NLC 2018-06-11/12 ?

Forum für Leuchtende Nachtwolken (NLC)

Moderatoren: Claudia Hinz, StefanK

Antworten
Wolfgang Vollmann
Beiträge: 7
Registriert: 17. Jun 2007, 22:05
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

NLC 2018-06-11/12 ?

Beitrag von Wolfgang Vollmann » 12. Jun 2018, 04:27

Hallo,

am Abend des 11.Juni war mit freiem Auge nur eine sehr schwache Aufhellung des NW-Himmels bis zu einer Höhe von etwa 20 Grad sichtbar. Ich hatte nicht den Eindruck dass dort NLCs sind. Die Fotos zeigten bänderförmige NLCs bis zu einer Höhe von etwa Epsilon Cassiopeiae (23 Grad), die am Ende der nautischen Dämmerung immer schwächer wurden.

Beobachtungsort: Wien 21, Bisamberg
Fotos: Canon 600D, Objektiv 1:2,8 f=24mm, Belichtungszeit 10 Sekunden

BildNLC 2018-06-11 20:35 UT by w_vollmann, on Flickr
Sonne 12,2 Grad tief

BildNLC 2018-06-11 20:41 UT by w_vollmann, on Flickr
Sonne 12,7 Grad tief

BildNLC 2018-06-11 20:42 UT by w_vollmann, on Flickr
Sonne 12,8 Grad tief

Viele Grüße
Wolfgang Vollmann

Simon Herbst
Beiträge: 582
Registriert: 7. Jun 2016, 14:28
Wohnort: Leipzig

Re: NLC 2018-06-11/12 ?

Beitrag von Simon Herbst » 12. Jun 2018, 07:24

Ich bin jetzt nicht der Wolkenexperte. Aber für mich sind das keine NLCs, sondern Alto- oder Cirrocumuli. Und was die Bewegung der Wolken angeht, die ist zweifelsfrei gen Osten. Das fällt insbesondere auf, wenn man die letzte und die vorletzte Aufnahme miteinander vergleicht. Die Farbe spricht auch nicht unbedingt für NLCs...

Benutzeravatar
StefanK
Beiträge: 3589
Registriert: 10. Jan 2004, 19:44
Wohnort: Bonn (50°43'N / 7°06' E; 60m ü. NN.)
Kontaktdaten:

Re: NLC 2018-06-11/12 ?

Beitrag von StefanK » 12. Jun 2018, 09:32

Hallo Wolfgang,

ich muss Simon's Argumenttion völlig zustimmen - das sind sehr wahrscheinlich keine NLCs. Insbesondere Farbe und Struktur der Wellen passen nicht.
@Simon: Hast Du die Südcams/Alpencams gecheckt, ob da irgendwas auffälliges zu sehen war?

Viele Grüße aus Bonn,

Stefan

Benutzeravatar
Jørgen K
Beiträge: 65
Registriert: 18. Jul 2017, 10:18
Wohnort: Lübbecke (52.32°N / 8.68°O, 71m - 319m ü.NN [Wiehengebirge])
Kontaktdaten:

Re: NLC 2018-06-11/12

Beitrag von Jørgen K » 12. Jun 2018, 09:51

Für meinen "Standort" kann ich NLC im Abendsektor definitiv ausschließen. Kein fotografischer Nachweis bis 0:30 Uhr MESZ. (12.06.2018) Eine eventuelle Unsicherheit besteht aufgrund einer gewissen Intransparenz (Nebel/Dunst), allerdings bin ich mir ziemlich sicher, dass ich das Ganze mit Lightroom sichtbar gemacht hätte. Auch Goldbeck Langenhagen (Cam) hat das bestätigt - hier haben wir ja nun Vergleichsmaterial bzw. Anschauungsmaterial der Helligkeit 1 (bis 2) vom 10.06.2018, 23:35/23:45/23:55 Uhr MESZ.
Viele Grüße
Jørgen

Simon Herbst
Beiträge: 582
Registriert: 7. Jun 2016, 14:28
Wohnort: Leipzig

Re: NLC 2018-06-11/12 ?

Beitrag von Simon Herbst » 12. Jun 2018, 14:45

Wer bei Faceboook ist, kann ja mal mit Verweis auf diesen Thread einen Dreizeiler schreiben, dass es sich ganz sicher nicht um NLCs handelt --> https://www.facebook.com/groups/WAAbeobachter/ . Die Bewegung der Wolken gen Osten ist sehr gut in Bereichen zu erkennen, wo es eindeutige Strukturen gibt. Das ist beispielsweise ziemlich mittig unterhalb von BV Cam (HIP 23522) / 10 Cam (HIP 23734) der Fall.

Gesichtet wurden in besagtem Zeitraum im Raum Wien in der ZAMG sowohl Altocumulus als auch Cirrus --> https://kachelmannwetter.com/de/messwer ... 2000z.html / https://kachelmannwetter.com/de/messwer ... 2000z.html. Ich würde daher mal ganz schwer auf Ac tippen.

@ Stefan Alpen-Cams mache ich diese Saison definitiv nicht mehr. Der Aufwand ist mir bei der Fülle an Cams im Alpenraum zu groß. Die ein oder andere auf deutschem Boden oder im Grenzbereich schaue ich mir ab und an noch an. Aber mehr nicht. Vielleicht mal nach der Saison.

Wolfgang Vollmann
Beiträge: 7
Registriert: 17. Jun 2007, 22:05
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: NLC 2018-06-11/12 ?

Beitrag von Wolfgang Vollmann » 12. Jun 2018, 17:30

Vielen Dank für die kritische Betrachtung der Fotos. Es waren also offenbar keine NLCs (leider).

Viele Grüße
Wolfgang

Simon Herbst
Beiträge: 582
Registriert: 7. Jun 2016, 14:28
Wohnort: Leipzig

Re: NLC 2018-06-11/12 ?

Beitrag von Simon Herbst » 12. Jun 2018, 18:09

Danke auch für die Rückmeldung. Mal noch was Positives (einen Tipp) zum Abschluss. Auch wenn es OT ist, kann ich es mir nicht verkneifen, denn deine Kamera-Objektiv-Kombi habe ich auch. Das 24mm 2.8 STM profitiert ungemein davon, wenn man es abblendet, insbesondere im Astrobereich. Das gilt für Vignettierung, Kontrast und die Schärfe in den Randbereichen. Jede 1/3 Stufe Abblenden ist bis f/4 bereits im Kamera-Display, im Histogramm und natürlich auch an der Dateigröße ersichtlich (im Display nach Abschalten der Vignettierungskorrektur, falls die Objektivdaten hochgeladen wurden). Ich bin mit f/2.8 angesichts der heftigen Vignettierung im Astrobereich überhaupt nicht glücklich geworden. Wenn ich mich recht entsinne, waren das bei Offenblende fast 2 Blenden Helligkeitsabfall zur Mitte hin. Die Vignettierung lässt sich zwar korrigieren, aber die Korrektur (Aufhellen) verstärkt (wie jedes andere Aufhellen) das Rauschen in den Randbereichen. Und in dem Maße, wie es bei Offenblende der Fall ist, wird es in den dunkleren Bereichen sehr schnell ersichtlich. Mir gefallen meine Fotos bei derselben Belichtung daher einmal abgeblendet und mit doppelter Empfindlichkeit zum Teil deutlich besser. Und das gilt für jede ISO Stufe, ergo selbst für ISO3200 & f/4 anstatt ISO1600 & f/2.8. Sehr gut nutzbar finde ich das Objektiv an der 600D in allen Bereichen (Randschärfe, Kontrast, Vignettierung) ab f/3.5...

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast