Polarlicht 09/10-11-2018

Forum für Polarlichter, Spaceweather, Astronomie und Raumfahrt.

Moderatoren: Claudia Hinz, Ulrich Rieth, StefanK

Antworten
Benutzeravatar
Andreas Abeln
Beiträge: 398
Registriert: 3. Sep 2012, 18:42
Wohnort: Ahlhorn

Polarlicht 09/10-11-2018

Beitrag von Andreas Abeln » 9. Nov 2018, 21:05

Moin,

Hooksiel ab 22.00 MEZ schwach visuelles PL.Grüner Bogen und rote drüber.

Gruss Andreas

Benutzeravatar
Michael Theusner
Beiträge: 1010
Registriert: 30. Jan 2004, 10:33
Wohnort: 5 km östl. Bremerhaven
Kontaktdaten:

Re: Polarlicht 09/10-11-2018

Beitrag von Michael Theusner » 9. Nov 2018, 22:30

Hallo Andreas,

hier bei Bremerhaven war das PL zumindest fotografisch. Ich habe das erst zum Maximum gegen 22:10 MEZ mitbekommen und vom Dach aus Fotos gemacht. Ich bin dann noch in die Nähe von Sellstedt auf einen Feldweg gefahren und habe dort mit weniger Lichtverschmutzung das übliche rote Nachleuchten fotografieren können. Um 23 MEZ bin ich wieder zurück nach Hause.

Gruß, Michael

Benutzeravatar
Andreas Abeln
Beiträge: 398
Registriert: 3. Sep 2012, 18:42
Wohnort: Ahlhorn

Re: Polarlicht 09/10-11-2018

Beitrag von Andreas Abeln » 10. Nov 2018, 00:22

Moin,

bevor es ins Bett geht noch schnell ein Foto :)

Hooksiel 22:07 MEZ
BildPolarlicht by Andreas Abeln, auf Flickr

Bericht kommt später!

Guts Nächtle

Benutzeravatar
Jörg Kaufmann
Beiträge: 466
Registriert: 8. Sep 2015, 20:18
Wohnort: 25770 Hemmingstedt

Re: Polarlicht 09/10-11-2018

Beitrag von Jörg Kaufmann » 10. Nov 2018, 02:02

Uhrzeit: 21:00 - 22:00 UTC
Helligkeit PL: fotografisch
Ort: Nordermeldorf 54,1 °
Kommentar: rote diffuse Flächen


DSC_2235-150.jpg
21:08 UTC - 20mm; f/1.4; 10 sec; ISO6400; Didymfilter


Moin Andreas,

zur richtigen Zeit am richtigen Ort! Schönes Bild! :)


Ich habe erstmal die falsche Entscheidung getroffen und bin ostwärts gefahren um dem Nebel im Tiefland auszuweichen. Leider war die Sicht dort null, sodass ich wieder Richtung Westen zur Nordsee gefahren bin. Mein bestes Bild ist von 21:08 UTC und deckt sich mit der Anzeige von Michaels Spektrografen.

Wie mies die Sicht war, erkenne ich an der Anzahl der Windräder mit rotem Blinklicht. Nur 5 von über 150 sind durch die Dunst/Nebel-Schwaden zu erkennen. Für das PL hat es aber trotzdem gereicht.

Ich halte es für möglich, dass auch in der nächsten Nacht (den beiden nächsten Nächten?) noch PL auftreten kann. CH893 hat ein großes Ausbreitungsgebiet und noch nicht vollständig den Zentralmeridian überschritten.

Dies ist übrigens der 14. Umlauf des CH (angefangen als CH838 Ende November 2017). Wenn ich meine Datensammlung richtig lese, habe ich dabei fünfmal PL erwischt.

Gruß Jörg

Benutzeravatar
Michael Theusner
Beiträge: 1010
Registriert: 30. Jan 2004, 10:33
Wohnort: 5 km östl. Bremerhaven
Kontaktdaten:

Re: Polarlicht 09/10-11-2018

Beitrag von Michael Theusner » 10. Nov 2018, 09:26

Guten Morgen,

das sieht ja ganz gut aus, Andreas! Zu der Zeit habe ich das Polarlicht erst bemerkt. Und die Aufnahmen von meinem Zuhause aus sind wegen der Lichtverschmutzung nicht zeigenswert. Hier ein Bild von 22:48 MEZ, das ich später nördlich von Sellstedt aufgenommen habe. Da ist immerhin sogar noch grün mit dabei. Bilddaten: Canon 6D, astromodifiziert, Didymfilter, Walimex 24mm@f/2, ISO 3200, t=13s.

Bild

Und noch das Aktivitätsdiagramm der letzten Nacht:
Bild

Michael

Benutzeravatar
Andreas Abeln
Beiträge: 398
Registriert: 3. Sep 2012, 18:42
Wohnort: Ahlhorn

Re: Polarlicht 09/10-11-2018

Beitrag von Andreas Abeln » 10. Nov 2018, 19:02

Vielen Dank erstmal !

Muss gestehen, ich hatte ziemlich viel Glück. Zuerst wollte ich nach Oldenburg, aber da war wegen Nebelsuppe nix zu machen.Da Wochenende war/ist bin ich einfach nach Hooksiel. Dort angekommen, war schon beim ersten Foto der grüne Bogen und diffusen Rot drüber. Kurze Zeit später, nach etwas Dunkeladaption war der grüne Bogen für ca. 10-15 Minuten schwach visuell, danach nur noch fotografisch.

Ort: Hooksiel
Zeit: 21:59- 23:36 MEZ
Schwach visuell

Hier noch ein paar Bilder

21:59 MEZ
BildPolarlicht by Andreas Abeln, auf Flickr

22:12 MEZ
BildPolarlicht by Andreas Abeln, auf Flickr

23:38 MEZ
BildPolarlicht by Andreas Abeln, auf Flickr

Gruß Andreas

Christoph Braunert
Beiträge: 12
Registriert: 6. Mai 2018, 09:41

Re: Polarlicht 09/10-11-2018

Beitrag von Christoph Braunert » 10. Nov 2018, 19:29

Ich war gestern Abend auch draussen, allerdings erst um 22:20MEZ. Auf dem Foto sieht man in der Mitte etwas grün und ein wenig rot .
Da man es aber relativ schwer erahnen kann würde ich es mal unter Polarlicht Verdacht ablegen.

22:20MEZ
Ort: Mardorf (Niedersachsen)
Sichtbarkeit: fotografisch
MfG
Christoph
Dateianhänge
1541877781007824.jpg

Benutzeravatar
Jørgen K
Beiträge: 70
Registriert: 18. Jul 2017, 10:18
Wohnort: Lübbecke (52.32°N / 8.68°O, 71m - 319m ü.NN [Wiehengebirge])
Kontaktdaten:

Re: Polarlicht 09/10-11-2018

Beitrag von Jørgen K » 11. Nov 2018, 16:42

Meinen Glückwunsch zu euren Sichtungen!
Christoph Braunert hat geschrieben:
10. Nov 2018, 19:29
Da man es aber relativ schwer erahnen kann würde ich es mal unter Polarlicht Verdacht ablegen.
Wohnortbedingt war ich nur unweit entfernt von dir positioniert, meine Aufnahmen (zur gleichen Uhrzeit) waren noch einmal schwieriger zu deuten. Zu starke Lichtverschmutzung, visuell verstärkt durch Dunst und Nebel... schade.
Viele Grüße
Jørgen

Christoph Braunert
Beiträge: 12
Registriert: 6. Mai 2018, 09:41

Re: Polarlicht 09/10-11-2018

Beitrag von Christoph Braunert » 11. Nov 2018, 16:56

Ja die Lichtverschmutzung in an diesem Ort schon heftig, aber jetzt weit weg fahren habe ich auch keine Lust zu.

Habe hier nochmal bei dem Bild die Helligkeit erhöht.
Man sieht so das grünliche ein wenig besser , allerdings ist das rötliche dadurch verschwunden.

MfG
Christoph
Dateianhänge
1541955370425475.jpg

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste