -
Zuletzt geändert von Henning Untiedt am 7. Dez 2018, 08:00, insgesamt 3-mal geändert.

Benutzeravatar
Andreas Möller
Administrator
Beiträge: 2562
Registriert: 1. Mai 2011, 20:47
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Kameraeinstellung (?) könnt Ihr mir helfen?

Beitrag von Andreas Möller » 7. Dez 2018, 07:48

Hallo Henning,
das sieht mir sehr nach einem Defekt der Kamera oder dem Objektiv aus! Zeig das doch mal dem Service.

Treten die Punkte denn nur bei dem Tokina auf oder auch bei anderen Linsen?

Viele Grüße,
Andreas

Benutzeravatar
Henning Untiedt
Beiträge: 279
Registriert: 18. Mär 2015, 07:04
Wohnort: 24321 Tröndel

Re: Kameraeinstellung (?) könnt Ihr mir helfen?

Beitrag von Henning Untiedt » 7. Dez 2018, 08:08

Hallo Andreas,

danke für die rasche Antwort, habe leider noch keine Langzeitbelichtung mit anderen Objektiven gemacht. Die Tageslichtaufnahmen sind tadellos....

Könnte mit vorstellen, dass das Objektiv defekt ist. Zumal noch eine weitere Störung im Bild festzustellen ist, wie ich jetzt sehe...

Gruss

Henning

Hans Bargmann
Beiträge: 31
Registriert: 11. Sep 2015, 15:26

Re: Kameraeinstellung (?) könnt Ihr mir helfen?

Beitrag von Hans Bargmann » 7. Dez 2018, 09:01

Moin Henning

Ist das Sternenbild aus der oberen rechten Ecke? Dort verändert sich der Winkel des Fehlers.
Außerdem sehe ich auch noch einen türkisen-grünen Saum und das ist bekanntlich die Komplementärfarbe von Rot.
Sieht für mich nach einem Fehler in der optischen Korrektur des Objekitvs aus.

Genaueres kannst du herausfinden wenn du die gleichen Fotos nochmal mit einem anderen Objektiv aufnimmst.

Benutzeravatar
Henning Untiedt
Beiträge: 279
Registriert: 18. Mär 2015, 07:04
Wohnort: 24321 Tröndel

Re: Kameraeinstellung (?) könnt Ihr mir helfen?

Beitrag von Henning Untiedt » 7. Dez 2018, 09:35

Hallo Hans und Andreas,:00H)

tja, der "rote Schatten" ist in der Tat je nach Position im Bild mal "auf 9:00h" - rechter Bildteil -, mal "auf 12:00h" - untere Bildteil- , mal auf "3:00h" - linker Bildteil usw....

Genau in der Bildmitte ist alles i.O. und es scheint so zu sein, dass die Störung umso stärker wird, je weiter ich zum Bildrand gehe.

Dann ist die Linse wohl im Eimer.... :evil:

Dankeschön für Eure Hilfe !!!!

Gruss
Henning

Benutzeravatar
Michael Johler
Beiträge: 123
Registriert: 18. Mär 2015, 12:54
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Re: Kameraeinstellung (?) könnt Ihr mir helfen?

Beitrag von Michael Johler » 7. Dez 2018, 09:54

So ähnlich sah das bei meinem Tokina auch mal aus. Hat sich dann herausgestellt, dass es wohl mal zu einer Linsenfehlstellung, die dann dazu führte, dass verschiedene Wellenlängen nun unterschiedliche Brennpunkte auf dem Sensor hatten. Wurde aber zumindest in meinem Fall anstandslos ausgetauscht.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast